Shopping
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 83859 angeben
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
Farbe
Marke
  • Akira
  • Caberg
  • Germot
  • Haveba
  • Nerve
  • Outstars
  • REX
  • Roleff
  • Römer
  • Römer Helme
  • Saiko
  • Ziener
Preis
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 250 €
  • bis 500 €
  • reduzierte Artikel
Größe
  • XXS
  • XS
  • S
  • M
  • L
  • XL
  • XXL
  • XXXL
Bewertung
o o o o o
Für wen?
  • Damen
  • Herren
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen
Integralhelm, Germot, »GM 206«
Integralhelm, »GM 305«, Germot

Jethelm, Germot, »GM 630«

Jethelm, Germot, »GM 146«














































Kaufberatung Motorrad-Schutzkleidung

Mit Vollgas auf sicherer Fahrt

Motorradfahren bringt ein Gefühl von grenzenloser Freiheit. Es ist die perfekte Kombination aus Geschwindigkeit, Spaß, Technik und Naturerlebnis. Auf dem Motorrad sind Sie wechselnden Düften, unterschiedlichen Temperaturen, aber auch Wind und Wetter ausgesetzt. Dabei ist das Beschleunigungsgefühl pures Adrenalin, nichts bringt Sie schneller auf „180". Mit einer passenden Motorrad-Schutzkleidung sind Sie bei jedem Tempo und bei jedem Wetter rundum geschützt. Ob funktionale Tourenbekleidung, individuelle Lederkombi oder sportlicher Cross-Style: Finden Sie die optimale Motorradausrüstung für Ihre nächste Biker-Tour.

 

Inhaltsverzeichnis

Ohne Schutzkleidung keine Sicherheit
Elemente einer guten Motorradbekleidung
Welche Basisausstattung passt zu Ihnen?
Sicherheit durch perfekten Sitz
Richtige Pflege für Biker
Fazit: Für jeden Anspruch die passende Motorradbekleidung

 

Ohne Schutzkleidung keine Sicherheit

Motorradfahrer und Beifahrer benötigen im Straßenverkehr besonderen Schutz in Form von Motorradbekleidung, da das motorisierte Zweirad keine Außenkarosserie als abdämpfende Knautschzone bietet. Nicht nur der Motorradhelm, sondern auch die restliche Bekleidung sollte ausreichend Schutz bieten. Der Helm ist für das Motorradfahren gesetzlich vorgeschrieben und bewahrt den Kopf vor Verletzungen. Die Helmschale schützt vor einwirkenden Außenkräften, dämpft sie ab und verteilt sie auf eine möglichst große Fläche. Neben dem Kopf sind die Gelenke bei Stürzen am meisten gefährdet. Deshalb sollten besonders für Rücken (Wirbelsäule), Schulter, Gesäß, Hüfte und Ellenbogen Protektoren in der Motorradbekleidung befinden. Auch Knie, Fußknöchel und Schienbeine decken Polster ab. Sie nehmen bei einem Unfall die Aufprallenergie auf und verteilen sie.

 

Elemente einer guten Motorradbekleidung

Sicherheit und Wetterschutz sollen die Teile der Motorradbekleidung wie Schutzhelm, Jacke, Hose, Stiefel und Handschuhe bei jeder Fahrt bieten:

Motorradhelm

Nach ECE-Norm 2205 geprüfte Motorradhelme schützen den Kopf sowie Ohren und Nacken bei Stürzen und Verkehrsunfällen. Es gibt unterschiedliche Modelle für verschiedene Ansprüche und Einsatzzwecke.

Integralhelme: Sie zählen zu den beliebtesten Helmvarianten und bieten aufgrund ihrer festen Kinnpartie den umfassendsten Schutz. Je nach Art ihres aufklappbaren Visiers schützt es den Fahrer auch vor Insekten, Schmutz, Sonne und Wind.

Klapphelme: Sie gehören zu den Integralhelmen, allerdings ist ihr Kinnteil klappbar, wodurch die Schutzwirkung nicht ganz so gut ist. Dafür erleichtert ein Klappscharnier das Abnehmen des Helms für Brillenträger oder auch verletzte Personen.

Enduro- und Crosshelme: Sie ähneln den Integralhelmen, allerdings ist die Kinnpartie des Helms größer und nach vorn gezogen, was für eine bessere Belüftung sorgen soll. In der Regel verfügen sie über kein Visier, sondern über einen verstellbaren Blendschutzschirm.

Jet- und Halbschalenhelme: Diese Helme besitzen keine Kinnpartie, bedecken nur Stirn, Ohren und Nacken und lassen Kiefer sowie Zähne ungeschützt. Ein großes Visier kann verbaut sein. Sie sind bei Rollerfahrern beliebt und nicht für hohe Geschwindigkeiten geeignet.

Motorradjacken

Das Außenmaterial von Motorradjacken besteht aus Leder oder abriebfestem Textilgewebe, das Innenfutter ist wattiert, und für Ellenbogen, Rücken und Schulter sind Protektoren eingearbeitet.

Jacken aus Textil: Bei den neuesten Modellen von textilen Motorradjacken können sich Biker jeden Komfort zunutze machen, den die modernen Funktionsmaterialien bieten. Einzeln verschweißte Nähte machen die Jacken wasser- und winddicht. Dabei sind die funktionellen Kunstfasern atmungsaktiv und besonders pflegeleicht.

Jacken aus Leder: Lederjacken sind besonders abriebfest, und sie halten starke mechanische Belastungen aus. Leder liegt eng am Körper an, wodurch sich die Protektoren besser an die zu schützenden Körperteile schmiegen können. Auch wenn einige Lederjacken mit einer funktionalen Funktionsmembran verbunden sind, ist das Material meist nicht dauerhaft wasserdicht.

Motorradhosen

Motorradhosen bestanden früher überwiegend aus pflegeintensivem Leder. Heute gibt es zunehmend Textilhosen und sogenannte Motorradjeans. Jedes Material hat bei einer Motorradhose seine eigenen Vorteile:

Lederhosen: Leder schützt bei Stürzen am besten, außerdem ist es sehr langlebig und unempfindlich. Dickes Leder dämpft besonders gut, bietet allerdings etwas weniger Bewegungsfreiheit als Textilfasern.

Textilhosen: Textilhosen dagegen sind atmungsaktiver und teilweise, zum Beispiel bei den Goretex-Varianten, absolut wasserdicht. Sie punkten in Sachen Tragekomfort und Pflegeleichtigkeit, sind aber nicht ganz so abriebfest wie Lederhosen. Bikerjeans eignen sich, wenn das Motorrad viel im Alltag genutzt wird, weil sie sich wie normale Jeans tragen und wie solche aussehen.

Motorradhandschuhe und -stiefel

Um Ihr Motorrad-Outfit komplett zu machen, brauchen Sie nur noch die richtigen Handschuhe und Stiefel, denn auch Hände und Füße wollen gut geschützt sein.

Motorradhandschuhe: Motorradhandschuhe bestehen aus gepolstertem Leder oder Textil und verfügen über Protektoren aus Karbonfasern oder Stahl. Empfehlenswert sind auf jeden Fall Protektoren auf dem Handrücken und im oberen Fingerbereich.

Motorradstiefel: Motorradstiefel sollten unbedingt wasserdicht und kunststoff- oder stahlverstärkt sein. Im Idealfall reichen die Stiefel deutlich über den Knöchel und bieten eingearbeitete Protektoren an Knöcheln und Schienbein.

Nierengurte und Sturmhauben schützen und wärmen zusätzlich

Auch Nierengurte sollten bei einer guten Motorradbekleidung nicht fehlen. Manchmal sind sie schon in den Motorradjacken integriert. In Form von verstellbaren Gurten aus funktionalen Materialien schützen sie vor Zug und kaltem Fahrtwind. Zudem stützen sie den Bauchraum, was bei einem Unfall die Sicherheit erhöht. Sturmhauben und Multifunktionstücher können als dehnbarer Halsschlauch über Mund und Nase oder als Kopfbedeckung unter dem Helm zusätzlich vor Wind und Kälte bewahren.

 

Welche Basisausstattung passt zu Ihnen?

Je nach Fahrgewohnheiten sind die Ansprüche der Motorradfahrer völlig unterschiedlich. Ein sportlicher Rennfahrer stellt ganz andere Anforderungen an seine Motorradbekleidung als ein ausdauernder Touren- oder ein wendiger Motocrossfahrer.

Rennfahrer

Als rennbegeisterter, sportlich ambitionierter Fahrer sollten Sie die eng anliegende Lederbekleidung als „zweite Haut" bevorzugen. Sie bietet einen hohen Schutz bei Stürzen, bei einer kaum zu übertreffenden Abriebfestigkeit. Besonders eng anliegende zweiteilige Lederkombis unterstützen die Protektoren bei ihrem optimalen Sitz und verbessern die Aerodynamik. Spezielle Race-Handschuhe mit engem Schaft verschaffen ein sicheres Griffgefühl. Sie sind meist aus Leder, weniger gepolstert und nur für kurze Ausfahrten gedacht. Am Sport-Integralhelm, meist mit Spoiler und verspiegeltem Visier versehen, kann der Wind auch bei hohen Geschwindigkeiten gut vorbeigleiten.

Tourenfahrer

Freizeitbiker und Tourenfahrer greifen gern auf funktionale textile Motorradbekleidung zurück. Auf längeren Fahrten bietet sie ein bequemes Tragegefühl bei gleichzeitig bester Atmungsaktivität und hoher Wetterfestigkeit. Die farbigen, kontrastreichen Textildesigns haben zudem eine gute Signalwirkung im Straßenverkehr. Für jede Jahreszeit gibt es passende Handschuhe aus Textil, Leder oder aus einer Kombination beider Materialien. Sie leisten einen guten Kompromiss aus Beweglichkeit und Tragekomfort. Während einer kurzen Trink- oder Tankpause lässt sich beim integralen Klapphelm der Kinnschutz inklusive Visier praktisch und bequem nach oben schieben.

Geländefahrer

Die leichte Motocrossbekleidung aus textilem Funktionsmaterial gibt dem wendigen Endurofahrer genügend Bewegungsfreiheit und ist meist mit zusätzlichen Protektoren ausgestattet, die das hohe Verletzungsrisiko beim Crossbiken stark minimieren. Offroad-Handschuhe schützen Knöchel und Finger durch Protektoren aus Karbon- oder Aramidfasern (wie Kevlar). Oft sind sie zudem aus dünnerem Leder, damit Sie ein gutes Griffgefühl bewahren. Endurohelme sorgen durch die vorgezogene Stirn- und Kinnpartie für eine bessere Belüftung und schützen den Geländefahrer vor aufgewirbeltem Dreck.

 

Sicherheit durch perfekten Sitz

Um sicheren Schutz zu gewähren, sollten die Protektoren richtig sitzen, dürfen nicht verrutschen und sollten immer dort aufliegen, wo sie hingehören. Dafür sollten die Ärmel und Hosenbeine ausreichend lang sein, das heißt Fußknöchel und Handgelenke bedecken, auch wenn Arme und Beine angewinkelt sind. Zudem sollte die Jacke lang genug sein oder als Kombianzug mit der passenden Hose verbunden werden, damit sie die Nieren schützt. Protektoren in eng anliegenden Lederkombis sitzen sehr fest und haben die beste Schutzwirkung. Je bequemer die Motorradbekleidung geschnitten ist, desto schwieriger sind die Protektoren zu fixieren und desto größer sollten sie sein.

 

Richtige Pflege für Biker

Motorradbekleidung aus Textilfasern ist sehr pflegeleicht. Nachdem Sie die Protektoren herausgenommen haben, können Sie sie in der Regel im Schongang bei 30 Grad mit einem Feinwaschmittel waschen. Verzichten Sie auf Weichspüler, da er die Gewebeporen verstopft. Auch die Temperaturen im Trockner sind für die Kunstfasern schädlich. Für die regelmäßige Imprägnierung der Kleidung verwenden Sie Sprays oder Imprägniermittel, die Sie dem Waschgang zugeben können. Damit Motorradbekleidung aus Leder geschmeidig bleibt, braucht sie spezielle Lederpflege. Tragen Sie sie dünn auf, um die Poren nicht zu verstopfen. Zusätzlich schützt ein Imprägniermittel das Material bei Nässe. Manche Lederarten lassen sich sogar mit einem speziellen Lederwaschmittel bei 30 Grad und ohne Schleudern in der Waschmaschine reinigen.

 

Fazit: Für jeden Anspruch die passende Motorradbekleidung

Gute Motorrad-Schutzkleidung zeichnet sich dadurch aus, dass sie atmungsaktiv ist, die Bewegungsfreiheit nicht einschränkt und bei Stürzen das Verletzungsrisiko verringert. Finden Sie die zu Ihrem Fahrstil passende Motorradbekleidung, und genießen Sie bei Ihrer nächsten Tour auf der Straße oder im Gelände zuverlässigen Schutz und das Gefühl der absoluten Freiheit:

  • Für Rennbegeisterte: Schnelle Fahrer schützen sich mit einer eng anliegenden Lederkombination mit festsitzenden Protektoren. Sportliche Lederhandschuhe erlauben ein gutes Griffgefühl und ein Sport-Integralhelm mit Spoiler sorgt für gute Aerodynamik.
  • Für Tourenfreunde: Auf längeren Touren können Sie auf atmungsaktive und wetterfeste textile Motorradbekleidung mit angenehmem Tragekomfort setzen. Bequeme Handschuhe mit hohen Stulpen schützen Ihre Finger. Ein Klapphelm ist praktisch bei einer kurzen Fahrpause.
  • Für Geländegängige: Funktionelle, pflegeleichte Motocrossbekleidung ist sehr beweglich und bietet zusätzlichen Schutz durch mehr Protektoren. Offroad-Handschuhe mit Karbon- oder aus Aramidfasern (zum Beispiel Kevlar) schützen die Hände, und ein Endurohelm dient der besseren Belüftung.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?