Unsere Nachhaltigkeitsstrategie

Welche Auswirkungen hat unsere Geschäftstätigkeit auf Mensch und Natur? Das ermittelt OTTO entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

OTTO Nachhaltigkeitsstrategie impACT
 

Die CR-Strategie zielt darauf ab, die negativen Auswirkungen auf Mensch und Natur entlang der Wertschöpfungskette wirksam und effizient zu verringern.

Als Dachkonzept umfasst die CR-Strategie 2020 fünf spezifische Teilstrategien aus den Handlungsfeldern Sortiment und Kunde, Klima und Umwelt sowie Lieferkette.

Unsere Nachhaltigkeitsstrategie 2020

Nachhaltige Baumwolle aus Mosambik aus der Initiative Cotton made in Africa

Textilstrategie - ZIEL: 100 % nachhaltige Baumwolle bei Eigen- und Lizenzmarken

Baumwolle ist bei OTTO der wichtigste Rohstoff für Textilien. Deshalb ist es unser Ziel, bis 2020 die gesamte Baumwollmenge, die für Eigen- und Lizenzmarken eingesetzt wird, auf nachhaltig angebaute Baumwolle umzustellen.

 
FSC® zertifiziertes Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern

Möbelstrategie - ZIEL: 100 % FSC®-zertifizierte Möbelprodukte

FSC® steht für Holz aus vorbildlich bewirtschafteten Wäldern. Unser Ziel bis 2020: 100 % FSC® in unserem gesamten Holzmöbelsortiment.

 
Mehr FSC®-zertifiziertes Papier bei OTTO

Papierstrategie - ZIEL: 50 % FSC®-zertifiziertes Papier für Kataloge und Werbemittel

Mit Hilfe der Papierstrategie will OTTO bei Katalogen und Werbemitteln den Anteil des FSC®-zertifizierten Papiers bis 2018 auf mindestens 50 % erhöhen.

 
Wir stellen uns unserer Sozialverantwortung: Alle Lieferanten für eigen- und Lizenzmarken müssen die Mindeststandards einhalten.

Sozialprogramm - ZIEL: 100 % Integration der Lieferanten für Eigen- und Lizenzmarken

In das Sozialprogramm sollen alle Lieferanten integriert sein, deren Fabriken in Ländern liegen, in denen die Einhaltung von Mindeststandards nicht oder nur teilweise gegeben ist. Als integriert gilt ein Lieferant, wenn alle seine Fabriken, die für OTTO produzieren, ein gültiges und anerkanntes Assessment, Zertifikat oder Audit vorweisen können.

 
CO2-Emissionen drastisch reduzieren durch smarte Logistik

Klimastrategie - ZIEL: 50 % Reduktion der CO2-Emissionen

Unser Ziel ist es, bis 2020 unsere Treibhausgasemissionen zu halbieren. Bis 2016 konnten wir eine CO2-Reduktion von -37% erzielen – maßgeblich vorangetrieben durch eine smarte Logistik und das Engagement unserer Mitarbeiter.

 

impACT leicht erklärt!

Die Grundlage für unser nachhaltiges Handeln ist „impACT“ – Analysieren, Bewerten, Handeln. Dieser durch die Otto Group entwickelte Managementprozess gilt auch für uns als OTTO-Einzelgesellschaft. Die Wortschöpfung „impACT“ verdeutlicht, dass der Managementprozess die Ermittlung unserer Auswirkungen (impact) mit dem daraus abgeleiteten Handeln (act) kombiniert.

Im nachfolgenden Video erklärt Daniel Hußmann, Abteilungsleiter Strategie & Controlling im Bereich Nachhaltigkeitsmanagement der Otto Group, den Managementprozess impACT.

 
 

Vier Wertschöpfungsstufen bei OTTO

Die Analyse unserer ökologischen und sozialen Auswirkungen ist komplex und erfolgt entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Zur Komplexitätsreduktion gliedern wir unsere Wertschöpfungskette im Rahmen des Nachhaltigkeitsmanagements in vier Stufen:

  • Rohstoffe und Verarbeitung
  • Endfertigung
  • Handel
  • Kunde

Die Darstellung zeigt die einzelnen Stufen am Beispiel von Textilien aus Baumwolle.

Die vier Wertschöpfungsstufen in impACTzoom

Mehr Informationen zu den einzelnen Prozessschritten gibt es hier:

Wertschöpfungsstufe Rohstoffe und Verarbeitung

In der ersten Wertschöpfungsstufe Rohstoffe und Verarbeitung wird die Baumwolle gewonnen, die Fasern werden zu Garn versponnen und anschließend zu Stoffen gestrickt oder gewebt sowie veredelt.

 
Wertschöpfungsstufe Endfertigung

Die zweite Stufe Endfertigung umfasst das Nähen der Stoffe, zum Beispiel zu Kleidung und das Verpacken der fertigen Produkte für den Transport.

 
Werschöpfungsstufe Handel

Der Transport der Ware vom Produktionsland zum Absatzmarkt erfolgt in der Wertschöpfungsstufe Handel. Im Absatzmarkt angekommen, werden die Produkte zunächst gelagert. Nach Bestellung der Ware wird sie an den Kunden ausgeliefert.

 
Werschöpfungsstufe Kunde

Die letzte Stufe Kunde beschreibt die gesamte Phase der Nutzung des Produkts durch den Endkunden sowie die Entsorgung oder Verwertung des Produkts.

 
 
 
 
 
 
Nachhaltigkeitsbericht der Otto Group

Nachhaltigkeitsbericht der Otto Group

 
 
 
 
 
 
 
 
 
CSR-Preis der Bundesregierung für impACT

CSR-Preis der Bundesregierung für impACT

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
© Otto (GmbH & Co KG), 22179 HAMBURG