Smar­te und sprach­ge­steu­er­te Assis­ten­ten beherr­schen den Tech­nik-Sek­tor und auch Hua­wei möch­te hier offen­bar in Zukunft mit­mi­schen. Hin­wei­se dar­auf lie­fern Anträ­ge für den Schutz von Mar­ken­na­men.

Dass der gro­ße chi­ne­si­sche Her­stel­ler den Markt für Gerä­te mit smar­ten KI-Funk­tio­nen nicht kampf­los der Kon­kur­renz über­lässt, stand eigent­lich bereits fest. Schließ­lich inte­griert Hua­wei sol­che Fea­tures auch schon seit eini­ger Zeit in sei­ne Smart­pho­nes wie das Hua­wei Mate 10 Pro und das Hua­wei P20. Nach einem Bericht von Lets­Go­Di­gi­tal könn­ten nun aber auch Smart Spea­ker mit einer sprach­ge­steu­er­ten Assis­tenz­funk­ti­on im Stil von Ama­zons Ale­xa oder dem Goog­le Assi­stant fol­gen.

Halo, AI Cube und Inter Home

So soll Hua­wei kürz­lich beim Amt der Euro­päi­schen Uni­on für geis­ti­ges Eigen­tum (kurz: EUIPO) den Schutz drei­er Mar­ken­na­men bean­tragt haben – und laut der Antrags­schrei­ben sind die­se offen­bar für eben sol­che Smart Spea­ker vor­ge­se­hen. Die Gerä­te könn­ten dem­nach als “Hua­wei Halo”, “Hua­wei AI Cube” und “Hua­wei Inter Home” erschei­nen.

Mög­lich wäre es aber auch, dass eine oder meh­re­re der Bezeich­nun­gen gar nicht direkt für geplan­te Hard­ware, son­dern für Hua­weis eige­nen KI-Assis­ten­ten oder aber für spe­zi­fi­sche Funk­tio­nen der sprach­ge­steu­er­ten Unter­stüt­zung vor­ge­se­hen sind. So könn­te “AI Cube” zum Bei­spiel für einen wür­fel­för­mi­gen Smart Spea­ker ste­hen. “Halo” könn­te in die­sem Fall viel­leicht der Name der KI-Assis­tenz sein, wäh­rend “Inter Home” nur die Bezeich­nung für eine Tele­fon­funk­ti­on inner­halb des eige­nen Smart Homes ist.

Genaue­res zur IFA?

Offen ist, wann Hua­wei das Rät­sel­ra­ten um die geschütz­ten Mar­ken­na­men been­det und sei­ne Neue­run­gen aus dem Smart-Spea­ker-Bereich ent­hüllt. Eine offi­zi­el­le Ankün­di­gung steht noch aus. Eine pas­sen­de Büh­ne für die Prä­sen­ta­ti­on einer smar­ten KI-Assis­tenz und pas­sen­der Smart-Home-Gerä­te wäre aller­dings die IFA 2018 in Ber­lin. Die Mes­se fin­det in knapp zwei Mona­ten vom 31. August bis zum 5. Sep­tem­ber statt – und schließ­lich stell­te der Her­stel­ler hier im ver­gan­ge­nen Jahr auch sei­nen neu­en Smart­pho­ne-Chip­satz Kirin 970 samt spe­zi­el­ler KI-Funk­tio­nen vor.