Eyebrows on Fleek | So bekommt ihr perfekte Augenbrauen

perfekte Augenbrauen
Donnerstag, 6. April 2017, 13:43

Wenn es um unser Gesicht geht, können wir schon ziemliche Perfektionisten sein. Egal ob es um eine genau auf unsere Bedürfnisse abgestimmte Gesichtspflege, die richtigen Reinigungsmittelchen, einen präzise gesetzten Eyeliner oder einen fein säuberlich verblendeten Lidschatten geht: Vom Ding her könnten wir eine halbe Doktorarbeit über unsere, in zahlreichen Selbstversuchen herausgefundene, Gesichtsoptimierung schreiben. Eigentlich verrückt, dass unsere Augenbrauen in diesem aufwändigen Prozedere so oft außer Acht gelassen werden. Und das, obwohl sie unserem Gesicht Struktur geben und immer im Fokus stehen. Diese stiefmütterliche Vernachlässigung wollen wir hiermit ein für alle Mal ändern! Wir zeigen euch, wie ihr perfekte Augenbrauen bekommt: Wie ihr sie richtig pflegt, in die zu euch passende Form zupft und natürlich wie ihr sie hübsch in Szene setzt. Ey wow, we love your eyebrow!

Die richtige Pflege für perfekte Augenbrauen

Ja, ihr habt richtig gelesen: Auch eure Augenbrauen brauchen eine ordentliche Pflege, damit sie schön voll wachsen. Am besten können sich die Härchen über Nacht regenerieren. Tragt einfach vor dem Schlafengehen ein Serum mit pflegenden Ölen auf. Hierdurch werden sie gestärkt und fallen weniger aus, wodurch die Augenbrauen insgesamt dichter wirken. Ein super Hausmittelchen ist zum Beispiel auch Rizinus-Öl, das mit einem Wimpernbürstchen auf die Härchen aufgetragen wird und nach wenigen Wochen tolle Ergebnisse liefert. Wichtig: Wenn ihr eure Haut mit eurer normalen Gesichtspflege eincremt, lasst unbedingt die Augenbrauen aus! Manche in Gesichtscremes enthaltene Wirkstoffe können das Wachstum der feinen Härchen nämlich verlangsamen oder sogar ganz stoppen.

Die perfekte Augenbrauenform für euer Gesicht

Damit eure Augenbrauen euer Gesicht hübsch betonen, müsst ihr wissen, welche Form zu eurem Gesicht passt. Denn nur so stimmt der Gesamteindruck und euer Gesicht erhält eine vorteilhafte Kontur. Ein Tipp, den ihr grundlegend bedenken solltet, ist, dass ihr euer Gesicht und die darunterliegende Knochenstruktur genau studieren solltet. Außerdem dürft ihr die natürliche Augenbrauenform- und länge niemals außer Acht lassen. Damit ihr euch einfacher orientieren könnt, zeigen wir euch hier, welche Augenbrauenform zu welcher Gesichtsform passt:

  • Habt ihr ein eckiges Gesicht, formt eure Brauen ohne starken Bogen und eher flach. So verkürzt ihr eure Gesichtsform optisch und lasst es insgesamt voller erscheinen.
  • Ist euer Gesicht eher oval, entscheidet euch für Augenbrauen mit einem definierten Schwung. Dieser setzt den Fokus auf die Augen. Ihr solltet in jedem Fall auf zu dünne Augenbrauen verzichten, denn sie lassen eine ovale Gesichtsform rund wirken.
  • Wenn euer Gesicht rund geformt ist, setzt auf breite Augenbrauen mit einem leicht angewinkelten, präzisem Schwung. So werden die Formen ausgeglichen und wirken insgesamt schmaler.
  • Ein herzförmiges Gesicht wird durch weiche Brauen mit einem sanften Bogen hübsch betont. Außerdem wirken die Formen so weniger kantig.

Augenbrauen zupfen: die richtige Technik

Damit ihr perfekte Augenbrauen bekommt, müsst ihr sie richtig zupfen. Dafür bürstet ihr sie vorher mit einem Augenbrauenbürstchen durch. Am besten ihr benutzt eine Pinzette mit leicht abgeschrägten Kanten und einer relativ starken Spannung. So lassen sich auch die feinsten Härchen easy greifen. Nun zieht ihr die Haut straff, setzt die Pinzette an und zieht die Härchen in Wuchsrichtung mit einer schnellen Bewegung heraus. Achtet unbedingt darauf, auch die Haare zwischen den Augenbrauen zu zupfen. Legt zwischendurch immer wieder eine Pause ein und betrachtet euren Zupf-Zwischenstand aus der Entfernung. Geht behutsam vor und achtet darauf, nicht zu viele Haare zu entfernen. Ein absolutes No-Go ist es, oberhalb der Brauen zu zupfen, und behaltet in jedem Fall die natürliche Länge der Augenbrauen bei. Nutzt einen dünnen Stift, um diese zu bestimmen. Legt ihn an den Nasenflügel an und haltet ihn nach oben an den inneren Augenwinkel: Hier beginnt eure Augenbraue. Entfernt die Haare, die vor diesem Punkt liegen und legt den Stift dann diagonal zwischen Nasenflügel und äußeren Augenwinkel. An dieser Stelle endet eure Augenbraue.

Perfekte Augenbrauen stylen: so geht’s!

Eure Augenbrauen sollten zu euch, eurer Haut- und Haarfarbe passen. Außerdem sollten sie mit eurem restlichen Make-up harmonieren. Wichtig ist, dass ihr eure Brauen zu einem leichten Tages-Make-up eher dezent haltet und sie abends – beispielsweise zu Smokey Eyes – etwas stärker betont. Ein dramatisches Augen-Make-up verträgt auch eine dramatische Augenbraue! Für das Tages-Make-up setzt ihr auf leichte Brauen-Puder, die ihr mit einem dünnen Pinsel in federnden Bewegungen auftragt. Zaubert im Nu mehr Volumen, ohne aufgemalt zu wirken. Extra Tipp: Betont den vorderen Teil eurer Brauen nur ganz leicht und nutzt erst am äußeren Teil mehr Farbe. So wirken sie schön natürlich! Abends könnt ihr dann auf Augenbrauen-Stifte oder -Pomaden setzen und euch auch mal an sehr dunklen Brauen versuchen. Diese können gerade zu dunkelroten Lippen ziemlich sexy und cool aussehen. Probiert doch einfach mal ein paar unterschiedliche Styles aus, macht ein paar Selfies und entscheidet dann, welcher Look zu euch und der jeweiligen Situation passt.

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare