Pailletten: Shimmy Shimmy Glamour!

Pailletten: Smile-Shirt im Detail, Hand in der Hüfte
Two for Fashion Autorin Lisa
Mittwoch, 5. September 2018, 11:59

Zu viel Glitzer? Gibts nicht. Wenn etwas glitzert, fängt mein Herz gleich an, ein paar Takte schneller zu schlagen. Wie passend also, dass Pailletten derzeit total angesagt sind! Egal ob dezent auf Oberteilen oder auffällig auf einem vollständig bestückten Paillettenkleid: Ich finde, dass Pailletten-Pieces in jeden Kleiderschrank gehören. Während Pailletten früher nur für besondere Anlässe und Partys geeignet waren, könnt ihr sie heute auch toll im Alltag tragen. Seht hier, wie ihr sie kombiniert.

Glitter Baby: Pailletten jederzeit

Tasche mit Pailetten-Ananas von s.Oliver

Wenn es glitzert und funkelt, ist oft die Rede von Paillettenstoffen. In atemberaubenden Roben tragen viele Stars und Sternchen die schillernden Plättchen auf dem Red Carpet. Auch für Bühnenoutfits ist das Material bestens geeignet, da es wunderbar auffällig schillert und das Scheinwerferlicht reflektiert. Zu meiner Freude werden Paillettenteile nun auch im Alltag tragbar. Die glitzernden Materialien sorgen für einen individuellen Auftritt und können zum Pläuschchen mit Freundinnen genauso gut getragen werden wie auf glamourösen Veranstaltungen.

Der Begriff „Pailletten“ kommt von dem französischen Wort „paille“ und bedeutet „Stroh“, „Streu“ oder „Flecke in Metallen“. Ihren Ursprung haben die funkelnden Stoffe im alten Ägypten, wo erstmals Goldplättchen auf Kleidung genäht wurden. Dies war jedoch nur den Reichen vorbehalten. Erst im Jahr 1963 gelang es einem Textilunternehmer, den Paillettenstoff zu demokratisieren. Pailletten kommen typischerweise als platte, runde Scheiben aus metallisierter Polyesterfolie daher, die durch ein Loch in der Mitte an das Kleidungsstück genäht sind. Fixiert werden sie entweder mit Perlonfäden oder mit Kleber. Oftmals werden die Plättchen dachziegelartig übereinandergelegt und erinnern so an Fischschuppen. Andere Formen wie beispielsweise Sterne oder Blumen sind ebenfalls beliebt.

Neben der Form und Anordnung variieren die schillernden Pailletten in der Farbe. Bunt, unifarben oder changierend: Den Paillettenfarben sind so gut wie keine Grenzen gesetzt. Ich liebe Wende-Pailletten, die je nach Seite die Farbe wechseln. Diese haben wir ursprünglich bei Kindern bewundert und tragen sie nun selber, yay! So können wir coole Botschaften und Muster nach Belieben wechseln. Durch den Kontrast von Glitzer-Pailletten und sportlichen Pieces entstehen spannende Looks. Kombiniert eure verwaschene Denim Jeans zu einem Pailletten-Top und funkelt dezent. Der Allover-Paillettenlook ist auch total angesagt – damit seid ihr auf jeden Fall ready to partyyy!

Verspielter Look für den Alltag

Pailletten: Frau mit Paillettenoberteil und Karo-Rock schaut in die Kamera und stützt einen Arm in die Hüfte

Glitzer muss nicht immer elegant und glamourös bedeuten. Bestes Beispiel hierfür ist Susannas Look aus einem Paillettenoberteil und einem asymmetrischen Karorock. Ein lässiges Outfit, das durch die Pailletten eine girly Note bekommt. Das schwarze Shirt wird dank der Wende-Pailletten zum absoluten Fashion-Statement. Je nach Laune könnt ihr die Message „Smile“ oder „Woke up in Paradise“ wählen. Susanna kombiniert zu dem Glitzer-Oberteil den verspielten Rock mit Karomuster und Rüschen. Mit seiner asymmetrischen Form gibt er dem Look eine besondere Note! Schwarze Pumps mit Stickereien und einem Fesselriemchen passen farblich perfekt zum gold-schwarzen Shirt. Eine schwarze Tasche mit Schuppenmuster vervollständigt das Outfit – fertig ist ein lässiger Statement-Look!

Pailletten: Frau fasst sich in die Haare und schaut nach unten
Pailletten: Frau fasst sich über das Paillettenshirt
Pailletten: Frau in Pailletten-oberteil und Karo-Rock stützt eine Hand in die Hüften und lächelt
Pailletten: Frau fasst sich ins Gesicht und schaut zur Seite
Pailletten: Frau fasst and schwarze Handtasche mit Fischoptik
Pailletten: Schuhe mit Muster und Karorock
Pailletten: Karo-Rock und Tasche im Detail
Pailletten: Frau fasst sich in die Haare und schaut nach unten
Pailletten: Frau fasst sich über das Paillettenshirt
Pailletten: Frau in Pailletten-oberteil und Karo-Rock stützt eine Hand in die Hüften und lächelt
Pailletten: Frau fasst sich ins Gesicht und schaut zur Seite
Pailletten: Frau fasst and schwarze Handtasche mit Fischoptik
Pailletten: Schuhe mit Muster und Karorock
Pailletten: Karo-Rock und Tasche im Detail

Girly Dress for Party

Pailletten: Frau geht seitlich und schaut über die Schulter, Tasche schwingt nach vorne

Ihr mögt es fancy? Dann ist dieser Look genau der richtige für euch! In dem silbernen Minikleid mit feinen Spaghettiträgern habt ihr garantiert einen tollen Auftritt. Die silbernen Römersandalen mit Nieten wirken rebellisch dazu. Zusammen mit der Handtasche in Metallic-Optik sind sie ein weiterer Blickfang. Nächstes Highlight: die gold-schwarzen Ohrringe mit Quasten. Rote Nägel an Fingern und Füßen brechen den Metallic-Look. Susanna trägt hier einen lockeren Zopf – wenn ihr zu einer etwas eleganteren Veranstaltung geht, könnt ihr aber auch wunderbar eine Hochsteckfrisur zaubern.

Pailletten: Frau in silbernen Paillettenkleid geht und schwingt eine silberne Handtasche
Pailletten: Frau hält silberne Handtasche vor dem Bauch und schaut nach unten
Pailletten: Frau hat Hand unter Kinn und schaut in die Ferne, schwarzgoldener Ohrring hängt am Ohr
Pailletten: Frau fasst sich an Ohrring und trägt ein silbernes Paillettenkleid
Pailletten: Silberne Sandalen mit Nieten
Pailletten: Frau in silbernen Paillettenkleid geht und schwingt eine silberne Handtasche
Pailletten: Frau hält silberne Handtasche vor dem Bauch und schaut nach unten
Pailletten: Frau hat Hand unter Kinn und schaut in die Ferne, schwarzgoldener Ohrring hängt am Ohr
Pailletten: Frau fasst sich an Ohrring und trägt ein silbernes Paillettenkleid
Pailletten: Silberne Sandalen mit Nieten

Was passt zu Pailletten?

Da Pailletten an sich schon ein Eyecatcher sind, solltet ihr bei den Accessoires nicht übertreiben, damit ihr nicht einer lebenden Discokugel ähnelt. Stylt eure Lieblingsjeans zum funkelnden Pailletten-Top oder ein schlichtes weißes Shirt zum Rock mit Funkeleffekt. Für einen glamourösen Auftritt könnt ihr allerdings glitzernde Stecker oder Ohrringe tragen, die euch noch mehr funkeln lassen. Statement-Schmuck könnt ihr ebenfalls tragen, er sollte jedoch den Pailletten nicht die Show stehlen. Toll sehen T-Shirts mit Pailletten-Statement übrigens zu kuscheligen Kleidungsstücken wie Strickjacken aus. Kombiniert ein Pailletten-Piece zu einem schlichten Basic, sodass ihr nicht overloaded seid! Setzt für einen Alltagslook Akzente mit Pailletten.

Die richtige Pflege

So schön Pailletten anzusehen sind, so empfindlich sind sie. Geht deswegen immer vorsichtig mit euren Glitter-Pieces um! Achtung: Rollt Kleidungsstücke mit Pailletten auf keinen Fall zusammen, da sich die Plättchen ansonsten ineinander verhaken! Am besten wascht ihr die Stoffe mit den Applikationen per Hand, ihr könnt sie aber auch in der Waschmaschine im Schonwaschgang bei 30 Grad OHNE SCHLEUDERN waschen. Bevor ihr die Teile in die Maschine gebt, solltet ihr sie auf links drehen. Steckt das Paillettenteil außerdem in einen Wäschesack oder Kissenbezug, damit die andere Kleidung in der Waschmaschine vor abstehenden Pailletten geschützt ist. Auf Reisen könnt ihr die Pieces in Seidenpapier wickeln, sodass die anderen Kleidungsstücke nicht beschädigt werden.

Und – seid ihr nun auch im Bling-Bling-Fieber? Wie ihr seht, könnt ihr Pailletten super im Alltag tragen!

XX, Lisa

heine TIMELESS Abendkleid mit Pailletten
Laura Scott Jeansbluse mit Pailletten besetzt
Aniston Tanktop mit Pailletten bestickt
Guess Sweatshirt Pailletten
Arizona Stiefelette mit trendigen Pailletten
MANGO Kleid aus Wende-Pailletten
Codello Clutch mit Pailletten und Troddel
MANGO Pailletten-Ohrhänger
VIOLETA by Mango Kleid aus Wende-Pailletten
Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Keine Bewertungen
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare