Kathrin
Kathrin
Mich fasziniert Mode als Sprache ohne Worte. Da man nicht ohne Kleider aus dem Haus gehen darf, muss jeder mitreden. Ich liebe es, bei meiner Arbeit als Modejournalistin immer neue Dialekte, Vokabeln und Ausdrucksweisen zu entdecken und zu leben.
Zum Google+ Profil. Zum Instagram Profil

Bilder von Kathrin

Aktuelle Beiträge von Kathrin

Wollpflege

Top 5: Fussel-Entfernung

Fussel-Entfernung klingt nicht sexy. Ist es aber. Denn wenn man Kleider nicht richtig pflegt, verlieren sie jeglichen Sex-Appeal. Ich arbeite sowieso gerade daran, nur Mode zu besitzen, die mich auch glücklich macht. Und um die ich mich gerne kümmere. Mode zu besitzen ist nämlich viel Arbeit, wenn man nicht alles nach einmal Tragen in die hinterste Ecke seines Schrankes stopft. So habe ich mir mittlerweile einige Helfer angelacht, die mit mir zusammen meine Kleidung von …

Beckham

Victoria Beckham: Nachstyling Lookbook

Dass ich Victoria Beckhams Label liebe, dürfte nichts Neues sein. Aber wusstet Ihr, dass diese Fussballer-Frau, die sich einst für Marc Jacobs in eine Riesen-Shopping-Tüte legte, jetzt auch die coolsten Lookbooks produziert? Ich war jedenfalls ganz begeistert, als diese Modefotos vor einiger Zeit in meinem Postfach landeten. Und habe mich gefragt, ob es Kleider in diesem Stil auch bei OTTO gibt, jetzt wo sich langsam die Herbstmode in den Shops ausbreitet …

Jumpsuits

Mein Jumpsuit: Business-Look und Party-Outfit

Ja Ihr habt richtig gelesen. Mein Jumpsuit, nicht „Ein”. Mein! Ich hätte nie gedacht, dass ich je einen Jumpsuit finde, der mir gut steht. Breite Schultern und schmale Hüften machen es Frauen wie mir nicht leicht, einen Schnitt zu finden, der unserer V-Figur schmeichelt. Ich zeichne ja sonst mit einem Bündchen eine Taille an, die ich leider nicht habe. Daher: Bei meiner Silhouette ist ein Gummizug in der Mitte des Jumpsuits ein Muss. Und meine Schultern und Beine kommen …

Kindermode

Kindermode: Paris Style

Mir ist egal, wie meine Kinder angezogen sind – das bilde ich mir jedenfalls immer ein. Vielleicht weil ich mir wünsche, dass das so wäre. Ich finde nichts schlimmer als Eltern, die ihre Kinder wie Püppchen mit Luxus-Kindermode einkleiden. Dass ich mich ganz schön selbst belüge, merke ich immer, wenn ich Tüten mit Kindermode vererbt bekomme und weniger als ein Viertel davon behalte. Oder wenn ich Fotos von meinen Jungs anschaue und bemerke, dass ihre Outfits nicht stimmig …

gilda

Der Stil von Gilda Ambrosio: Queen of Cool

Natürlich ist es wieder einmal eine Italienerin, deren Stil es mir so richtig angetan hat. Gilda Ambrosio – dieser Name alleine! Warum steht ihr das It-Piece der vergangenen Saison, eine weite Lederhose mit Kampfsportgürtel von Loewe, besser als allen anderen It-Girls? Warum hat dieses 23-jährige Mädchen die Coolness mit Löffeln gefressen wie keine zweite? Weil sie ein Vintage-Heavy-Metal-Shirt für zehn Euro über einer 4000 Euro teuren Hose von Loewe trägt?

Klackarmband

DIY: Klackarmband Deluxe

Peng, Schnapp, Roll, die Mechanik von einem Klackarmband hat mich schon immer fasziniert. Ein Federstahl-Band, das sich mit einem kleinen Schlag auf mein Bein zu einer Schnecke zusammenrollt. Ich könnte diesen mechanischen Effekt stundenlang wiederholt abspielen. Wenn diese Neon-Dinger, mit denen man als Radfahrer die Autofahrer auf sich aufmerksam machen will, nur schöner wären, dachte ich mir oft. Dann würde ich sie auch als Arm-und Fußreif tragen.

BestParis

Eine Pariserin als Tourist in Paris

Kein Witz, viele Pariser sind noch nie den Eiffelturm hinaufgestiegen. Ich bin froh, dass ich nicht dazugehöre. Ich finde, dass jeder, der Paris noch nicht aus dieser Perspektive gesehen hat, etwas verpasst hat. Auch wenn er sich noch so „einheimisch“ fühlt und versucht, den dreißig Millionen Touristen pro Jahr aus dem Weg zu gehen. Je länger man in einer Metropole lebt, desto weniger Zeit nimmt man sich, neue und alte Sehenswürdigkeiten zu besuchen.

Zahia Lingerie: Runway - Paris Fashion Week Haute-Couture Spring/Summer 2013

High Fashion Fails: Was keiner wollte …

Auf Jeremy Scotts’ McDonalds-und Barbie-Kollektionen für Moschino haben sich die Fashionistas nur so gestürzt. Geschmacklosigkeit kann folglich kein Hinweis darauf sein, welche High-Fashion-Kreationen beim Verkauf versagen und welche es vom Laufsteg tatsächlich auf die Straße schaffen. Wäre ich in der Lage, Erfolgsprognosen mit hundert Prozent Wahrscheinlichkeit vorauszusagen, wäre ich schon längst Millionärin.

90sStyle

Shopping-Guide Paris: Der Stil der 90er

„Was war nur in den 90er-Jahren mit den Designern los, dass sie die Frauen in so unvorteilhafte Formen einpackten?“, fragte ich mich, als ich mich an den Stil aus meiner Teenager-Welt erinnerte.In den 80er-Jahren wollten die Frauen so stark wie die Männer aussehen und verbreiterten daher ihre Schultern mit Polstern. Aber in den 90er-Jahren waren die Schnitte immer noch maskulin V-förmig. Nur die Neonfarbe wurde von Blumenmustern abgelöst.

Rocky

Top 5: SportScheck OutdoorTestival 2015

Wasser. Bevor ich diesem Element beim SportScheck OutdoorTestival im italienischen Molvena in etlichen Formen begegnen durfte, hätte ich nie geahnt, wie viele Abenteuer man damit erleben kann. Bei einer Klettersteig-Tour kletterte ich 400 Meter parallel zu einem Wasserfall am Felsen hoch. Ich sprang von einem Stand-Up-Paddling-Board in die Fluten und von hohen Felsen in die Tiefe. Ich entspannte mich beim Stand-up-Paddling-Yoga auf den Wellen.

Heels

Im Test: Invisible Heels

Manchmal kaufe ich etwas nur, weil ich herausfinden möchte, ob das Versprochene auch tatsächlich funktioniert. Und das ist besonders dann aufregend, wenn ich den Verdacht habe, dass das Produkt nicht hält, was es verspricht. „Say hello to longer legs“ ist genauso ein Marketing-Produkt. Es verspricht längere Beine, ganz ohne unbequeme High Heels. Das klingt zu gut, um wahr zu sein! Leider. Dabei konnte ich mir alles so gut vorstellen.

Federn

Top 5: Stickerei Ateliers Paris

In meinen Tagträumen melde ich mich in letzter Zeit immer öfter bei der Schule des ältesten Stickerei-Ateliers „Lesage von Paris“ an. Vor allem, wenn ich zehn Stunden vor meinem Rechner saß und mich danach sehne, mit den Händen anstatt mit den Augen zu arbeiten. Haute Couture (Deutsch: hohe Schneiderei) wird auch heute noch in Paris von den „petites mains”, den geschickten Händen hunderter Stickerinnen und Schneiderinnen, produziert. In Paris erleben wir ja gerade …

Seite 1 von 1071234...1020...Letzte »