Unzensiert Volume 5
Autor:JaninaDatum:28.03.2019
Bewerten: 6

Unzensiert Volume 5

Gesundheitsmanagement bei OTTO

Ein Gastbeitrag von Christina 

Name: Christina 


Alter: 27 Jahre 


Studium seit: April 2016 


Beschreibe Dein Studium mit drei Worten: vielfältig, persönlich, spannend 


Studiums-Beschreibung:
Da ich Gesundheitsmanagement dual an einer Fernuni studiere, bin ich bei OTTO durchgehend im Gesundheitsmanagement und der Gesundheitsförderung eingesetzt. Das heißt allerdings nicht, dass es eintönig wird. Der Bereich hat die unterschiedlichsten Themen und Anknüpfungspunkte, sodass Vielfalt schon immer großer Bestandteil meiner Arbeit war. Und auch im Fernstudium findet sich dies wieder. Ich habe dabei durchschnittlich alle 1-2 Monate eine Präsenzphase in Hamburg, in der fachliche Inhalte aus dem Selbststudium vertieft werden. Diese decken dabei ein breites Themenspektrum ab. Ich habe sowohl Module, die ein besseres Verständnis für den Körper (z.B. Ernährung, medizinische Grundlagen, Psychologie, …) als auch die Einflussfaktoren auf diesen (sportliches Training, geistiges Training, Umwelteinflüsse, …) thematisieren, sodass ich mir nach fast jedem Modul denke: „Wow, so kann ich mich/meine Gesundheit/meine Psyche also auch beeinflussen!“ Dazu kommen Module aus der Betriebswirtschaft, in denen es um Projektmanagement, Kommunikation oder Marketing geht und die einem dabei helfen, die fachlichen Inhalte im Unternehmenskontext umzusetzen.

Warum hast du dich für das Studium entschieden?: 
Vor diesem Studium habe ich Linguistik studiert, allerdings nach einem Blick auf die Branchenbedingungen entschieden, dass ich dort im Alltag „nicht gesund arbeiten kann“. Bei diesem damaligen Reflexionsprozess fiel mir auf, dass mich Themen wie Gesundheit und Kommunikation schon immer interessiert und begleitet haben. Nach einigen Recherchen bin ich dann auf das Studium bzw. die duale Möglichkeit gestoßen, in der man konkret damit arbeitet, Gesundheit und ihre Relevanz zu vermitteln.

Schönstes Erlebnis:
Die Frage finde ich schwierig, da für mich das Besondere bei OTTO der Alltag ist. Ich genieße es, immer wieder kleine Highlights und spannende Aufgaben auf dem Tisch zu haben.
Wenn es etwas Konkretes sein soll: Bei der Renovierung der FITNESSLOUNGE hatten wir Sprayer zu Gast, die die Wände dekoriert haben. Da ich auch kreativ veranlagt bin, durfte ich einmal nach Feierabend „mitmachen“ und die skurrile Vermischung von Arbeitsplatz, Hobby und dem Ausprobieren von etwas völlig Neuem war einfach ein witziges Erlebnis. 😊

Coolstes Projekt:
Mein coolstes Projekt war es, die Präventionskurse, die OTTO in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse anbietet, selbstständig zu organisieren. Das war sowohl strukturell, organisatorisch als auch inhaltlich eine Herausforderung, die mich nach Fertigstellung sehr stolz gemacht hat. OTTO in einem Wort:
Möglichkeiten: Ich finde, dass OTTO sowohl im Arbeitsalltag als auch für seine Mitarbeiter so viele Techniken, Angebote und Wissensspeicher bietet – da sind wir vielen Unternehmen glaube ich voraus.

Ausblick:
Ich schreibe gerade meine Abschlussarbeit zum Thema körperliche Aktivität und ihr Einfluss auf die psychische Gesundheit – das ist die nächste Etappe, an deren Ende ich einen fetten Haken setzen kann. 😊 Danach bleibe ich noch eine Weile im Gesundheitsmanagement, um mit einem neuen Aufgabenbereich wieder mal mich selbst herausfordern zu können.

* Das sind alles meine eigenen Erlebnisse und Empfindungen während und vor meiner Ausbildung. Dieser Artikel wurde, wie alle anderen auch, nicht zensiert und ich wurde auch nicht dafür bezahlt oder anderweitig entlohnt, dass ich diesen Artikel schreibe und er positiv ausfällt.

  • Janina Berndt
    Janina Berndt

    Janina  Berndt

    Groß- und Außenhandel
    „Either write something worth reading or do something worth writing“ (Benjamin Frankling). Ein Glück muss es bei OTTO kein „either“ geben. Man erlebt nicht nur jeden Tag als Auszubildende spannende und abwechslungsreiche Gesprächsrunden, Aufgaben und Veranstaltungen, über die es sich lohnt zu schreiben, sondern man hat auch die Möglichkeit, kreative Beiträge im OTTO-Azubiblog zu veröffentlichen, die es wert sind, gelesen zu werden! Mir macht das Schreiben riesigen Spaß und ich war selber vor meiner Ausbildung ein begeisterter Leser des Azubi-Blogs und freue mich nun, einen umfassenden Einblick in die Ausbildung bei OTTO den Lesern geben zu können. Deshalb bin ich beim Azubi-Blog dabei!

Schreibe uns gern einen Kommentar zu diesem Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

4085 + 9
Bewertung:

OTTO BLOGS

Blogroll

 

FOLGE UNS AUF

Instagram
Snapchat

© Otto (GmbH & Co KG), 22179 HAMBURG