Shopping
15€
Gutschein für Neukunden ›
Einfach den Code 82994 angeben
0€
Versandkosten bis 05.06.2017 ›
mit dem Code 84208
Marke
  • Boss by Roland
  • MSA
  • Roland
  • Voggenreiter
  • Yamaha
Preis
  • bis 25 €
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €
  • reduzierte Artikel
Bewertung
o o o o o
Lieferzeit
  • vorrätig - in 2-3 Werktagen bei Ihnen
  • vorrätig - in 5-6 Werktagen bei Ihnen
  • lieferbar in 3 Wochen

Stimmgerät

 

Entdecken Sie unser gesamtes Spielzeugsortiment:

 

» Puzzle

 

» Tiptoi

 

» LEGO

 

» Playmobil

 

» Puppen

 

» Kuscheltiere

 

» Teddy

 

» Kinderküchen

 

» Schaukeln

 

» Spielhäuser

 

» Planschbecken

 

» Bobby-Car

 

» Ferngesteuerte Fahrzeuge

 

» Modelleisenbahnen

 

» Schultaschen

 

» Keyboard

Digitales Aufnahmegerät, Boss by Roland, »BR-80«
Aufnahmegerät, Roland, »R-05«

Tonabnehmersystem »Ortofon Concorde Pro«, schwarz oder silberfarben

Stimmgerät mit Chromatik für Bass, Gitarre, Violine, Ukulele, »Stimmgerät mit Clip«, MSA










Kaufberatung Stimmgeräte

Instrumente stimmen wie die Profimusiker

Klingt die Gitarre Ihres Sohnes mal wieder leicht schräg? Gibt Ihre Violine harsche Misstöne anstelle von wohligem Ohrenschmaus von sich? Möchten Sie zusammen mit anderen Musikern aufspielen, doch die Tonlagen der einzelnen Instrumente wollen einfach nicht zueinander passen? In beiden Fällen ist es an der Zeit, Ihr Instrument zu stimmen. Das geht zwar auch mit einem feinen Gehör, doch ein Stimmgerät erleichtert Ihnen die Arbeit ungemein. In diesem Ratgeber erfahren Sie, was Stimmgeräte leisten, welche Funktionen nützlich sind und wie Sie ein solches Gerät auch zum Trainieren Ihrer Stimmbänder verwenden können.

 

Inhaltsverzeichnis

Elektronische Helfer für den guten Ton
Das passende Stimmgerät für Ihr Instrument
Das richtige Stimmgerät für Ihren Bedarf
So funktioniert das Stimmen Ihres Instruments
Tipps und Tricks: mit einem Stimmgerät Ihre Stimme trainieren
Fazit: Instrumente mit Stimmgeräten schnell und präzise stimmen

 

Elektronische Helfer für den guten Ton

Das Stimmen von Blas-, Streich-, Tasten- und Zupfinstrumenten wie Trompeten, Geigen, Pianos und Gitarren ist fast schon eine kleine Wissenschaft. Damit die einzelnen Töne der Tonleiter innerhalb einer Oktave in einer harmonischen Abfolge erklingen, werden beim Stimmen die Frequenzabweichungen zwischen den einzelnen Tönen ermittelt und gegebenenfalls korrigiert. Dabei werden keine festen Frequenzen für jede Tonhöhe verwendet, da fast jedes Musikinstrument in unterschiedlichen Frequenzbereichen musiziert. Als Basis für eine Stimmung dient das eingestrichene a (a') mit 440 Hertz (Schwingungen pro Sekunde), das landläufig auch als Kammerton bezeichnet wird. Dank dieser gemeinsamen Grundlage lassen sich auch mehrere Instrumente, beispielsweise in einer Hausmusikgruppe, einer Band oder einem Orchester, aufeinander abstimmen.

Geübte Musiker kennen ihr Instrument und stimmen nach Gehör, was nicht nur eine entsprechende Expertise, sondern auch ein ruhiges Umfeld und viel Zeit erfordert. Letzteres ist der Hauptgrund dafür, dass auch Musiker mit Erfahrung und Profis zum elektronischen Stimmgerät greifen – vor einer Aufführung bleibt oft wenig Zeit für eine Stimmung nach Gehör und der Schallpegel in der unmittelbaren Umgebung ist häufig viel zu hoch zum Erlauschen feinster Abweichungen. Einsteiger oder Hobbymusiker verlassen sich dagegen fast immer auf einen elektronischen Helfer, wenn es an das Stimmen ihrer Instrumente geht.

Einfache Stimmgeräte erhalten Sie schon zu Preisen ab 15 €, was ein solches Gerät zu einer kleinen, aber lohnenden Investition macht. Zwar gibt es mittlerweile auch Konkurrenz in Form von Apps für Smartphones oder Tablets, doch aufgrund der stark unterschiedlichen Qualität der Mikrofone in den verschiedenen Smartphones, ihrer verhältnismäßig niedrigen Messgenauigkeit und der lediglich groben Abstimmung zwischen Hard- und Software sind solche Lösungen nur im Notfall oder bei geringen Ansprüchen an die Klangqualität zu empfehlen. Bei einem elektronischen Stimmgerät sind dagegen Mikrofon, Elektronikschaltungen, Software und Display exakt aufeinander abgestimmt, was zu präzisen Messergebnissen führt. Darüber hinaus geht auch die Bedienung dank übersichtlich angeordneter Tasten leichter von der Hand als via Touchscreen auf dem Smartphone.

 

Das passende Stimmgerät für Ihr Instrument

Stimmgeräte sind in der Regel für bestimmte Instrumente optimiert, weshalb Sie vor dem Kauf unbedingt einen Blick in die Produktbeschreibung werfen sollten.

  • Einfache Stimmgeräte für Gitarren lassen sich direkt am Gitarrenhals befestigen und verfügen meist über eine schlichte Anzeige aus einzelnen LED-Segmenten.
  • Stimmgeräte für verschiedene Saiteninstrumente wie Gitarren, Violinen oder Mandolinen bieten große Zeiger-Displays und verfügen in der Regel über einen separaten Tonabnehmer. Solche Geräte unterstützen oftmals auch das Stimmen von speziellen Instrumenten wie siebensaitigen Gitarren oder Bassgitarren.
  • Für Blasinstrumente sind universelle Stimmgeräte geeignet, da hier das Instrument als Ganzes und nicht nach einzelnen Elementen, beispielsweise Saiten, gestimmt wird.
  • Auch Ihre Stimme lässt sich stimmen – speziell für die menschlichen Stimmbänder optimierte Geräte sind nichts anderes als modifizierte Stimmgeräte und eignen sich gut für das Gesangstraining.
  • Komplexe Instrumente wie Klaviere lassen sich mit einfachen Stimmgeräten nicht zufriedenstellend stimmen. Hier erfordert das Stimmen langjährige Erfahrung im Umgang mit dem Instrument und seinen Bestandteilen.

 

Das richtige Stimmgerät für Ihren Bedarf

Im Preisbereich zwischen 15 und 200 € findet sich für fast jeden Musiker das passende Stimmgerät. Welche Variante Sie wählen, hängt von Ihren Ansprüchen ab. Hier eine kurze Übersicht.

Einsteiger

Wenn Sie nur gelegentlich zur Gitarre greifen und die Lagerfeuerromantik der Konzerthalle vorziehen, kommen Sie mit einem preiswerten Gitarrenstimmer zu Preisen ab 15 € aus. Die Frequenzabweichung wird Ihnen in Form von sieben bis acht einzelnen LEDs angezeigt und reicht für das schnelle Stimmen zwischendurch.

Fortgeschrittene

Wenn Sie höhere Ansprüche an die Klangqualität und Tontreue Ihrer Instrumente haben oder neben herkömmlichen Akustikgitarren auch andere Saiteninstrumente wie Bässe oder Violinen stimmen möchten, greifen Sie zu einem universellen Mittelklasse-Stimmgerät aus der 50-€-Klasse. Die Modelle in dieser Kategorie sind auch eine gute Wahl, wenn Sie gelegentlich in der Gruppe musizieren oder Gesang in lockerer Runde instrumental begleiten.

Profis

Wenn Sie regelmäßig in einer Band oder einem Orchester auftreten, einen Sänger begleiten oder einfach Wert auf exakt getroffene Töne legen, empfiehlt sich die Anschaffung eines hochwertigen Stimmgeräts mit hoher Präzision und genauer Anzeige auf großen Displays. Solche Exemplare erhalten Sie zwischen 100 und 200 €.

Achten Sie vor allem als Profi auf die Genauigkeit des Messgeräts. Diese wird in Form der Hilfsmaßeinheit „Cent" in der Produktbeschreibung angegeben. Ein gleichstufiger Halbton misst 100 Cent, eine ganze Oktave 1.200 Cent. Einige preiswerte Geräte verfügen über Abweichungen von +/– 5 Cent, was zu hörbaren Abweichungen führen kann. Standardmodelle bieten eine deutlich höhere Genauigkeit von +/– 1 Cent, während besonders exakte Stimmgeräte mit einem engen Toleranzbereich von +/– 0,5 Cent aufwarten.

 

So funktioniert das Stimmen Ihres Instruments

Je nach gewähltem Gerätemodell ist das Stimmen Ihres Instruments in wenigen Minuten erledigt hier am Beispiel einer Gitarre beschrieben:

  • Bestücken Sie Ihr neues Stimmgerät mit einer Batterie und schalten Sie es ein.
  • Bringen Sie das Gerät, wie in der Bedienungsanleitung beschrieben, an der Gitarre an oder verbinden Sie den mitgelieferten Tonabnehmer mit dem Instrument.
  • Zupfen Sie die relevante Saite für den in der Bedienungsanleitung des Stimmgeräts beschriebenen Ton und beobachten Sie den Ausschlag des Zeigers auf dem Display oder den LED-Anzeigeelementen.
  • Steht der Zeiger in exakt mittiger Position oder leuchten die entsprechenden LEDs, ist die Saite korrekt gestimmt.
  • Weicht der Zeiger von der Mittenposition ab, regulieren Sie den Wirbel für die entsprechende Saite nach. Wiederholen Sie Schritt 3 und 5 so lange, bis die Saite richtig gestimmt ist.

Tipp: Hochwertige Stimmgeräte erkennen die gespielte Saite über mehrere Oktaven hinweg dank der chromatischen Tonerkennung, sodass Sie beim Stimmen nur selten die Hand vom Instrument zu nehmen brauchen. Einfache Stimmgeräte erfordern die Eingabe einer bestimmten Tonhöhe am Gerät, bevor Sie die Stimmung vornehmen können.

 

Tipps und Tricks: mit einem Stimmgerät Ihre Stimme trainieren

Theoretisch können Sie jedes Stimmgerät mit eingebautem oder anschließbarem Mikrofon auch zum Training Ihrer Stimmbänder heranziehen. Singen Sie die einzelnen Töne einer Tonleiter und überprüfen Sie, wie weit Sie vom Idealwert (Mittelwert) auf dem Display abweichen. Durch stete Wiederholung treffen Sie die Töne schon bald viel sicherer.

Einige Hersteller bieten spezielle „Stimmen-Stimmgeräte" an, die weit mehr leisten als nur eine reine Auswertung der Tonhöhe. In diesen Geräten sind mehrere Übungsprogramme inklusive Taktgeber und Begleitung eingebaut, mit denen Sie Ihren Gesang stetig verbessern. Eine Vielzahl klassischer Vokalübungen vertritt dabei den Gesangslehrer, wenn er mal keine Zeit haben sollte. Einige Geräte sind sogar in der Lage, zwei Stimmen gleichzeitig auszuwerten, was dem Perfektionieren von Harmoniegesängen zugutekommt. Solche oft auch als Stimm- und Gesangstrainer bezeichneten Geräte erhalten Sie ab rund 200 €.

 

Fazit: Instrumente mit Stimmgeräten schnell und präzise stimmen

Wenn Sie Ihr Instrument ohne großen Aufwand stimmen möchten, damit es ausgewogen und harmonisch klingt, lohnt sich die Anschaffung eines Stimmgeräts. Diese kleinen elektronischen Helfer geben Ihnen mit LEDs oder Zeiger-Displays präzise Auskunft, ob Ihr Instrument die verschiedenen Tonhöhen richtig trifft, sodass das Justieren zum Kinderspiel wird. Auch wenn Sie sich normalerweise auf Ihr geübtes Gehör verlassen, kann ein Stimmgerät eine lohnende Investition sein – etwa beim Stimmen in einem lauten Umfeld vor einem Auftritt oder wenn es mal besonders schnell gehen soll. Entscheiden Sie selbst, welches Modell für Sie das richtige ist:

  • Einfache elektronische Stimmgeräte mit Basisfunktionalität und LED-Anzeige erhalten Sie ab ca. 15 €. Sie richten sich an Personen, die nur gelegentlich zur Gitarre greifen.
  • Ab rund 50 € bekommen Sie hochwertige Stimmgeräte für verschiedene Saiteninstrumente mit großen LCD-Displays und besonders präziser Elektronik. Sie eignen sich dann, wenn Sie in Ihrer Freizeit regelmäßig Musik machen.
  • Im Preisbereich zwischen 100 und 200 € finden Sie Geräte für den ambitionierten Hobbymusiker oder Bühnenprofi, die in Sachen Funktionsumfang und Präzision kaum Wünsche offenlassen.
  • Stimm- und Gesangstrainer zur Auswertung der menschlichen Stimme mit integrierten Übungsprogrammen bekommen Sie ab etwa 200 €.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! 30 Tage Rückgabegarantie

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?