OTTO-Auslandseinsatz: Arbeiten in Holland
Autor:Niklas Datum:26.07.2017
Bewerten: 5

OTTO-Auslandseinsatz: Arbeiten in Holland

Moin Moin,
wie Ihr vielleicht aus dem Beitrag der Vorbereitungen für meinen Auslandseinsatz wisst, arbeite ich zurzeit bei OTTO Holland.
Ich kann schon einmal vorwegnehmen, dass die Zeit rasend schnell vergeht und ich eben erschrocken festgestellt habe, dass nur noch 5 weitere Wochen vor mir liegen ehe es zurück nach Hamburg geht und letzte Berufsschulblock startet. Doch von Anfang an:
Ende Mai hatte ich meinen ersten Arbeitstag bei den holländischen Kollegen von OTTO b.v. (b.v ist eine holländische Geschäftsform, vergleichbar mit einer GmbH). Ich habe mich im Vorfeld schon sehr auf die Zeit im Ausland gefreut und war gespannt, wie es wohl sein wird in einem anderen Land zu arbeiten.
otto.nl ist deutlich kleiner als das deutsche Pendant, was unter anderem bei der Anzahl der Mitarbeiter deutlich wird. Ca. 60 Menschen arbeiten für den niederländischen Onlinehändler. Während einem der OTTO Campus in Hamburg oftmals wie eine Kleinstadt vorkommt, kennen sich bei OTTO Holland alle Kollegen gegenseitig.

Typische Kulisse einer holländischen Stadt
Typische Kulisse einer holländischen Stadt

Momentan unterstütze ich in der Abteilung „Shopmanagement & Product Marketing“ und arbeite dort am meisten mit den Kollegen zusammen, welche die Sortimente Haushalt, Multimedia und Wohnen betreuen. Zu den alltäglichen Aufgaben gehört beispielsweise das Briefen und Einstellen von neuen Bannern auf der Website oder auch das Erstellen von neuen Shopseiten.
Untereinander sprechen die Kollegen natürlich holländisch. Glücklicherweise wird auf mich als ausländischen Azubi Rücksicht genommen. In Abteilungsrunden oder anderen teamübergreifende Terminen sprechen wir Englisch. So habe auch ich die Chance den Themen inhaltlich zu folgen. Tatsächlich ist sogar der Marketingleiter von OTTO Holland ein Deutscher, der ebenfalls mit den Kollegen auf Englisch kommuniziert.
Die Stadt Tilburg liegt im Süden Hollands. Da es in der Stadt auch eine große Universität gibt, leben hier viele Studenten und an den Wochenenden tummeln sich viele junge Leute in den Bars der Innenstadt. 

Der Blick auf einen kleinen Teil der Kermis aus dem Aussichtstturm
Der Blick auf einen kleinen Teil der Kermis aus dem Aussichtstturm

Seit Freitag ist die Kermis in Tilburg. Noch nie gehört? Tatsächlich handelt es sich um den größten Jahrmarkt Europas! Mitten in der Innenstadt sind Essbuden, Geister- sowie Erlebnishäuser und zahlreiche Fahrgeschäfte aufgebaut. Sogar Achterbahnen und eine Wasserbahn stehen für ca. eineinhalb Wochen in den Straßen der holländischen Stadt.
Wie die meisten Holländer sind auch die Kollegen von OTTO b.v sehr aufgeschlossen und offen neuen Kontakten gegenüber. Neben einem gemeinsamen Kermisbesuch stand auch schon ein AfterWork an. Nach Feierabend hat eine Kollegin zum gemeinsamen Grillen auf dem großzügigen Balkon ihrer Wohnung eingeladen.
Trotz der geographischen Nähe zu Deutschland habe ich schon einige Kulturunterschiede wahrnehmen können. In Hamburg habe ich mich total an eine warme Mahlzeit zum Mittag in einer der Kantinen bei OTTO gewöhnt. In Holland isst man zum Mittag bloß Brot. Das hat mich zu Beginn noch etwas überrascht, doch ich bin ebenfalls auf eine kalte Mahlzeit umgestiegen um mich der Kultur bestmöglich anzupassen.
In diesem Zuge noch eine schöne Anekdote zur Mittagskultur: Der Geschäftsführer von OTTO Holland ist regelmäßig beim Mittag dabei und hat in der vergangenen Woche sein iPad mitgebracht, um eine Runde Tabu mit den Kollegen zu spielen.

Soviel zu meiner Zeit in Holland. Ich hoffe ich konnte Euch ein paar interessante Einblicke geben.
Bist Du neugierig geworden und hast Lust auf eine ähnliche Erfahrung? Schau doch gerne mal bei otto.jobs vorbei. Vielleicht ist auch ein passender Ausbildungsberuf für dich dabei.

  • Niklas Renner
    Niklas Renner

    Niklas  Renner

    Groß- und Außenhandel
    Moin Moin, ich bin Niklas und mache seit 2015 die Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel. Ich möchte hier über meine Erfahrungen berichten und meine Begeisterung für diese vielfältige Ausbildung mit Euch teilen. Was ich genau damit meine? Vor allem das Engagement in Azubiprojekten und meine Erlebnisse während meines Auslandseinsatzes. Denn auch das ist bei dieser Ausbildung neben der täglichen Arbeit in der Abteilung möglich.

Schreibe uns gern einen Kommentar zu diesem Beitrag

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

4010 + 9
Bewertung:

OTTO BLOGS

Blogroll

 

FOLGE UNS AUF

© Otto (GmbH & Co KG), 22179 HAMBURG