Brittle Nails | Brüchige Nägel – DAS hilft wirklich!

Brüchige Nägel mit Zitrone pflegen
Mittwoch, 17. Mai 2017, 15:02

Wie sagt man so schön, Hände sind die Visitenkarten eines Menschen? Wer brüchige Nägel hat, ist hier ganz klar benachteiligt. Zu einer schönen Hand gehören natürlich auch gepflegte und gesunde Nägel. Es muss kein Kunstnagel sein und auch knallige Nagellackfarben sagen nichts über den Zustand eines Fingernagels aus, vielmehr ist es wichtig, dass ihr euren Nägeln die Pflege schenkt, die sie benötigen. Ganz besonders viel Aufmerksamkeit können zum Beispiel gelbliche Verfärbungen, das lästige Nägel-Kauen oder eben brüchige Nägel brauchen. In diesem Artikel geben wir unser Bestes, um euch mit tollen Tipps für ein schöneres und gepflegteres Nagelbett zu versorgen.

Ursachen von brüchigen Nägeln

Brüchige Nägel sind nicht nur unschön, sondern können auch wichtige Warnsignale des Körpers dafür sein, dass ein Mangelzustand oder eine Krankheit vorliegt. Die häufigste Ursache von brüchigen Nägeln sind dennoch genetische Faktoren und die falsche Pflege.

Brüchige Nägel mit Zitrone pflegen

Brüchige Nägel – Falsche Pflege oder starke Beanspruchung

Wenn ihr eure Nägel nicht genug pflegt, häufig Hände wascht und eure Hände hinterher nicht ausreichend eincremt, dann entstehen ganz schnell spröde Nägel. Gleiches gilt für den Kontakt mit Reinigungsmitteln, diese greifen eure Nägel nämlich extrem an und lassen ein beschädigtes Nagelbett zurück. Hier hilft schon das Tragen von Handschuhen, um sich und seine Nägel vor den Chemikalien zu schützen. Wer eine Sportart betreibt, bei der die Hände stark beansprucht sind, ist auch anfälliger für brüchige Nägel. Intensive Hausarbeit kann Nägel ebenfalls brüchig machen.

Brüchige Nägel – Mangelerscheinungen

Mangelerscheinungen, wie zum Beispiel Eisenmangel, können ebenfalls brüchige Fingernägel verursachen. Hier kann die Einnahme von Eisen-Präparaten oder bestimmten eisenhaltigen Lebensmitteln schon wahre Wunder wirken. In Hülsenfrüchten, Getreide und vielen Gemüsesorten wie Brokkoli ist reichlig Eisen enthalten. Hier dürft ihr natürlich keine Heilung über Nacht erwarten, aber nach einiger Zeit sollte euer Eisenhaushalt wieder im Gleichgewicht sein. Mehr dazu könnt ihr in unseren Tipps weiter unten nachlesen.

Brüchige Nägel – Ungleichgewicht des Hormonhaushaltes

Wenn ihr eure Nägel gut pflegt und keines der oben genannten Merkmale auf euch zutrifft, dann könnte auch die Umstellung eures Hormonhaushaltes in gewisser Weise „Schuld“ daran sein. Seid ihr in den Wechseljahren, habt ihr gerade die Antibaby-Pille abgesetzt, seid ihr schwanger oder liegt eine Hormonkrankheit wie beispielsweise eine Schilddrüsenunterfunktion vor? Dann können brüchige Nägel nämlich eine Folgeerscheinung sein. Am besten besprecht ihr das weitere Vorgehen dann mit eurem Arzt, da solltet ihr wirklich auf Nummer sicher gehen.

Was kann ich gegen brüchige Nägel tun?

Wie oben bereits erwähnt, können auch Mangelerscheinungen oder Erkrankungen die Ursache für brüchige Nägel sein. Wenn dies der Fall ist, empfehlen wir euch dringend, das weitere Vorgehen mit dem Arzt eures Vertrauens abzuklären. Ist dies nicht der Fall, dann gibt es einige Aspekte, die ihr in eurem Beauty-Alltag berücksichtigen könnt.

Brüchige Nägel mit Zitrone pflegen

Richtige Pflege bei brüchigen Nägeln

Wenn eure Fingernägel durch die falsche Pflege brüchig sind, ist es relativ easy, dem Ganzen entgegenzuwirken.  Hier kommen unsere Tipps für ein gesünderes Nagelbett.

  • Fingernägel regelmäßig schneiden: Brüchige Nägel relativ kurz tragen, so wirkt ihr dem Spliss entgegen.
  • Beim Feilen eurer Nägel unbedingt darauf achten, die Feile zur Mitte hin zu bewegen.
  • Die Nagelhaut NIEMALS abschneiden, sondern nur leicht mit einer Feile zurückschieben.
  • Regelmäßig Nagelöl und Handcreme anwenden.
  • Vor dem Auftragen von Nagellack einen schützenden und pflegenden Unterlack verwenden.
  • Bei brüchigen Nägeln keinen Nagelknipser verwenden.
  • Immer mal wieder Nagellack-freie-Tage mit einbauen.
  • Den direkten bzw. häufigen Kontakt mit chemischen Putzmitteln vermeiden.

Welche Hausmittel helfen gegen brüchige Nägel?

Wie immer in der Beautybranche greifen wir am liebsten auf altbewährte Hausmittel zurück. Es fühlt sich einfach viel besser an, seinen Körper auf natürlichem Wege zu pflegen.

  • Biotin: Die Einnahme stärkt Haare und Nägel!
  • Kieselerde in Joghurt oder Müsli rühren: Die Einnahme stärkt ebenfalls eure Nägel!
  • Mehr Kalzium zu sich nehmen, zum Beispiel in Form von Milchprodukten!
  • Vitamin B: Das vor allem in Fischprodukten, Spinat und Grünkohl enthaltene Vitamin sorgt für eine gesunde Hornzellenbildung!
  • Olivenöl oder Kokosöl: Nägel zur Pflege regelmäßig mit diesen Ölen einreiben!
  • Zitrone: Fingernägel mit Zitronen einreiben, so wird der Heilungsprozess beschleunigt!

Brüchige Nägel mit Olivenöl pflegen

Was tun bei weichen Nägeln?

Bei weichen Nägeln helfen eigentlich auch die oben genannten Pflegetipps. Wenn weder intensive Pflege noch Hausmittel gegen eure weichen Nägel helfen, solltet ihr unbedingt einen Arzt aufsuchen. Stoffwechselstörungen können nämlich – wie oben bereits erwähnt – eine Ursache für weiche Nägel sein. Hier hat der Körper dann nämlich einen viel größeren Bedarf an Nähr- und Mineralstoffen, den ihr durch die normale Nahrungsaufnahme kaum stillen könnt.

Was ihr auch auf jeden Fall probieren könnt, um weiche Nägel zu bekämpfen, ist die Verwendung eines Nagelhärters. Diese sind in fast jeder Drogerie erhältlich und stärken die Nägel nachhaltig. Hier gibt es – wie bei fast jedem Kosmetikprodukt – verschiedene Zusammensetzungen und Marken. Probiert einfach mal einen aus und schaut, ob euch die Lacke helfen. Gesunde Ernährung und ein ausgeglichener Lebensstil ist natürlich auch super wichtig und kann schon bei so manchen haut- oder haarbezogenen Problemen helfen. Und ganz wichtig: Viel trinken!

Hoffentlich helfen euch unsere Tipps gegen brüchige Nägel weiter, damit ihr bald wieder stabile und gesunde Nägel habt!

XX Cathrin

Bewerten
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Keine Bewertungen
Loading...
Kommentiere diesen Beitrag
http://
Kommentare zu diesem Beitrag
Keine Kommentare