Shopping
5%
Rabatt für Neukunden sichern ›
unter www.otto.de/interessenten
0€
Versandkosten bis 26.12.2016 ›
und pünktlich zum Fest geliefert
Aqua Fitness
Farbe
Marke
  • adidas Performance
  • Aqua Lung Sport
  • Aqua Sphere
  • Arena
  • Ballop
  • Chiemsee
  • Escubia
  • H.I.S
  • Mcnett
  • Relags
  • Sevylor
  • Spartan Sport
Preis
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • bis 500 €
  • bis 1000 €
  • reduzierte Artikel
Größe

Kindernormalgrößen

  • 104
  • 116
  • 128
  • 140
  • 152
  • 164
  • 176
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
Wassersportschuh, Aqua Sphere, »Beachwalker«
Badeshorts, Adidas

Ballop Barfußschuhe, »Spider black«

Badehose, adidas Performance


























Kaufberatung Aqua-Fitness

Gelenkschonende Gymnastik im Wasser

„Die Beine noch ein bisschen weiter anheben, schön die Arme mitnehmen, nur noch 30 Sekunden" – mit den motivierenden Zurufen des Trainers und der unterstützenden Kraft des Wasser gelingt Ihnen das Aqua-Fitness-Programm. Sie fühlen sich viel beweglicher als vorher und rundum gestärkt durch die abwechslungsreichen Übungen. Bei der anschließenden Entspannung lassen Sie sich bei ruhiger Musik, mit dem Rücken auf der Poolnudel ruhend, durchs Wasser treiben. Erleben auch Sie das schwerelose Gefühl von Aqua-Jogging, Wassergymnastik und Co. und profitieren Sie von der Fülle an Vorteilen, die Ihnen die Bewegung im Wasser bietet.

 

Inhaltsverzeichnis

Die gesundheitlichen Vorteile von Aqua-Fitness
Wassergymnastik eignet sich für Jung und Alt
Welche Ausrüstung brauche ich für Aquafitness?
Aqua-Fitness Equipment für Anfänger & Fortgeschrittene
Die Top 3 Aqua-Fitness-Übungen
Wassersport-Trends 2017
Fazit: Genießen Sie den Auftrieb und viele andere Vorteile

 

Die gesundheitlichen Vorteile von Aqua-Fitness

Kaum eine Sportart vereint so viele Vorzüge auf sich wie die verschiedenen Formen von Aqua-Fitness. Noch dazu eignet sich die Bewegung im Wasser für eine sehr große Zielgruppe als regelmäßiges Sportprogramm. Welche weiteren Vorteile Aqua-Fitness mit sich bringt, lesen sie im Folgenden:

  • Die Gelenke werden durch den Auftrieb, den das Wasser dem Körper gibt, kaum belastet. So können Sie mit Aqua-Aerobic, Aqua-Cycling, Wassergymnastik oder Aqua-Jogging auf schonende Art und Weise Kraft, Ausdauer, allgemeine Fitness und Koordination trainieren.
  • Sie können unter Wasser wunderbar Ihre Beweglichkeit schulen, denn mit der Kraft des Wassers können Sie Bewegungen ausführen, die Ihnen über Wasser nicht so leicht gelingen, zum Beispiel ein Hocksprung. Sie werden überrascht sein, wozu Ihr Körper in der Lage ist.
  • Da Ihr Körper im Wasser viel mehr Energie aufbringen muss, um seine Temperatur zu halten, dürfen Sie sich beim Aqua Fitness zudem über einen erhöhten Kalorienverbrauch freuen.
  • Ganz nebenbei regt der Wasserdruck die Durchblutung an. Aqua-Fitness hat somit einen positiven Effekt auf das Herz-Kreislauf-System.
  • Nicht zuletzt trägt der massageähnliche Wasserdruck zur Straffung des Gewebes bei, weswegen Sport im Wasser auch eine Anti-Cellulite-Wirkung nachgesagt wird.

 

Wassergymnastik eignet sich für Jung und Alt

Egal ob jung oder alt, durch den starken Auftrieb des Wassers beim Aqua-fitness haben Menschen mit Beschwerden beispielsweise an Knien, Rücken oder Hüfte die Möglichkeit, körperlich aktiv zu sein. Rehapatienten und Sportler nach oder mit Verletzungen nutzen die Unterstützung des Wassers, um sich wieder an Bewegung zu gewöhnen. Doch nicht nur Personen mit körperlichen Einschränkungen profitieren von Wassergymnastik und Co. Ambitionierte Sportler wie zum Beispiel Läufer oder Fußballer absolvieren Fitnessprogramme im Wasser als zusätzliche Trainingseinheit zur Steigerung ihrer Leistung, ohne ihre Gelenke weiter zu belasten.

 

Welche Ausrüstung brauche ich für Aquafitness?

Wer sich und seinem Körper mit Aqua-Fitness etwas Gutes tun will, der belegt im Idealfall zuallererst einen Kurs. Ein Trainer sagt Ihnen, worauf Sie achten sollten, und zeigt Ihnen eine Menge toller Übungen, mit denen Sie gesundheitsorientiert an Ihrer Fitness arbeiten können.

  • Als Frau brauchen Sie dafür zunächst nichts weiter als einen Badeanzug. Es wird empfohlen, ein sportliches Modell zu wählen, damit bei den Übungen nichts verrutscht.
  • Als Mann tragen Sie am besten eine Badehose, die durch einen körpernahen Schnitt einen festen Sitz garantiert.
  • Des Weiteren empfehlen sich Badeschuhe und ein Bademantel – und natürlich ein großes Handtuch sowie Duschzeug für die verdiente Dusche nach dem Work-out.

 

Aqua-Fitness Equipment für Anfänger & Fortgeschrittene

Wer denkt, dass Aqua-Fitness nur ein bisschen Springen und Laufen im Wasser ist, hat weit gefehlt. Mit vielen verschiedenen Geräten können Sie ein abwechslungsreiches Unterwasser-Training absolvieren – im Schwimmbad, am Meer oder im eigenen Pool.

Aquafitness Equipment für Einsteiger

Folgendes Equipment wird gerne in Aqua-Fitness-Kursen verwendet. Damit wird Einsteigern garantiert nicht langweilig:

Die Poolnudel: Sehr beliebt, weil vielfältig einsetzbar, ist die Poolnudel. Die biegsame Schaumstoffstange eignet sich für eine Menge von Übungen. So können Sie zum Beispiel die beiden Enden der Poolnudel greifen und durch den Widerstand des Schaumstoffs Ihre Arme bei allen möglichen Schrittfolgen trainieren. Im Anschluss daran können Sie sich mit dem Rücken an die Poolnudel lehnen, mit den Armen unterhaken und herrlich entspannt treiben lassen.

Der Ball: Mit einem Wasserball können lustige Aufwärmspiele gespielt werden. Außerdem eignet er sich für Übungen, wie zum Beispiel das Herunterdrücken des Balles bei gleichzeitigem Hocksprung, bei dem die Knie seitlich vom Ball angewinkelt werden.

Die Hanteln: Nicht erschrecken – Wasserhanteln sind nicht vergleichbar mit „richtigen" Hanteln. Sie bestehen in der Regel aus festem Schaumstoff und wiegen kaum etwas. Ihre Funktion erfüllen Sie erst unter Wasser, wenn sie gegen den Wasserwiderstand bewegt werden sollen. Übrigens: Viele Hanteln verfügen über zusätzliche Schlaufen am Griff. Da können Sie sogar mit den Füßen hineinschlüpfen und dadurch Übungen für die Beine ausführen.

Das Schwimmbrett: Auf dem Schwimmbrett können Sie sich wunderbar abstützen und sich somit nur mit den Beinen fortbewegen. Die große Fläche des Bretts bietet sich jedoch auch super dazu an, sie gegen das Wasser zu drücken und dadurch Arme und Schultern zu fordern. Auch Balance-Übungen sind mit dem harten Schaumstoffbrett möglich. Probieren Sie doch mal, das Brett so weit unter Wasser zu drücken, dass Sie sich daraufstellen können.

Aqua-Fitness Geräte für Fortgeschrittene

Ambitionierte Sportler profitieren ebenfalls von den bereits genannten Geräten. Mit folgenden Gadgets können Sie als fortgeschrittener Wassersportler weiter an Ihrer Performance feilen.

Die Pull-Buoy: Die Schaumstoff-Boje ist extra so geformt, dass sie sich zwischen die Beine klemmen lässt. Schwimmer nutzen die Pull-Buoy beispielsweise, um Auftrieb für die Beine zu bekommen und zur Abwechslung mal nur mit ihren Armen zu kraulen.

Aqua-Jogging-Gürtel: Athleten, die ihren Puls ordentlich in die Höhe treiben wollen, können dank eines Gürtels, der sie mit dem Oberkörper über Wasser hält, ganze Intervalltrainings im Wasser ausführen. Durch unterschiedliche Lauftechniken lassen sich zudem verschiedene Muskeln aktivieren.

Schwimmflossen: Schwimmflossen sind kürzer als Taucherflossen. Im Schwimmtraining sind Schwimmflossen beispielsweise hilfreich, um einfacher voranzukommen und sich so mehr auf seine Arme konzentrieren zu können. Wer seine Beine ordentlich fordern will, nutzt sie beim Aqua-Jogging ohne Gurt.

Handpaddles: Geübte Schwimmer nutzen die Flossen für die Hände, um ihre Armtechnik zu verbessern.

 

Die Top 3 Aqua-Fitness-Übungen

Es gibt unzählige Übungen, mit denen Sie im Rahmen von Aqua-Fitness Kraft, Koordination und Ausdauer trainieren können. Im Folgenden bekommen Sie zu den Muskelgruppen Beine, Arme sowie Bauch und Po jeweils eine Übung als Inspiration.

Übung für die Beine: Aqua-Jogging

Schnallen Sie sich einen Aqua-Jogging-Gürtel um und beginnen Sie langsam mit der typischen Laufbewegung unter Wasser. Werden Sie mit der Zeit schneller und nehmen Sie die Knie höher. Besonders anstrengend wird es, wenn Sie probieren, die Beine komplett gestreckt zu lassen und sie im Wechsel vor- und zurückzubewegen. Aqua-Jogging ist übrigens ein hervorragendes Ausdauertraining.

Übung für die Arme: Hanteltraining im Wasser

Nehmen Sie in jede Hand eine Wasserhantel. Beginnen Sie nun auf der Stelle zu laufen und nehmen Sie dabei wie beim sonstigen Joggen schwungvoll Ihre Arme mit. Intensiver wird die Übung, wenn Sie die Arme weiter nach vorne schieben bzw. nach hinten hin anwinkeln. Sie können auch im Wechsel die gestreckten Arme zur Seite und dann vor Ihrem Körper zusammenführen, dann trainieren Sie noch mehr die Schultern und den oberen Rücken.

Übung für Bauch und Po: Training mit der Poolnudel

Stellen Sie sich auf die Mitte der Poolnudel und drücken Sie die Nudel mit Ihren Beinen nach unten. Lassen Sie die Poolnudel nach oben kommen, indem Sie die Beine langsam anwinkeln. Dann drücken Sie die Poolnudel wieder nach unten. Diese Übung ist gleichzeitig eine gute Gleichgewichtsübung. Wenn Sie unsicher sind, halten Sie sich am Beckenrand fest.

 

Wassersport-Trends 2017

Warum nicht einfach aktuelle Fitness-Trends auf Aqua-Fitness übertragen? Das haben sich auch einige Trainer und Experten gedacht. Seit einiger Zeit halten daher Pilates und Co. Einzug in die Schwimmbäder. Zu den neuesten Trends gehört unter anderem das Aqua-Boxing. Dabei werden Elemente des Kampfsports mit Schrittfolgen aus dem Aerobic gemixt. Zu motivierender Musik können Sie so alles aus sich herauslassen und ohne Rücksicht auf Ihre Handgelenke gegen einen fiktiven Gegner ins Wasser schlagen. Ebenfalls auf dem Vormarsch sind Aqua-Zumba-Kurse. Der beliebte Mix aus Tanzen und Fitness-Work-out macht im Schwimmbad fast noch mehr Spaß – fühlt sich die Bewegung zu lateinamerikanischen Rhythmen im Badeanzug doch viel authentischer an.

 

Fazit: Genießen Sie den Auftrieb und viele andere Vorteile

Die positiven Auswirkungen von Aqua-Fitness sind groß. Mit den vielfältigen Übungen und Bewegungsformen unter Wasser trainieren Sie Kraft, Ausdauer, Koordination, Balance und Beweglichkeit. Der Clou an der Sache: Durch den Auftrieb des Wassers werden Ihre Gelenke nicht belastet. Es gibt kaum einen sanfteren Weg, körperlich aktiv zu sein. Folgendes Zubehör macht das Fitness-Programm im Schwimmbad zum effektiven Ganzkörpertraining:

  • Für Aquasport-Einsteiger eignen sich Poolnudeln, Wasserbälle, Hanteln und ein Schwimmbrett.
  • Ambitionierte Sportler greifen zum Pull-Buoy, Aqua-Jogging-Gürtel, Schwimmflossen oder Handpaddles, um ihre Armtechnik zu verbessern.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?