Man kann nicht nicht kommunizieren!
Autor:Mayra Datum:18.01.2017
Bewerten: 8

Man kann nicht nicht kommunizieren!

Kommunikation und Zwischenstopp. Ein Training, das für alle Azubis bei OTTO nach genau 1,5 Jahren in der Ausbildung stattfindet. Definitiv ein Zeitpunkt, um ein bisschen nachdenklich zu werden und auf unsere bisherige Zeit bei OTTO zurück zu blicken

Es ging los mit der Fahrt nach Jesteburg, denn anders als die meisten Trainings, war dieses Seminar inklusive einer Übernachtung in einem Tagungshotel. Das war etwas, auf das sich viele von uns besonders freuten.

Neben dem üblichen Theorie Input, der sich bei diesem Seminar, wie ich finde, sehr in Grenzen gehalten hat, gab es eine Menge Übungen und Aufgaben für uns. Viele dieser Übungen und Spiele hatten mit Teamwork zu tun. Es war teilweise echt schwierig, unseren recht verquirlten Haufen zu ordnen und eine Aufgabe gemeinsam mit Teamwork zu meistern. Da war beispielsweise diese Aufgabe, eine schmale Eisenstange auf den Boden abzulegen. Dabei musste jeder die Stange nur mit einem Zeigefinger von unten berühren. Anstatt die Eisenstange auf dem Boden abzulegen, haben wir es anfangs nur geschafft, die Stange immer weiter nach oben zu heben. Wir haben gelernt, dass man miteinander reden muss, um ein Ziel zu erreichen und meistens auch eine Person braucht, die die Führung in die Hand nimmt.

Die Spiele waren zwar sehr witzig, aber nichts ging über die größte Aufgabe, die uns am zweiten Tag erwartete: Die Insel der Persönlichkeit. Hier haben wir uns selbst Karten geschrieben, auf denen jeweils drei positive sowie drei entwicklungsbedürftige Eigenschaften stehen sollten. Diese waren nur für uns selbst. Anschließend hat jeder jedem ebenfalls Karten mit positiven und entwicklungsbedürftigen Eigenschaften der jeweiligen Person geschrieben. So hatten alle am Ende eine Menge Karten, die einem ein detailliertes Feedback zu seiner Person gegeben haben. Das war eine Übung, die wirklich jedem gefallen hat. Man hat nicht nur ein gutes Feedback bekommen, es war auch sehr schön, so viel Positives über einen selbst zu lesen! (Ja, es kommt am Ende positiver als man vielleicht denkt

Kommunikationsseminar für OTTO-Azubis

Ein anderes Highlight waren einige Kleinigkeiten, die unsere Referentinnen für uns geplant hatten. Zu Beginn des Seminars sollte jeder Azubi einen Zettel ziehen, auf dem ein anderer Name stand. Diesem anderen Azubi sollte man dann im Laufe des Seminars ein Kompliment zukommen lassen. Das war eine besonders schöne Aufgabe, die man gerne gemacht hat. :) Außerdem haben wir Briefe bekommen. Briefe von uns selbst. Wir hatten alle nicht schlecht gestaunt, als unsere Referentin Briefe rausgeholt hat, die wir uns selbst zu Beginn der Ausbildung geschrieben hatten. Ich für meinen Teil hatte das schon wieder völlig vergessen, dass nun der Zeitpunkt war, dass wir diese Briefe endlich wieder bekommen und lesen durften. Ich hatte generell vergessen, dass dieser Brief überhaupt existierte. Umso schöner war die Überraschung. Es war wie ein kleiner Motivationsschub!

Das Kommunikationsseminar ist definitiv etwas, auf das sich jeder Azubi bei OTTO freuen darf! Zwischen ein wenig Theorie Input zählte vor allem eins: SPASS!

Schreibe uns gern einen Kommentar zu diesem Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

9067 + 1
Bewertung:

OTTO BLOGS

Blogroll

 

FOLGE UNS AUF

© Otto (GmbH & Co KG), 22179 HAMBURG