Kurz in der Mit­tags­pau­se ein Geburts­tags­ge­schenk im Online-Shop kau­fen – das könn­te so ein­fach sein, wäre da nicht immer die Pass­wort­ein­ga­be. Zwar las­sen sich die Zugangs­da­ten auch im Brow­ser spei­chern, sicher ist das aller­dings nicht. Genau­so wenig wie die Ver­wen­dung eines ein­zi­gen Pass­worts für alle Sei­ten. Pass­wort-Mana­ger-Apps für Andro­id schaf­fen hier Abhil­fe. So brau­chen Sie sich kei­ne Pass­wör­ter mehr zu mer­ken – das über­nimmt die Soft­ware. Die­ser Rat­ge­ber stellt Ihnen eini­ge emp­feh­lens­wer­te Apps vor.

“Kee­Pass­Dro­id”: Kos­ten­los und doch vie­le Fea­tures

“Kee­Pass­Dro­id” spei­chert Pass­wör­ter in indi­vi­du­ell erstell­ba­ren Kate­go­ri­en, die sich für mehr Über­sicht mit Sym­bo­len ver­se­hen las­sen. Zwei Kate­go­ri­en sind bereits von vorn­her­ein ein­ge­rich­tet: “E-Mail” und “Inter­net”. Die Benut­zer­ober­flä­che ist kom­plett auf Deutsch.

Siche­re Pass­wör­ter auf Knopf­druck

“Kee­Pass­Dro­id” bringt einen Pass­wort­ge­ne­ra­tor mit, der siche­re Pass­wör­ter auf Knopf­druck erstellt. Die Län­ge und wei­te­re Para­me­ter las­sen sich ein­stel­len. Sie kön­nen sogar wäh­len, wie lan­ge ein aus der App kopier­tes Pass­wort in Ihrer Zwi­schen­ab­la­ge bleibt und wie lan­ge es dau­ert, bis sich die App bei Inak­ti­vi­tät auto­ma­tisch wie­der sperrt (30 Sekun­den bis 5 Minu­ten).

Wenn Sie Ihr Smart­pho­ne irgend­wo ver­ges­sen, ver­rin­gern Sie so das Risi­ko, dass ein Dieb auf Ihre sen­si­blen Daten zugrei­fen kann. Soll­ten Sie die App wie­der deinstal­lie­ren, bleibt die ver­schlüs­sel­te Daten­bank-Datei mit Ihren gespei­cher­ten Zugangs­da­ten zunächst auf dem Han­dy erhal­ten, bis Sie sie hän­disch löschen.

Auch für PC erhält­lich

“Kee­Pass­Dro­id” ist die Andro­id-Ver­si­on der Desk­top-Soft­ware Kee­Pass: Wenn Sie die Gra­tis-Anwen­dung bereits auf dem PC nut­zen, dann kön­nen Sie Ihre dort vor­han­de­ne Lis­te mit gespei­cher­ten Zugangs­da­ten über die Export­funk­ti­on in die App über­neh­men. Andern­falls wird eine neue Pass­wort­lis­te ange­legt, die als sepa­ra­te Datei auf Ihrem Smart­pho­ne gespei­chert wird. So lässt sich etwa eine Sicher­heits­ko­pie anle­gen. Die­se Lis­te ist mit einem Mas­ter-Pass­wort gesi­chert und ver­schlüs­selt.

Hier laden Sie “Kee­Pass­Dro­id” kos­ten­los aus dem Play Store her­un­ter.

“aWal­let”: Auf Wunsch mit Cloud-Syn­chro­ni­sa­ti­on

“aWal­let” ist eine Gra­tis-App, die dem Nut­zer die Wahl zwi­schen unter­schied­li­chen Chif­frier-Metho­den lässt: Die fünf ange­bo­te­nen Algo­rith­men unter­schei­den sich dabei in der Schlüs­sel­län­ge, wobei bereits die ein­fachs­te Vari­an­te als unknack­bar gilt. Wei­te­re Fea­tures der App:

  • Sie kön­nen Kate­go­ri­en für Ihre gespei­cher­ten Pass­wör­ter anle­gen und sie mit eige­nen Sym­bo­len ver­se­hen.
  • Soll­ten Sie bestimm­te Zugangs­da­ten ein­mal nicht wie­der­fin­den, hilft Ihnen eine inte­grier­te Such­funk­ti­on.
  • Auf Wunsch legt die App eine Sicher­heits­ko­pie der ver­schlüs­sel­ten Daten­bank mit Ihren Pass­wör­tern etwa auf einem USB-Stick an oder expor­tiert die Pass­wort­lis­te als unver­schlüs­sel­te Text­da­tei.
  • Optio­na­les Sicher­heits­fea­ture: Bei zu vie­len miss­glück­ten Ein­log-Ver­su­chen in die App löscht sich die Daten­bank von selbst.

Eine kos­ten­pflich­ti­ge Pro-Ver­si­on ist aus der App her­aus frei­schalt­bar und bie­tet einen Pass­wort­ge­ne­ra­tor, den Import von Text­da­tei­en im CSV-For­mat und den Log­in in die App via Fin­ger­ab­druck­sen­sor. Übri­gens ver­zich­tet bereits die Gra­tis­ver­si­on auf Wer­bung.

Die kos­ten­lo­se Fas­sung von “aWal­let” erhal­ten Sie im Goog­le Play Store.

Neben der Gra­tis- und Pro-Vari­an­te gibt es noch eine Ver­si­on von “aWal­let” mit Cloud-Unter­stüt­zung: “aWal­let Cloud”. Die­se Fas­sung ist eben­falls kos­ten­pflich­tig und ent­hält daher auch die Funk­tio­nen der Pro-Ver­si­on. Mit “aWal­let Cloud” las­sen kön­nen Sie Ihre Pass­wort­lis­ten ent­we­der über Drop­box oder Goog­le Dri­ve syn­chro­ni­sie­ren.

“aWal­let Cloud” steht im Play Store gegen Gebühr zum Down­load bereit.

“1Password”: Pass­wort-Mana­ger für Anspruchs­vol­le

Mit “1Password” bekom­men Sie über unter­schied­li­che Platt­for­men Zugriff auf Ihre gespei­cher­ten Pass­wör­ter, sei es mit einem Mac, einem Win­dows-PC, einem iPho­ne oder einem Andro­id-Smart­pho­ne – ein Log­in genügt. So behal­ten Sie Ihre Kon­ten platt­form­über­grei­fend im Auge, sei es unter­wegs oder im Büro. Für die­sen Ser­vice ver­langt der Anbie­ter einen monat­li­chen Bei­trag, Sie schlie­ßen also ein Abo ab. Gespei­cher­te Daten syn­chro­ni­siert der Ser­ver auto­ma­tisch auf allen von Ihnen genutz­ten Platt­for­men. Ins­ge­samt steht Ihnen 1 GB Spei­cher­platz zur Ver­fü­gung, den Sie mit Pass­wör­tern, aber auch ande­ren Daten fül­len kön­nen – mit “1Password” bekom­men Sie also nicht nur einen Pass­wort-Mana­ger, son­dern auch einen Cloud-Dienst.

Was, wenn das Abo aus­läuft?

Soll­te ein­mal kei­ne Inter­net­ver­bin­dung bestehen, ist das auch kein Pro­blem, da Ihre Daten auf jedem Gerät, auf dem Sie die App nut­zen, auch lokal gespei­chert wer­den und somit auch off­line ver­füg­bar sind. Nach Ablauf des Abos kön­nen Sie Ihre Daten wei­ter­hin ein­se­hen. Nur Ändern ist nicht mehr mög­lich.

“Das kann 1Password”

Mit “1Password” erstel­len Sie siche­re Pass­wör­ter auf Knopf­druck und spei­chern die­se in unter­schied­li­chen Kate­go­ri­en ab, etwa Kre­dit­kar­ten oder Bank­kon­ten. Eine Favo­ri­ten­lis­te für oft ver­wen­de­te Infor­ma­tio­nen bie­tet die App eben­falls. Sämt­li­cher Daten­aus­tausch der App mit der Cloud oder ande­ren Apps geschieht mit Ende-zu-Ende-Ver­schlüs­se­lung. Das heißt, dass die Infor­ma­tio­nen beim Ver­sen­den ver­schlüs­selt und erst beim Emp­fän­ger wie­der ent­schlüs­selt wer­den – eine Form von Zero-Know­ledge (Was genau das ist, erfah­ren Sie im Info-Kas­ten).

Alter­na­ti­ve Ver­si­on für Fami­li­en

Wenn Sie sen­si­ble Daten inner­halb Ihrer Fami­lie tei­len möch­ten, dann emp­fiehlt sich “1Password Fami­ly”: Der Abschluss eines ein­zel­nen Abos erlaubt bis zu fünf Fami­li­en­mit­glie­dern, über den Dienst Daten sicher zu tei­len und gemein­sam zu nut­zen. Wei­te­re Fami­li­en­mit­glie­der las­sen sich für einen gerin­gen Auf­preis hin­zu­bu­chen.

Sämt­li­che Abo-Vari­an­ten schal­ten Sie über die App frei, die im Goog­le Play Store zum Down­load bereit­steht.


Was bedeu­tet es, wenn ein Cloud-Anbie­ter mit “Zero Know­ledge” wirbt?

Wenn ein Cloud-Anbie­ter von “Zero Know­ledge” spricht, dann bedeu­tet das eine höhe­re Sicher­heit für den Nut­zer. Denn dann sind Ihre Daten auf den Ser­vern des Cloud-Anbie­ters so ver­schlüs­selt, dass nicht ein­mal die Ent­wick­ler sie ein­se­hen kön­nen. Zugriff hat aus­schließ­lich die Per­son mit dem Mas­ter-Pass­wort. Das bedeu­tet aber auch, dass Ihnen nie­mand hel­fen kann, wenn Sie Ihre Zugangs­da­ten ver­ges­sen soll­ten. Pas­sen Sie daher gut dar­auf auf. War­um die Cloud viel­leicht nicht für jeden infra­ge kommt, lesen Sie in unse­rem Rat­ge­ber “Online­spei­cher für Ihre Daten: Die Vor- und Nach­tei­le der Cloud”.

“Pass­wort Tre­sor”: Kos­ten­lo­se All­round-Soft­ware

Die Gra­tis-App “Pass­wort Tre­sor” spei­chert Ihre Zugangs­da­ten in einer ver­schlüs­sel­ten Datei auf Ihrem Smart­pho­ne ab. Die Pass­wör­ter und Benut­zer­na­men las­sen sich bei Bedarf unver­schlüs­selt als XML-Datei her­un­ter­la­den. Sämt­li­che Daten wer­den in Ord­nern fest­ge­hal­ten, die Sie nach Belie­ben erstel­len und benen­nen kön­nen – so behal­ten Sie stets die Über­sicht über Ihre Kon­ten.

Auch “Pass­wort Tre­sor” bie­tet optio­nal Cloud-Spei­cher an. Die ver­schlüs­sel­te Spei­che­rung Ihrer Pass­wort­lis­te auf den Ser­vern der Fir­ma erfolgt aber erst nach Ihrer aus­drück­li­chen Zustim­mung. Dabei kommt auch hier eine Zero-Know­ledge-Tech­no­lo­gie zum Ein­satz, sodass Ihre Daten nur von Ihnen mit dem Mas­ter-Pass­wort ein­ge­se­hen wer­den kön­nen.

Die App finan­ziert sich über Wer­be­ein­blen­dun­gen, die sich gegen eine ein­ma­li­ge Gebühr aus­schal­ten las­sen.

“Pass­wort Tre­sor” erhal­ten Sie im Goog­le Play Store.

Pass­wort-Mana­ger: Mehr Sicher­heit und gleich­zei­tig mehr Kom­fort

Egal, für wel­chen Pass­wort-Mana­ger Sie sich ent­schei­den, Ihr All­tag im Inter­net dürf­te damit deut­lich ange­neh­mer wer­den. Denn die Apps sor­gen nicht nur für mehr Kom­fort, son­dern dank Fea­tures wie Gene­ra­to­ren für siche­re Pass­wör­ter auch für einen bes­se­ren Schutz Ihrer sen­si­blen Daten. Wel­che Zusatz­funk­tio­nen Sie dar­über hin­aus wün­schen, ent­schei­den Sie – das Ange­bot ist viel­fäl­tig.

Disclaimer Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.