Mimikfalten: Wir schicken unsere Gesichtsmuskeln ins Bootcamp

Frau macht Gesichtygymnastik
Mittwoch, 25. April 2018, 8:17

Wir sind happy und gut gelaunt, aber unsere Zornesfalte lässt uns grimmig und schlapp aussehen – was können wir nur dagegen tun? Mimikfalten assoziieren wir zwar nicht gleich mit etwas Negativem (Lachfältchen beispielsweise geben dem Gesicht eine freundliche Ausstrahlung), aber Kummerfalten um den Mundwinkel? Die können gerne wegbleiben.

Bei den meisten von uns baut die Struktur und Festigkeit der Haut etwa ab dem 30. Lebensjahr ab. Dabei trocknen die oberen Hautschichten aus – es fehlt der Haut folglich an Fett und Feuchtigkeit. Zusätzlich werden unsere Ober- und Lederhaut sowie unser Bindegewebe dünner, und es entstehen Mimikfalten. Wenn ihr fettige Haut oder Mischhaut habt, könnt ihr aufatmen – dann neigt eure Haut mit großer Wahrscheinlichkeit nicht zur Faltenbildung, sodass ihr erst später Falten bekommt als Menschen mit trockener Haut. Gerade Menschen mit lebendiger Mimik neigen zu Falten – die besonders um die Augen und im Stirnbereich entstehen. Wir zeigen euch, wie ihr Mimikfalten mit Übungen sowie weiteren Praxistipps – beispielsweise mit einer Gesichtsmaske – vorbeugen und reduzieren könnt.

Unsere fünf Tipps zur Vorbeugung von Mimikfalten

  1. Wenn ihr zur Faltenbildung neigt, solltet ihr Alkohol und Nikotin meiden.
  2. Make-up-Reste trocknen die Haut aus und lassen sie spröde werden. In der Nacht braucht die Haut Luft zum Atmen, um sich zu regenerieren. Daher ist das abendliche Abschminkritual wichtig. Denkt also auch nach einer langen Partynacht unbedingt daran, euch abzuschminken.
  3. Mit einer ausgewogenen Ernährung und genügend Schlaf – mindestens acht Stunden pro Nacht – beugt ihr der vorzeitigen Faltenbildung ebenfalls effektiv vor. So bleibt eure Haut lange jung und frisch.
  4. Ungeliebte Mimikfalten könnt ihr ebenfalls mit genügend Feuchtigkeit vermeiden – täglich solltet ihr zwei bis drei Liter Wasser trinken. Verwendet zudem feuchtigkeitsspendende Tages- und Nachtcremes.
  5. Es ist allgemein bekannt: Die Sonne trocknet unsere Haut aus und lässt sie schnell altern. Darum solltet ihr häufiges Sonnenbaden ebenso meiden wie regelmäßige Solariumbesuche. Ihr schadet eurer Haut sonst nachhaltig, denn die Haut vergisst nichts. Und wenn ihr in die Sonne geht, tragt unbedingt eine Tagescreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor auf – nicht nur im Sommer.

Training: Wir lassen die Muskeln spielen

Dass wir unsere Muskeln trainieren müssen, damit sie länger straff und elastisch bleiben, ist allgemein bekannt. Was wir bisher nicht wussten: Dieses Prinzip funktioniert auch bei unseren Gesichtsmuskeln. Es gibt ein paar easy Übungen, die wir zum Beispiel beim Anschauen unserer Lieblingsserien ganz nebenbei machen können. Durch zielgerichtete An- und Entspannung trainieren wir unsere tausend Gesichtsmuskeln, pumpen so Sauerstoff hinein, sorgen für eine perfekte Durchblutung und treiben den Stoffwechsel in die Höhe, was dem Körper ja generell guttut. Ein paar Übungen zum Ausprobieren zeigen wir euch hier:

Übung für faltenfreie Augen

Gesichtsgymnastik: Frau versucht durch Facial Workout Mimik-Falten zu reduzieren

Legt Zeigefinger und Daumen zusammen und als „Brille“ um die Augen. Achtet darauf, dass die Zeigefinger unter euren Augenbrauen liegen und die Daumen auf den Jochbeinen. Nun vergrößert ihr eure „Brille“ und zieht die Partie um die Augen dabei sanft auseinander. Jetzt nehmt ihr die Hände herunter. Dann öffnet ihr die Augen ganz weit und blinzelt ein paar Mal blitzschnell hintereinander. Macht anschließend eine kleine Pause und fangt wieder von vorne an. Wiederholt die Übung bis zu zehn Mal.

Gesichtsgymnastik gegen Zornesfalten

Frau macht Gesichtygymnastik

Legt zwei Finger an den inneren Beginn eurer Augenbrauen. Zieht die Brauen nun mit den Fingern auseinander, während ihr gleichzeitig mit den Muskeln der Brauen dagegenarbeitet. Haltet die Spannung für circa fünf Sekunden aufrecht und wiederholt die Übung zehn Mal.

Gesichtsgymnastik zur Vorbeugung eines Doppelkinns

Gesichtsgymnastik: Frau versucht durch Facial Workout Mimik-Falten zu reduzieren

Nehmt die Hände als Fäuste unter das Kinn, das ihr dabei so hoch und straff wie möglich haltet. Arbeitet nun mit dem Unterkiefer gegen die Fäuste an und versucht, sie herunterzudrücken. Haltet die Spannung für ungefähr zehn Sekunden. Gönnt euch eine kurze Pause und wiederholt diese Übung zehn Mal.

Avocado-Honig-Maske gegen lästige Mimikfalten

Gefäße Avocado Öle
Zutaten
1 Avocado
Honig
1 Spritzer Zitronensaft
Optional Milch, Joghurt und Olivenöl

Dass wir Avocado lieben, ist ja wirklich kein Geheimnis mehr. Avocados sind reich an Fett und enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe – daher eignen sie sich wunderbar zur Hautpflege. Mit Honig verhält es sich ähnlich. Ihr könnt euch ganz einfach zu Hause eine Maske aus Honig und Avocado selbstmachen. Schneidet eine Avocado auf, entfernt den Kern und hebt das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus. Dann zerdrückt ihr auf einem Teller das Fruchtfleisch mit der Gabel. Gebt so viel Honig dazu, dass ein zähflüssiger Brei entsteht. Tipp: Da Avocado schnell braun anläuft, könnt ihr einen Spritzer Zitronensaft hinzufügen. Außerdem könnt ihr einen Teelöffel Joghurt oder Milch sowie Olivenöl zu der Masse geben, damit sie cremiger wird. Tragt den Brei auf euer Gesicht auf und lasst ihn für etwa 15 Minuten einwirken. Spült das Gesicht anschließend mit klarem Wasser ab – eure Haut fühlt sich danach zart und frisch an.

Ihr Lieben – verzweifelt nicht an euren Mimikfalten und probiert unsere Tipps und Übungen doch mal aus. Je lustiger diese aussehen, desto effektiver sind sie. Im Netz findet ihr übrigens noch viel mehr tolle Übungen für diverse Gesichtspartien. Achtet darauf, dass eure Haut optimal mit Feuchtigkeit versorgt ist und dass ihr alles meidet, was der Haut wiederum Feuchtigkeit entzieht. Seid dabei aber nicht zu streng mit euch selbst: Ab einem gewissen Alter gehören Mimikfalten einfach zum Leben dazu und machen euch ja auch zu einem Charakter!

XX, Die Redaktion

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare