Shopping
20%
Rabatt auf Spielzeug ›
Bis 05.12.2016 mit Code 10532
0%
Finanzierung auf alles ›
Große Wünsche zinslos finanzieren
Marke
  • MSA
  • Voggenreiter
Preis
  • bis 50 €
  • bis 100 €
  • bis 200 €

Cajon

 

Sie können sich nicht entscheiden und brauchen Hilfe bei der Produktwahl?

 

Hier geht's zum Ratgeber ›

 

—————————————————————

 

Entdecken Sie unser gesamtes Spielzeugsortiment:

 

» Puzzle

 

» Tiptoi

 

» LEGO

 

» Playmobil

 

» Puppen

 

» Kuscheltiere

 

» Teddybär

 

» Kinderküche

 

» Schaukel

 

» Spielhaus

 

» Planschbecken

 

» Bobby-Car

 

» Ferngesteuertes Auto

 

» Modelleisenbahn

 

» Schultasche

 

» Keyboard

SONOR Cajon, »Do it your self Cajon für Erwachsene«
SONOR Cajon, »Do it yourself Cajon für Kinder«

SONOR Cajon, »Primero Cajon Pad, schwarz«

MSA Cajon mit Tasche, »CJ 100«











Kaufberatung Cajon

Die wohl musikalischste Kiste der Welt

Die peruanische Trommel Cajon – „Kachonn" gesprochen – begeistert durch ihren vollen Klang Hobby- und Profi-Trommler gleichermaßen. Äußerlich sieht das Perkussionsinstrument aus wie eine kleine und einfache Holzkiste. Aber bereits beim ersten Schlag mit der Hand auf ihre vordere Schlagplatte wird klar, dass viel mehr in der Kistentrommel steckt. Der typische warme und bauchige Holzsound der Cajon macht sie einzigartig unter den Schlaginstrumenten. Populär wurde die Kistentrommel zudem, weil sie auch für Trommelanfänger leicht zu spielen ist: Einfach breitbeinig draufsetzen und mit Fingern und Händen ein Soundmuster finden – und schon entsteht ein neues Musikstück. Sind Sie bereit für eine mitreißende Trommel-Session? So finden Sie die passende Cajon:

 

Inhaltsverzeichnis

Was genau ist eigentlich eine Cajon – und wo kommt sie zum Einsatz?
Aufsitzen, fertig, los! Wie unterscheidet sich der Sound der wichtigsten Typen?
Bereit zur ersten Session? So spielen Sie Ihre Cajon richtig!
Rasseln, Sticks, Brushes – die Begleiter der Cajon
Pflegehinweise für Ihre Cajon
Fazit: So finden Sie die passende Cajon

 

Was genau ist eigentlich eine Cajon – und wo kommt sie zum Einsatz?

Das Besondere an der Cajon-Trommel ist, dass der Korpus sowie die Schlagflächen aus Holzplatten bestehen und nicht, wie für Trommeln üblich, mit Fell oder Folien bespannt sind. In der Regel sind die Schlagplatten etwas dünner als die Seitenwände. Einige Cajones werden aus Massivholz gefertigt, gängiger ist mehrlagiges Sperrholz aus formstabilen Erlen-, Buchen- oder Birkenplatten. Im Inneren des kistenartigen Instruments sind zudem Saiten gespannt, die durch die gezielten Schläge auf den Holzkorpus gleichzeitig mitschwingen und einen hörbaren Schnarr-Effekt auslösen.

Durch das Trommeln auf verschiedene Teile des perkussiven Musikinstruments entstehen somit ganz unterschiedliche Klänge: An den Seiten ähnelt der Ton eher Congas, höhere Snare-Klänge erzeugen Sie durch gezielte Schläge am oberen Kistenrand, Basstöne erklingen weiter unten auf dem Deckel. Die verschiedenen Klangfarben entstehen durch Schwingungen, die durch das Anschlagen auf der vorderen Schlagplatte entstehen. Diese werden in den Resonanzkörper abgegeben und verstärkt und durch ein Loch an der Rückseite der Cajon wieder nach außen geleitet – das Prinzip ist ähnlich wie bei einer akustischen Gitarre.

Cajon-Modelle für Erwachsene sind zwischen 30 bis 40 cm breit und 50 bis 60 cm hoch, Modelle für Kinder kommen nur auf eine Höhe von 30 bis 45 cm. Die kleine Größe macht das Instrument leicht transportierbar. Daher sind die Kistentrommeln ideal fürs spontane Einfach-drauflos-Spielen, Mitmachen und Experimentieren – drinnen im Wohnzimmer, oder draußen im Park beim Picknick.

Die Cajon wird heutzutage als Rhythmusinstrument in vielen Musikrichtungen angewandt. Besonders häufig findet sie sich als Ersatz für Bass-Drum und Snare in der akustischen Musik („unplugged") wieder, doch auch im Rock, im Pop und vor allem im Folk-Rock hat sie in den letzten Jahren an Popularität gewonnen. Beliebt sind Cajones auch in Pädagogik- und Schulprojekten, da sie – verglichen mit anderen begleitenden Instrumenten wie der Gitarre – günstig in der Anschaffung sowie robust sind und sich gut zur Takt- und Tempogebung beim Singen im Chor eignen. Da das Spiel auf der Kiste mit etwas Übung relativ einfach zu erlernen ist, regt es die Schüler außerdem zum Ausprobieren und Nachmachen an.

 

Aufsitzen, fertig, los! Wie unterscheidet sich der Sound der wichtigsten Typen?

Peruanische Cajon

Diese populäre klassische Variante dürfte den meisten Musikfans bekannt sein. Hier sitzt der Drummer auf der Holzsäule und schlägt auf die Frontplatte. Im Fachjargon heißt das „von vorn nach hinten spielen".

Kubanische oder kreolische Cajon

Sie wird auch Batá-Cajon genannt, weil sie der afrokubanischen Batá-Trommel nachempfunden ist. In Kuba kommt sie vor allem bei traditionellen Rumba-Stücken zum Einsatz. Sie wird, im Gegensatz zu anderen Cajon-Arten, mit der breiten Seite auf den Boden gestellt und zwischen den Beinen gehalten. Die Spieler sitzen dahinter und spielen sie „von oben nach unten".

Flamenco-Cajon

Die moderne, im Flamenco übliche Variante der afroperuanischen Form ist auf der Rückseite mit Gitarrensaiten aus Stahl bespannt. Sie erzeugen den typischen Snare- oder Schnarr-Effekt. Der Sound kann mit Zubehör wie Snare-Teppichen oder Glöckchen verstärkt werden.

Cajonito

Der kleine Bruder der Cajon klingt heller als eine Standard-Kistentrommel. Noch kleiner ist die Cajita, die mit ihrem musikalischen Prinzip am ehesten an ein Klangholz erinnert. Sie verfügt jedoch über einen Deckel und wird umgehängt. Während die eine Hand die Cajita mit einem Holzschlägel bespielt, erzeugt die andere durch das Öffnen und Schließen des Deckels die unterschiedlichsten Sounds.

 

Bereit zur ersten Session? So spielen Sie Ihre Cajon richtig!

Das Wunderbare an Cajones: Für die erste Trommel-Session brauchen Sie lediglich ein wenig Rhythmusgefühl. Selbst wer sich mit Schlag- und Klopftechniken überhaupt nicht auskennt, entlockt der musikalischen Kiste keine schrägen Töne. Warm, dunkel, gedämpft, mit sattem Bass oder hell und schnarrend: Wollen Sie einen bestimmten Sound spielen, sollten Sie die passende Anschlagtechnik kennen. Gängige Beats trommeln Sie so:

  • Bass: Schlagen Sie Ihre Cajon mit der flachen Hand oberhalb der Mitte an.
  • Tip: Wie der Name bereits verrät, wird dieser sanfte Zwischenton mit den Fingerspitzen geschlagen. Sie finden ihn mittig, kurz unterhalb der Cajon-Kante.
  • Slap: Dieser knackige, laute Ton wird in der oberen Mitte angeschlagen, zwischen Tip- und Bass-Position. Benutzen Sie dafür Ihre Fingerspitzen.
  • Ton: Dieser helle Klang kommt aus den oberen Ecken, auch Clap-Corners genannt. Strecken Sie während des Schlags Ihre Hände ein wenig – Handballen und Handfläche sollen den Korpus beim Anschlag nicht berühren. Die beiden vordersten Fingergelenke stellen den stärksten Druckpunkt dar.

Achten Sie beim Spielen auf Ihre Körperhaltung – nicht zuletzt deshalb, weil falsches Sitzen dem Rücken schadet. Trommeln Sie in aufrechter Position und bleiben Sie dabei schön gerade. Profis kippen ihr Instrument leicht nach hinten. Wenn die Trommel-Session länger dauert, kann das Sitzen auf der harten Holzkiste selbst fitten und geübten Spielern in den Rücken gehen. Deshalb werden viele Instrumente bereits komplett mit Sitzpolstern und Sitzauflagen geliefert. Letztere haben meist ein leichtes Schaumstoffinnenleben, es gibt aber auch Edelvarianten aus echtem Leder. Diese Seat-Pads sollen zudem verhindern, dass Spieler beim Musizieren von ihrem Instrument rutschen. Wer es noch ergonomischer möchte, kann in einen sogenannten Cajon-Adapter investieren, der die Sitzfläche vergrößert und so Rücken und Beine entlastet.

Tipp: Um die richtige Cajon-Höhe zu finden, ist nicht nur Ihre reine Körpergröße von Belang: Letzten Endes bestimmt das Verhältnis von Oberkörper- und Armlänge, wie bequem Sie sitzen und Ihr Instrument erreichen können.

 

Rasseln, Sticks, Brushes – die Begleiter der Cajon

Eine Cajon ist bereits ohne Hilfsmittel ausgesprochen vielseitig. Erfahrene Spieler, die ihrem Instrument neue Sounds entlocken wollen, haben darüber hinaus die Wahl zwischen diversen Add-ons. Die beliebtesten Zusatzausstattungen:

Praktisch für Profis sind Tools, die direkt an der Cajon angebracht werden und neue Soundspielereien ermöglichen, wie beispielsweise Heck-Sticks und Side-Sticks. Mit ihnen erzeugen Sie schöne Hi-Hat-Sounds. Sogenannte Cajon-Flaps erzeugen per Fingerschlag Kastagnetten-Sound.

Wer es funky mag, greift zur Cabasa (Kürbisrassel), die ebenfalls an der Kiste befestigt wird. Mit einem Pedal, wie Sie es von einem Schlagzeug kennen, hat Ihr Cajon-Spiel im wahrsten Sinne des Wortes Hand und Fuß, und es hilft Ihnen, zusätzlich Bass-Sounds spielen zu können.

Apropos Bass: Ebenso simpel wie effektvoll sind Bass-Tubes, Kunststoffröhren, die in das Schallloch der Cajon geschoben werden. Sie machen tiefe Frequenzen spürbar und sorgen für einen satten Klang. Brushes, auch Schlagzeug- oder Jazz-Besen genannt, kreieren hingegen spannende Wischgeräusche. Eingesetzt werden sie ähnlich wie beim Schlagzeug: Umfassen Sie die Griffe mit den Händen bis zum Übergang zum Besenteil und lassen Sie die Borsten auf Ihre Cajon prasseln. In einem akustischen Setting lässt sich so gut ein Schlagzeug ersetzen.

Finger-Jingles werden auf den Mittelfinger gesteckt und ergänzen den Cajon-Rhythmus durch helles Schellenklingeln. Soundexperimente mit diesen musikalischen Fingerlingen machen auch weniger geübten Trommlern Spaß. Noch einfacher geht es mit einer Krix. Diese Schellenschiene wird einfach unter das Schuhband geschoben. Mit dem Fuß im Takt wippen – und schon haben Sie einen Extra-Beat. Eine Alternative dazu sind sogenannte Shake-Hands. Das sind Handbandagen, in die Maraca-Rasseln gesteckt werden.

 

Pflegehinweise für Ihre Cajon

Alle gängigen Modelle sind ausgesprochen pflegeleicht, mehr als ein Staubtuch und einen nebelfeuchten Wischlappen benötigen Sie selten. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie das Holz nicht zerkratzen, beispielsweise mit einem Stahl-Jazz-Besen. Eine Alternative stellen Besen mit Metalldrähten dar – sie haben jedoch den Nachteil, dass sie die Spielflächen der Cajon auf lange Sicht verfärben können. Wollen Sie auf Nummer sicher gehen, greifen Sie zu einem Besen mit Plastikborsten, denn diese sind auf dem Holz besonders schonend und eignen sich perfekt zum Ausprobieren.

Zur staubfreien Lagerung, vor allem aber für den Transport Ihrer Cajon, eignet sich eine Cajon-Tasche. Sie entspricht der kastigen Form des Instruments und schützt die musikalische Kiste mit ihrer Fütterung vor Stößen von außen. Dank eines oder mehrerer Gurte lassen sich manche dieser Modelle wie Reisetaschen über der Schulter oder auch wie Rucksäcke auf dem Rücken tragen.

 

Fazit: So finden Sie die passende Cajon

Vielseitige Cajones machen auch Anfängern Spaß. Sie lassen sich schnell aufbauen und unkompliziert transportieren, sind im Vergleich zu anderen Instrumenten robust und pflegeleicht. Sie haben Lust auf lateinamerikanische Rhythmen und einen Ort, an dem Sie ungestört trommeln können? Mit dieser Checkliste finden Sie das passende Instrument:

  • Haben Sie bereits Erfahrung und wissen, welche Musikrichtung Sie spielen wollen? Dann wählen Sie eine Cajon, die zu Ihrem Stil passt. Anfänger sind mit der klassischen peruanischen Variante gut beraten – bei ihr ist die Spielweise am einfachsten.
  • Wenn Sie unsicher sind, welcher Klang Ihnen gefällt, machen Sie vor dem Kauf am besten einen Online-Soundcheck. Peruanische, kubanische oder spanische Cajon? Welcher Sound gefällt Ihnen am besten?
  • Klären Sie vor dem Kauf, ob Ihre Cajon mit Sitzkissen oder Auflagen geliefert wird. Falls nicht, können sich ein paar zusätzliche Anschaffungen für mehr Komfort durchaus lohnen.
  • Ein Rat für Profi-Spieler: Denken Sie an Zusatz-Accessoires wie Brushes, Pedale, Adapter und Ähnliches. Damit verfeinern Sie Ihr Spiel und können Ihrer Musik einen besonderen Twist verleihen.
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  •  
  • g Geschenk-Gutscheine
  • b Online-Bestellschein
  • k OTTO-Kataloge
  • L Lob & Kritik
  • Zahlungsarten
  •  
  •  
  • Rechnung
  • Ratenzahlung*
  • Zahlpause*
  • Vorkasse
  • Über uns
  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
  • Jobs
  • AGB
  • Datenschutz
  • Impressum
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
  • OTTO Partner
  • Shopping24
  • Versicherungen
  • Shopping&more
  • OTTO in Ihrer Nähe
  • OTTO Affiliate
 
! Sicherer Kauf auf Rechnung
! Einfache Ratenzahlung*
! Verlängertes Rückgaberecht zu Weihnachten

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- und Versandkosten

* Bonität vorausgesetzt, gegen Aufpreis

 
Θ Mein Konto
Haben Sie Fragen oder Kritik?