Buschige Augenbrauen: So geht der natürliche Look

Lisa Thomsen
Dienstag, 21. April 2020, 8:59

Superschmale Augenbrauen, wie wir sie in den 90ern à la Christina Aguilera getragen haben, gehören definitiv der Vergangenheit an. Mittlerweile setzen wir lieber auf buschige Augenbrauen und gehen back to nature. Dabei können wir die Brows easy mit einigen Beauty-Tools optisch auffüllen und so einen markanten Look erzeugen. Ihr wollt wissen, wie genau das funktioniert? Dann solltet ihr unbedingt weiterlesen.

Burschikose Eleganz: Warum wir die Statement-Brauen lieben

Bereits seit mehreren Jahren begeistern uns die buschigen Augenbrauen nun schon. Warum? Ganz einfach, sie geben uns einen Power-Look und sorgen für einen coolen Auftritt. Als Vorreiterin dieses Trends gilt das Model Cara Delevingne, deren buschige Brauen inzwischen zu ihrem Markenzeichen geworden sind. Übrigens: Ein weiterer Vorteil der Natural Brows ist, dass ihr sie nicht mehr täglich zupfen müsst. Der Style lebt nämlich von der Natürlichkeit. Auch wenn die Partie natürlich weiterhin gepflegt werden muss und eine Pinzette hin und wieder notwendig ist – perfekt definierte Augenbrauen sind passé.

3 Tipps für buschige Augenbrauen

Eure Brows sind voller Lücken? Dann probiert doch mal diese drei Booster aus, um eure Augenbrauen wachsen zu lassen.

1. Tipp: Augenbrauen-Serum

Ein Serum eignet sich super, um euren Brauen mehr Fülle zu verleihen. Dieses enthält nämlich wertvolle Nährstoffe wie beispielsweise Algen-Extrakte oder Biotin, die das Wachstum der Härchen bei regelmäßiger Anwendung ankurbeln.

Anwendung: Tragt das Serum immer abends mit einem Applikator auf und lasst es über Nacht einwirken. Natürlich solltet ihr hier keine Wunder erwarten, aber bereits nach wenigen Wochen werdet ihr merken, dass feine Härchen nachwachsen und eure Augenbrauen dichter erscheinen.

2. Tipp: Rizinusöl

Rizinusöl kann nicht nur bei der Behandlung von Narben oder Dehnungsstreifen angewendet werden, es kann auch gegen Haarausfall helfen und für ein schnelles Haarwachstum sorgen. Das dickflüssige Öl wirkt nämlich gegen die Keime auf der Haut, die das Haarwachstum verhindern würden. Zudem pflegt Rizinusöl die Härchen und macht sie geschmeidiger.

Anwendung: Taucht ein Wattestäbchen in das Öl, streicht es vorsichtig über die Augenbrauen und lasst es für mindestens drei Stunden einwirken (ich empfehle das Auftragen vor dem Schlafengehen, sodass das Rizinusöl nachts eindringen kann). Wie bereits beim 1. Tipp zeigt sich auch hier die Wirkung erst nach einigen Wochen.

3. Tipp: Zwiebelsaft

Eine eher ungewöhnliche Variante, aber durchaus effektiv: Zwiebelsaft. Es heißt, dass das Schwefel in der Zwiebel die Haarwurzeln mit Nährstoffen versorgt und so das Wachstum gefördert wird. Zudem haben Zwiebeln einen antibakteriellen und antioxidativen Effekt. Resultat: Auf einer gesunden Haut können die Haare besser wachsen.

Anwendung: Schält eine Zwiebel, schneidet sie in kleine Stücke und püriert sie anschließend zu einer feinen Masse. Gebt diesen Brei dann in ein Sieb – der Saft, der hier übrig bleibt, ist der perfekte Booster für buschige Augenbrauen. Tragt mit einem Wattepad den Zwiebelsaft auf eure Brauen auf und massiert ihn vorsichtig ein. Am besten lasst ihr den Zwiebelsaft in der Nacht einwirken und spült es am nächsten Morgen mit klarem Wasser ab.

Meine Lieblingsprodukte für das perfekte Brow-Styling

Damit eure buschigen Augenbrauen perfekt zur Geltung kommen, solltet ihr unbedingt zu den richtigen Produkten greifen. So empfehle ich euch den Augenbrauenstift »Tattoo Brow« von MAYBELLINE NEW YORK, um Lücken in den Brauen zu füllen. Mit dem Applikator könnt ihr prima feine Striche ziehen und so einen natürlichen Look erzeugen. Tipp: Bürstet zunächst die Härchen hoch, um die haarlosen Stellen ausfindig zu machen. Wichtig dabei ist, dass ihr unbedingt auf die zu euren Brauen passende Farbnuance achtet. Tragt nach dem Ausbessern mit dem Augenbrauenstift das Augenbrauengel von L’ORÉAL PARIS auf und fixiert so die Härchen. Habt ihr dunkle Augenbrauen, könnt ihr sie zudem mit dem Augenbrauenpuder »Brow Shake Filling Powder« von MANHATTAN oder dunklem Lidschatten abdunkeln. Voilà – schon sind eure Eyebrows on fleek!

Das passende Make-up für buschige Augenbrauen

Ob zu einem Nude-Make-up oder zu einem kräftigen Augen-Make-up – die buschigen Brows passen zu unterschiedlichen Looks. Das Model Natalia Castellar Calvani, die für ihre naturbelassenen Brauen bekannt ist, setzt hier beispielsweise auf einen ungeschminkten Look mit einem ebenmäßigen Teint. Da sie bereits von Natur aus dunkle Wimpern hat, verzichtet sie auf Mascara und formt die Lashes lediglich mit einer Wimpernzange. Seid ihr ein heller Typ, empfehle ich euch, die Wimpern in Schwarz oder Braun zu tuschen und eure Augen so zum Strahlen zu bringen. Die Lippen könnt ihr in einem zarten Rosa schminken.

Eine wirklich extreme Variante zeigt hier Sophia Hadjipanteli, die für ihre Monobraue bekannt ist. Dabei hat sie ihre Augenbrauen blau eingefärbt, was wunderbar mit dem blauen Lidstrich harmoniert. Die schwarz getuschten Wimpern sowie der korallfarbene Lippenstift ergänzen das Make-up. Ein Look für Mutige, der garantiert auffällt.

Ihr Lieben, was haltet ihr von den buschigen Augenbrauen? Ich finde, solange sie gepflegt sind und es nicht nach unkontrolliertem Wildwuchs aussieht, können sie ein echt cooles Statement setzen.

XX, Lisa

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Keine Bewertungen
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare