Autor:KajaDatum:29.06.2018
Bewerten: 13

Drei Jahre Duales Studium an der HSBA

Johanna hat im Oktober 2015 ihr duales Studium bei OTTO in Kooperation mit der HSBA begonnen. Als ich selbst 2016 als eine ihrer Nachfolgerin startete, war sie mir bereits einen großen Schritt voraus und konnte mir als mein Buddy offene Fragen beantworten und hilfreiche Tipps mit auf den Weg geben. Nachdem wir nun 2 Jahre immer zeitgleich bei OTTO und auch an der HSBA waren, alle zwei Wochen ganz klassisch unser "Buddy-Lunch" hatten, befindet sich Johanna nach der Abgabe ihrer Bachelorarbeit nun auf der Zielgeraden.

Wie sich das anfühlt und was Johanna über die letzten drei Jahre ihres Studiums so denkt, hat sie uns nun erzählt:

Ein zufriedener Rückblick

Es ist jetzt vier Jahre her, dass ich selber das Internet nach Informationen zu OTTO, zum Bewerbungsprozess und zum Dualen Studium durchsucht habe. Dabei bin ich auch auf diesen Blog gestoßen. Mittlerweile habe ich drei Jahre bei OTTO studiert und auf diversen Messen anderen Suchenden vom Azubiblog und von meinem Dualen Studium berichtet.
Erst jetzt macht sich bemerkbar, wie schnell die Zeit einer Ausbildung vergeht. Es fühlt sich an wie vor einem Monat, als ich gemeinsam mit all den anderen Azubis und Dualis aufgeregt auf dem OTTO-Gelände stand und darauf gewartet habe, dass es losging. Drei Tage lang wurden wir in die Kultur auf dem Campus eingeführt, lernten unsere Ausbildungsbetreuer und die Kantinen kennen. Ein Highlight war damals für mich das Fitnessstudio, das OTTO vergünstigt für Azubis anbietet. Der perfekte Ausgleich für die nun startende, anstrengende Arbeitszeit.


Es vergingen Seminare, Einsätze in verschiedenen Abteilungen, Klausuren-Phasen und Urlaube. Schöne und auch stressige Tage. Immer wieder Herausforderungen, denen man sich stellen musste. Und danach die Einsicht, dass es doch machbar war. Eine der letzten dieser Herausforderungen habe ich vor zwei Wochen abgegeben: Meine Bachelorthesis. Ich hatte mir immer vorgestellt, dass man sich beim Schreiben dieser Arbeit gebildet und erwachsen fühlt. Doch überraschenderweise war auch diese Aufgabe eine von denen, die man einfach durch einen Sprung ins kalte Wasser lernt.

Am Tag der Abgabe meiner Bachelorarbeit

Am meisten zu schätzen gelernt in meinem Studium habe ich die Gleitzeit. Einfach mal ausschlafen, wenn der vergangene Abend länger wurde, oder früher gehen, wenn das nächste WM-Spiel ansteht. Diese Möglichkeit möchte ich nicht mehr missen. Mit der Zeit beschleicht mich das Gefühl, dass ich durch die ganzen Vorteile und Angebote hier bei OTTO ein bisschen verwöhnt auf die Arbeitswelt losgelassen werde. Ob das stimmt, werde ich wohl erst bei meinem nächsten Arbeitgeber erfahren.

 

Für mich heißt es jetzt erst einmal: Weiter studieren. Ich möchte einen Master an einer staatlichen Uni anschließen, um noch einmal richtige Studentenlebensluft zu schnuppern. Wenn ich auf mein Studium zurückblicke, kann ich nur sagen: 
Ich bin sehr zufrieden, es hätte länger gehen dürfen :)

  • Kaja  Beutin
    Kaja  Beutin

    Kaja   Beutin

    Duale Studentin Business Administration
    Direkt zu Beginn meines dualen Studiums habe ich mich entschlossen, für den OTTO-Azubiblog zu schreiben. Als ich noch zur Schule gegangen bin, habe ich den Blog selbst gelesen und fand es unglaublich spannend, mehr über die Ausbildung zu erfahren. Jetzt sitze ich auf der anderen Seite und hoffe, ebenfalls interessierte Schüler erreichen zu können. Gleichzeitig bedeutet das Bloggen für mich aber auch, dass ich mich mit Teilen meiner Ausbildung oder Events noch einmal intensiver auseinandersetze, wenn ich darüber berichte.

Schreibe uns gern einen Kommentar zu diesem Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

4891 + 4
Bewertung:

OTTO BLOGS

Blogroll

 

FOLGE UNS AUF

Instagram
Snapchat

© Otto (GmbH & Co KG), 22179 HAMBURG