3 Dutt-Frisuren easy nachgestylt

Dutt: Frau mit messy Bun
Lisa Thomsen
Dienstag, 30. Juni 2020, 17:16

Wenn mich jemand fragt, welche Frisur ich am liebsten trage, ist meine Antwort ganz klar: einen Dutt. Warum? Ganz einfach, er ist nicht nur extrem praktisch und schnell gemacht – ein Bun kann auch richtig stylish aussehen. Die Zeiten, in denen er bloß als „SOS-Frisur“ galt, sind definitiv vorbei. Und das Beste: Er passt wirklich zu jeder Gelegenheit! Denn ihr könnt ihn sowohl lässig als auch elegant und klassisch tragen. Außerdem eignet er sich für jeden Haartyp. Mega, oder? Im Nachfolgenden zeige ich euch in drei Varianten, wie ihr einen Dutt stylen könnt.

Das benötigt ihr für einen Dutt

Dutt: Frau mit Bun

Je nachdem, wie ihr euren Dutt – der auch Haarknoten, Bun oder Chignon genannt wird – tragen wollt, braucht ihr unterschiedliche Tools. Folgende Helfer empfehle ich euch im Allgemeinen:

  • Salzspray
  • Bürste oder Kamm
  • Zopfgummi (besonders haarschonend sind invisibobble®-Haargummis)
  • Bobby Pins
  • Haarspray

Optional:

  • Dutt-Kissen
  • Haar-Accessoires (ein Scrunchie, stylishe Haarspangen etc.)

Hoher Messy Bun für einen lässigen Look

Ohne Frage, der Messy Bun ist DIE Blogger-Frisur schlechthin. Der große Vorteil: Auch bei einem Bad Hair Day oder ungewaschenen Haaren sorgt er für einen coolen Style. Wichtig ist, dass der Dutt dabei nicht zu unordentlich ist, sondern immer noch nach einer Frisur aussieht. Hier zeige ich euch, wie ihr den Messy Bun step by step nachmachen könnt.

Dutt: Frau sprüht Salzspray auf Haare

Step 1: Sprüht zunächst etwas Salzspray auf eure Haare, um sie griffiger zu machen. Tipp bei dünnem Haar: Toupiert die Haare leicht an – das sorgt für mehr Fülle.

Dutt: Frau macht hohen Zopf

Step 2: Bindet die Haare nun in einem hohen Zopf zusammen. Achtung: Zieht die Haare am Ende nur halb durch das Zopfgummi, sodass eine Schlaufe entsteht.

Dutt: Frau zieht Bun auseinander

Step 3: Zupft die Schlaufe nun vorsichtig auseinander, damit der Dutt voluminöser wird. Besonders bei kürzeren Haaren ist hierbei Fingerspitzengefühl gefragt, da die Haare natürlich nicht aus der Schlaufe fallen dürfen.

Dutt: Frau bindet Haare zum Bun

Step 4: Nehmt dann die Haarenden und wickelt sie so um das Zopfgummi, dass es nicht mehr zu sehen ist. Dabei könnt ihr die Haare mit Bobby Pins feststecken oder unter das Zopfgummi klemmen.

Dutt: Frau zupft Haare aus Bun

Lockert jetzt mit den Fingern vorsichtig einzelne Strähnen, sodass ein Undone-Look entsteht. Für die Fixierung könnt ihr zuletzt noch Haarspray auf die Haare sprühen. Fertig ist der Messy Bun! Good to know: Der hohe Dutt streckt optisch das Gesicht und lässt es so schmaler wirken.

Half Bun mit leichten Wellen

Ihr wollt eure Haare offen tragen, ohne dass sie euch störend ins Gesicht fallen? Dann ist der Half Bun die perfekte Wahl. Hierbei knotet ihr nämlich nur das Deckhaar zu einem Dutt. Übrigens: Besonders für Girls mit Short- oder Long Bob ist diese Frisur geeignet.

Dutt: Frau kämmt Haare

Step 1: Kämmt eure Haare mit einem Kamm oder einer Bürste gut durch.

Dutt: Frau trennt Haare ab

Step 2: Teilt die Haare am Oberkopf mit einem Kamm ab. Tipp: Löst die Ponypartie, die euer Gesicht später auf verspielte Art umrahmt.

Dutt: Frau macht halboffenen Zopf

Step 3: Bindet die abgetrennten Haare dann am Oberkopf zusammen.

Dutt: Halboffenen Zopf

Step 4: Wickelt den Zopf um das Zopfgummi …

Dutt: Haare werden um Zopfgummi gebunden

Step 5: … und steckt ihn mit einer Haarnadel fest.

Step 6: In die restlichen Haare könnt ihr nun noch Beach Waves stylen. Wichtig: Vorher unbedingt Hitzeschutz verwenden.

Dutt: Frau mit halboffenen Bun

Fixiert das Ganze am Ende mit Haarspray. Was für eine süße Sommerfrisur, oder?

Strenger Low Bun mit Dutt-Kissen und Scrunchie

Ob akkurater Low Bun oder klassischer Top Knot – ein eleganter Auftritt ist hier garantiert. Habt ihr feines Haar, könnt ihr toll zu einem sogenannten Dutt-Kissen (auch Haar-Donut genannt) greifen. Dieses schummelt nämlich Extra-Fülle und lässt den Dutt gleichmäßiger wirken.

Dutt: Frau kämmt Haare zum Zopf

Step 1: Kämmt eure Haare gut durch.

Dutt: Frau macht tiefen Zopf

Step 2: Bindet dann die Haare in einem tiefen Zopf zusammen.

Dutt: Duttkissen wird in die Haare gestylt

Step 3: Schiebt das Dutt-Kissen über den Zopf, sodass es den Hinterkopf berührt.

Dutt: Frau bindet Zopfgummi über Duttkissen

Step 4: Verteilt die Haare gleichmäßig um das Dutt-Kissen und stülpt ein elastisches Haarband darüber.

Dutt: Frau steckt Haare unter Duttkissen

Step 5: Versteckt die übrigen Haare nun unter dem Dutt-Kissen und fixiert alles mit Bobby Pins.

Dutt: Frau bindet Scrunchie um Bun

Step 6: Optional könnt ihr nun ein Scrunchie über den Dutt binden.

Dutt: Frau mit Scrunchie um Bun

Voilà – fertig ist der klassische Ballerina-Dutt, der super bürotauglich ist!

Weitere Dutt-Varianten

Der gepimpte Blogge Bun/ Dutt

Wahnsinn, wie wandelbar der Dutt bereits bei den gezeigten Tutorials ist, oder? Und er kann noch mehr: So eignen sich Space Buns super für Festivals, ein gezwirbelter Dutt hält uns die Haare beim Workout aus dem Gesicht. Der geflochtene Chignon sieht bei einer Hochzeit toll aus – egal, ob beim Hochzeitsgast oder bei der Braut. Good to know: Viele Bräute entscheiden sich für einen Bun, da der Schleier perfekt daran befestigt werden kann.

Na, was haltet ihr von den Dutt-Frisuren? Ich liebe es einfach, dass der Bun sooo vielfältig ist und für jede Gelegenheit passt. Und ganz nebenbei ist er auch noch total easy gestylt.

XX, Lisa

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Keine Bewertungen
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare