Unzensiert
Autor:SophieDatum:10.07.2018
Bewerten: 11

Unzensiert

Groß- und Außenhandel bei OTTO

Heute starten wir mit einer neuen Beitragsreihe beim OTTO-Azubiblog. 
Wir stellen Euch nach und nach die Ausbildungsberufe und Studiengänge bei OTTO vor. 
Wir beantworten die wichtigsten Fragen, die Euch bewegen. 
Falls Ihr noch Anmerkungen oder Fragen habt, dann meldet Euch immer gerne bei uns! 
Also: Vorhang auf für den ersten Beitrag der Reihe "Unzensiert".

Name: Sophie

Alter: 20 Jahre alt

Ausbildung seit: August 2016

Beschreibe Deine Ausbildung in drei Worten: kritikfähig, flexibel, selbstständig

Ausbildungsbeschreibung: 
Mehr als 357 Einsatzmöglichkeiten werden uns in den Bereichen E-Commerce, Marketing, Logistik, Rechnungswesen, Lagerwesen, Personal, Werbung, Finanzen, IT, Einkauf und Kundenmanagement geboten. Eine sehr vielseitige Ausbildung, der man aufgeschlossen und experimentierfreudig gegenüber treten sollte. Die erste Abteilung wird für Dich gebucht. In den darauffolgenden Einsätzen darfst Du dir Deine Zeit gestalten, wie Du es möchtest. Lediglich Pflichtbereiche, wie Marketing, Einkauf, E-Commerce oder auch Personal, musst du im Laufe Deiner Ausbildung einmal mitgenommen haben. Ansonsten bleibt es Dir jedoch freigestellt, worauf Du Deinen persönlichen Schwerpunkt legen und in welchen Abteilungen Du Deine Erfahrungen sammeln möchtest. Natürlich bist Du bei der Auswahl nie auf Dich allein gestellt. Wenn Du mal nicht weiter weißt, dann helfen Dir Deine Azubi-Kollegen oder auch das Ausbildungsteam, dein Ansprechpartner für Deine Ausbildungszeit, weiter. Nach einem kurzen Gespräch über Deine Interessen oder Stärken wird meist ein toller Platz für Dich gefunden.

Dadurch, dass man während der Ausbildung selbstständig planen und die eigene Zukunft gestalten kann, findet man auch auf leichterem Wege heraus, was einem gut liegt. Nach jedem Einsatz wird ein Feedbackbogen von Dir und von Deinem Betreuer/ Deiner Betreuerin ausgefüllt. Darin wird zum Beispiel beschrieben welche Aufgaben Du erledigt hast oder wie das Team Deine Kompetenzen und Stärken einschätzt. 

Die Übernahmequote wird weiterhin von Jahr zu Jahr gesteigert, weshalb Du sehr gute Chancen hast bei OTTO übernommen zu werden.*
#zukunftsstürmer

Warum hast du dich für die Ausbildung entschieden?
Wie ich schon beschrieben hatte, bietet OTTO nicht nur als Arbeitgeber eine tolle Grundlage für die Arbeitswelt, sondern auch in Bezug auf die Ausbildungsinhalte, die vermittelt werden. Ich habe damals von vielen Leuten gehört, dass OTTO die beste Ausbildung liefert und sich viele hier bewerben. Zuerst war ich etwas misstrauisch, weil niemand mir negative Erlebnisse über die Ausbildung erzählen konnte und weil OTTO für mich immer etwas, ich sag mal, „unantastbar“ war. Dies lag vor allem daran, dass ich immer wieder hörte, dass OTTO eines der besten Unternehmen für eine Ausbildung sei. Aber gerade deshalb dachte ich: Wieso nicht mal versuchen? Einen Versuch ist es mehr als wert. Und wie ich Dir jetzt nur raten kann: Versuch es auch und bilde Dir Deine Meinung selbst. Ich kann nur sagen, dass es für mich und viele meiner Mitazubis, damals und heute, die richtige Entscheidung war.*

Schönstes Erlebnis: Definitiv meine Starter Days über die ihr hier mehr lesen könnt.

Coolstes Projekt: Momentan befindet sich mein coolstes Projekt noch in der Planungsphase, aber ich bin jetzt schon davon überzeugt, dass es überzeugt. Ich setze momentan eine Access-Datenbank für Lascana auf. 
Ja, ich lerne Groß- & Außenhandel, aber nach einer Schulung mit Access, habe ich mich dazu entschieden einer neuen Herausforderung entgegenzutreten und das Projekt zu übernehmen. Bis jetzt läuft alles top und ich habe genügend Unterstützung. (Übrigens ein tolles Beispiel dafür, dass die Ausbildung wirklich vielseitig ist. Es liegt nur an einem Selbst, wie man sie gestaltet ;))

OTTO in einem Wort: Müsste ich OTTO mit einem Wort, so kurz vor Ausbildungsende, identifizieren, dann würde ich “offene Feedbackkultur“ nehmen, weil mich das im positiven Sinne für meine Zukunft geprägt und beeinflusst hat. Eine Kultur, die bei OTTO mittlerweile sehr offen gelebt wird und die für mich am präsentesten dort zu spüren ist.

Ausblick: Nach der Ausbildung werde ich nochmal ins Studium gehen und, voraussichtlich, mit meinen neu erworbenen Kenntnissen zurück zu OTTO kommen. Die Ausbildung hat mich sehr gut auf die Arbeitswelt vorbereitet, jedoch möchte ich mich noch weiter spezialisieren und das möchte ich mit einem Studium erreichen. Meine Ausbildung habe ich nämlich noch sehr breit aufgestellt, um alles mitzunehmen, was ich konnte. So habe ich persönlich meine Stärken, Interessen und meinen künftigen Weg gefunden auf den ich mich sehr freue. Die Ausbildung, meine Mitazubis und Kollegen werde ich trotzdem sehr vermissen.

* Das sind alles meine eigenen Erlebnisse und Empfindungen während und vor meiner Ausbildung. Dieser Artikel wurde, wie alle anderen auch, nicht zensiert und ich wurde auch nicht dafür bezahlt oder anderweitig entlohnt, dass ich diesen Artikel schreibe und er positiv ausfällt.

  • Sophie Dabirmanesh
    Sophie Dabirmanesh

    Sophie  Dabirmanesh

    Groß- und Außenhandel
    Von Tag zu Tag erlebe ich hautnah, was es heißt eine Azubine bei OTTO zu sein. Ich möchte Euch zeigen, was das bedeutet. Alle neuen und aufregenden Erlebnisse mit Euch teilen. Ich habe Spaß daran Euch diese Welt zu öffnen und Euch ebenso davon begeistern wie mich. Der Blog ist für mich wie ein kleines Tagebuch - und am Ende meiner Ausbildung können Ihr und ich darauf schauen und sehen, was wir alles erlebt haben. Deshalb finde ich es toll für den Azubiblog zu schreiben!

Schreibe uns gern einen Kommentar zu diesem Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

2091 + 4
Bewertung:

OTTO BLOGS

Blogroll

 

FOLGE UNS AUF

Instagram
Snapchat

© Otto (GmbH & Co KG), 22179 HAMBURG