Laufbekleidung im Winter – keep running!

Laufbekleidung Winter: Frau in einem roten Laufoutfit lÀuft im Wald
Lisa Thomsen
Freitag, 8. November 2019, 13:55

Es ist zu kalt. Es ist zu warm. Es regnet. Es ist zu spĂ€t. Wir alle kennen sie: die Ausreden, die wir erfinden, wenn es ums Sporteln geht. Wie oft nehmen wir uns tagsĂŒber vor, abends laufen zu gehen. Aber besonders im Herbst und im Winter ist es nach Feierabend bereits dunkel und kalt. Leider ist es auch morgens vor der Arbeit meist dĂŒster, und so verstricken wir uns schnell in VorwĂ€nde, um das Haus nicht mehr verlassen zu mĂŒssen. Wie gut, dass es Laufbekleidung fĂŒr den Winter gibt, die genau fĂŒr diese Probleme geschaffen ist.

Fitness-Fashion-Trends: stylish bei Wind und Wetter

Gerade bei den kalten Temperaturen spielt das Material unserer Laufbekleidung natĂŒrlich eine wichtige Rolle – es sollte winddicht, wasserabweisend und trotzdem atmungsaktiv sein. Kunstfasern haben den Vorteil, dass sie schweißabsorbierend sind und die Haut so trocken halten. Zudem sind sie oft stretchy, was ja besonders beim Sporteln wichtig ist. Wenn ihr euch fĂŒr Naturfasern entscheidet, empfehle ich weiche Merinowolle, weil hier durch die lockere Aneinanderreihung der Fasern funktionale Luftkammern entstehen. Der Stoff isoliert demnach sowohl bei Hitze als auch bei KĂ€lte und transportiert Feuchtigkeit. Außerdem ist Merinowolle antiseptisch (stinkt nie nach Schweiß) und biologisch abbaubar. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit gibt es ĂŒbrigens immer mehr Sportbekleidung aus nachwachsenden oder recycelten Rohstoffen. So setzt adidas in der „adidas x Parley Kollektion“ beispielsweise auf Materialien, die mindestens zu 75 % aus recyceltem PlastikmĂŒll bestehen.

Was derzeit total angesagt ist? Neon-Farben. Vor allem in der kalten Jahreszeit, wenn es grau und trist ist, können wir damit knallige Akzente setzen. Ein weiterer positiver Effekt ist, dass wir mit einem Neon-Piece wĂ€hrend des Joggens garantiert nicht ĂŒbersehen werden. Tragt zu einer grauen Lauf-Tights eine neongelbe Fleece-Jacke. Dazu ein Stirnband in Weiß (StirnbĂ€nder sind momentan mega-in!) und ein Halstuch mit coolem Sternenprint. So setzt ihr garantiert ein Fashion-Statement!

Mögt ihr es etwas dezenter, könnt ihr wunderbar zu Pastelltönen wie zum Beispiel Rosa oder Mint greifen. Kombiniert zu einer Batik-Hose in zartem Hellblau ein beiges Funktionsshirt, eine dunkelblaue Daunenweste und eine blaue MĂŒtze. Da steht dem Run doch nichts mehr im Wege …

Die perfekte Laufbekleidung im Winter

Laufbekleidung Winter: Frau mit rotem Stirnband

Speziell in der kalten Jahreszeit bietet sich das sogenannte Zwiebelprinzip an. Wie der Name schon verrĂ€t, bedeutet das, dass ihr mehrere Schichten ĂŒbereinander tragt. Es gilt: Zieht euch nicht zu dick an, sondern setzt auf gute Funktionskleidung. SpĂ€testens nach zehn Minuten seid ihr nĂ€mlich warm gelaufen und fangt sogar – trotz KĂ€lte – an zu schwitzen. Am besten öffnet ihr vor eurem Run kurz die Haus- oder BalkontĂŒr, um einschĂ€tzen zu können, wie kalt es draußen tatsĂ€chlich ist.

Neben der Temperatur ist es entscheidend, ob es regnet oder schneit – dann solltet ihr lieber ein Teil mehr anziehen und auf Spikes zurĂŒckgreifen. Ich empfehle euch, ĂŒber einem Longsleeve eine Laufjacke aus GORE-TEXŸ zu tragen. Dieses Material ist atmungsaktiv, wasserabweisend und somit perfekt bei Regen.

Laufbekleidung Winter: Frau macht einen großen Schritt

Mein Jogging Outfit im Winter besteht aus einem knalligen Langarmshirt in Rot und einer dazu passenden rot gemusterten Laufhose. Die Tights schmiegt sich super an, bietet durch den breiten Bund einen tollen Tragekomfort und sieht mit der auffĂ€lligen Musterung sehr stylish aus. Im Stil des Layerings trage ich ĂŒber meinem Laufshirt eine Funktionsweste in Schwarz. Durch die sogenannte AeroloftÂź-Technologie wĂ€rmt die Daunenweste ideal und ist gleichzeitig atmungsaktiv. Die perfekte Laufbekleidung im Winter!

Bei den Schuhen setze ich auf Laufschuhe von adidas, die durch leichtes und flexibles Material ĂŒberzeugen. Warum der „adidas Performance Ultraboost 19″-Sneaker mich außerdem begeistert, habe ich in dem Artikel ĂŒber Leisure Running fĂŒr euch zusammengefasst. Achtet unbedingt darauf, dass eure Laufschuhe eine Außensohle mit einem griffigen Profil haben. Damit Öhrchen und HĂ€nde schön warm bleiben, trage ich ein kirschrotes Fleece-Stirnband sowie schwarze Laufhandschuhe. Bei Minusgraden könnt ihr ĂŒber die dĂŒnnen Handschuhe noch ein weiteres Paar ziehen. Seid ihr anfĂ€llig fĂŒr Halsschmerzen, tragt außerdem einen Fleece-Buff oder ein leichtes Halstuch.

Laufbekleidung Winter: Frau dehnt ihr Bein
Laufbekleidung Winter: Handschuhe und Weste im Detail
Laufbekleidung Winter: Frau mit rotem Stirnband
Laufbekleidung Winter: Frau zieht eine schwarze Weste ĂŒber rotes Laufschritt
Laufbekleidung Winter: Weiße Laufschuhe im Detail
Laufbekleidung Winter: Frau sitzt auf einer Mauer
Laufbekleidung Winter: Details einer roten Laufhose mit Muster
Laufbekleidung Winter: Frau sitzt auf einer Bank und dehnt ihr Bein
Laufbekleidung Winter: Frau in einem roten Laufshirt und schwarzer Weste dehnt ihren Arm
Laufbekleidung Winter: Frau dehnt ihr Bein
Laufbekleidung Winter: Handschuhe und Weste im Detail
Laufbekleidung Winter: Frau mit rotem Stirnband
Laufbekleidung Winter: Frau zieht eine schwarze Weste ĂŒber rotes Laufschritt
Laufbekleidung Winter: Weiße Laufschuhe im Detail
Laufbekleidung Winter: Frau sitzt auf einer Mauer
Laufbekleidung Winter: Details einer roten Laufhose mit Muster
Laufbekleidung Winter: Frau sitzt auf einer Bank und dehnt ihr Bein
Laufbekleidung Winter: Frau in einem roten Laufshirt und schwarzer Weste dehnt ihren Arm

Darauf solltet ihr bei der Laufbekleidung im Winter achten

Dos:

  • WĂ€hlt als Basis eures Sportoutfits FunktionswĂ€sche, die die Haut trocken hĂ€lt.
  • Da die Beine meist weniger kĂ€lteempfindlich sind, könnt ihr auch im Winter zu einer kĂŒrzeren Hose greifen. Tragt dazu ein Funktionsshirt, eine Weste, MĂŒtze und Handschuhe: „unten ohne, oben mit“.
  • Laufschuhe mit einer GORE-TEX-Membran können eure FĂŒĂŸe vor KĂ€lte und NĂ€sse schĂŒtzen.

Don’ts

  • Es gilt zwar das Zwiebelprinzip – bei den Socken rate ich euch jedoch davon ab, zwei Paar ĂŒbereinanderzuziehen, weil ihr so schnell Blasen bekommen könnt. WĂ€hlt lieber dicke Sportsocken.
  • Schwere Stoffe wie z. B. Frottee oder dicke Baumwolle sind nicht als Laufbekleidung geeignet. Es gilt: Mit leichter Kleidung lĂ€uft es sich besser.
  • Dunkle Laufbekleidung ist nicht ratsam, da ihr von der DĂ€mmerung schnell „verschluckt“ werden könnt. Tragt deswegen unbedingt helle Kleidung und Reflektoren an Armen und Beinen.

Ihr Lieben, mit dem Zwiebelprinzip macht ihr in der kalten Jahreszeit auf jeden Fall alles richtig. Achtet darauf, dass ihr euch nicht zu warm anzieht, weil ihr ins Schwitzen kommt, sobald euer Kreislauf in Schwung kommt und eure Durchblutung angekurbelt wird. Was gehört bei eurem Jogging Outfit im Winter dazu? Schreibt es mir gerne in die Kommentare.

XX, Lisa

Laufbekleidung Winter: Frau in einem roten Outfit lÀuft eine Treppe hoch

Bewerten
1 Stimme, durchschnittlich: 5,00 von 51 Stimme, durchschnittlich: 5,00 von 51 Stimme, durchschnittlich: 5,00 von 51 Stimme, durchschnittlich: 5,00 von 51 Stimme, durchschnittlich: 5,00 von 5
Durchschnittliche Bewertung von 1 Personen mit 5,00
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare