• Janina Berndt
    Janina Berndt

    Janina  Berndt

    Groß- und Außenhandel
    „Either write something worth reading or do something worth writing“ (Benjamin Frankling). Ein Glück muss es bei OTTO kein „either“ geben. Man erlebt nicht nur jeden Tag als Auszubildende spannende und abwechslungsreiche Gesprächsrunden, Aufgaben und Veranstaltungen, über die es sich lohnt zu schreiben, sondern man hat auch die Möglichkeit, kreative Beiträge im OTTO-Azubiblog zu veröffentlichen, die es wert sind, gelesen zu werden! Mir macht das Schreiben riesigen Spaß und ich war selber vor meiner Ausbildung ein begeisterter Leser des Azubi-Blogs und freue mich nun, einen umfassenden Einblick in die Ausbildung bei OTTO den Lesern geben zu können. Deshalb bin ich beim Azubi-Blog dabei!
  • Tabea Wittig
    Tabea Wittig

    Tabea  Wittig

    Groß- und Außenhandel
    Albus Dumbledore sagte: „Es ist der Wert der Überzeugung, der den Erfolg ausmacht.“ Mit diesem Motto bin ich an meine Entscheidung: was will ich machen und wo, herangegangen. Dabei hat mir der Blog viel geholfen, denn durch die verschiedenen Berichte aus dem Azubi-Leben bei OTTO konnte ich mir vorstellen, wie mein Azubialltag vielleicht aussehen könnte. Diese Einblicke möchte ich mit Euch teilen und mir durch Aufbereitung für den Blog noch mal auf andere Weise Revue passieren lassen.
  • Joana Lolies
    Joana Lolies

    Joana  Lolies

    Groß- und Außenhandel
    Die 2,5 Jahre Ausbildung werden wie im Flug vergehen, aber man sagt ja: „Wer schreibt, der bleibt.“ Deshalb will ich all die Erfahrungen, besonderen Momente und Inspirationen festhalten und damit die Dualis & Azubis von Morgen erreichen. Und vielleicht schaffe ich es sogar, dem einen oder anderen Mitarbeiter neue Seiten des Unternehmens aufzuzeigen – denn OTTO ist so vielfältig, dass es für jeden immer wieder Neues zu entdecken gibt.
  • Isabelle Rogat
    Isabelle Rogat

    Isabelle  Rogat

    Duale Studentin Business Administration
    Ob die Klatsch-Zeitschrift bei Oma, das Politik-Magazin im Managerbüro oder der Fashion-Blog auf dem Laptop der Studentin – wir alle sind neugierig auf die kleinen spannenden Geschichten, die unsere Mitmenschen so zu berichten haben. Genau deshalb möchte ich mit meinen neuen Beiträgen im Azubiblog andere begeistern können. Sei es mit den neuesten OTTO-News, den spannenden Ereignissen in meinem Duali-Alltag oder neuer Inspiration aus anderen Themen unseres bunten Hamburgs. Und über genau den Kanal neue Azubis erreichen und überzeugen zu können, der auch mich unter anderem zu OTTO geführt hat? Das wäre natürlich ein Traum. Also legt los zu stöbern, frei nach dem Motto der US-amerikanischen Schriftstellerin Margaret Fuller „Today a reader, tomorrow a leader“.
  • Mayra Seebeck
    Mayra Seebeck

    Mayra  Seebeck

    Duale Studentin E-Commerce
    Ich liebe es, kreativ zu sein, mich in Texten auszutoben und alle meine Erlebnisse und Erfahrungen bei OTTO festzuhalten. Deswegen bin ich beim Azubi Blog gelandet. Um anderen jungen Leuten einen authentischen Einblick in die Welt einer dualen Studentin zu geben, um hilfreiche Tipps und Insights weiter zu geben, um ganz viel Neugier und Interesse zu wecken und den einen oder anderen für eine Ausbildung oder ein duales Studium bei OTTO zu begeistern. Denn bei OTTO hat man jede Menge spannende Erlebnisse, die sich zu entdecken lohnen!
  • Niklas Renner
    Niklas Renner

    Niklas  Renner

    Groß- und Außenhandel
    Moin Moin, ich bin Niklas und mache seit 2015 die Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel. Ich möchte hier über meine Erfahrungen berichten und meine Begeisterung für diese vielfältige Ausbildung mit Euch teilen. Was ich genau damit meine? Vor allem das Engagement in Azubiprojekten und meine Erlebnisse während meines Auslandseinsatzes. Denn auch das ist bei dieser Ausbildung neben der täglichen Arbeit in der Abteilung möglich.
  • Kaja  Beutin
    Kaja  Beutin

    Kaja   Beutin

    Duale Studentin Business Administration
    Direkt zu Beginn meines dualen Studiums habe ich mich entschlossen, für den OTTO-Azubiblog zu schreiben. Als ich noch zur Schule gegangen bin, habe ich den Blog selbst gelesen und fand es unglaublich spannend, mehr über die Ausbildung zu erfahren. Jetzt sitze ich auf der anderen Seite und hoffe, ebenfalls interessierte Schüler erreichen zu können. Gleichzeitig bedeutet das Bloggen für mich aber auch, dass ich mich mit Teilen meiner Ausbildung oder Events noch einmal intensiver auseinandersetze, wenn ich darüber berichte.

Worum geht’s?

Aus dem Nähkästchen plaudern und Euch zeigen, wie das Leben als OTTO-Azubi aussieht – das ist der OTTO-Azubi-Blog.

Wir sind ein Team aus Azubis, die Euch da draußen die Ausbildung bei OTTO so erlebbar wie möglich machen wollen. Wir möchten Euch nicht mit harten Fakten über eine Ausbildung überschütten. Viel eher liegt es uns am Herzen, Euch die Ausbildung bei OTTO so nah zu bringen, als wäret ihr hier selber bereits ein Azubi.

Denn viele wissen gar nicht, was es bedeutet Azubi bei einem E-Commerce Unternehmen zu sein. Wir dürfen selber an unserem Herzstück otto.de mitarbeiten und sorgen täglich dafür, dem Kunden ein einzigartiges Einkaufserlebnis auf otto.de zu bieten. Auch in den klassischen Abteilungen wie Einkauf, Personal und Vertrieb wird immer wieder deutlich, dass wir für ein E-Commerce Unternehmen arbeiten. So sind KPIs, Responsive Design und Mobile First für uns keine Fremdwörter mehr.

Wir bloggen über alles, was uns im Alltag so über den Weg läuft: Spannende Projekte in unseren Abteilungen, das Leben in der Berufsschule und der Uni, Events bei OTTO und und und. Natürlich bekommt ihr von uns auch die besten Tipps und Tricks für Eure Bewerbung und den Auswahlprozess bei OTTO.

Du hast nicht die Antwort auf Deine Frage bekommen oder möchtest gerne mal einen Beitrag zu einem bestimmten Thema? Dann schreib uns eine Nachricht via Facebook (OTTO Azubiblog). Dort halten wir dich zudem immer auf dem Laufenden, wenn es neue Beiträge gibt. Also vergiss nicht, uns zu folgen, damit du immer up to date bleibst.

PS: Solltest du mal einen Beitrag finden, dem kein konkreter Azubiblogger zugeordnet ist: der Grund dafür ist, dass wir im Rahmen der DSGVO die Namen und Bilder (und z.T. auch die vollständigen Beiträge) ehemaliger Blogger unter Umständen löschen müssen. Um dir aber weiterhin die spannenden Inhalte zur Verfügung zu stellen, haben wir die entsprechenden Blogbeiträge anonymisiert.