Autor:IsabelleDatum:27.06.2019
Bewerten: 0

Summer School in Amerika

Mein Vorbereitungswochenende in Berlin

Als ich mich vor einigen Monaten für das Summer School Stipendium der Fulbright Kommission Deutschland beworben hatte, muss ich schon sagen: Ich wusste gar nicht so genau, was mich erwarten würde.
Nach unserem Vorbereitungswochenende in Berlin kann ich langsam ein bisschen besser einschätzen, wie die nächsten 3 Wochen ungefähr ablaufen werden. Und eins steht schon jetzt fest – das wird richtig spannend! Aber eins nach dem anderen…

Die Summer School, die ich besuchen werde heißt „Intercultural Communication Summer Institute“ und ich werde 3 Wochen lang an der Georgia Tech in Atlanta verbringen. Mit der Gruppe aus insgesamt 30 Studenten aus ganz Deutschland werden wir den Campus erkunden, Vorlesungen belegen, die Stadt und die großen Unternehmen entdecken – und natürlich den American Way of Life.

Und genau darum ging es auch am vorletzten Wochenende in Berlin: Was wird uns erwarten? Wie werden wir Deutschland vertreten können? Und was interessiert uns am meisten am Sommer in Amerika?
Zusammengewürfelt mit 3 weiteren Summer School Programmen der Fulbright Kommission – die es übrigens schon seit vielen Jahrzehnten gibt und bereits Nachrichtensprecher oder sogar Politiker als Stipendiaten ins Ausland geschickt hat – durften wir 2 Tage lang spannende Vorbereitungstreffen, Ausflüge und Fragerunden erleben.
Und obwohl wir natürlich noch nicht in den USA waren, haben wir jetzt alle nicht nur die Gruppe kennen gelernt und unsere Apartment Partner*innen gefunden, sondern auch einen Einblick in die anderen Programme und deren Pläne bekommen.
Beispielsweise die Diversity Initiative ermöglicht es, dass Student*innen mit Migrationshintergrund in Amerika in den Austausch zu Themen wie Vielfalt oder Offenheit gehen.

Alle in allem – wenn auch nur ein kleines Update vor meinem Flug nächste Woche – ein toller Einblick und vor allem ein großer Ausdruck der tollen Organisation und der Liebe, mit der die Fulbright Programme geplant werden. Ich bin gespannt auf mehr!

  • Isabelle Rogat
    Isabelle Rogat

    Isabelle  Rogat

    Duale Studentin Business Administration
    Ob die Klatsch-Zeitschrift bei Oma, das Politik-Magazin im Managerbüro oder der Fashion-Blog auf dem Laptop der Studentin – wir alle sind neugierig auf die kleinen spannenden Geschichten, die unsere Mitmenschen so zu berichten haben. Genau deshalb möchte ich mit meinen neuen Beiträgen im Azubiblog andere begeistern können. Sei es mit den neuesten OTTO-News, den spannenden Ereignissen in meinem Duali-Alltag oder neuer Inspiration aus anderen Themen unseres bunten Hamburgs. Und über genau den Kanal neue Azubis erreichen und überzeugen zu können, der auch mich unter anderem zu OTTO geführt hat? Das wäre natürlich ein Traum. Also legt los zu stöbern, frei nach dem Motto der US-amerikanischen Schriftstellerin Margaret Fuller „Today a reader, tomorrow a leader“.

Schreibe uns gern einen Kommentar zu diesem Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

3196 + 1
Bewertung:

OTTO BLOGS

Blogroll

 

FOLGE UNS AUF

Instagram
Snapchat

© Otto (GmbH & Co KG), 22179 HAMBURG