Das Innobootcamp für die Azubis und Dualis geht in die zweite Runde
Autor:JaninaDatum:22.08.2018
Bewerten: 13

Das Innobootcamp für die Azubis und Dualis geht in die zweite Runde

Auch dieses Jahr heißt es wieder „Pitch please“ und sei kreativ bei deiner Innovation für einen optimalen E-Commerce Auftritt für einen Social Media Kanal.

Erneut machte die Ideenschmiede ihre Tore auf und ließ die 57 neuen Azubis und Dualis aus den Bereichen Groß – und Außenhandel, E-Commerce, IT und Fachinformatik eintreten. Das Loft 06 und der Platz 21 wurden in den zweieinhalb Projekttagen die Orte, an denen die Azubis neue Ideen entwickelten, über sich hinauswuchsen, Ideen wieder abtaten und das ein oder andere Mal auch geflucht haben. Aber am Wichtigsten: am Ende unglaublich stolz waren auf ihre tollen Ergebnisse – und wir sind es auch! Dabei hatten sie natürlich jederzeit Unterstützung von Constance aus dem Innovationmanagement und Annika, UX-Managerin aus der ottogroup.

Eingeleitet wurden die Projekttage mit Gruppenarbeitsphasen, in denen sich die einzelnen Gruppen mit den verschiedenen Social Media Kanälen beschäftigt haben. Neben der Userumfrage zu den Kanälen standen ebenso im Vordergrund die Fragen, wie die Plattformen von den Gruppen hauptsächlich benutzt werden, wie Sabine (eine ausgedachte Person, Ende 30, die sich gern inspirieren lässt und für ihre Familie einkauft) die Plattform vermutlich nutzt und welche Möglichkeiten Unternehmen haben auf den unterschiedlichen Social Media Kanälen, sich und ihre Produkte zu bewerben.

Innobootcamp
 

 Aufgefallen ist hierbei, dass die Plattformen jeweils unterschiedlichen Nutzen erfüllen. Von Inspiration zu Unterhaltung und Kommunikation sowie Vernetzung. Auch die Werbung ist auf diesen Nutzenfaktor angepasst. So findet man auf Pinterest eher kreativ gestaltete Gesamtkonzepte und auf Facebook eher Produktplatzierungen und einfache Werbebanner. Dieses erarbeitete Wissen konnten die Gruppen für ihre eigenen Konzepte im Hinterkopf behalten.

Innobootcmap

Und dann ging es auch schon los: Brainstorming war angesagt. Constance holte alles aus den neuen Azubis heraus und brachte die Köpfe zum Dampfen. Zu drei Social Media Kanälen sollten innerhalb von wenigen Minuten jeweils acht Ideen entstehen. Dabei war es nicht wichtig, dass es sich bereits um ausgefeilte, realistisch umsetzbare Ideen handelt, sondern vielmehr sollte die Kreativität angeregt werden, damit man in kürzester Zeit auch mal über seinen Tellerrand hinaus schaut.

 

Nachdem die Brainstorming Phase vorbei war, konnte jeder, der möchte, seine beste Idee im Plenum vorstellen und sich Mitstreiter suchen, die gerne an der selben Idee mitwirken wollten. So entstanden acht Teams, die sich mit dem perfekten E-Commerce Auftritt auf den Sozialen Plattformen Youtube, Instagram, Twitch, WhatsApp, uvm. auseinander gesetzt haben. 

            Alle unterschiedlich, alle spannend - hier einmal für euch im Überblick

E-Sport – OTTOs Weg auf eine neue Plattform

Der E-Sport hat bereits Millionen Fans in Amerika und Asien und auch in Deutschland findet es immer mehr an Beachtung. Höchste Zeit also für OTTO auf den Zug aufzuspringen und einer der Ersten zu sein, um diesen Trend mitzumachen, als irgendwann seine Chance verpasst zu haben. Rund um dieses Thema hat sich die Gruppe „Digitalbrutal“ beschäftigt. Sie möchten mit passenden Artikeln auf Twitch werben und die qualifizierten Spieler in den Live Streams sponsern. Werbung für die Live Streams kann auch auf Twitter, Instagram und Co. geschaltet werden. Bei E-Sport Events möchten sie ebenso die Marke OTTO präsentieren und erhoffen sich so einen hohen Umsatz zu generieren.

OTTOaround – ein Community Game mit hohem Spaßfaktor

Wer liebt es nicht spielerisch Punkte zu sammeln und dafür auch noch tolle Preise abzustauben? Das hat sich auch die Gruppe von OTTOaround gedacht und hat eine App konzipiert, mit der man durch ganz Hamburg geht und an ausgewählten Punkten wie z.B. Einzelhandelsunternehmen mit Hilfe von QR-Codes Punkte sammeln kann. Einfach ein Selfie mit sich und dem Code hochladen und die Punkte werden deinem Konto gutgeschrieben. Dabei sollen Kooperationen mit den Geschäften OTTO Einnahmen einbringen und die Geschäfte können sich über Laufkundschaft freuen. Eine „Win-Win-Situation“ für beide Seiten. Damit der Online-Handel von OTTO allerdings nicht untergeht, bekommt man auch für seinen Einkauf Punkte und für die Interaktion auf allen Social Media Seiten von OTTO. Die Mitspieler mit den meisten Punkten können sich dann über tolle Gewinne freuen in Form von Gutscheinen oder Eventtickets.

WhatsOTTO – What’sUp, What’sShop, What’sOtto

Wäre es nicht toll, wenn man für das Online Shopping nur noch eine Seite benötigt mit super schnellem Bestellvorgang? Vor allem für die Bestellungen, die man unterwegs tätigen möchte? Diesen Denkansatz verfolgt die Gruppe rund um WhatsOTTO. Der komplette Bestellvorgang soll nun auch bei WhatsApp stattfinden können. Von dem Newsletter und dem Deal des Tages bis zur Schlagwortsuche und Statusabfrage der Lieferung. So wird die Customer Journey verkürzt und man kann speziell die Kunden erreichen, die sich einen einfachen und schnellen Bestellvorgang wünschen.

Food4one – der Nachhaltige Weg zum Lebensmittelhandel online

Die Deutschen schmeißen pro Sekunde mehrere hundert Kilo Lebensmittel weg und Einzelhaushalte nehmen immer mehr zu. Das hier eine Verbindung existiert, das war dem Team von Food4one direkt klar. Sie wollen beide Probleme beheben. Das unnötige Wegschmeißen von Lebensmitteln durch kleinere Verpackungseinheiten für den Einzelhaushalt und dabei soll auch noch auf nachhaltige Verpackungen gesetzt werden. Die Kunden müssen sich nicht mehr überlegen, was sie kochen wollen und wie sie alle Lebensmittel aus den großen Familienpackungen verbrauchen können, sondern können ganz einfach bei Food4one bestellen und sich auf den Social Media Seiten inspirieren lassen. Dort finden sie tolle Rezepte, die Lebensmittel und das passende Besteck gleich dazu

Project IVY- Interaktive Videos auf Youtube

Der Gruppe von Project IVY ist die Wichtigkeit von Influencern im Bereich Marketing bekannt. Ihnen ist die konventionelle Werbung oft zu langweilig und zu inaktiv. Deshalb möchten sie die Werbeformate mit Hilfe von Influencern bei Youtube interaktiv und spannend gestaltet. Dabei steht vornehmlich der Humor und Lifestyle im Vordergrund. Die Videos sollen Authentisch wirken und den Zuschauern Spaß machen. Um das zu ermöglichen haben die Influencer kreative Freiheit bei der Ausgestaltung der Videos, lediglich die Produkte werden von OTTO gestellt und mit Artikellinks in der Beschreibung drauf aufmerksam gemacht.

Integrierter OTTO-Shop bei Youtube

Einen schnelleren Kaufabschluss und junge Neukunden gewinnen, das erhofft sich die Gruppe mit der Integration eines OTTO-Shops bei Youtube. Anders als bevor, sollen die Artikel nicht nur in der Infobox verlinkt werden können, sondern es soll einem auch unter dem Video Einsicht gegeben werden in den OTTO-Shop. So kann man schnell und einfach sein Wunschprodukt in den Warenkorb legen und schauen, in welchen Größen es verfügbar ist und wieviel es kostet. Eben genau die Funktionen und Eigenschaften, die man auch auf der OTTO Website nutzen und einsehen kann. Diese Integration wäre für OTTO ein Alleinstellungsmerkmal bei Youtube und würde neben einem guten, innovativen Image auch eine Umsatzsteigerung suggerieren

OTTOgram – vom Nachzügler zum Vorreiter

Mit der Instagram Innovation soll die Zielgruppe abgeholt werden, die sich bisher eher weniger mit OTTO identifiziert. Trotz des kreativen und ansprechenden Instagram Profils, ist dem Team aufgefallen, dass OTTO hingegen seiner Konkurrenz wenig Follower vorweisen kann. Das soll sich schleunigst ändern, mit der OTTOgram Innovation, die OTTO vom Nachzügler zum Vorreiter entwickeln lässt. Der bis heute umständliche Kaufprozess über Instagram soll vereinfacht werden, um den inspirativen Flow nicht zu unterbrechen. Mit der Idee des Teams wäre es den Nutzern möglich, sich alle Lieblingsteile von OTTO zu merken, ohne Instagram verlassen zu müssen. Im Hintergrund werden dann alle Artikel auf OTTO’s Merkliste gespeichert, sodass man am Ende alle Teile gesammelt bestellen kann.

OTTO Turn up – sorgenfrei zum Festival mit OTTO

Man kennt die Situation, oder kann sie sich zumindest gut vorstellen, am Festival angekommen und anstatt direkt sein kühles Bier zu genießen, muss man erstmal seine Sachen auspacken, das Zelt aufbauen und das Bier ist meistens nach der langen Autofahrt auch nicht mehr kalt. Kein Problem mit dem neuen Service OTTO Turn up. Denn OTTO sorgt dafür, dass du bereits vor dem Festival dein Bundle bestellen kannst und es inklusive Services direkt zum Festival liefern lässt. Du hast vergessen das Bundle im Vornherein zu bestellen? Kein Problem, der OTTO Emergency Stand kümmert sich um dich. Auch nach dem Festival ist OTTO noch präsent. Oft werden Zelte danach nicht mehr gebraucht. Passend zu OTTOs Nachhaltigkeit Strategie sammelt OTTO Turn up die nicht mehr gebrauchten Materialien ein und spendet oder recycelt sie.

Inside Voices – Der innovative Podcast von echten Menschen über echte Werte direkt aus dem Herzen von OTTO

Ist Podcast nicht veraltet? Das haben wir uns zunächst auch gefragt, jedoch hören tatsächlich 44% der Bevölkerung Podcasts. Außerdem ist es eine Plattform, auf der anders als bei Youtube die Konkurrenz geringer ist. Das Team möchte ein Format gestalten, das es so noch nicht gegeben hat. Moderatoren berichten über die Geschehnisse hinter den Kulissen eines großen Unternehmens. Ob Werte, Events, Interviews oder Kampagnen. Die Zuhörer können sich ein genaues Bild machen über die spannenden Abläufe und OTTO als Online Händler und Arbeitgeber

Nach der groben Konzeptvorstellung pfeilten die Azubis gemeinsam im Team weiter an den Ideen und bezogen auch die Punkte zur Nutzerorientierung mit ein. Wer ist der Kunde und wie erreicht man ihn? Welchen Vorteil bietet das OTTO? Welches Problem gilt es zu beheben und was brauche ich dafür? Alle diese Fragen flossen in die Arbeiten mit ein und machten die Konzipierung zu einer intensiven Arbeitsphase. Als der Großteil der Präsentation und der Ideenentwicklung stand, konnten sich die Azubis ein kurzes Feedback von den Azubis der älteren Jahrgänge einholen und prüfen, wie ihre Innovation ankommt. Nach einer Einweisung in „how 2 pitch“ ging es am Freitag dann auch schon los. Eine gespannte Jury und ein Publikum hieß die Azubis Willkommen und freute sich auf die Präsentationen. Jetzt konnten die Azubis ihre Innovation unter Beweis stellen und zeigen, was sie in den zwei Tagen alles geschafft haben. Alle Gruppen strengten sich außerordentlich an, denn dem Siegerteam erwartete nicht nur die Ehre, sondern auch einen Gutschein für das Hollywood Canteen Restaurant in Bramfeld. Also begeisterten uns die Azubis mit Prototypen von App´s, Websites, Social Media Auftritten und Marketing Strategien und das Publikum konnte sich gar nicht richtig entscheiden, wen sie am besten fanden. Dennoch musste sich jede Gruppe nach seinem Auftritt auch noch den Fragen der Jury stellen und wer überzeugte dabei wohl am meisten? Am Ende jedoch stimmten alle Anwesenden für ein Gewinnerteam ab und auch die Jury wählte ihren Favoriten. Und der Gewinner ist:

….. OTTOturnUp mit einem Voting von über 20% – Herzlichen Glückwunsch!


Schlussendlich bleibt es uns allen nur noch, Danke zu sagen. Vielen Dank für die schöne Zeit, die Mühe, die sich alle gemacht haben und das Engagement. Es waren wieder einmal tolle Projekttage mit euch und wir freuen uns auf hoffentlich Episode 3 im neuem Jahr.

  • Janina Berndt
    Janina Berndt

    Janina  Berndt

    Groß- und Außenhandel
    „Either write something worth reading or do something worth writing“ (Benjamin Frankling). Ein Glück muss es bei OTTO kein „either“ geben. Man erlebt nicht nur jeden Tag als Auszubildende spannende und abwechslungsreiche Gesprächsrunden, Aufgaben und Veranstaltungen, über die es sich lohnt zu schreiben, sondern man hat auch die Möglichkeit, kreative Beiträge im OTTO-Azubiblog zu veröffentlichen, die es wert sind, gelesen zu werden! Mir macht das Schreiben riesigen Spaß und ich war selber vor meiner Ausbildung ein begeisterter Leser des Azubi-Blogs und freue mich nun, einen umfassenden Einblick in die Ausbildung bei OTTO den Lesern geben zu können. Deshalb bin ich beim Azubi-Blog dabei!

Schreibe uns gern einen Kommentar zu diesem Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

8468 + 4
Bewertung:

OTTO BLOGS

Blogroll

 

FOLGE UNS AUF

Instagram
Snapchat

© Otto (GmbH & Co KG), 22179 HAMBURG