Shopping
15€
für Neukunden mit dem Code 83117 ›
Gutschein für Neukunden ›
und zusätzlich 0€-Versandkosten bis 31.12.2017 sichern
Marke
  • BBB
  • Birzman
  • Exustar
  • M-Wave
  • Prophete
  • Shimano
  • VP
Preis
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 250 €
  • bis 500 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Verkäufer
  • OTTO
  • Andere Verkäufer
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
EXUSTAR 1 Paar Plattformpedale
M-Wave 1 Paar Kombipedale

EXUSTAR 1 Paar Kombipedale, »Elasto D2«

VP 1 Paar Plattformpedale, »Anti-Rutsch-Pedal«






Kaufberatung Fahrradpedale

Wichtigste Verbindung zwischen Fahrer und Rad

Der Urlaub steht bevor, die Fahrräder sind schon auf das Autodach geschnallt und Sie freuen sich darauf, eine Woche lang zusammen mit Freunden auf dem Fahrrad die Natur zu erkunden? Dann sollten Sie nicht auf die richtigen Fahrradpedale verzichten. Ob mit oder ohne Klicksystem – hochwertige Pedale sind ein Muss für jede Fahrradtour, da sie das Bindeglied zwischen Fahrer und Bike bilden. Hier erfahren Sie mehr über verschiedene Ausführungen, Qualitätsmerkmale und wie Sie Pedale richtig montieren.

 

Inhaltsverzeichnis

Setzen Sie bei Fahrradpedalen auf Qualität für mehr Sicherheit
Welche Fahrrad-Pedalsysteme gibt es?
Die richtigen Pedale entlasten Sie beim Fahren – Kaufberatung
Hightech-Pedale für Profis und Technikfans
Fahrradpedal-Montage leicht gemacht
Fazit: Mehr Effizienz und Sicherheit mit den richtigen Pedalen

 

Setzen Sie bei Fahrradpedalen auf Qualität für mehr Sicherheit

Fahrradpedale sind der wichtigste Kontaktpunkt zwischen Ihnen und Ihrem Fahrrad. Mithilfe der Pedale wird die Beinkraft in die Tretkurbel übertragen. Daher ist es wichtig, dass diese Verbindung möglichst gut ist, damit Sie einen festen Halt auf den Pedalen haben und die Beinkraft effizient in den Vortrieb des Rades übersetzt werden kann. Setzen Sie auf qualitativ hochwertige Pedale, um sich zu Ihrer eigenen Sicherheit jederzeit auf das Material verlassen zu können. Denn mithilfe guter Pedale können Unfälle und Verletzungen durch ungewolltes Abrutschen verhindert werden. Zudem bleiben hochwertige Pedale meist rostfrei und laufen somit lange „rund".

 

Welche Fahrrad-Pedalsysteme gibt es?

Bei Fahrradpedalen wird grundsätzlich zwischen Pedalen mit Klicksystem und Plattformpedalen unterschieden. Was diese unterschiedlichen Systeme ausmacht und welche Vorteile sie mit sich bringen, erfahren Sie im Folgenden.

Klickpedale

Klickpedale werden mit speziellen Fahrradschuhen verwendet. Bei dem Klicksystem handelt es sich um ein ähnliches System wie bei Skischuhen. Die Spezialschuhe haben unter der vorderen Sohle eine Pedalplatte, mit deren Hilfe man die Schuhe auf dem Pendant an den Pedalen einrasten lässt. Durch eine einfache Seitwärtsbewegung mit der Ferse nach außen können die Schuhe aus der Bindung gelöst werden. Das Klicksystem bietet den Vorteil, dass die Bindung zwischen Füßen und Pedalen besonders fest und abrutschsicher ist. Außerdem sorgt die feste Bindung dafür, dass der Fahrer die Pedale nicht nur drücken, sondern auch ziehen kann, wodurch das Treten „runder", effizienter und somit kräftesparender wird.

Plattformpedale

Plattformpedale werden auch Blockpedale genannt und zusammen mit normalen Sportschuhen oder Fahrradschuhen verwendet. Ihre Auflageflächen sind in der Regel mit einem gummierten Profil ausgestattet, wodurch sie besonders griffig sind und den Füßen auf den Pedalen einen sicheren Stand bieten. Plattformpedale sind vorteilhaft, wenn Ihnen Flexibilität wichtig ist und Sie frei in der Schuhwahl sein möchten. Auch für Wege im Alltag oder wenn Ihnen das Fahren mit Klickpedalen nicht ganz geheuer ist, sind sie eine gute Wahl.

 

Die richtigen Pedale entlasten Sie beim Fahren

Bei der Wahl der richtigen Fahrradpedale sollten Sie nicht nur auf einige Qualitätsmerkmale achten, sondern auch darauf, ob die Pedale zu Ihrem Fahrrad und Ihren Ansprüchen passen. Eines der wichtigsten Qualitätsmerkmale ist, dass die Pedale einen leichten Lauf bieten. Das heißt, dass sich die in der Tretkurbel verschraubte Pedalachse rund dreht, ohne zu haken.

Rennradpedale

Rennradpedale sind an die speziellen Anforderungen von Radsportlern angepasst, die mit ihren leichten und filigranen Rennrädern überwiegend über Asphalt fahren. Da es beim Rennradfahren in erster Linie um Effizienz geht, bieten diese Pedale mithilfe des Klicksystems die optimale Übertragung der Beinkraft in die Tretbewegung und somit in den Vortrieb des Rennrads. Ein Qualitätsmerkmal von Rennradpedalen ist ein extrem geringes Eigengewicht. Dieses wird meist durch die Verwendung von Materialien wie Aluminium, Carbon oder Stahl erzielt. Typisch für Rennradpedale ist außerdem die aerodynamische Konstruktion, wodurch das Fahren noch effizienter wird.

Mountainbike-Pedale

Typische Mountainbike-Pedale funktionieren ebenfalls mit dem Klicksystem. Da es beim Mountainbikefahren viel hoch und runter sowie über unwegsames Gelände geht, steht die Sicherheit des Fahrers im Vordergrund. Daher sind die Bindungen von Mountainbike-Pedalen in der Regel besonders fest. Mit einer einstellbaren Auslösehärte (das heißt, wie leicht oder schwer sich die Schuhe aus der Einrastfunktion lösen lassen) können Sie die Pedale an Ihre individuellen Ansprüche anpassen.

City- oder Trekkingradpedale

Pedale für Citybikes sind in der Regel Plattformpedale. Flache Pedale bieten Flexibilität und Bewegungsfreiheit, was besonders im Stadtverkehr von Vorteil ist. Wer sein Fahrrad nur nutzt, um gemütlich von A nach B zu kommen, ist mit Plattformpedalen sehr gut beraten. Doch auch beim gemütlichen Radeln steht die Sicherheit im Vordergrund. Daher bieten Cityradpedale eine gute Griffigkeit der Auflagefläche, damit Sie selbst mit herkömmlichen Schuhen einen sicheren Halt haben.

Kombipedale

Wer sich zwischen Pedalen mit Klicksystem und Plattformpedalen nicht entscheiden kann oder die Vorteile beider Systeme nutzen möchte, kann Kombipedale wählen. Kombipedale können auf der einen Seite mit flachen Schuhen und auf der anderen Seite mit Klickschuhen verwendet werden und eignen sich daher wunderbar für Tourenbiker.

 

Hightech-Pedale für Profis und Technikfans

Wer beim Radfahren höchste Ansprüche an sein Fahrrad sowie sich selbst hat, kann bei Fahrradpedalen auf innovative Technologien zurückgreifen. Neueste Modelle messen beispielsweise die Trittleistung sowie Trittkraft und Trittfrequenz und können sogar die Leistungsverteilung auf das linke und rechte Pedal feststellen. Die Daten werden via Bluetooth an den Fahrradcomputer übertragen und können mithilfe einer speziellen Software ausgewertet werden.

 

Fahrradpedal-Montage leicht gemacht

Für die Pedalmontage benötigen Sie lediglich einen Pedalschlüssel (Sechskantschlüssel). Bei den meisten Pedalen reicht ein 15-mm-Maulschlüssel aus. Damit Sie genug Hebelkraft haben, sind Pedalschlüssel für gewöhnlich extra lang. Falls dies nicht der Fall ist, können Sie eine herkömmliche Verlängerung für Schraubschlüssel verwenden. Auf der rechten Seite des Fahrrads hat die Pedalachse ein Rechtsgewinde und auf der linken Seite ein Linksgewinde. Das bedeutet, dass die Pedale immer in Tretrichtung festgedreht werden. Vergessen Sie nicht, die Gewinde vor dem Anbauen gründlich zu fetten. Nur so lassen sie sich bei Bedarf auch wieder demontieren. Außerdem sollten Sie aus Sicherheitsgründen darauf achten, dass die Pedale ausreichend festgezogen werden.

 

Fazit: Mehr Effizienz und Sicherheit mit den richtigen Pedalen

Hochwertige Pedale, die optimal an Ihre persönlichen Ansprüche angepasst sind, bieten Ihnen mehr Sicherheit und Effizienz beim Radfahren. Bei der Wahl der Pedale ist entscheidend, was für ein Fahrrad Sie haben und in welchem Gelände Sie damit fahren möchten. Ob in der City, über Landstraßen oder durch Wälder und Wiesen – mithilfe der Zusammenfassung dieses Ratgebers finden Sie mit Sicherheit das passende Modell.

  • Zum Rennradfahren eignen sich spezielle Rennradpedale mit Klicksystem. Sie haben meist ein extrem geringes Eigengewicht und tragen zur optimalen Übertragung der Beinkraft in die Vorwärtsbewegung bei.
  • Zum Mountainbikefahren eignen sich Mountainbike-Pedale mit einer festen Klicksystem-Bindung. Bei vielen Modellen lässt sich die Auslösehärte einstellen, sodass die Bindung zwischen Pedale und Schuh den individuellen Ansprüchen angepasst werden kann.
  • Zum Biken in der Stadt eignen sich Plattformpedale. Sie bieten ausreichend Bewegungsfreiheit und Flexibilität für schnelles Auf- und Absteigen im Straßenverkehr.
  • Für Tourenbiker bieten sich Kombipedale an, die sowohl mit als auch ohne Klicksystem funktionieren.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?