Autor:IsabelleDatum:09.08.2018
Bewerten: 2

Unzensiert Volume 2

Business Administration bei OTTO

Business Administration bei OTTO

Name: Isabelle


Alter: 20 Jahre


Ausbildung seit: August 2017


Beschreibe Deine Ausbildung in drei Worten: Abwechslungsreich, aufregend, fordernd


Ausbildungsbeschreibung: Freiheit und Abwechslung. Bei all den vielen verschiedenen Einsatzmöglichkeiten, und ganz ohne Pflichtbereiche: eine tolle Chance für mich und auch die anderen Business Administration Studenten uns ganz frei zu entwickeln. Während die einen lieber mit Zahlen knobeln, toben sich andere lieber kreativ in der Werbung aus. Das hilft mir nicht nur meine bereits vorhandenen Stärken auszubauen, sondern auch völlig neue Facetten an mir zu entdecken.

Neben den Praxisblöcken auf dem OTTO Campus findet der andere Teil meines Studiums an der HSBA in der Hamburger Innenstadt statt, wo ich in der Theorie weiter ausgebildet werde. Sich hier tagtäglich neu zu fordern hat mir bereits im ersten Semester sehr geholfen, mich selbst zu strukturieren und zu erkennen: Sogar die Fächer können Spaß machen, von denen man es nicht erwartet hätte. Sei es Integralrechnung in Mathe oder der Einfluss von Zöllen auf unseren Markt in Mikroökonomie. Einfach offen auf alles zu gehen!


Warum hast du dich für die Ausbildung entschieden?
Vor meinem Studium bei OTTO hatte ich mich sowohl für andere staatliche, als auch duale Studienmodelle interessiert. Während manche nicht ganz meinem fachlichen Interesse entsprachen, sprachen mir andere vom Campus- oder Studentenleben nicht zu.
Die HSBA lernte ich an einem Infotag kennen und OTTO schließlich über das Wirtschafts-Speed-Dating der HSBA. Und hier fand ich endlich alles wieder, was ich mir von einem Studium gewünscht hatte: die Abwechslung, mich im Unternehmen weiterzuentwickeln. Ein Unternehmen, das auch in der heutigen Gesellschaft auf persönliche Werte setzen will. Und vor allem auch ein Unternehmen, das mir vom ersten Gespräch an auf totaler Augenhöhe begegnete…

Schönstes Erlebnis: Der Plattformtag 2018 – ein riesen Event für etwa 2.000 Mitarbeitern, mit Stationen zu Plattform, IT und Werbethemen von OTTO. Hier spürte man, wie viel Motivation bei OTTO als Potenzial schlummert und was für spannende Projekte immer weiter auf uns zukommen werden.

Coolstes Projekt: In unserem OTTO Upcycling Projekt konnten wir aus dem Willkommensplakat (etwa 100m²) selbstständig mit einem externen Produzenten Beutel fertigen lassen und diese schließlich für einen guten Zweck verkaufen. Mit viel Eigenverantwortung konnten wir uns hier beweisen und im Team unterstützen.

OTTO in einem Wort: Abwechslungsreich! Vom tollen Campus mit modernen Lounges bis hin zu klassischen Konferenzräumen. Über die Arbeitsfelder, von IT bis hin zu Design. Aber vor allem die Mitarbeiter, von dualen Studenten, Werkstudenten und Praktikanten über Abteilungsleiter bis hin zum Bereichsvorstand – bei OTTO gehen wir alle gleich mit einander um, und wollen Hand in Hand versuchen, uns gegenseitig zu fordern und zu fördern.

Ausblick: Für mich geht es spannend weiter. Ich bin derzeit in meiner zweiten Uni-Phase, und werde danach bei der Ottogroup im Innovation Management immer mehr, nicht nur über OTTO, sondern auch den Markt und die derzeitigen Innovationen lernen können. Spannende Projekte warten also schon direkt nach der Uni-Phase wieder auf mich 

* Das sind alles meine eigenen Erlebnisse und Empfindungen während und vor meiner Ausbildung. Dieser Artikel wurde, wie alle anderen auch, nicht zensiert und ich wurde auch nicht dafür bezahlt oder anderweitig entlohnt, dass ich diesen Artikel schreibe und er positiv ausfällt.

Schreibe uns gern einen Kommentar zu diesem Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

4978 + 3
Bewertung:

OTTO BLOGS

Blogroll

 

FOLGE UNS AUF

Instagram
Snapchat

© Otto (GmbH & Co KG), 22179 HAMBURG