Unzensiert Volume 4
Autor:TabeaDatum:14.12.2018
Bewerten: 6

Unzensiert Volume 4

Fotografie bei OTTO

Ein Gastbeitrag von Nina

Name:
Nina

Alter:
20 Jahre

Ausbildung seit:
August 2018

Beschreibe Deine Ausbildung in drei Worten:
bunt gemischt, aufgeschlossen, richtungsweisend

Ausbildungsbeschreibung:                                                                                                      Wer Abwechslung braucht, ist hier genau richtig. In der Ausbildung lernst du vom Ordneranlegen bis hin zum Fotografieren alles, was ein angehender Fotograf können muss. Man fängt klein an, um jedes Detail umsetzen und nachvollziehen zu können - mit dem Ziel dann irgendwann selbst hinter der Kamera stehen zu können. Denn genau das macht den Job aus: Die Hintergrundmusik. Es reicht nicht aus, bloß den Knopf zu betätigen. 

Warum hast du dich für die Ausbildung entschieden?
Dafür gibt es einige Gründe... OTTO ist ein riesiges Unternehmen mit unzähligen Möglichkeiten, mit Partnern, Kunden und Tochterunternehmen, die hier Hand in Hand unter fairen Bedingungen arbeiten.
Was mich aber als leidenschaftliche Hobbyfotografin sehr angesprochen hat, ist der moderne Weg, den die Firma eingeschlagen hat – Instagram, Facebook, YouTube und die modernen frischen Gesichter, die für die Homepage vor der Kamera stehen. Hinzu kommt noch: Ich wollte aus der Kleinstadt raus, in der ich seit fast 17 Jahren im Westen Deutschlands gelebt habe und habe mir als Ziel das schöne Hamburg      gesetzt – da kommt man natürlich auch nicht an OTTO vorbei.

Schönstes Erlebnis:                                                                                                                          Mein erster Einfall ist meine erste Teilnahme an einer Mode-Produktion mit sehr netten in- und externen Kollegen. An beiden Tagen dieser Produktion habe ich sehr viel gelernt und nebenbei auch noch immens Spaß gehabt. Es macht so viel aus, bei der Arbeit Spaß zu haben, dass man beim Vorschlag, am Samstag noch (sozusagen kostenlos) vorbeizuschauen, um einfach beim Team zu sein, absolute Freude empfindet.

Coolstes Projekt:                                                                                                                       Was meine Kollegen am coolsten fanden (weil ich selbst erst seit etwas über einem Monat da bin), war das Bloggerevent im Herbst letzten Jahres. Das haben sie fotografisch dokumentiert und haben am Ende auch Goodie Bags bekommen. Für die Hin- und Rückfahrt durften sie auch ein Mietauto von OTTO verwenden, das war wohl auch ein Highlight.

OTTO in einem Wort:                                                                                                         Ehrgeizig. Das Unternehmen beweist immer wieder aufs Neue, dass es in jeglichen Bereichen auf dem besten Stand sein will – egal, ob es die Nutzfläche und die Ausstattung der Gebäude, das Befinden der Angestellten, die Beratung der Kunden oder auch der Arbeitsprozess ist.. hier will OTTO immer wieder verbessern und das schafft einen sehr guten Arbeitsplatz.

Ausblick:
Im Studio arbeiten sehr viele externe Kreative. Da versucht man, sich einzubinden und zu lauschen, was es für Möglichkeiten nach der Ausbildung gibt. Im Moment stehe ich noch weit am Anfang, da kann ich noch nichts über meine Zukunft äußern. Was ich aber sagen kann: Ich bin gespannt, was ich alles die nächsten zweieinhalb Jahre lerne und wie mich all das in meinen Interessen für meinen künftigen Beruf entwickelt.

* Das sind alles meine eigenen Erlebnisse und Empfindungen während und vor meiner Ausbildung. Dieser Artikel wurde, wie alle anderen auch, nicht zensiert und ich wurde auch nicht dafür bezahlt oder anderweitig entlohnt, dass ich diesen Artikel schreibe und er positiv ausfällt.

  • Tabea Wittig
    Tabea Wittig

    Tabea  Wittig

    Groß- und Außenhandel
    Albus Dumbledore sagte: „Es ist der Wert der Überzeugung, der den Erfolg ausmacht.“ Mit diesem Motto bin ich an meine Entscheidung: was will ich machen und wo, herangegangen. Dabei hat mir der Blog viel geholfen, denn durch die verschiedenen Berichte aus dem Azubi-Leben bei OTTO konnte ich mir vorstellen, wie mein Azubialltag vielleicht aussehen könnte. Diese Einblicke möchte ich mit Euch teilen und mir durch Aufbereitung für den Blog noch mal auf andere Weise Revue passieren lassen.

Schreibe uns gern einen Kommentar zu diesem Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

2045 - 6
Bewertung:

OTTO BLOGS

Blogroll

 

FOLGE UNS AUF

Instagram
Snapchat

© Otto (GmbH & Co KG), 22179 HAMBURG