Shopping
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
0€
Versandkosten bis 26.12.2016 ›
und pünktlich zum Fest geliefert
Darts
Marke
  • 4uniq
  • Bulls
  • Carromco
  • Karella
  • New Sports
  • Schildkröt Funsports
  • Smartness
  • Winmau
Preis
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 250 €
  • bis 500 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer

Dartscheiben

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

Carromco Elektronische Dartscheibe, »Elektronik Dartboard Score-301«
Dartboard, »Blade IV«, Winmau

Carromco Elektronische Dartscheibe, »Dart Mirage Kab 2L«

Dartboard, Electronic Board, »Delta-4«, Bulls











Kaufberatung Dartscheiben

Alles dreht sich um die Mitte

Darts ist schon lange nicht mehr nur ein Kneipensport. Dank der Vielzahl an Dartscheiben, die sich bestens für die eigenen vier Wände eignen, hat das beliebte Partyspiel Einzug in Haushalte, Vereinsheime und Jugendzentren gefunden. Was elektronische Dartboards alles können und warum sich eventuell doch eine klassische Variante lohnt, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Folgende Themen helfen Ihnen beim Kauf:

 

Inhaltsverzeichnis

Darts – Partyspiel, Konzentrationsübung und Wettkampfsport
Elektronisch oder klassisch?
Über 500 Spielvariationen
Übung macht den Meister
Ist das schon alles?
Fazit: Kaufen Sie, wie Sie spielen – gezielt!

 

Darts – Partyspiel, Konzentrationsübung und Wettkampfsport

Lange Zeit war Darts als Spiel unter Kneipenkumpels bekannt. Mittlerweile erfreuen sich Familien, Kinder, Jugendliche und ganze Freundeskreise an dem Spiel, das Geschicklichkeit, Konzentration und Präzision erfordert. Als Belohnung winken ein für Spannung sorgendes Punktesystem, aufregende Wettkampfmomente und natürlich jede Menge Spaß. Auf einer Party dauert es meist nicht lange, bis sich die Ersten um das runde Ding an der Wand tummeln. Im Vergleich zu anderen Sportspielen für zu Hause wie Kicker, Billard oder Tischtennis brauchen Sie für Darts kaum Platz, und die Investition kann je nach Anspruch sehr gering gehalten werden. Worauf warten Sie also noch? Wählen Sie die für Sie passende Variante, und schon kann das Spiel beginnen.

 

Elektronisch oder klassisch?

Egal ob elektronisch oder klassisch – Dartscheiben gliedern sich immer in 20 Sektoren, die wie Tortenstücke aneinanderliegen und zusammen einen Kreis ergeben. In der Mitte findet sich das „Single Bull". Das ist der Kreis, der den roten Mittelpunkt, genannt „Bull's Eye", umgibt. Ein Treffer ins Bull's Eye gibt 50 Punkte. Landet der Pfeil im Single Bull, erhält der Spieler 25 Punkte. Die Wertigkeit der äußeren Bereiche reicht von einem Punkt bis zu 20 Punkten. Die Punktzahl entspricht immer der Zahl, die am Rand des Feldes steht. Wenn Sie einen glücklichen Wurf hatten und Ihr Dartpfeil in ein rotes oder grünes Feld fliegt, wird die entsprechende Zahl mit zwei beziehungsweise drei multipliziert: mit zwei, wenn der Pfeil im sogenannten „Double" landet, dem ganz außen liegenden rot-grünen Kreis, mit drei, wenn er ein Feld im innen liegenden rot-grünen Kreis erreicht, dem „Triple" oder „Treble". Richtig: Nach dem Wurf wird gerechnet. Darts ist also Geschicklichkeitsspiel und Denksport in einem.

Elektronische Dartboards

Wer sich lieber auf den Sport als auf das Rechnen konzentriert, überlässt das Punktezählen einer elektronischen Dartscheibe. Damit erfahren Sie immer sofort Ihren Punktestand, bekommen ihn mittels LED-Anzeige angezeigt und können Ihr Ergebnis in manchen Fällen sogar speichern. Elektroboards bieten zudem endlos viele Spielvarianten und weitere Extras. Neben der Menge an Vorteilen haben diese Modelle nur wenige Nachteile. Sie benötigen Strom und geben manchmal störende Geräusche von sich. Achten Sie am besten darauf, dass Sie den Sound nach Belieben ausschalten können. Zum Lieferumfang dieser Modelle gehören Softdarts. Sie wiegen nur wenige Gramm und weisen eine Länge von maximal 16 cm auf. Ihre Spitze ist aus Kunststoff und speziell für Automatik-Boards gemacht. Besonders wenn Kinder mitspielen, empfiehlt es sich, Softdarts zu nehmen. Diese sind weicher als die spitzen Metallpfeile des klassischen Darts.

Klassische Dartscheiben

Klassische Dartscheiben sind preiswerter als elektronische Dartboards und haben ihren ganz eigenen Charme. Manch einer zieht sie den elektronischen Versionen vor, weil sie aus Naturmaterialien hergestellt werden, und schätzt ihre Nähe zum Ursprung des Dartsports. Wenn Sie nichts gegen Kopfrechnen haben, bekommen Sie mit einer klassischen Dartscheibe zudem die optisch edlere Variante. Klassische Dartscheiben bestehen aus den Fasern der Sisal-Agave, einer Pflanze, die unter anderem in Afrika und in Mexiko angebaut wird. Günstige Varianten sind aus Kork oder Papier gefertigt. Wer viel spielt, wird früher oder später Spuren im Material erkennen. Daher verfügen klassische Dartscheiben häufig über zwei Spielseiten, sodass sie nach einiger Zeit einfach umgedreht werden können. Bei Modellen aus Sisalfasern dauert die Abnutzung jedoch sehr viel länger, da sich die Fasern nach dem Entfernen des Pfeils wieder zusammenziehen. Auf Naturboards wird in der Regel mit Steeldarts gezielt, deren Spitze aus Metall besteht. Sie sind deutlich länger und schwerer als Softdarts. Auf einigen hochwertigen Sisalfaserscheiben kann jedoch auch mit Softdarts gespielt werden. Diesen Aspekt erwähnen die Hersteller in der Artikelbeschreibung. Es ist dann ein wichtiger Punkt, den Sie in Ihre Kaufentscheidung einbeziehen sollten, wenn Kinder mitspielen möchten.

Der Durchmesser klassischer Dartscheiben beträgt circa 45 cm. Dazu gehört auch der schwarze Bereich, der das Aus darstellt. Elektronische Scheiben fallen meist größer aus, da sie über einen sogenannten Catchring verfügen. Damit ist der Rahmen des Geräts gemeint. Er reicht einige Zentimeter über das Spielfeld hinaus und fängt die danebengeworfenen Pfeile ab.

 

Über 500 Spielvariationen

Ob nun die elektronische oder die klassische Scheibe die bessere ist, ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Das Rennen um die meisten Extras gewinnt ganz klar die elektronische Variante. Interessant für ambitionierte Spieler kann die Anzahl an Spielvarianten sein. Diese reicht von etwa 20 bis hin zu 40 Spielen. Die Anzahl an Variationen, die sich daraus ergibt, reicht von rund 100 bis über 500. Zum Üben ist die „Allein gegen den Computer"-Funktion ein tolles Extra. So können Sie ohne Spielpartner eine Wettkampfsituation simulieren, an Ihrer Wurftechnik feilen und für den nächsten richtigen Gegner trainieren. Für Unterhaltung sorgen Soundeffekte mit akustischer Wurfaufforderung, die nach Bedarf ausgeschaltet werden können. Eine Darthalterung hilft, die Pfeile nach dem Spiel zusammenzuhalten. Überlegen Sie beim Kauf, wie viele Spieler voraussichtlich gemeinsam spielen werden. Für Vereinsheime oder Jugendzentren empfiehlt sich eine mögliche Spieleranzahl von bis zu 16 Personen. Für den häuslichen Gebrauch reicht in der Regel eine maximale Spielerzahl von bis zu acht Personen. Bei elektronischen Modellen befindet sich ein Adapter mit im Paket. Achten Sie bei der Planung darauf, dass sich eine Steckdose in der Nähe befindet. Nur wenige Dartscheiben laufen batteriebetrieben.

Bei klassischen Dartscheiben gestaltet sich die Abwägung über bestimmte Extras recht einfach. Erkundigen Sie sich, ob das Modell zwei Spielseiten oder nur eine hat. Bei zweiseitigen Modellen können die Seiten identisch oder unterschiedlich aussehen. Ist Letzteres der Fall, bietet Ihnen die Rückseite eine weitere Spielvariante. So können Sie nach Lust und Laune zwischen den Seiten wechseln.

 

Übung macht den Meister

Wie bei allen Sportarten verbessern Sie sich nur durch Übung. Glückstreffer gelingen jedoch häufig auch Anfängern, was das Spiel so besonders und aufregend macht. Bevor Sie Ihr Training oder das erste Spiel starten, treffen Sie alle Vorkehrungen, die es für ein gelungenes und regelkonformes Spiel braucht. Zunächst hängen Sie die Dartscheibe auf eine Höhe von 1,73 m, gemessen vom Bull's Eye bis zum Boden. Natürlich sollten Sie die Dartscheibe nicht an der wertvollsten Tür im Haus oder an einer teuer renovierten Wand befestigen, denn Dartpfeile können auch mal danebengehen. Die Abwurflinie, die sogenannte Oche, sollte mindestens 2,37 m von der Wand entfernt liegen. Dann kann es auch schon losgehen. Ist der Wettkampfgedanke bei Ihnen zweitrangig, befinden Sie sich noch in der Eingewöhnungsphase oder spielen Sie mit Kindern zusammen, gehen Sie ruhig ein Stück näher an die Wand oder hängen Sie die Scheibe zunächst etwas tiefer. Mit ein paar Tricks haben Sie die richtige Wurftechnik schnell gelernt und sind bereit für das erste Match.

Der richtige Griff

Das fängt ja gut an, aber den richtigen Griff gibt es nicht. Probieren Sie aus, welche Wurfhaltung Ihnen am besten gefällt. Bewährt hat sich, den Pfeil wie einen Stift zwischen Daumen, Zeige- und Mittelfinger zu nehmen. Probieren Sie es aus. Generell gilt: Je mehr Finger das Barrel berühren, das ist der dickere Bereich kurz vor der Pfeilspitze, desto besser ist die Kontrolle über den Pfeil.

Der Stand

Profispieler empfehlen, sich seitlich mit dem Bein der Wurfarmseite an die Oche zu stellen. Dabei wird der Fuß parallel oder schräg zur Abwurflinie platziert. Zielen Sie mit dem rechten Arm, steht also Ihr rechtes Bein vorn. Das Gewicht liegt auf dem vorderen Bein, während das hintere Bein nur dazu dient, das Gleichgewicht zu halten. Im Hobbybereich finden Sie auch Spieler, die frontal zur Wand stehen. Bei der ersten Variante stehen Sie jedoch stabiler, weswegen sie sich für Einsteiger ebenso eignet wie für ambitionierte Spieler.

Der Wurf

Anders als bei vielen Wurfsportarten gibt es beim Darts weder komplizierte Anlaufschritte noch komplexe Ausholbewegungen. Im Gegenteil: Der Körper bleibt möglichst ruhig, und nur der Arm bewegt sich. Fixieren Sie mit den Augen einen Punkt auf der Scheibe. Winkeln Sie den Wurfarm so weit an, dass sich das Pfeilende kurz vor Ihrem Gesicht befindet. Führen Sie mit dem Pfeil eine gleichmäßige Bewegung in Richtung Scheibe durch und lösen Sie am Ende alle Finger gleichzeitig vom Barrel. Es macht keinen Sinn, kurz vor dem Abwurf zu beschleunigen.

Übungstipps

Machen Sie einen Schritt nach dem nächsten. Versuchen Sie zunächst, nur die großen Felder zu treffen. Fühlen Sie sich sicher, versuchen Sie, das Treble und das Double anzuvisieren. Zu Beginn können Sie die Regeln vereinfachen und zum Beispiel die Verdoppelung sowie die Verdreifachung im Double beziehungsweise Treble weglassen. Das verhindert den Druck, unbedingt in diesen kniffligen Bereichen landen zu wollen. Außerdem liegen die Punktzahlen der einzelnen Spieler dadurch nicht so schnell so weit auseinander, und die Freude am Spiel hält länger an.

 

Ist das schon alles?

Darts ist ein simpler Sport, was das Equipment betrifft. Zubehör benötigen Sie kaum. Im Lieferumfang sind meistens Darts und Tips (Ersatz-Pfeilspitzen) enthalten, sodass Sie auch diese in der Regel nicht gesondert bestellen müssen. Turnschuhe mit Gummisohle sind noch ein kleiner Tipp, vor allem wenn Sie auf Parkett oder glatten Fliesen spielen.

 

Fazit: Kaufen Sie, wie Sie spielen – gezielt!

Mit einer Dartscheibe hängen Sie sich die Partyattraktion in Ihren Hobbykeller. Im Garten sorgt sie für Spielspaß unter Freunden, und im eigenen Zimmer stellt sie die perfekte Übungsplattform dar, um sich in Geschick und Genauigkeit zu üben. Es gibt viele Gründe, die für die Anschaffung des traditionellen Sportgeräts sprechen. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die Vorteile der jeweiligen Boardversion:

Pro elektronische Dartscheibe

  • kein Rechnen notwendig

  • Wettkampfsimulation ohne Gegner möglich

  • ständige Punktanzeige

  • gegebenenfalls Speichern der Punkte möglich

  • verschiedene Spieleinstellungen und Spielvariationen

  • Softdarts sind besser für Kinder geeignet und haben keine Macken

Pro klassische Dartscheibe

  • unabhängig von Stromanschluss oder Batterien

  • schöne Optik durch Naturmaterialien

  • günstiger

  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?