Kathrin
Kathrin
Mich fasziniert Mode als Sprache ohne Worte. Da man nicht ohne Kleider aus dem Haus gehen darf, muss jeder mitreden. Ich liebe es, bei meiner Arbeit als Modejournalistin immer neue Dialekte, Vokabeln und Ausdrucksweisen zu entdecken und zu leben.
Zum Instagram Profil

Bilder von Kathrin

Aktuelle Beiträge von Kathrin

Bye bye Two for Fashion Kathrin

Sieben Jahre Two for Fashion!

Sieben Jahre mit, vier Monate ohne Two for Fashion: Bereits nach so kurzer Zeit erscheinen viele tolle Erlebnisse unwirklich und in weiter Ferne, während die Reise auf der Suche nach meinem Stil nie zu Ende gehen wird. Jetzt, wo ich wieder als Designerin arbeite (kathrinleist.com), bin ich fast noch kritischer, wenn es um meine Outfits geht. Ich komme mir wie eine Karikatur vor, wenn ich mit meinem „Les Prairies de Paris“-Anzug an der Waterjet-Schneidemaschine stehe …

Abschied Kathrin und Thuy

Bye-bye, Two for Fashion

Wie kann man sich nach sieben Jahren von einem Projekt verabschieden, das immer dabei war? Bei sieben Umzügen. Auf den Straßen New Yorks. Und den Boulevards von Paris. Am Hafen in Hamburg. Bei zwei Geburten. Inmitten Dutzender Freundschaften. Immer in Gedanken. Man kann es nicht. Man hört einfach auf. Weil irgendwann etwas Neues kommen muss. Und das Neue schon lange nach mehr Platz fragt. Konkret: Ich werde nächstes Jahr mehr gestalten als schreiben …

ParisStreetstyleBlog

Interview mit Frédéric von Easy Fashion...

„Ich bin ein bisschen jünger als Madonna. Bist Du Dir sicher, dass Du einen Artikel über mich schreiben willst?“, antwortete mir Frédéric Vielcanet, als ich ihn fragte, ob wir uns in Paris zu einem Interview treffen könnten. Ich hatte zwar nicht erwartet, dass der Streetstyle-Fotograf hinter diesem schönen Blog „Easy Fashion Paris“ nicht jung sein würde wie die meisten anderen, die ich auf den Fashion Weeks den Stars nachlaufen sehe. Aber jetzt interessierte …

Spitzesexy

Schwarze Dessous, light my fire!

Sexy Dessous sind zum Spielen im Halbdunkel da. Ich weiß. Aber was ist, wenn man das Licht anmacht und entdeckt, was für ein schönes Schattenspiel man mit den Dessous-Mustern an die Wände zaubern kann? Wenn man die sexy Höschen, Büstenhalter und Bodys über einen opaken Lampenschirm drapiert. Obendrein bemerkt man, dass es schade ist, seine sexy Unterwäsche nicht häufiger zu tragen. Man zieht ja so eine Spitzentracht selten unter der normalen Kleidung an …

Silvesterstyling

Silvester-Styling: DIY Prada-Flower-Anzug

Ich war gerade nach Paris gezogen, stand zum ersten Mal vor der Prada-Boutique im Marais und traute mich nicht hinein. Weil hinter den Schaufenstern dieser Mantel mit diesen großen weißen Blumen auf schwarzem Stoff hing. Ein Bild, das mir in diesem düsteren ersten Pariser Winter nicht aus dem Kopf ging. Was würde passieren, wenn ich ihm noch näher kommen würde und mich kein Glas mehr vor diesem Stoff meiner Träume schützen würde? Ich hatte ja alles Geld für den Umzug …

FroheWeihnachten

Stille Nacht, heiliges kleines Schwarzes.

Warum muss man sich eigentlich jahrelang mit Mode beschäftigen, um sich gut anzuziehen, wenn alles auch so einfach sein kann? Oder war Euch je eine Frau bekannt, der kein kleines schwarzes Kleid steht? Ich will nicht gerade an Heiligabend mit einem Langeweiler kommen, aber es ist einfach die Wahrheit, dass seit der Erfindung des LBD („Little Black Dress“) nie ein besserer Klassiker nachgekommen ist …

itbags

Coole It-Bags oder Werbe-Utopien?

Nichts amüsiert mich mehr als die Taschenwerbung auf den Pariser Grands Boulevards. Die neueste It-Bag wirkt auf mich oft wie ein Fremdkörper in den Händen eines Models oder wie ein explosives Objekt, das man der Frau auf keinen Fall aus den Händen reißen will. Im Gegenteil. Je gewollter und künstlicher die Inszenierung, desto mehr denke ich an ein wildes Tier, das in einen Käfig eingesperrt ist – und mir mit der Tasche drohen will …

GlamourStyling

Der Kombinator: Festliche Stylings

Als ich den „Kombinator” vor sieben Jahren erfunden habe, hatte ich – ehrlich gesagt – nicht viel Ahnung von Mode. Im Gegensatz zu heute auf jeden Fall. Warum sonst hätte ich so viele seltsame Kombinationen ausprobieren sollen? Wie zum Beispiel einen ausgebeulten Pullover über ein feines Spitzenkleid anzuziehen. Heute muss ich überhaupt nicht mehr so viele Styling-Varianten ausprobieren, weil ich gleich spüre, ob etwas funktioniert oder nicht, sobald ich es in den Händen …

Seidenschal

Nicht ohne meinen Seidenschal!

„Was soll ich mit einem Seidenschal?“, fragte ich mich im ersten Moment, während ich das Geburtstagsschenk von meiner Mutter auspackte. Natürlich ist es so ein Klassiker von Hermès. Er ist wirklich schön anzuschauen, aber wie trägt man ihn richtig? Ich bin keine alte Dame und möchte auch nicht für eine gehalten werden. Im zweiten Moment dachte ich an eine Szene in Mad Men, in der Peggy einen Hermès-Schal von Duck als Bestechungsgeschenk bekommt …

Mode mieten

L’Habibliothèque in Paris: Mode mieten

Meine halbes Leben ist geliehen: Ich fahre das Pariser Stadtauto und Stadtfahrrad. Photoshop gehört mir schon lange nicht mehr, ich bezahle monatlich dafür. Ich miete meine Wohnung. Meine Werkstatt. Nur für meine Kleider bezahle ich noch. Und leider nicht wenig. Warum eigentlich, wenn es in Paris ein Leihaus für Mode gibt, das genau meinen Geschmack trifft? In der L’Habibliothèque im Marais gibt es nicht nur Mode von dreißig angesagten Designern, sondern auch viele coole …

Hausschuhe

Mein Geheimnis, meine Hausschuhe

Zehen in Strumpfhosen sind mir ein Graus. Daher verstecke ich meine Zehen im Winter normalerweise in Schuhen mit geschlossenen Spitzen. Eine Ausnahme gibt es: Wenn ich zu Hause bin. Dort schlüpfe ich in bequeme Hausschuhe, ohne mir vorher die Strumpfhose auszuziehen. Diese Modesünde ist die einzige, die ich in der kalten Jahreszeit fast täglich begehe. Wenn man darüber hinwegsieht, dass eines meiner vier Hausschuhpaare Birkenstocks sind …

Rainbowroot

Neuer Haartrend: Rainbow Roots

Nach dem Dip-Hair-Megatrend kam lange nichts. Es folgte zwar der Split-Dye-Hairstyle, der hatte aber nicht wirklich was zu bieten und setzte sich somit auch nicht durch. Weil es doch etwas zu seltsam aussieht, wenn die Seite rechts vom Scheitel in einer anderen Farbe gefärbt ist als die linke. Jetzt aber ist der heißeste Haartrend richtig am Durchstarten: Rainbow Roots. Ein heller Mittelscheitel, den man in Regenbogen-Farben anmalt. Es muss eben immer wieder …

Seite 1 von 1131234...1020...Letzte »