Granny Hair | So bekommt ihr das neue Trendhaar

Graue Haare nachher - links
Freitag, 7. Juli 2017, 12:40

Gab es zu Beginn der Trendwelle Anfang 2015 noch viele Skeptiker hinsichtlich des Granny Styles, ist er mittlerweile in der Haarmode angekommen und gehört aktuell zu den extravagantesten Haartrends dieser Saison. Spätestens seitdem auch Stars wie Katy Perry, Lady Gaga oder Rihanna auf den Graue-Haare-Zug aufgesprungen sind, sehen wir immer mehr junge Frauen auf den Straßen mit dem gefärbten Haar. Ein bisschen paradox ist es natürlich, dass wir absichtlich unsere Haare in dieser Farbe färben, obwohl wir doch sonst so vehement versuchen, jeglichen Zeichen der Alterung entgegenzuwirken. Doch vielleicht ist es auch genau dieses Paradoxon, was den Trend so besonders macht – indem wir so dem Älterwerden trotzen. Doch wer sich für den Granny-Look interessiert, sollte auf jeden Fall einiges beachten. Wir haben für euch die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

Wie bekomme ich den Granny-Look?

Graue Haare zu färben ist nicht ganz leicht, da euer Haar vorher sehr hell sein muss, damit der Effekt gut sichtbar ist. Seid ihr von Natur aus blond, könnt ihr das Ergebnis leichter erzielen. Habt ihr allerdings dunkleres Haar, müsst ihr eure Haare zuerst stark aufhellen. Dazu reicht meist nicht nur eine Anwendung. Je dunkler das Haar ist, desto häufiger muss es gebleacht werden, damit sie hellblond oder sogar fast weiß sind. Bleaching ist ein Prozess, bei dem eurem Haar die Haarpigmente entzogen werden und es somit aufgehellt wird. Dies ist sehr strapazierend für euer Haar und sollte nicht unterschätzt werden. Ihr solltet hierfür unbedingt zum Friseur eures Vertrauens gehen, da er euch hierbei am besten beraten kann. Habt ihr vorher schon strapaziertes Haar, solltet ihr euch wirklich gut überlegen, ob ihr eurem Haar diesen Prozess antun wollt. Ihr solltet aber vor allem damit rechnen, euch von ein paar Zentimetern zu verabschieden.

Graue Haare nachher - rechts

Haare grau färben – Step-by-Step

Step 1 – Blondierung mit Olaplex anrühren

Im ersten Schritt wird die Blondierung angerührt und mit Olaplex No.1 vermischt. Viele Friseure bieten diese Olaplex-Technologie mittlerweile an, um die Haare während des Färbevorgangs zu schonen. Was so besonders an diesem Produkt ist, könnt ihr in unserem Artikel über Balayage genauer nachlesen.

Blondierung wird angerührt

Step 2 – Blondierung auf das Haar auftragen

Nun wird die Blondierung aufgetragen. Üblich ist es, an den Ansätzen anzufangen und anschließend mit dem restlichen Kopf fortzufahren. Die Art und Weise hängt allerdings auch davon ab, ob ihr bereits gefärbtes Haar habt oder zum ersten Mal färbt. Ihr solltet die Prozedur deshalb auf jeden Fall beim Friseur machen lassen, damit am Ende ein vernünftiges Ergebnis erzielt wird. Gerade wenn bereits Farbe im Haar ist, kann es sonst ganz schnell danebengehen.

Frau mit gefärbten Ansätzen

Da unser Model bereits graue Haare hatte, musste sie nicht noch einmal komplett blondiert werden. Bei ihr wurden in erster Linie die Ansätze und die Spitzen nachblondiert, da diese am dunkelsten waren. Aber auch bei ihr wurde abschließend die Blondierung noch einmal aufs gesamte Haar aufgetragen, damit das Ergebnis am Ende nicht fleckig wird.

Step 3 – Blondierung im Haar einwirken lassen

Nun benötigt ihr etwas Geduld, während die Blondierung einwirkt. Bei einfacher Anwendung kann dies zwischen 30 und 45 Minuten andauern. Sollte euer Haar von Natur aus dunkler sein, müsst ihr – wie bereits gesagt – den Bleaching-Prozess so lange wiederholen, bis die richtige Helligkeitsstufe erreicht ist. Wichtig beim Einwirken ist, dass die Haare nicht zu stramm, sondern locker eingebunden werden, da die Blondierung währenddessen atmen muss. Sind die Haare zu kompakt eingedreht, entsteht unterschiedlich viel Wärme und die Farbe wird nicht gleichmäßig intensiv.

Tipp: Mit einem Stück Folie oder einer Plastiktüte um dem Kopf wird das Austrocknen der Farbe verhindert und es wird ein gleichmäßigeres Ergebnis erzielt.

Mädchen mit frisch blondierten Haaren

Step 5 – Glossing zum Abmattieren auftragen

Wenn das Haar gründlich ausgespült ist, folgt nun der eigentliche Schritt: die Grautönung. Hierzu wird ein Glossing verwendet, um den Gelbstich der Blondierung zu entfernen. Dadurch bekommt ihr den gewünschten silbernen Farbton. Das Glossing enthält, im Gegensatz zu einer „normalen“ Tönung, noch einen pflegenden Conditioner für ein zarteres Ergebnis. Wichtig ist, dass dieses wirklich zügig aufgetragen wird. Wie beim Färben sollte auch hier am Hinterkopf begonnen werden, da es dort weniger schlimm ist, wenn die Farbe länger einwirkt. Die Einwirkzeit des Glossings hängt von der gewünschten Intensität ab. Vertraut da auf euren Friseur, um das richtige Farbergebnis zu erzielen.

Friseur trägt Glossing für graue Haare auf

Step 6 – Silber-Kur für die Haare

Wenn die Haare gründlich, aber ohne Shampoo, ausgewaschen sind, wird eine Silber-Kur auf das gesamte Haar aufgetragen, um die Farbe abzumattieren. Je nach Intensität sollte die Kur 10-15 Minuten einwirken. Danach muss sie wieder ausgespült werden.

Step 7 – Olaplex und Extra-Pflege

Um die Haare zu versiegeln, wird nun Olaplex No.2 aufgetragen. Auch wenn viele denken, dass Olaplex ein Ersatz für Pflegekuren ist, ist dies leider nicht der Fall. Ihr solltet daher im Anschluss trotzdem noch eine Extra-Pflege auftragen, um die Haare nach der strapazierenden Färbung zu pflegen.

Step 8 – Haare stylen

Ein letztes Mal, und jetzt mit Shampoo, die Haare auswaschen und schon können sie gestylt werden!

Mädchen mit frisch gefärbten grauen Haaren

Ihr solltet mit eurem Urteil auf jeden Fall warten, bis die Haare ganz trocken sind. Denn erst dann ist das Ergebnis wirklich sichtbar. Seid euch aber von Anfang an bewusst, dass jedes Haar durch seine Struktur und Naturfarbe anders auf die Farbe reagiert und in den seltensten Fällen genau die Farbe entsteht, die ihr anstrebt. Abweichungen in den Nuancen sind ganz normal! Dies ist allerdings auch der Grund, warum viele Friseure sich weigern, graue Haare zu färben.

Was ihr noch wissen solltet…

Wie pflege ich die Haare nach dem Färben?

Die Pflege von weiß-grauen Haaren ist wirklich das A und O. Denn nur so hält die Farbe auch wirklich lange und sieht auch nach mehreren Haarwäschen noch glänzend aus. Da sich das Glossing, welches den Gelbstich nach dem Bleaching entfernt, mit der Zeit rauswäscht, bekommen die Haare häufig nach einigen Haarwäschen einen gelblichen Schimmer. Um das zu verhindern, solltet ihr einmal die Woche ein Silbershampoo verwenden. Benutzt dieses aber bitte nicht häufiger, da ihr sonst einen unschönen Blau- oder Lilastich bekommen könntet. Pflegekuren, Öle und Masken sind aus eurer Haarroutine jetzt ebenfalls nicht mehr wegzudenken, da euer Haar nach dem Bleaching sehr trocken und brüchig ist. Auch hier gibt es entsprechende Produkte mit einem Silber-Anteil, welche zusätzlich zur Verlängerung des Grautons beitragen.

Zu welchem Schnitt passen graue Haare?

Graue Haare passen eigentlich zu jedem Haarschnitt. Bei stylischen Kurzhaarfrisuren, wie beispielsweise einem Pixie, wirkt die Farbe besonders cool. Aber auch (Long-)Bobs kommen hier auf ihre Kosten – sie erhalten durch die außergewöhnliche Farbe nochmal das gewisse Etwas. Insbesondere mit leichten Wellen wirkt die Grau-Coloration besonders interessant. Richtig stylisch finden wir graue Haare auch bei langen Mähnen wie bei unserem Model, da hier die Farbe natürlich nochmal besser zur Geltung kommt. Aber mit dem richtigen Selbstbewusstsein, welches ihr für diese Farbe sicherlich haben müsst, wird euch die Farbe, egal bei welcher Frisur, super stehen.

Welche Nuancen und Effekte sind angesagt?

Grau ist nicht gleich Grau. Auch hier kann man mit kleinen „Farbnuancen“ spielen. Manche lieben es weiß-grau, die anderen eher silber-grau. Besonders schön und edel wirkt es auch mit einem Rosé-, Apricot- oder Lilastich. Aber auch leichte Blau-, Grün- oder Tiefgrau-Nuancen können sehr interessant sein.

Welches Make-up passt zu grauen Haaren?

Hier gilt definitiv: Mehr ist mehr! Denn ohne Make-up kann euch die Haarfarbe schnell fahl und krank wirken lassen. Deshalb solltet ihr bei der Haarfarbe auf keinen Fall auf Rouge verzichten. Aber auch mit dem richtigen Augen-Make-up in kräftigen Farben oder einem knalligen Lippenstift könnt ihr eurem grauen Haar die entsprechende Frische verleihen. Wir lieben zum Beispiel die Kombi mit rotem oder violettem Lippenstift, da diese einen schönen Kontrast setzen.

Wir finden,…

…dass der Granny-Look wirklich ein absoluter Hingucker ist und bei vielen Personen einfach umwerfend aussieht. Besonders toll finden wir auch, dass das sonst so negativ behaftete graue Haar, welches von so vielen Frauen überfärbt wird, auf einmal zum Trend geworden ist. Trotzdem solltet ihr euch wirklich Gedanken darüber machen, ob ihr euer Haar tatsächlich grau färbt. Denn zum einen kann es das Haar sehr beschädigen und zum anderen bedarf es sehr viel Beachtung, um nicht ungepflegt zu wirken.

In diesem Zuge möchten wir uns noch mal ganz herzlich bei den lieben Mädels vom Friseursalon Haarkunst bei Madeleine Salchow bedanken, die wirklich grandiose Arbeit geleistet haben. Es war wirklich ein toller Vormittag mit euch. Wir haben uns super beraten gefühlt und unserem Model wurde ein großes Lächeln aufs Gesicht gezaubert. Wir können den Salon wirklich jedem weiterempfehlen, der in Hamburg wohnt! Auch uns wird man da jetzt sicher öfter sehen.

Und ihr Lieben, was sagt ihr zum Granny-Style? Stylish oder wieder einmal ein alberner Trend? Wir haben euch hier noch mal ein Vorher-Nachher zusammengestellt.

Vorher - Nachher von Haare grau färben

Lasst uns gerne ein paar Kommentare da ;)

XX die Redaktion

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Bitte gebe deine Bewertung ein
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare