Smartphones

UPDATED wee­kly: Sam­sung geht in den S8-End­spurt, iPho­nes könn­ten bald ganz anders aus­se­hen, Face­book erzählt noch mehr Geschich­ten & mehr

Jede Woche geschehen interessante Dinge in der Technik-Welt. Es ist schwer, da den Überblick zu behalten. UPDATED fasst daher die wichtigsten News kompakt zusammen.

Der­zeit scheint es vor allem zwei Fra­gen zu geben: Wann kommt eigent­lich die­ser Früh­ling und was kön­nen wir noch Neu­es vom Sam­sung Gala­xy S8 erwar­ten? In bei­den Fra­gen ist wohl noch ein klein biss­chen Geduld gefragt. Doch wäh­rend die ers­ten Blü­ten an den kah­len Bäu­men erschei­nen, mischen sich auch bei Sam­sung end­lich die ers­ten offi­zi­el­len Ankün­di­gun­gen unter die zahl­lo­sen Gerüch­te. Was uns die­se ver­rie­ten und was in der ver­gan­ge­nen Woche sonst noch in der Tech­nik­welt los war, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Der ers­te offi­zi­el­le Wer­be­spot zum Sam­sung Gala­xy S8 dürf­te im ers­ten Augen­blick eini­ge Endor­phi­ne frei­ge­setzt haben. Doch 15 Sekun­den spä­ter waren die meis­ten Fans ver­mut­lich nur rat­los, denn der kur­ze Spot zeigt nichts vom heiß erwar­te­ten Flagg­schiff und ver­rät auch nichts. Ganz ent­täuscht las­sen die Süd­ko­rea­ner ihre Fans dann aber doch nicht zurück, denn kur­ze Zeit spä­ter gab es zwar kein wei­te­res Film­chen, dafür aber eine App. Die­se wur­de extra für die gro­ße Vor­stel­lung am 29. März ent­wor­fen und gibt alle Infos zum Event. Außer­dem dient sie als Ein­tritts­kar­te und ver­mut­lich kann über sie auch gleich der Live­stream der Prä­sen­ta­ti­on ver­folgt werden.

Das war natür­lich noch nicht alles in Sachen Gala­xy S8 – die inter­es­san­ten neu­en Gerüch­te wol­len wir Ihnen selbst­ver­ständ­lich nicht vor­ent­hal­ten. So soll der unte­re Teil des Dis­plays druck­emp­find­lich sein. Er könn­te dann zwi­schen einem sanf­ten Tip­pen und einem kräf­ti­gen Drü­cken unter­schei­den und dar­an auch ver­schie­de­ne Funk­tio­nen kop­peln. Außer­dem steht nun fest, dass sich Gala­xy S8-User künf­tig mit Bix­by unter­hal­ten kön­nen. Der Name für den Sprach­as­sis­ten­ten hing bereits län­ger in der Luft und wur­de nun bestä­tigt. Wann aber der Ver­kauf end­lich star­tet, steht lei­der immer noch nicht fest – der­zeit kann sich die Gerüch­te­kü­che nicht zwi­schen dem 21. und 28. April einigen.

Neu und doch nicht neu: iPho­ne 8 könn­te wie Vor­gän­ger aus­se­hen, Face­book führt ein alt­be­kann­tes Fea­ture neu ein

Doch immer­hin wis­sen wir auf­grund der vie­len gele­ak­ten Bil­der schon recht genau, was wir optisch vom Sam­sung Gala­xy S8 erwar­ten dür­fen. In Sachen iPho­ne 8, bezie­hungs­wei­se iPho­ne Edi­ti­on, wie es ja nun hei­ßen soll, scheint noch alles offen zu sein. Nun wur­de bekannt, dass das nächs­te iPho­ne wohl doch ganz anders aus­se­hen könn­te als gedacht. Denn das Dis­play wird wohl nicht wie erwar­tet mit einem 3D-OLED-Dis­play, son­dern mit einer 2,5D-Variante erschei­nen. Das hät­te eini­ge Aus­wir­kun­gen auf das Design. Der Bild­schirm wäre nicht auf der gan­zen Flä­che gebo­gen, son­dern nur zu den Sei­ten hin. Wem das jetzt bekannt vor­kommt – völ­lig rich­tig, das iPho­ne 7 hat eben­falls ein 2,5D-Display. Apple wird dann wohl an ande­rer Stel­le mit den ver­spro­che­nen Neue­run­gen verblüffen.

Apro­pos neu: Was ist neu und gleich­zei­tig so über­haupt nicht neu? Rich­tig, die Face­book Sto­ries. Der Social-Media-Rie­se hat das Fea­ture bereits bei den Töch­tern Insta­gram und Whats­App unter­ge­bracht und auch in der haus­ei­ge­nen Mes­sen­ger App lässt sich der All­tag mit kur­zen Vide­os und Bil­dern doku­men­tie­ren, die sich dann nach 24 Stun­den von selbst wie­der löschen. Ach ja, und vor ganz ganz lan­ger Zeit war das Fea­ture mal das Allein­stel­lungs­merk­mal von Snap­chat. Die gehö­ren nicht zu Face­book, aber weil die Funk­ti­on nun mal so prak­tisch ist, fin­det man sie jetzt über­all und zukünf­tig auch in Face­books Haupt-App. Wobei “über­all” kann man schon bald nicht mehr sagen, denn bei Whats­App-Nut­zern kamen die Sta­tus-Sto­ries nicht so gut an. Hier ersetz­ten sie den schein­bar heiß gelieb­ten Text-Sta­tus. Wer will, kann sich die­sen nun wie­der zurückholen.

Es ist aber auch kom­pli­ziert – wann eine Idee sich auch für ande­re Pro­duk­te eig­net und wann nicht, dafür scheint es wohl kei­ne all­ge­mein­gül­ti­ge Regel zu geben. Also wird wei­ter­hin flei­ßig pro­biert. So will Sony sei­nen Strea­ming-Dienst Play­Sta­ti­on Now dem­nächst sowohl um die Spie­le der Play­Sta­ti­on 4 erwei­tern als auch das gesam­te Strea­ming-Ange­bot auf den Win­dows PC brin­gen. Micro­soft hat mit dem Xbox Game­pass übri­gens etwas ganz Ähn­li­ches im Angebot.

Sony schmet­tert auf Luft­gi­tar­ren, Kick­star­ter macht aus einem iPho­ne ein Android

Erin­nert sich noch jemand an Bill & Ted und ihre ver­rück­te Zeit­rei­se? Falls ja, ist ver­mut­lich auch die über­ra­gen­de Luft­gi­tar­ren-Per­for­mance hän­gen geblie­ben. Kurz gesagt, ein ziem­lich jun­ger Kea­nu Ree­ves und ein eben­so jun­ger Alex Win­ter haben gerockt. Auch ohne Gitar­ren in den Hän­den und mit nur ein paar weni­ger Sound­ef­fek­ten. Auf Letz­te­res hät­ten die zwei aber sogar ver­zich­ten kön­nen, wenn sie Sonys neu­es­te Erfin­dung am Hand­ge­lenk getra­gen hät­ten: das Moti­on-Sonic. Das Arm­band wan­delt Bewe­gun­gen in Töne um. Ob die­ses dann lau­tes Gitar­ren-Geschmet­ter oder nur ein sanf­tes Klin­gen von sich gibt, kann der Trä­ger vor­her ein­stel­len. Noch klingt das Arm­band stel­len­wei­se etwas wun­der­lich. Außer­dem ist der Pro­to­typ auch etwas sper­rig. Noch ist auch gar nicht bekannt, ob und wann das Gad­get auf dem Markt erscheint – wenn es so weit ist, soll­te aber jemand Bill und Ted Bescheid geben.

Eine wei­te­re ver­blüf­fen­de Erfin­dung, für wel­che die bei­den sicher­lich gern aus der Ver­gan­gen­heit anrei­sen wür­den, ist “Eye – the smart iPho­ne Case”. Haben wir aber nicht schon genug Han­dy-Hül­len? Haben wir. Des­halb ver­sucht das Kick­star­ter Pro­jekt von ESTI Inc. auch einen ganz neu­en Ansatz: Ihre Smart­pho­ne-Hül­le ver­sorgt das iPho­ne 7 gleich­zei­tig mit mehr Akku, erhöht den Spei­cher­platz auf bis zu 256 Giga­byte und bie­tet Platz für eine wei­te­re SIM-Kar­te. Ein zwei­tes Dis­play und eine Klin­ken­buch­se gibt es eben­falls dazu. Das Beson­de­re: Auf Dis­play Num­mer 2 ist Android 7.1 instal­liert. Somit schützt die Hül­le das iPho­ne nicht nur, es ergänzt oder ver­bes­sert auch sei­ne Funk­tio­nen. Wenn etwa die Sel­fie-Kame­ra etwas schwä­chelt, gibt es dank Eye noch ein paar Pixel dazu. Das Pro­jekt kann noch unter­stützt wer­den. Das Finan­zie­rungs­ziel ist aber bereits erreicht. Die Hül­len sol­len ab August aus­ge­lie­fert wer­den. Wer sich noch ein Super Ear­ly Bird Spe­cial sichert, bekommt das Case für vor­aus­sicht­lich 95 US-Dol­lar. Im Ver­kauf soll es dann spä­ter 189 US-Dol­lar kosten.

Wie aus (fast) jedem Dis­play ein Touch­screen wird

Hand aufs Herz, wer hat sich schon so an Touch­screens gewöhnt, dass er prin­zi­pi­ell auf allen Dis­plays swi­pen, drü­cken oder mit zwei Fin­gern zoo­men möch­te? Wir auch. Wer also gern mal auf sei­nem Note­book her­um­wischt und sich spä­ter nur über Fin­ger­ab­drü­cke, nicht aber aus­ge­führ­te Befeh­le freu­en kann, dem will Air­Bar hel­fen. Am unte­ren Bild­schirm­rand vom Lap­top wird eine klei­ne Leis­te, die Air­Bar, geklemmt und ver­wan­delt den Bild­schirm in einen Touch­screen. Der­zeit ist die Leis­te mit Win­dows 8 und 10 Note­books kom­pa­ti­bel, ein­zi­ge Vor­aus­set­zung: Unter­halb des Bild­schirms muss die zwei Zen­ti­me­ter hohe Leis­te Platz fin­den. Auch an das 15.6 Zoll Mac­Book Pro kann die Air­Bar gesteckt wer­den, für die 13.3 Zoll-Vari­an­ten vom Mac­Book folgt bald noch eine pas­sen­de Ver­si­on der smar­ten Leis­te. Kos­ten­punkt: ca. 100 US-Dollar.

Neue Tech­nik, neue Gerüch­te, und eigent­lich möch­te man lie­ber alles gleich sofort haben – den Früh­ling übri­gens auch. Doch wäh­rend die Kro­kus­se auf den Wie­sen die wär­me­re Jah­res­zeit schon zum Grei­fen nah erschei­nen las­sen, zwingt uns der nach wie vor kal­te Wind, den Schal lie­ber noch etwas enger um den Hals zu schlin­gen. Und auch beim Sam­sung Gala­xy S8 sind all die viel­ver­spre­chen­den Gerüch­te eben doch nur Gerüch­te. Doch wäh­rend man vor­her nie genau sagen kann, ab wel­chem Tag der Win­ter­man­tel im Schrank blei­ben kann, ist die Sache beim S8 klar: Ab dem 29. März wis­sen wir alles über Sam­sungs neu­es Flagg­schiff. Und der kalen­da­ri­sche Früh­ling beginnt übri­gens morgen.

Time to share:  Falls dir dieser Artikel gefallen hat, freuen wir uns!