© 2017 BlackBerry Blog
Smartphones

Black­Ber­ry Kryp­ton: KEYo­ne-Nach­fol­ger zeigt sich

Oben soll sich zwischen dem KEYone und dem Nachfolger Krypton nicht viel ändern. Das nächste BlackBerry soll aber wieder ohne physische Tastatur sein.

TLC legt nach: Schon im Okto­ber soll das nächs­te Black­Ber­ry-Smart­pho­ne auf dem Markt erschei­nen. Dem Nach­fol­ger des KEYo­ne soll aller­dings ein ent­schei­den­des Merk­mal feh­len: eine phy­si­sche Tas­ta­tur. Nun tauch­ten ers­te Bil­der vom bald erwar­te­ten Smart­pho­ne auf. 

Bei jedem ande­ren Her­stel­ler wür­den die Nut­zer ver­mut­lich schmun­zeln, wenn das nächs­te Flagg­schiff mit einer phy­si­schen Tas­ta­tur ange­kün­digt wür­de. Black­Ber­ry-Fans sehen das anders: Sie hat­ten sich einst die Rück­kehr zum Tas­ten-Pho­ne gewünscht. Und TCL, der chi­ne­si­sche Her­stel­ler, der den größ­ten Teil der Lizen­zen für Black­Ber­rys über­nom­men hat­te, bedien­te mit dem KEYo­ne genau die­sen Wunsch. Nun scheint es jedoch so, als sei es statt einer Rück­kehr nur ein kur­zer Aus­flug gewe­sen. Der Trend geht offen­bar über­all zu rand- und eben auch tas­ten­los. Wie das im Fall des nächs­ten Black­Ber­rys aus­se­hen soll, zeigt ein Leak der Sei­te Crack­Ber­ry.

Glei­che Grö­ße, ande­re Optik – das Black­Ber­ry Krypton

Stimmt das gele­ak­te Bild, dürf­te der KEYo­ne-Nach­fol­ger die glei­che Grö­ße wie sein Vor­gän­ger haben. Die Rück­sei­te – und mehr ist auf dem Bild auch nicht erkenn­bar – hät­te eine Kev­lar-Optik und einen glän­zen­den Metall­strei­fen, in den die Kame­ra­lin­se sowie ein LED-Blitz ein­ge­las­sen sind. Zur Aus­stat­tung will die Gerüch­te­kü­che auch schon eini­ges wis­sen: Ange­trie­ben wird es wohl vom Snap­dra­gon 625 Pro­zes­sor, 4 GB Arbeits­spei­cher sor­gen zusätz­lich für Schnel­lig­keit. Das Dis­play soll eine Full-HD-Auf­lö­sung haben. Blue­tooth 4.2 soll eben­falls an Bord sein. Außer­dem wird ver­mu­tet, dass das Black­Ber­ry Kryp­ton was­ser­dicht sein wird. Als Betriebs­sys­tem scheint zunächst die mitt­ler­wei­le nicht mehr ganz so neue Android-Ver­si­on Nou­gat am Start zu sein.

Eine offi­zi­el­le Ankün­di­gung sei­tens TCL gibt es noch nicht. Stimmt der ver­mu­te­te Zeit­plan, dürf­te der KEYo­ne-Nach­fol­ger aber nicht mehr all­zu lan­ge ver­bor­gen bleiben.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!