Bewerbungstipps, Volume 4: Anne aus dem Ausbildungsteam
Autor:Lino Datum:06.07.2017
Bewerten: 10

Bewerbungstipps, Volume 4: Anne aus dem Ausbildungsteam

Bei uns ist es ja mittlerweile fast schon Tradition, etwas zum Thema „Bewerbungstipps“ zu schreiben. So haben wir letztes Jahr Stefanie Grothe aus dem Recruitment interviewt (siehe hier).

Dieses Jahr habe ich mir Anne Weiser geschnappt und ausgefragt.
Anne ist Referentin im Ausbildungsteam, sie entwickelt mit Kolleginnen und Kollegen aus den Fachabteilungen Seminare und Tutorien für (IT-)Azubis und betreut vor allem Referentengruppen, kümmert sich also über die ganze Ausbildungszeit hinweg um Azubis, klärt offene Fragen, berät bei Problemen und setzt sich mit den Berufsschulen auseinander.
Aber auch am Bewerbungsprozess der Azubis und dualen Studenten ist sie beteiligt: Anne begleitet die Bewerber in den Assessment-Center, lauscht dort Selbstpräsentationen, schaut ihnen bei Gruppenarbeiten über die Schulter und führt Einzelgespräche.


Anne, was gefällt dir an der Arbeit mit den Azubis?

Besonders gut gefällt mir, dass ich mit einer sehr jungen Zielgruppe zusammenarbeite, die sehr dynamisch interagiert und von welcher innovative und neue Ideen kommen.
Ich habe das Gefühl, dass wir altersunabhängig voneinander sehr viel lernen können und uns auf Augenhöhe begegnen, so macht es großen Spaß neue Strategien zu entwickeln, Projekte anzustoßen und in die Umsetzung zu führen.
Ebenfalls klasse finde ich die Arbeit im Ausbildungsteam selbst, denn alles, was wir für und mit den Azubis und Dualis auf die Beine stellen, können wir nur schaffen, weil wir als starkes Team zusammenarbeiten.


Wo hast du/hat das Ausbildungsteam Berührungspunkte mit den Bewerbern?

Wir haben auf ganz vielfältige Weise Berührungspunkte mit den Bewerbern. Einmal über das Recruitment, wenn jemand den klassischen Bewerbungsweg über die otto.jobs-Webseite einschlägt, hier erfahren wir von den Bewerbungen und sehen die Bewerberprofile, Lebensläufe etc.
Andererseits kann es auch mal sein, dass sich jemand initiativ, also nicht auf den Ausbildungsbeginn zum 1.8. eines Jahres bewirbt, z.B. via Mail oder Social Media. Auch hier sind wir Schnittstelle zu den Bewerbungskandidaten.
Wir erleben die Bewerber aber auch hautnah, es kommt immer mal wieder vor, dass sich jemand z.B. direkt auf Jobmessen bewirbt, wo wir als Ausbildungsteam mit von der Partie sind.


Wie kann sich ein Bewerber denn gut auf das Assessment-Center vorbereiten?

Ich finde es sehr wichtig, dass sich der Bewerber vorher mit dem Ausbildungsberuf auseinandersetzt, sich zum Beispiel Schlagworte im Ausschreibungstext ansieht und sich fragt: „Will ich das?“, „Passt das zu mir?“, „Spricht mich das an, kann ich damit was anfangen?“.
Außerdem ist es wichtig, sich auch einmal mit OTTO an sich auseinander zu setzen. Wir haben eine einzigartige Geschichte und ganz besondere Kultur, welche von den Mitarbeitern gelebt wird, daher halte ich es auch hier für wichtig, dass man sich fragt „Passt das zu mir?“ und „Kann ich mir vorstellen in so einer Umgebung zu arbeiten?“
Zum anderen ist es auch sinnvoll, sich mit sich selbst auseinander zu setzen. Wesentliche Teile des Assessment Centers sind die Selbstpräsentation, wo sich der Bewerber vorstellen soll, Gruppenarbeiten, hier geht es darum zusammen zu arbeiten, dafür könnte man seinen Charaktertyp klären („Wie bin ich in der Gruppe, kann ich gut in Gruppen arbeiten?“) und zum Schluss geht es ins Gespräch, hierfür sollte man vorher schon einmal herausarbeiten, was einem mehr- und was einem weniger gut liegt. Somit kann dann auch ein gegenseitiger Erwartungscheck auf Augenhöhe stattfinden und sich am Ende von beiden Seiten herauskristallisieren, ob OTTO zum Bewerber passt und der Bewerber auch zu uns.


Was ist dir im Assessment-Center persönlich wichtig, worauf achtest du besonders?

Ich achte darauf, die Bewerber persönlich kennenzulernen. Da kann ich jeden auch zu ermuntern, dass er sich wirklich zeigt und authentisch gibt, denn ansonsten kann der Gegenüber einen nicht greifen und einordnen, wodurch man dann auch nicht feststellen kann ob es von beiden Seiten passt oder nicht. Daher ist es immer besser sich so zu geben wie man ist, eine einstudierte Rolle hält man meist sowieso nicht durch.


Was ist für dich ein absolutes No-Go?
Während des Termins gibt es für mich in dem Sinne eigentlich keine „No-Gos“, ich finde es lediglich nicht in Ordnung, wenn man nicht zum Termin erscheint ohne  abzusagen.


Hast du zu guter Letzt noch einen Geheimtipp?

Der Bewerbungsprozess bei OTTO ist wirklich kein Hexenwerk, ich denke bloß, dass es wichtig ist, dass man sich als Bewerber sagen kann „Da hab ich richtig Bock drauf!“ und da auch ruhig mal auf sein Bauchgefühl hört. In der Schule ist alles vorgegeben, man trifft mit der Wahl, seine Ausbildung/sein duales Studium bei OTTO zu machen eine erste große Lebensentscheidung, daher denke ich, dass es wichtig ist, sich darüber im Klaren zu sein dass man bei OTTO Zukunft machen und viel erreichen kann. Eine Ausbildung bei OTTO bedeutet, live mitzuerleben wie sich das Internet dreht und innovativen Köpfen und Ideen hautnah zu begegnen. Wenn man darauf richtig Lust hat, dann kann eigentlich nichts schief gehen.


Vielen Dank, liebe Anne, für dieses Interview. Werde auch du ein #zukuntsstuermer und bewerbe dich über unsere Jobbörse schon jetzt für den Ausbildungsstart 2018!


  • Lino Mai
    Lino Mai

    Lino  Mai

    Groß- und Außenhandel
    Ich schreibe für den Azubiblog, weil ich finde, dass dies eine super Möglichkeit ist, Azubis und Interessierten einen Einblick in die Azubi-OTTO-Welt zu geben. Außerdem liebe ich es zu schreiben und die Möglichkeit, über meine Ausbildung, tägliche Highlights und spannende Veranstaltung schreiben zu können, wollte ich auf jeden Fall nutzen, denn wenn ich mich für etwas begeistere, kann ich meistens gar nicht mehr aufhören darüber zu reden :-) Und da passt es natürlich, wenn ich meinen Gedanken und Erlebnisse für euch festhalten kann.

Schreibe uns gern einen Kommentar zu diesem Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

1302 - 2
Bewertung:

OTTO BLOGS

Blogroll

 

FOLGE UNS AUF

© Otto (GmbH & Co KG), 22179 HAMBURG