Strickwaren wagen!

8. November 2016 | von

Jetzt wird es kuschelig! Knitwear, also Strickwaren, ist DAS Stichwort der Saison. Ganz klar – Strick ist nämlich nicht nur äußerst praktikabel, weich und wärmend, sondern dazu noch super modisch und lässig. Diese Saison ist ohnehin von übergroßen, sprich oversized Looks, geprägt. Kein Wunder also, dass alle bekannten Designer und Modelabels auf die lässigen Maschen setzen.

Besonders beliebt sind hierbei große Maschen die eine grobe Optik haben. Sie sind perfekte Kontrahenten für simple Teile weil sie eine gewisse Spannung erzeugen, dabei den Look aufwerten und dazu noch interessant gestalten. Zur Zeit gibt es Unmengen an Strickvarianten auf dem Markt. Von feiner bis grober Masche, bedruckt oder mit Intarsie, mit den unterschiedlichsten Strickstrukturen bis hin zu besticktem Strick. Die Vielfalt ist also groß und bietet Spielraum für jegliche Kombinationsmöglichkeiten.

plus size outfit strick rot strick look plus size

Einen ähnlichen Look könnt ihr hier nachshoppen:

Geschnürte Ausschnitte gab es im Sommer überall auf fließenden oder baumwolligen Blusen zu sehen. Auf den Winter übersetzt finden wir dieses Detail nun auch bei Strickteilen. Egal ob Bluse oder Strick, das Detail erinnert ganz klar an die 70er Jahre und bietet sich daher wunderbar an, um 70er Jahre inspirierte Looks zu zaubern. So könnte man diesen Pullover zum Beispiel hervorragend zu Schlaghosen mit Boots und einem Trenchcoat mit großem Fellkragen tragen. Oder auch zu einem ausgestellten Rock mit vorderer Knopfleiste. Ich habe mich für dieses Outfit jedoch für meine geliebten Wildleder-Culotte entschieden weil ich die Kombination aus Leder und groben Strick besonders gerne mag. Abgerundet habe ich es mit einer lässigen Lederjacke in derselben Farbfamilie, genauso wie Pullover und Hose, um ein stimmiges Farbbild zu erreichen.

Nun sind Hose und Pullover beide weit geschnitten und definitiv keine Figurschmeichler, aber ich mag den lässigen und modischen Look, der hier erzeugt wird und das ist mir wichtiger, als optisch ein paar Pfunde zu kaschieren.

Wem dieser Look zu aufdringlich ist, der sollte dennoch nicht vor tollen Strickpullovern zurückschrecken. Es gibt unzählige Kombinationsmöglichkeiten und da ist bestimmt für jeden etwas dabei. Ein besonders casualiger Look bildet immer ein grober Pullover in Kombination mit Denim und derben Boots. Ein lässiges Alltagsoutfit. Schön finde ich aber auch Gegensätzliches mit einem Outfit zu verbinden. Ein übergroßer, grobmaschiger Pullover kann somit einen klassischen Bleistiftrock oder einen fließenden Plisseerock ungemein modernisieren. Eine lange Bluse unter einem kurzen, kastigen Pullover zu tragen ist längst nichts Neues mehr, hat sich aber mittlerweile fest in den Modealltag verankert und ist stets schön anzusehen.

rotes strick oberteil culotte strick outfit grosse groessen

Wie wäre es aber zur Abwechslung mal mit etwas Ausgefallenem? Wenn ich mir die vergangenen Modenschauen anschaue, sehe ich lange weite Pullover kombiniert zu weiten Hosen oder sogar ganze Strickensembles bestehend aus Strickpullover und Strickhose- oder Rock. Lässige, bedruckte Strickpullover getragen über fließenden Hemdblusenkleidern oder geschmückt mit Pailletten und ornamentalen Mustern zu edlen Brokatstoffen oder Leder. Ihr seht also, Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und manchmal kann es einfach unglaublich spannend sein, aus seinen festgefahrenen Mustern zu fallen und neue Dinge auszuprobieren – auch in der Mode.

Wie immer gilt hierbei: erlaubt ist, was Euch gefällt!

Ihr alleine bestimmt, was für Euch funktioniert und was nicht. Wir alle sind einzigartig und was gut für den einen ist, ist nicht automatisch gut für den anderen.

Gut für Euch ist das, was Euch glücklich macht! Traut Euch Ihr selbst zu sein, auch wenn das bedeutet, dass Ihr hier und da mal etwas aneckt. Glaubt mir – es lohnt sich. Für Euretwillen.

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!