Das Konzernfußballturnier 2017
Autor:Niklas Datum:31.08.2017
Bewerten: 7

Das Konzernfußballturnier 2017

Am 27.02.2017 stand er fest. Der diesjährige Kader für das Konzernfußballturnier am 24.07.2017 in Haldensleben.
Die Sportdirektoren Marcel Lange und Jelle de Haas aus der „Jugend-und Auszubildenden Vertretung“ haben mit insgesamt 16 Mann (inklusive der noch aktiv spielenden Sportdirektoren) eine bunte Truppe junger und dynamischer Fußballer gefunden.
Alle waren heiß auf das Turnier, und so verging die Zeit wie im Flug, ehe das Konzernfußballturnier vor der Tür stand.

Um am Turniertag nicht von der doch recht weiten Anreise aus Hamburg/Bramfeld erschöpft zu sein, fuhren wir schon einen Tag vorher, am 23.06., ins idyllische Haldensleben.
Dank unseres Fahrers und später auch Trainers Amann kamen wir schnell bei unserer Unterkunft für die nächsten zwei Nächte an.

Als wir aus dem Bus ausstiegen, trauten wir unseren Augen kaum- eine Jugendherberge, wie man sie sich nur wünschen kann. Fußballplatz, Volleyballplatz, Basketballkorb, Schach – hier fehlte es an Nichts. „Gegen diese Unterkunft hätte selbst das eigens für die deutsche Nationalmannschaft angelegte Trainingslager bei der WM 2014 in Brasilien doof aus der Wäsche geguckt!“, so unser Sportdirektor Jelle de Haas.
Wo er Recht hat, hat er Recht. Da haben unsere Sportdirektoren und gleichzeitig auch Organisatoren schon etwas Optimales herausgesucht.
Optimal auch in dem Sinne, weil wir so das Abschlusstraining direkt auf dem Gelände absolvieren konnten.  

Im Anschluss an dieses hatten wir uns noch die Möglichkeit uns beim Beachvolleyball im Sand auszulaufen und so den Körper für den nächsten Tag zu regenerieren.
Als Teambuilding-Maßnahme haben wir noch am Abend gemeinsam gegrillt und ein paar gesunde Hopfensmoothies getrunken (schließlich sind wir ja Sportler).
Lange ging es dann aber auch nicht, denn am nächsten Tag stand das Turnier bevor.

Sportdirektor Jelle de Haas und das Team analysieren die Taktik der kommenden Gegner.
Sportdirektor Jelle de Haas und das Team analysieren die Taktik der kommenden Gegner.

Dann war es soweit- Amann fuhr uns zum Turnierplatz. Auch hier kamen wir wieder ins Staunen.
1A Rasen und eine super Anlage. Jetzt freuten wir uns erstrecht, dass es endlich losging.
Nach ein paar kurzen organisatorischen Ansagen des Veranstalters Hermes Fulfilment ging es dann für uns in zwei Mannschaften unter dem Namen „Otto Azubis“ los
Unter anderem spielten wir gegen stark eingespielte Mannschaften aus den Konzerngesellschaften BAUR, Sportscheck oder auch Hermes Einrichtungsservice.

All unsere Spiele waren sehr eng und intensiv.
Die Ergebnisse sind dabei Nebensache- wir konnten vor allem durch unseren Teamgeist punkten.
Tom Gottlob, der schon mit dem Ball am Fuß geboren ist, blickt positiv in die Zukunft:
„Wir waren die Mannschaft mit dem jüngsten Altersdurchschnitt, da ist also noch viel Potential vorhanden. Nächstes Jahr in Löhne greifen wir dann noch einmal richtig an.“

Am Turnierabend wurden aus Konkurrenten wieder Kollegen und bei der Feier kamen alle Mannschaften noch einmal zusammen, um gemeinsam zu essen und Spaß zu haben.
Ein super Ausklang, ehe es am Tag darauf schon wieder zurück nach Hamburg ging.

Auch wenn es vielleicht sportlich noch einige Verbesserungspotentiale gibt, war das Wochenende rundum gelungen. Wir alle hatten eine tolle Zeit und super viel Spaß zusammen.
Vielen Dank auch in diesem Sinne nochmal, an die Sportdirektoren Jelle de Haas und Marcel Lange und alle Organisatoren und Unterstützer, die das möglich gemacht haben.
Wir freuen uns jetzt schon auf das Konzernfußballturnier 2018 in Löhne.

  • Niklas Renner
    Niklas Renner

    Niklas  Renner

    Groß- und Außenhandel
    Moin Moin, ich bin Niklas und mache seit 2015 die Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel. Ich möchte hier über meine Erfahrungen berichten und meine Begeisterung für diese vielfältige Ausbildung mit Euch teilen. Was ich genau damit meine? Vor allem das Engagement in Azubiprojekten und meine Erlebnisse während meines Auslandseinsatzes. Denn auch das ist bei dieser Ausbildung neben der täglichen Arbeit in der Abteilung möglich.

Schreibe uns gern einen Kommentar zu diesem Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

5863 - 6
Bewertung:

OTTO BLOGS

Blogroll

 

FOLGE UNS AUF

© Otto (GmbH & Co KG), 22179 HAMBURG