Rope Skipping: Mit diesem Seilspringen-Workout werdet ihr schlank und fit

Frau beim Seilspringen-Workout
Donnerstag, 27. September 2018, 12:35

Ladys, vergesst stickige Fitness-Studios und langweiliges Joggen – ab jetzt setzen wir auf Rope Skipping. Das Seilspringen-Workout, bei dem Koordination, Schnelligkeit und Kraft intensiv trainiert werden, verbrennt so viele Kalorien wie kaum eine andere Aktivität. Noch dazu macht es richtig viel Spaß. Heute zeigen wir euch, wie ihr in kurzer Zeit effektiv mit dem Seil trainiert, und geben euch alle wichtigen Infos rund um das Trend-Workout Rope Skipping. Jump! Jump! Jump!

Seilspringen-Workout: So einfach gehts

Am besten übt ihr drei bis vier Mal die Woche mit ungefähr 120 bis 220 Umdrehungen pro Minute. Zählt am Anfang ganz einfach laut mit, dann bekommt ihr nach und nach ein Gefühl für die richtige Anzahl an Seilschlägen. Trainiert möglichst vor einem Ganzkörperspiegel: So könnt ihr eure Körperhaltung überprüfen und bei Gelegenheit korrigieren. Wichtig ist, dass ihr gerade steht und nicht nach vorne kippt. Übrigens: Bei den ersten Workouts kann das Seil verheddern. Das ist ganz normal! Versucht geduldig zu sein, nach ein paar Rope-Skipping-Sessions werdet ihr garantiert den Dreh raushaben. Die folgenden drei Übungen sind perfekt für ein intensives Training:

  1. Zwei Minuten mit dem Seil springend laufen. Das Tempo kontinuierlich steigern. 30 Sekunden Pause.
  2. Drei Minuten beidbeinig und ohne Zwischensprünge springen. Dabei den Beckenboden fest anspannen und das Atmen nicht vergessen. 30 Sekunden Pause.
  3. Drei Minuten mit beiden Beinen skippen und dabei abwechselnd die Arme über Kreuz und parallel zum Körper halten.

Je nach Fitness-Level wiederholt ihr diese Übungen mehrmals hintereinander. Für ein abwechslungsreiches Training könnt ihr euer Seilspringen-Workout zusätzlich durch Abwandlungen ergänzen. Hierzu gehört zum Beispiel Folgendes: das Seil abwechselnd auf der linken und der rechten Seite schlagen, die Hacken an den Po heben, schnelles Tippeln oder Doppelsprünge. Bei Letzterem wird das Rope pro Seilsprung ganze zwei Mal unter dem Körper durchgeführt – nur was für Profis! Wichtig: Wärmt euch vor jedem Seil-Training mit lockeren Jumps auf und vergesst in keinem Fall die Cool-Down-Phasen. Auch wenn Rope Skipping wie ein Freizeitspaß wirkt, ist es ein ernst zu nehmendes Fitness-Workout und bedarf einer genauen Planung.

Frau beim Seilspringen-Workout

Darum ist Seilspringen so effektiv

Rope Skipping treibt den Puls in die Höhe und trainiert so unser ganzes Herz-Kreislauf-System. Noch dazu stärkt es die Muskeln unseres kompletten Körpers. Diese Kombination aus Cardio- und Krafttraining bringt euch binnen wenigen Wochen in absolute Bestform. Kaum zu glauben, aber ein Fünf-Minuten-Workout mit dem Fitness-Seil ist ebenso effektiv wie eine Laufeinheit von ca. ein bis zwei Kilometern. Weiterhin wird euer Gehirn aktiviert, und eure Reflexe werden herausgefordert. Besser gehts kaum!

Warum wir jetzt auf Rope Skipping setzen

Seilspringen eignet sich für Menschen jeden Alters und mit jedem Fitness-Level. Es ist vor allem praktisch, weil wir es ganz einfach als Home Workout in unseren Alltag einbinden können. Ein Seil ist platzsparend und lässt sich überall mit hinnehmen. Egal ob ins Büro oder auf Reisen – ein Seil passt in jede noch so kleine Handtasche. Außerdem lässt sich ein Rope Workout überall schnell durchführen und bringt euren Kreislauf und Stoffwechsel sofort in Schwung. Selbst ein kurzes Training in der Mittagspause oder zwischen zwei Meetings kann Wunder gegen das berühmt-berüchtigte Nachmittagstief oder gegen Rückenleiden beim langen Sitzen auf Bürostühlen helfen. Probiert es einfach aus!

Frau beim Seilspringen-Workout

Frau beim Seilspringen-Workout

So findet ihr das perfekte Rope-Skipping-Seil

Neben den herkömmlichen Seilen, die eher für die Freizeit geeignet sind, gibt es Spezialseile für das Seilspringen-Workout. Diese sind aus elastischem Material wie beispielsweise PVC und viel dünner als die Seile, die wir aus Kindertagen kennen. Durch die schmale Form der Fitness-Seile sind sie besonders schnell und gut in der Handhabung. Außerdem gibt es noch sogenannte Long Handle Ropes, die mit einem etwas längeren Griff sehr gut für Tricks wie das Überkreuzen geeignet sind. Profi-Seilspringer setzen übrigens am häufigsten auf Wire Ropes: Diese besitzen einen Drahtkern und sind extrem schnell. Wir empfehlen euch: Kauft euch zunächst ein einfaches Fitness-Seil. Dieses kostet um die sechs bis acht Euro und ist perfekt geeignet, um euch mit dem Skippen vertraut zu machen.

Die richtige Länge eures Seils

Wichtig ist vor allem, dass ihr die richtige Länge für euer Fitness-Seil wählt. Ihr könnt euch natürlich ganz einfach in einem Sportfachgeschäft beraten lassen und Probe springen. Für eine grobe Einschätzung helfen jedoch auch die folgenden drei „Richt-Längen“:

  • ein ca. 2,40 m langes Seil für eine Körpergröße ab 1,60 m
  • ein ca. 2,70 m langes Rope bei einer Körpergröße ab 1,65 m
  • ein ca. 3,00 m langes Seil für eine Körpergröße ab 1,75 m

Frau beim Seilspringen-Workout

Springseil von Adidas

Was meint ihr? Werdet ihr das Seilspringen-Workout einmal ausprobieren? Bei all den hier genannten positiven Aspekten wäre es definitiv einen Versuch wert!

XX, Die Redaktion

Under Armour® Langarmshirt »LIGHTER LONGER CROPPED CREW«
Under Armour® Sport-BH »MID«
PUMA Funktionsshorts »A.C.E. MESH SHORT«
Nike »Wmns Free Rn Flyknit« Laufschuh
Springseil, adidas Performance, »Professional«, 275 cm lang
Springseil, »Skipping Rope«, adidas Performance
Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare