Shopping
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 83859 angeben
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
Farbe
Marke
  • Fixie Inc.
  • GT
  • MBM
  • Onux
  • Orbea
  • Se Bikes
  • Viking
Preis
  • bis 250 €
  • bis 500 €
  • reduzierte Artikel
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Für wen?
  • Damen
  • Herren
Rahmenhöhe
  • 49 cm
  • 51 cm
  • 52 cm
  • 53 cm
  • 55 cm
  • 56 cm
  • 58 cm
  • 59 cm
  • 60 cm
Gangschaltung
  • ohne Gangschaltung
  • 3-6 Gänge
Lieferzeit
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 2 Wochen

Singlespeeds

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

Viking Singlespeed, 28 Zoll, 1 Gang, Freilauf, schwarz-rot, »Blade«
SE Bikes Herren Singlespeed, 28 Zoll, 3 Gang, »Tripel«

Fixie Singlespeed Fahrrad, 28 Zoll, 1-Gang (gear), »Nuda 571«, MBM

Viking Singlespeed, 28 Zoll, 1 Gang, Freilauf, weiß-orange, »Blade«





















Kaufberatung Singlespeed

Die coolen Einzelgänger

Sie sind gerade der Trend in den Großstädten: Singlespeeds sind federleichte Fahrräder und haben nur einen Gang. Sie bieten wenig technischen Schnickschnack, punkten dafür aber mit schönem Design. Diese Eingangräder sind auf ihren Kern reduziert und benötigen nur minimale Wartung. Steigen Sie auf und fahren los. Mit den angesagten Singlespeeds sind Sie vor allem in der Stadt immer stilsicher unterwegs. Unser Ratgeber erklärt die Vorteile der Singlespeed-Bikes und gibt Tipps, wie Sie die richtige Rahmengröße finden.

 

Inhaltsverzeichnis

Singlespeed, Eingangrad, Fixed-Gear und Rennrad
Ein Trend aus den USA
Vorteile von Singlespeed-Bikes
Tipps zum sicheren Fahren
Die richtige Rahmenhöhe finden
Rahmen aus Alu, Stahl, Carbon oder Titan
Fazit: Minimalismus ist in

 

Singlespeed, Eingangrad, Fixed-Gear und Rennrad

Während noch vor einigen Jahren Fahrräder mit immer mehr Gängen auf den Markt kamen, geht ein Trend seit einiger Zeit auch in die andere Richtung. Statt 27 Gängen finden sich immer häufiger Fahrräder komplett ohne Gangschaltung und mit nur einem Gang auf den Straßen. Sie werden Singlespeed-Bikes oder Eingangräder genannt. Als Singlespeed-Bikes werden alle Fahrräder mit nur einem Gang bezeichnet – egal ob Bahnrad, BMX-Rad oder Fixed-Gear. Beim Fixed-Gear – kurz Fixie genannt – fehlt der Freilauf, der sonst dafür sorgt, dass das Fahrrad auch ohne Tretbewegung rollt. Die Pedale sind zum Teil direkt mit dem Hinterrad verbunden und ermöglichen es, dass Sie damit auch rückwärtsfahren können. Zu den Fixies gehören auch Bahnräder, die aus Gewichtsgründen keine Bremsen haben. Fixies oder Singlespeed-Bikes, die für Hobbyfahrer im Straßenverkehr konzipiert sind, müssen auch Bremsen und Lichter haben, um den Regeln der StVO zu entsprechen.

Rennräder sind davon abzugrenzen, weil sie mit vielen Gängen ausgestattet sind. Sie sind ideal, um Berg-und-Tal-Fahrten zu bestreiten, benötigen aber mehr Wartung. Optisch erinnern Singlespeed-Bikes oft an sportliche und elegante Retrorennräder.

 

Ein Trend aus den USA

Singlespeed-Räder kehren zurück zu den Wurzeln des Fahrrads. Mitte des 19. Jahrhunderts waren Fahrräder generell sehr minimalistisch ausgestattet. Es gab noch keine Gangschaltung, denn die wurde erst Jahrzehnte nach der Erfindung des Fahrrads serienmäßig produziert. Weil sie das Fahrradfahren erleichterte, setzte sich die Gangschaltung rasch durch. Bei den New Yorker Fahrradkurieren hatte die Gangschaltung aber Nachteile – vor allem weil sie wartungsintensiv war und die Fahrer sowieso keine Zeit zum Schalten hatten. Singlespeed-Bikes passten dank der engen Konstruktion durch schmale Gassen und weil sie so leicht waren, konnten die Kuriere ihre Räder auch Treppen hoch- und runtertragen. Die Singlespeed-Räder waren anfangs minimalistisch ausgestattet: Neben Gangschaltung und Bremsen fehlten auch Lichter und Schutzbleche.

 

Vorteile von Singlespeed-Bikes

Wer viel mit dem Fahrrad unterwegs ist, weiß, wie anfällig die Gangschaltung für Probleme ist. Ohne eine Gangschaltung entfallen deren Wartung und Reparatur. Das Gleiche gilt für Bremsen, die im Straßenverkehr aber vorgeschrieben sind. Daher sind viele moderne Singlespeed-Bikes mit Bremsen ausgestattet.

Singlespeed-Bikes, vor allem die Fixed-Gear-Bikes, stellen einen hohen Anspruch an das technische Können des Fahrers. Viele Fahrer schaffen es sogar, ihr Fixed-Gear-Bike im Stand auszubalancieren, indem sie abwechselnd vor- und zurücktreten. Dadurch kommen sie an der Ampel besonders schnell vom Fleck. Singlespeed-Bikes bieten eine sportliche Herausforderung an den Fahrer.

Singlespeed-Bikes sind viel leichter als normale Räder, weil sie auf unnötigen Ballast verzichten. Daher sind sie ideale Bikes für all jene Fahrer, die ihr Rad durchs Treppenhaus, durch den U-Bahn-Tunnel oder in die Bahn tragen. Da sie filigraner sind, nehmen sie beim Verstauen weniger Platz weg.

 

Tipps zum sicheren Fahren

  • Meiden Sie unwegsames Gelände. Singlespeed-Bikes eignen sich vor allem für flaches Gelände.
  • Spannen Sie die Kette in regelmäßigen Abständen nach, weil sie sonst abspringen könnte.
  • Bremsen und Lichter sind auf deutschen Straßen vorgeschrieben.
  • Tragen Sie immer einen Fahrradhelm.

 

Die richtige Rahmenhöhe finden

Die Schrittlänge ganz genau ermitteln

Um die passende Rahmengröße zu finden, messen Sie zunächst Ihre Schrittlänge. Ziehen Sie dazu Schuhe und Hose aus und stellen sich gerade mit gestreckten Beinen hin. Messen Sie die Länge vom Schritt bis zum Boden.

Die Beinlänge mit der richtigen Formel berechnen

Um die Rahmenhöhe für ein Singlespeed-Bike zu ermitteln, wird die Schrittlänge mit dem Wert 0,665 multipliziert. Beispiel: Beinlänge 90 x 0,665 = 59,85. Also wäre hier eine Rahmenhöhe von 60 cm ideal.

Rahmenhöhe nach Körpergröße

Mit dieser Tabelle können Sie die ungefähre Rahmenhöhe ermitteln. Sie ist aber nicht ganz so genau wie die Berechnung mit der Schrittlänge, weil sie das Verhältnis von Beinen zum Oberkörper nicht berücksichtigt:

Körpergröße  Rahmenhöhe

155–165 cm    48–51 cm

165–170 cm    51–53 cm

170–175 cm    53–55 cm

175–180 cm    55–57 cm

180–185 cm    57–60 cm

185–190 cm    60–62 cm

190–195 cm    62–64 cm

195–200 cm    > 64 cm

 

Rahmen aus Alu, Stahl, Carbon oder Titan

Die Rahmen von Singlespeed-Rädern bestehen in der Regel aus Aluminium oder Stahl. Alurahmen sind sehr leicht und haben einen etwas größeren Rohrdurchmesser. Rahmen aus Titan oder Carbon wiegen besonders wenig. Stahlrahmen sind etwas schwerer, dafür aber auch robuster und wirken optisch schlanker.

 

Fazit: Minimalismus ist in

Minimalistische Fahrräder liegen voll im Trend. Spüren Sie die Energie, die Sie selbst zur Beschleunigung bringen. Im Folgenden noch einmal alle wichtigen Punkte im Überblick:

  • Singlespeed-Bikes punkten mit minimalistischen Designs, gerne auch einmal im Retrolook.
  • All jene, die ihr Fahrrad hin und wieder eine Treppe hochtragen wollen, überzeugen Singlespeed-Bikes mit ihrem geringen Gewicht.
  • Dadurch, dass Sie beim Singlespeed-Bike keine Gangschaltung haben, ist das Fahren mit diesem Bike besonders leicht zu erlernen.
  • Singlespeed-Bikes benötigen kaum Wartung.
  • Singlespeed-Bikes sind durch ihr ursprüngliches Design und wenig Zubehör besonders flexibel und wendig im Straßenverkehr.
  • Tragen Sie, um sicher zu fahren, immer einen Helm und kontrollieren Sie regelmäßig den Reifendruck.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?