Dies sind die schönsten Hochzeitstrends für 2018!

Farbkonzepte als Hochzeitstrend 2018
Freitag, 27. April 2018, 10:25

Die Hochzeitssaison 2018 hat begonnen und mit ihr kommen viele schöne und einzigartige Hochzeitstrends. Seid ihr verlobt, steht eure Hochzeit kurz bevor oder wollt ihr euch einfach über aktuelle Trends informieren? Dann seid ihr hier genau richtig! Dieses Jahr ist der Greenery-Trend weiterhin ganz vorne mit dabei. Gefolgt von freien Trauungen, ganz besonderen Candy Bars und sogenannten Micro Weddings. Ihr wollt mehr erfahren? Hier kommen unsere Top 5 Hochzeitstrends für das Jahr 2018!

Hochzeitstrend Nr. 1: die freie Trauung

Freie Trauungen werden immer beliebter, sind aber nicht rechtskräftig und daher nur eine Ergänzung zur standesamtlichen Trauung. Vielmehr sind sie perfekt als Alternative zur kirchlichen Trauung und sorgen für intensive und hochemotionale Momente zwischen dem Brautpaar und allen Anwesenden. Bei einer freien Trauung trifft sich das Brautpaar schon vor der Hochzeit einige Male mit der Rednerin, berichtet vom Hochzeitsantrag, von Gemeinsamkeiten und besonderen Erlebnissen. Die Hochzeitsrednerin telefoniert mit den Eltern, verschickt Fragebögen an die Liebsten und macht sich ihr eigenes Bild von den zwei Turteltauben. Am Ende entsteht eine individuelle Zeremonie, die häufig von Live-Musik und Gesang begleitet wird und die wichtigsten Menschen mit einbezieht.

Hochzeitstrends 2018: Freie Trauung

Um es mit den Worten von Jasmin Rathcke, einer wundervollen Hochzeitsrednerin und Sängerin aus Hamburg, zu sagen:

Das Brautpaar erhält dadurch die Möglichkeit, sich mit der Essenz ihrer Liebe auseinander zu setzen und die eigene Geschichte nochmals „zu erleben“. Ein groĂźes Ganzes entsteht – und diese Faszination lässt mich einfach nicht mehr los.

Eine freie Trauung kann komplett losgelöst von religiösen Traditionen und Ritualen sein – muss sie aber nicht. Es gibt auch viele Pastoren, die sich als freie Trauredner selbstständig gemacht haben. In den meisten Fällen besteht eine freie Trauung aus Live-Musik, dem gegenseitigen EhegelĂĽbde, einer emotionalen Rede der freien Rednerin und einem Ritual. Das Ritual kann aus dem klassischen SandgieĂźen bestehen oder aus etwas AuĂźergewöhnlichem wie dem gemeinsamen Mixen von Cocktails. Hierbei geht es vor allem darum, eine „handfeste“ Erinnerung an die Zeremonie zu haben und einige der Gäste mit einzubeziehen. 

Weniger ist mehr: Micro Weddings sind in!

Vorbei ist die Zeit, als man Tante Inge, GroĂźonkel Werner und die Nachbarin aus der Grundschulzeit zur Hochzeit einladen musste. Der Trend geht heute in Richtung Micro Wedding – getreu dem Motto „Weniger ist mehr“. Mit Micro Weddings sind kleine, ganz vertraute Hochzeitsfeiern gemeint, zu denen maximal 30 Gäste kommen. Das Interessante an der Gästeliste ist: man lädt tatsächlich nur die Leute ein, die einem ganz nahe stehen, und die man wirklich dabei haben möchte – ganz ohne Verpflichtungen. Wer schonmal in eine Hochzeitsplanung verwickelt war, oder selber schon geheiratet hat, weiĂź, wovon ich spreche.

Hochzeitstrends 2018: Micro Wedding

Susanne von Lieschen heiratet kann euch zu diesem Thema auch ein paar wertvolle Tipps geben. Ich empfehle euch das Buch „Wer ja sagt, darf auch Tante Inge ausladen“ von Thomas SĂĽnder. Der sympathische Hochzeits-DJ erzählt auf humorvolle Art und Weise, was man bei seiner Hochzeitsfeier auf keinen Fall tun sollte, worauf man achten muss und wie wichtig es ist, die Gäste gut auszuwählen.

ZurĂĽck zur Ăśbersicht

Donut Wall statt Hochzeitstorte

Yummi! Das ist der erste Eindruck dieses coolen Hochzeitstrends. Wer kam eigentlich auf die Idee, bei einer Hochzeit müsse es eine große (kitschige) Torte geben, die überzogen mit viel zu süßer Zuckermasse ist, die häufig noch nicht mal gut schmeckt?

Hochzeitstrend 2018: Donut Wall statt Hochzeitstorte

Wer dieses Jahr heiratet und offen für alternative Ideen ist, der kann sich diesen Trend mal genauer anschauen. Statt Hochzeitstorten wird es dieses Jahr vermehrt sogenannte Donut Walls geben. Eine antike Wand aus Holz, die irgendwie an eine Garderobe erinnert und an der viele bunte Donuts aufgehängt werden können. Das Gute: die Donuts werden den ganzen Abend nachgefüllt, so dass alle Gäste in den Genuss kommen.

ZurĂĽck zur Ăśbersicht

Greenery-Trend: eine Hochzeit in GrĂĽn

Die Farbe Greenery ist seit 2017 in aller Munde, als sie vom Institut Pantone zur Farbe des Jahres ernannt wurde. Seither entwickeln sich nicht nur ganze Modelinien, sondern auch Konzepte von coolen Stores, Cafés und nun auch Hochzeiten in die grüne Richtung.

Hochzeitstrend 2018: Greenery und Urban Gardening

Mit Grün assozieren wir nicht nur die Hoffnung, sondern auch Natürlichkeit, Wachstum und das ausgelassene Leben. Gibt es schönere Symbole für eine Hochzeit? Ich finde, dass Pflanzen immer etwas sehr Lebendiges und Stimmungsvolles an sich haben: Ein Blumenkranz im Haar, eine Location auf dem Land, Eukalyptus-Zweige auf dem Tisch oder Efeu, der von der Decke hängt – ich liebe den Greenery-Trend und finde, dass er ein absolutes Must auf jeder Hochzeit ist.

Hochzeitstrends 2018: Greenery und Hochzeit auf dem Land

ZurĂĽck zur Ăśbersicht

Hochzeiten mit Farbkonzepten

Ein richtig cooler – wie ich finde – Hochzeitstrend 2018 ist es, die ganze Hochzeit in einem Farbschema zu halten. Von der Kleidung bis hin zu Servietten, Einladungskarten und Blumen – bei einem Farbkonzept wird jedes Detail aufeinander abgestimmt. Trends sind hier zum Beispiel Pastellfarben wie Mintgrün und Ultra Violet oder aber stylishe Metallic-Töne wie Roségold und Kupfer.

Farbkonzepte als Hochzeitstrend 2018

Nachdem sogenannte White-Dinner-Partys in den letzten Jahren so gut angekommen sind, gibt es nun auch die ersten Hochzeiten, die ganz unter diesem Motto stehen. Das Spannende: die Braut sei durch ihre Ausstrahlung an diesem Tag trotzdem immer auf den ersten Blick zu erkennen. Was meint ihr? Cool, oder nicht so? Ich persönlich finde es total cool, vor allem aber bei mediterranen Hochzeiten, oder Partys am Strand.

ZurĂĽck zur Ăśbersicht

Ich hoffe ihr habt eine ordentliche Portion Hochzeitsinspiration bekommen und könnt euch nun kopfüber in die Hochzeitsplanung stürzen. Egal welches Farbkonzept oder welche Art der Trauung gerade im Trend ist, das Wichtigste ist, dass ihr euch selber treu bleibt und euch für die Dinge entscheidet, die ihr euch wünscht. Bei der eigenen Hochzeitsfeier darf man ruhig mal egoistisch bleiben, Tante Inge ausladen und vielleicht nicht das Farbkonzept nehmen, dass die Schwiegermutter für einen vorgesehen hatte.

XX, Cathrin

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare