Ottonen schmeißen den Import
Autor:SophieDatum:05.04.2018
Bewerten: 16

Ottonen schmeißen den Import

Das OTTO-Importseminar

Wie Ihr vielleicht schon gelesen habt, müssen wir als OTTO-Azubis verschiedene Pflichtbereiche abdecken. Dabei kann man sich aussuchen, ob man dafür einen Einsatz in der jeweiligen Abteilung absolviert oder ein Seminar belegt.
Die Seminare gibt es für die Bereiche Lager, Import, Vertrieb und Rechnungswesen.
Da mehr als 80% der Azubis diese Bereiche durch Seminare abdecken, wird sich sehr viel Mühe beim Aufbau und bei der Vermittlung der Informationen gegeben, weshalb es meistens nicht diese typischen „Power-Point-und-einer-redet-vorne“-Präsentationen sind. Viel mehr werden diese Seminare durch Fragerunden, Führungen und selbstständig zu lösenden Aufgaben geprägt. 

Das Importseminar fand dieses Jahr Ende März statt und dauerte zwei Tage. Im Gegensatz zu den letzten Seminaren, die ich belegt habe, waren relativ wenige Azubis anwesend. Insgesamt neun OTTO-Azubis und drei Azubis von Hermes selbst aus Hannover, Frankfurt und Stuttgart. 

Am ersten Tag trafen wir uns bei Hermes vor Ort, wo wir einen Vortrag zum Thema Zoll hörten, welcher aber auch der letzte gewesen sein soll.
Der Vortrag bekam immer wieder eine andere Richtung, da wir alle viele Fragen stellten und wir dadurch zum Schluss auch viel Informationen mitgenommen haben wie zum Beispiel, dass der Zoll ca. 35.000 Mitarbeiter hat und durch die Abgaben, die sie täglich einfordern müssen, mehr als die Hälfte des Bundeshaushaltes finanzieren. Abgaben sind zum Beispiel die Alkoholsteuer, die Tabaksteuer, Einfuhrsteuer oder auch die Kfz-Steuer. 

Nach der Mittagspause wurde uns noch ein wenig über Hermes selbst und die Import- und Exportabwicklung erzählt.

Am zweiten Tag trafen wir uns morgens früh bei OTTO und fuhren mit dem Bus zum Flughafen, wo wir eine Führung durch den WISAG-Umschlagplatz bekamen. Ein paar Mitarbeiter der Lufthansa Cargo haben uns dann im Anschluss noch interessante Details aus deren alltäglicher Arbeit erzählt, sowie spannende Details der Flugzeuge und ein paar Zukunftsausblicke. Diese Gesprächsrunde bezog sich aber selbstverständlich viel auf den Luftverkehr. 

Mittagessen gab es nach einer kurzen Busfahrt in der Uni Hamburg Hafencity.

Nachdem wir alle gesättigt waren ging es weiter in den Hafen, wo wir uns einen Umschlagplatz der HHLA angeschaut haben, der rein automatisch läuft, wo also noch kaum menschliche Arbeitskraft benötigt wird. Wir durften leider nicht aussteigen, dennoch war es sehr interessant wie groß die Schiffe heutzutage sind, wie Container präzise gestapelt werden und was alles so verladen wird und vor allem: in was für einer Geschwindigkeit. 

Auf dem Rückweg gab es nur noch wenig angeregte Gespräche, da, obwohl wir im Bus gefahren sind, wir alle noch von den neuen und interessanten Eindrücken überwältigt waren. Man kann nur noch sagen: Wieder ein super gelungenes Seminar.

  • Sophie Dabirmanesh
    Sophie Dabirmanesh

    Sophie  Dabirmanesh

    Groß- und Außenhandel
    Von Tag zu Tag erlebe ich hautnah, was es heißt eine Azubine bei OTTO zu sein. Ich möchte Euch zeigen, was das bedeutet. Alle neuen und aufregenden Erlebnisse mit Euch teilen. Ich habe Spaß daran Euch diese Welt zu öffnen und Euch ebenso davon begeistern wie mich. Der Blog ist für mich wie ein kleines Tagebuch - und am Ende meiner Ausbildung können Ihr und ich darauf schauen und sehen, was wir alles erlebt haben. Deshalb finde ich es toll für den Azubiblog zu schreiben!

Schreibe uns gern einen Kommentar zu diesem Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

3428 + 6
Bewertung:

OTTO BLOGS

Blogroll

 

FOLGE UNS AUF

Instagram
Snapchat

© Otto (GmbH & Co KG), 22179 HAMBURG