Menü öffnen/ schließen
DE EN

Dieser Inhalt ist in der gewünschten Sprache nicht verfügbar

OTTO erwartet stärkstes Weihnachtsgeschäft aller Zeiten
Pressemitteilungen

OTTO erwartet stärkstes Weihnachtsgeschäft aller Zeiten

Nach Rekord-Black-Friday: OTTO rechnet mit einem Drittel mehr Weihnachtssendungen

Nach einem Rekord-Black-Weekend startet OTTO gut vorbereitet in das wohl stärkste Online-Weihnachtsgeschäft aller Zeiten. Die Logistik- und Servicekapazitäten wurden bereits vor Wochen deutlich aufgestockt: Über 200 neue Mitarbeitende unterstützen im Kund*innenservice, Logistikpartner Hermes hat tausende zusätzliche Arbeitskräfte und Fahrzeuge im Einsatz. Im Vergleich zum Dezember 2019 erwartet OTTO dieses Jahr rund ein Drittel mehr Sendungen. Besonders stark nachgefragt werden Multimedia, Möbel und Einrichtung, auch Weihnachtsartikel liegen deutlich über Plan. Um die mit extrem hohen Versandmengen konfrontierten Logistikketten zu entlasten, rät OTTO zu einer möglichst frühzeitigen Bestellung.

Marc Opelt, Vorsitzender des Bereichsvorstands von OTTO, sagt: „2020 kaufen in Deutschland so viele Menschen wie nie zuvor ihre Weihnachtsgeschenke online. Folgerichtig erwarten wir ein deutliches Wachstum und das stärkste Weihnachtsgeschäft unserer Firmengeschichte. In Beschaffung und Distribution stellt uns das vor enorme Herausforderungen. Um reibungslose Abläufe sicherstellen zu können, wurden bereits vor Monaten unsere Warenbestände sowie Service- und Logistikkapazitäten umfassend hochgefahren. Allein im OTTO-Kund*innenservice sind bundesweit über 200 zusätzliche Mitarbeitende eingestellt worden, um Serviceanfragen schnell lösen zu können. Auch unsere Tech-Teams wurden verstärkt. Insofern sehe ich uns gut aufgestellt, zumal auch Hermes in den für uns zuständigen Versandzentren sowie in der Paketzustellung mehr Arbeitskräfte einsetzt.“

Black Friday auf otto.de mit neuen Rekorden

Bereits in der vergangenen Black-Friday-Woche erzielte OTTO neue Rekorde: Die Anzahl der Bestellungen stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 35 Prozent, die Anzahl der Besteller*innen um 33 Prozent. Besonders gefragt waren Fernseher (+30 Prozent zum Vorjahr), Mobiltelefone (+37 Prozent) und Notebooks (+28 Prozent). Aber auch Kühlgefrierkombinationen, Sofas und Schuhe liefen sehr gut. Im Vergleich zu 2019 kauften deutlich mehr Männer auf otto.de ein (+36 Prozent). Über ein Drittel der Kund*innen war jünger als 35 Jahre. Die Gesamtanzahl der aktiven Kund*innen konnte OTTO um 23 Prozent auf über 9 Millionen steigern.

Nachfrage sortimentsübergreifend sehr stark

Im Dezember rechnet OTTO mit rund einem Drittel mehr Ausgangsendungen als im Dezember 2019, wobei die Versandspitze für das zweite Adventswochenende prognostiziert ist. Ein deutliches Plus erwartet OTTO vor allem im zu Weihnachten traditionell nachfragestarken Multimediabereich. Hoch bleibt hier die Nachfrage nach Notebooks, Druckern, Monitoren, Webcams und anderen IT-Artikeln für das Büro zu Hause. Grund ist der anhaltende Trend zum mobilen Arbeiten. Seit der erneuten, Corona-bedingten Schließung von Fitnessstudios nehmen zudem die Verkäufe von Fitness-Trackern und Smart Watches fürs Joggen wieder zu. Bei Haushaltselektronik ist ein deutlich gestiegenes Interesse nach Luftreinigern erkennbar, auch Haar- und Bartschneider verkaufen sich weiter über Plan.

Groß bleibt die Nachfrage bei Einrichtungsgegenständen: Schon im Oktober hatte OTTO so viele Möbel binnen eines Monats verkauft wie nie zuvor. Möbelstücke für Arbeitszimmer und Büros waren besonders gefragt. Teppiche, Gardinen und Bettwaren sowie Heimtextilien und Dekorationsartikel werden wegen des Lockdowns auch im Dezember auf sehr hohem Niveau erwartet. Einzelne Produktgruppen sind besonders stark: So liegen Weihnachtsartikel schon jetzt, vier Wochen vor Heiligabend, bei einem Plus von 80 Prozent zum Vorjahr. Der erste Run auf Adventskalender startete schon Ende September – statt wie sonst Mitte November.

Bei der Paketzustellung vertraut OTTO auf die von Hermes bereits im Frühjahr erfolgreich etablierten Hygienekonzepte. Die Übergabe von OTTO-Paketen erfolgt an der Haustür und im PaketShop auch im Weihnachtsgeschäft kontaktlos. Kund*innen können auf otto.de bestellte Waren zudem jederzeit z.B. per Hermes-App kostenfrei an eine alternative Anschrift oder einen Hermes-PaketShop umleiten.

Pop-up-Shop in Hamburg noch bis Silvester

Noch bis 31. Dezember bleibt am Jungfernstieg in der Hamburger Innenstadt der „LeGer Christmas Shop by Lena Gercke“ für Kund*innen geöffnet. OTTO und ABOUT YOU hatten den Pop-Up-Store am 6. November gemeinsam mit der Influencerin eröffnet. Vor Ort erhältlich sind unter anderem Teile der für OTTO exklusiven „LeGer Home“-Kollektion.

Anmerkung: Dieser Artikel wurde am 16. Dezember 2020, 17:50 Uhr aktualisiert. In einer früheren Version hieß es, dass Bestellungen für Weihnachten auf otto.de noch bis 22. Dezember, 16 Uhr aufgegeben und ausgewählte Artikel im Expressversand bis 23. Dezember, 18 Uhr bestellt werden können. Diese Angaben sind nicht mehr aktuell. Aufgrund der wegen des Lockdowns deutlichen steigenden Sendungsmenge empfehlen wir eine schnellstmögliche Bestellung.