Fettige Haare kaschieren: 5 schnelle Frisuren

Fettige Haare: Frau mit Perlen-Haarspange
Autorenbild Bloggerin
Freitag, 4. Dezember 2020, 12:29

Ein Problem, das wir wohl alle zu gut kennen: Wir haben fettige Haare, aber es bleibt keine Zeit mehr, sie zu waschen. Was nun? Ganz klar, eine Frisur muss her, bei der es nicht auffällt, dass die Haare nicht frisch gewaschen sind. Und am liebsten soll das Styling so schnell wie möglich gehen. Girls, Hilfe naht! Hier zeige ich euch nämlich fünf Frisuren für fettige Haare, die gepflegt und stylish aussehen.

Quick & easy Styling durch einen Haarreif

Fettige Haare in nur wenigen Sekunden kaschieren – dank eines Haarreifs absolut kein Problem. Das Beste: Euer öliger Ansatz wird nicht nur perfekt getarnt, das Haaraccessoire kann auch mit jeder Haarlänge und -struktur getragen werden. Amazing!

Fettige Haare: Frau mit Haarreif und Beach Waves

Ich trage meine Haare bei dieser Frisur mit Haarreif in sanften Wellen – das sorgt für tolle Lebendigkeit und kaschiert die fettigen Haare super. Gebt für den Frischekick zunächst etwas Trockenshampoo ins Haar und stylt dann mit einem Lockenstab oder Glätteisen schöne Beach Waves. Ist euch dies zu aufwendig, könnt ihr auch wunderbar über Nacht einen geflochtenen Zopf tragen. Das ist besonders haarschonend, und ihr werdet am Morgen mit tollen Wellen belohnt.

Bei der Auswahl des Haarreifs gilt: Er sollte nicht zu schmal sein, da er sonst den fettigen Ansatz zu wenig verdeckt. Ansonsten könnt ihr – je nach Geschmack – zu einem Haarreif mit Perlen oder Strasssteinen, aus Samt, Seide oder Leder greifen. Übrigens: Wie ihr euren Scheitel tragt, liegt ganz bei euch. So lassen sich die Haare im Seiten- oder Mittelscheitel frisieren oder komplett nach hinten stylen.

Fettige Haare: Frau mit Haarreif und Beach Waves

Fettige Haare kaschieren mit Flechtfrisur

Geflochtene Haare sehen nicht nur wahnsinnig hübsch aus, sie sind auch DIE Geheimwaffe, um fettige Haare zu tarnen. Good to know: Flechtfrisuren lassen sich tatsächlich mit ungewaschenen Haaren besser stylen, da die Haare viel griffiger sind. Die perfekte Lösung, wenn die Haarwäsche schon etwas her ist.

Fettige Haare: Flechtfrisur

Teilt für diese Frisur eure Haare zunächst in zwei Partien und flechtet dann auf jeder Seite einen französischen Zopf bis zum Nacken. Fasst die beiden Zöpfe in einem Bun zusammen und fixiert ihn mit Bobby Pins und Haarspray. Flechten dauert euch zu lange? Kein Problem, statt der Flechtfrisur könnt ihr eure Strähnen auch einfach eindrehen. Sind die Haare alle nach hinten eingezwirbelt, steckt ihr sie (wie auch bei der anderen Flechtvariante) in einem Dutt zusammen.

Fettige Haare: Flechtfrisur

T(o)uch up

Eine weitere Alternative, um fettige Haare zu verstecken, ist eine Frisur mit einem Seidentuch. Dieses kann nämlich ähnlich wie der Haarreif den Ansatz kaschieren und ganz nebenbei für einen stylishen Look sorgen.

Fettige Haare: Frau mit Tuch und Dutt

Besonders cool ist die Frisur mit einem messy Bun, der – je nach Geschmack – hoch oder tief getragen werden kann. Wickelt dann euer gewähltes Tuch einmal um den Kopf und knotet es am Oberkopf zusammen. Wenn das Tuch lang genug ist, könnt ihr sogar eine kleine Schleife damit binden. Außerdem lässt sich der Knoten etwas seitlich oder ganz im Nacken platzieren – it’s your choice. Ich habe mich bei dieser Frisur für einen Mittelscheitel entschieden, die vorderen Haarpartien lasse ich offen. Das wirkt besonders lässig.

Fettige Haare: Frau mit Tuch und Dutt

Fettige Haare kaschieren durch XXL-Haarspange

„Wenn schon, denn schon“ gilt bei dieser Frisur. Denn die fettigen Haare werden hier noch einmal extra betont und mit einem XXL-Hairclip akzentuiert. Ein straighter Power-Look ist euch so garantiert!

Fettige Haare: Frau mit Perlen-Haarspange

Alles, was ihr für das Styling braucht, sind eine Bürste, Haargel und eine Statement-Spange. Zieht zunächst einen Scheitel (ich bevorzuge einen seitlichen Scheitel) und kämmt eure Haare dann mit einer Bürste nach hinten. Verteilt anschließend etwas Gel in den Handflächen und gebt es auf die Ansätze sowie in die Längen. Wichtig: Das Gel sollte keinesfalls bis zu den Spitzen aufgetragen werden – das wäre too much. Achtet außerdem darauf, dass ihr lieber mit weniger Gel beginnt und erst, wenn euch das Ergebnis zu wenig sleek ist, noch mehr Gel hinzufügt.

Unterstreicht den eleganten Look mit einer Haarspange und fixiert die Frisur mit einer Ladung Haarspray. Schon habt ihr einen superangesagten Wetlook gezaubert, der mühelos über eure fettigen Haare hinwegtäuscht. Das Tolle: Das Styling sieht sowohl bei kurzen als auch bei langen Haaren schön aus. Soll euer Look noch tougher wirken, könnt ihr zudem einen strengen Dutt binden.

Fettige Haare: Frau mit Perlen-Haarspange

SOS-Frisur mit Bucket Hat

Last but not least gibt es immer die Möglichkeit, die fettigen Haare unter einer Mütze zu verstecken. Ob Baker Boy Hats, Baskenmützen oder der momentan so angesagte Bucket Hat – wer die Wahl hat, hat die Qual.

Fettige Haare: Frau mit Bucket Hat

Ich trage hier einen schlichten Anglerhut in Schwarz, meine Haare sind in leichten Wellen gestylt. Ein cooler Look, der sowohl sportlich als auch elegant getragen werden kann. Mein Tipp: Wählt dieses Styling erst, wenn wirklich nichts mehr geht oder es extrem schnell gehen muss. Nach dem Tragen der Kopfbedeckung sind eure Haare nämlich noch strähniger und fettiger – eine Haarwäsche ist danach also unverzichtbar!

Fettige Haare: Frau mit Bucket Hat

Ihr Lieben, ihr seht: Es ist definitiv möglich, fettige Haare zu kaschieren. Die Stylings sind dabei nicht nur easy und schnell, sondern auch total angesagt. Was meint ihr?

XX, Lisa

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Keine Bewertungen
Loading...
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare

Kommentare sind geschlossen