Spitze in XXL: Styling-Tipps und Tricks

22. Mai 2020 | von

Egal ob Spitzen­kleid, Spitzen­shirt oder Spitzen­rock – das Mate­r­i­al ist Trend. An Spitze in XXL trauen sich viele aber noch nicht ran. Dabei lässt sich mit den mehr oder weniger trans­par­enten Stof­fen wun­der­bar spie­len. Wie das geht und wie man Spitze heute über­haupt stylt, ver­rat­en wir dir hier.

Was ist Spitze überhaupt?

Das Wort Spitze leit­et sich vom althochdeutschen Wort spiz­za ab, was so viel wie „Gar­nge­flecht“ bzw. „in Zack­en aus­laufende Borte“ bedeutet. Sie war früher vor­wiegend den Reichen vor­be­hal­ten, da sie noch aufwendig handw­erk­lich hergestellt wurde – zunächst haupt­säch­lich in Nordi­tal­ien. Zum ersten Mal tauchte sie im 15. Jahrhun­dert auf und trat ihren Siegeszug in der Fash­ion-Welt an. Heute darf sich zum Glück jed­er an dem zarten Stoff erfreuen, auch in Großen Größen ist Spitze zu find­en. Während Spitze lange vor allem für tra­di­tionelle Klei­dung wie Brautk­lei­der oder Tra­cht­en, bzw. für delikate Wäsche einge­set­zt wurde, erkan­nten die Design­er mit der Zeit, dass sie so viel mehr zu bieten hat. Spitze in XXL find­et sich in dieser Sai­son an ver­spiel­ten Blusen und Neg­ligé-Klei­dern, in Form von Bor­düren an geblümten Tops und Häkel­spitzen bei hochsom­mer­lichen Boho-Looks. Wer denkt, dass Spitze nur fem­i­nin kann, der soll hier eines Besseren belehrt wer­den. Denn richtig kom­biniert kann sie auch läs­sig und sportlich aussehen!

Spitzenshirt in Großen Größen und Fake Fur Jacke

Spitzenkleid, Spitzenshirt und Co. in Großen Größen

„Omas Tis­chdecke oder Gar­dine“ – Spitze hat nicht nur in XXL mit vie­len Vorurteilen zu kämpfen. Tat­säch­lich ist es – wie bei vie­len Trends – Geschmackssache. Manche mögen die feinen Details, andere lieben kom­plette Spitzen-Looks und wieder andere fühlen sich damit alt­back­en. Wenn du dich für Spitze inter­essierst, dann haben wir viel Styling-Tipps für dich. Fan­gen wir damit an, welche Teile es über­haupt in dem Mate­r­i­al gibt, damit du weißt, mit welch­er Grund­lage du arbeit­en kannst:

  • Spitzen­rock: Wichtig beim Spitzen­rock in XXL ist, dass der Schnitt deinem Fig­ur­typ schme­ichelt und die Spitze das richtige Muster hat. Frauen mit bre­it­en Hüften und kräfti­gen Ober­schenkeln wählen beispiel­sweise lieber eine leicht aus­gestellte A‑Linie in Midi-Länge statt einen eng geschnit­te­nen Mini-Rock. Möcht­est du diesen Bere­ich lieber kaschieren, statt ihn zu beto­nen, kannst du das mit zarter Spitze tun. Grobe Spitze in auf­fäl­li­gen Mustern zieht alle Blicke auf sich und lässt Po und Beine so in den Vorder­grund treten. Beim H- oder O‑Typ ist das nicht so schlimm. Wenn du zu diesen Fig­ur­typen gehörst, sollte der Fokus ide­al­er­weise auf den Beinen liegen. Grobe Spitze zaubert mehr Vol­u­men und damit fem­i­nine Kurven.
  • Spitzen­kleid: Oft kom­men Spitzen­klei­der für Mol­lige bei feier­lichen Anlässen oder Par­tys als Abend­mode zum Ein­satz. Dabei machen sie auch im All­t­ag eine gute Fig­ur. Damit das auch für dich gilt, soll­test du auf den Schnitt acht­en. Set­ze die Kör­per­stellen, die du an dir magst, mit kör­per­na­hen Schnit­ten, dem richti­gen Auss­chnitt und der passenden Länge so in Szene, dass die Stellen, die du vielle­icht nicht so gerne zeigen möcht­est, optisch in den Hin­ter­grund treten. Wie genau das bei Klei­dern funk­tion­iert, erfährst du im Detail in unserem großen Klei­der­rat­ge­ber.
  • Spitzen­shirt: Oberteile mit Spitze kön­nen Große Größen ganz leicht mit Hosen oder Röck­en kom­binieren. Es gibt viele unter­schiedliche Schnitte und Stile, die von roman­tisch-mäd­chen­haft über erwach­sen-ele­gant bis hin zu rock­ig-sexy reichen. Genug Auswahl, damit jed­er etwas Passendes find­et. Vor allem derbe Spitze ist in dieser Sai­son ange­sagt. Die ver­spielte franzö­sis­che Spitze find­et sich hinge­gen nur noch sel­ten. Es wird also weniger trans­par­ent, was viele Curvy-Damen freut. Denn man sieht weniger Haut und muss sich keine Gedanken darüber machen, dass der Look zu sexy sein kön­nte. Oft spielt diese Sorge näm­lich beim The­ma Spitze in XXL mit. Wir sind zwar der Mei­n­ung, dass du ruhig Haut zeigen kannst, wenn du es möcht­est, aber die Haupt­sache ist natür­lich, dass du dich wohlfühlst. Erst dann, wenn du es mit Stolz und Selb­st­be­wusst­sein trägst, sieht ein Out­fit richtig gut aus.
  • Spitzen­jacke: Ein richtiges Fash­ion-High­light sind Jack­en oder Män­tel aus Spitze. Die leicht­en Teile hal­ten zwar nicht warm, kön­nen aber jedes Out­fit aufw­erten und ihm einen beson­deren Touch ver­lei­hen. Im Som­mer sind sie für all Frauen, die ihre ver­meintlich zu dick­en Ober­arme nicht so gerne zeigen möcht­en, eine luftige Alter­na­tive zur Strick­jacke, Bolero oder lan­gen Ärmeln.

Jet­zt wo die Basics ste­hen, geht es noch ein biss­chen mehr in die modis­che Tiefe. Denn neben den Klei­dungsstück­en kom­plett aus Spitze, gibt es auch noch zurück­hal­tendere Vari­anten mit Spitzen­de­tails. Willst du dich erst langsam an Spitze in XXL rantas­ten, sind sie eine gute Wahl. Du kannst beispiel­sweise eine Leg­gins mit Ein­sätzen aus Spitze stylen oder eine Hose, die einen seitlichen Streifen (den soge­nan­nten Galon­streifen) aus Spitze hat. Einige Mod­elle ver­längern die 7/8‑Hosenbeine mit Spitzen-Bünd­chen. Bei Blusen und Shirts wer­den Cut Outs im Brust- oder Rück­en­bere­ich mit Spitze aufge­füllt. Im Som­mer ist ein Top mit Spitze in Großen Größen eine tolle Wahl. Im Herb­st trägst du es ein­fach unter einem Blaz­er oder Pullover. Generell sind Oberteile mit Spitze in Großen Größen sehr wand­lungs­fähig, wie wir dir später noch zeigen. Far­blich herrschen die Klas­sik­er Schwarz und Weiß vor, wobei weiße Spitze schnell sehr süß und mäd­chen­haft ausse­hen kann, oft auch etwas zu bieder. Schwarze Spitze in XXL wirkt hinge­gen sehr sinnlich und sexy. Bunte Spitze passt gut zu läs­si­gen Boho-Looks und ist etwas ver­spiel­ter als ihre Kollegen.

Spitzen-Teile für Große Größen: 

Plissee Spitzenrock in Großen Größen

Spitze in XXL kombinieren: So geht’s

Am schnell­sten lässt sich natür­lich ein Out­fit rund um ein Kleid zusam­men­stellen. Wenige Acces­soires definieren den Style und du musst dir nicht viele Gedanken darum machen, ob Hose und Oberteil passen. Rock­ig kom­binierst du ein Kleid mit Spitze für Große Größen mit ein­er Led­er­jacke und Bik­er Boots bzw. Stiefeln. Dabei kannst du ganz auf einen Allover-Look in Schwarz set­zen oder aber ein rotes Spitzen­kleid zu ein­er schwarzen Jacke tragen.

Beson­ders ele­gant und ger­ade sehr ange­sagt sind die lan­gen Slip­dress­es im sexy Lin­gerie-Stil. Sie sind aus einem sehr feinen Mate­r­i­al wie Satin gefer­tigt und haben Spitzen­de­tails am Saum und Dekol­leté. All­t­agstauglich trägst du sie mit einem lan­gen Cardi­gan aus Strick oder einem Blaz­er. Drunter kom­binierst du ein Shirt oder einen Rol­lkra­gen­pullover. Wer einen gekon­nten Stil­bruch mag, stylt Sneak­er dazu. Anson­sten passen Stiefel oder Heels.

Im All­t­ag funk­tion­iert auch immer ein ele­gant-leg­erer Look aus Paperbag-Hose und einem Spitzen­shirt. Spitze am Auss­chnitt oder den Bünd­chen wirkt nicht too much, aber trotz­dem edel. Während Mate­rialmix bei Spitze in XXL total super aussieht, ist es manch­mal schwierig, Muster zu kom­binieren. Wenn du trotz­dem Lust darauf hast, sind Oberteile mit kleinen Spitzen­de­tails gut. Blu­men und Karos lassen sich mit Spitzenein­sätzen oder Borten gut tragen.

Sportlich kom­binierst du Spitze in XXL mit Jeans und Sneak­ern. Du kannst z.B. eine Boyfriend Jeans im Destroyed-Look und ein kurzes Sweat­shirt mit einem län­geren Spitzen­top stylen. Oder du nimmst ein Off-Shoul­der Bluse mit Spitzenein­satz und einen 7/8 Jeans mit Sandalen.

Im Som­mer stylst du ein kurz- oder auch langärm­liges Spitzen­shirt für Große Größen mit einem Rock aus Leinen und ein­er geflocht­e­nen Tasche zum Umhän­gen. Ist dir das Oberteil zu durch­sichtig, trägst du ein­fach ein dünnes Top darunter. Oft sind die aber bere­its eingear­beit­et. Die unter­schiedlichen Mate­ri­alien har­monieren pri­ma zusammen.

Das ist übri­gens ein guter Styling-Tipp für Spitze in XXL: Das zarte Mate­r­i­al passt aus­geze­ich­net zu derbem Led­er, dick­em Strick, robustem Den­im und grobem Leinen. So wird der Look nicht zu ele­gant. Möcht­est du hinge­gen einen sehr fem­i­ni­nen, edlen Style kreieren, dann kannst du Spitze auch mit Sei­de, Kaschmir, Satin oder Tüll kombinieren.

Ger­ade im Herb­st und Som­mer ist der Boho-Chic ein modis­ch­er Ever­green. Du kannst ihn ganz ein­fach mit ein­er Tuni­ka aus Häkel­spitze oder mit Häkelde­tails stylen. Ein Maxi-Rock oder eine Shorts ergänzen das Out­fit. Dazu noch eine Tasche mit Fransen oder eine Weste und schon leben die wilden 60er wieder auf.

Inspi­ra­tio­nen für deinen Spitzen-Look in XXL:

Weißes Spitzenshirt für Große Größen mit Lederjacke
Spitze in XXL alltagstauglich kombinieren

Die Spitzen-Looks der Soulmates

Für noch mehr Styling-Inspi­ra­tio­nen zum The­ma Spitze in XXL haben sich unsere Soul­ful­ly-Fash­ion­istas der Sache angenom­men und zeigen dir ihre Favoriten. Los geht es mit Soul­mate Ver­e­na, die sich für eine schwarze Leg­gis und ein weißes Spitzen­shirt entsch­ieden hat. Die grobe Spitze wirkt mod­ern und jung. Der etwas länger geschnit­tene Arm schme­ichelt den Pro­por­tio­nen und die Led­er­jacke in Bor­deaux bringt einen kleinen Farb­tupfer in den Schwarz-Weiß-Look. Ein haut­far­benes Top erweckt zwar den Anschein, dass du nichts drunter trägst, du bist aber defin­i­tiv angezogen.

Ver­e­nas Look zum Nachstylen: 

Ein Blouson als Oberteil mit Spitze für Große Größen

Isabell zeigt dir, was ein Oberteil mit Spitze in Großen Größen so alles kann. Das wohl mod­ern­ste Teil ist der kom­plett aus Spitze gear­beit­ete Blou­son. Man kann ihn sowohl ele­gant als auch sportlich kom­binieren. Isabell hat sich für Let­zteres entsch­ieden und trägt dazu eine schwarze Jeans, Booties sowie ein Wick­el­top. Die geheimnisvolle Ausstrahlung von kom­plett schwarzen Out­fits mögen viele. Aber auch eine Kom­bi­na­tion mit einem weißen Top oder ein­er far­bigen Bluse wären hier ein Voll­tr­e­f­fer, um die Jacke in den Vorder­grund zu rück­en. Sog­ar mit T‑Shirt und Sneak­ern kön­nte man mit ein­er Spitzen­jacke nichts falsch machen.

Coole Spitze für einen läs­si­gen Auftritt:

Moderne Spitzenkleider für Mollige
Spitzenkleid für Große Größen mit Blumenmuster

Spitze eignet sich übri­gens auch her­vor­ra­gend für Par­tys und Feiern. Auch hier ist es Isabell beson­ders wichtig, dass der Look nicht zu klas­sisch und nicht bil­lig aussieht. Ein Kleid mit feinem Spitzenein­satz kommt da wie gerufen. Die Trans­parenz der Spitze lässt das Spitzen­kleid für Große Größen ver­führerisch erscheinen, ohne zu aufreizend zu sein. Mit ein­er coolen Jacke in Bik­er-Form und der­ben Boots kom­biniert, wird das Out­fit jung und par­ty­tauglich. Zusam­men mit einem schö­nen Cardi­gan eignet sich das Kleid auch für einen küh­leren Abend. Auch eine tolle Kom­bi­na­tion: ein Spitzen­kleid mit Fake Fur-Jacke.

Ein Spitzen­kleid für Große Größen: 

Weißer Spitzenrock für Große Größen
Spitzenrock für Große Größen mit dickem Rollkragenpullover

Auf den ersten Blick sieht der Spitzen­rock aus Isabells drit­tem Look sehr ein­fach aus. Er wirkt roman­tisch, fast schon ver­spielt. Der kürzere Unter­rock lässt etwas Bein durch­schauen, die Bleis­tift­form gibt ihm einen ele­gan­ten, klas­sis­chen Look. Damit das Out­fit nicht zu damen­haft daherkommt, muss das Oberteil dazu im Kon­trast ste­hen. Eine edle Bluse und ein Blaz­er wür­den sicher­lich hüb­sch dazu ausse­hen, aber für Isabell etwas zu viel des Guten sein. Deshalb kom­biniert sie dazu stattdessen einen läs­si­gen Grob­strick­pullover mit großem Kra­gen. Auch die Booties hat sie absichtlich den Pumps vorge­zo­gen, damit der Look cool ist. Eine gute Wahl wäre sich­er auch ein derbes Jean­shemd oder eine Bik­er­jacke in Kom­bi­na­tion mit einem schmalen Rolli.

Spitzen­rock mod­ern gestylt: 

Top mit Spitze in Großen Größen
Wie kombiniert man Spitze in XXL

Die Bik­er­jacke kommt bei Theodo­ra zum Ein­satz: Mit dem Spitzen­kleid geht sie gerne auf Par­tys, es passt aber auch dur­chaus in den All­t­ag. Die grobe, mod­erne Spitze zeigt ein wenig Haut an den Armen, son­st ist alles gut ver­packt. Leg­gins oder blick­dichte Strumpfhose hal­ten warm und lassen den Look noch cool­er ausse­hen. Ein Haar­band mit Ani­mal Print würde das Out­fit noch ein biss­chen mehr Rock’n’Roll machen.

Spitze und Led­er für mehr Rock’n’Roll:

Wer glaubt, dass Spitze nur etwas für Gar­di­nen ist, der weiß gar nicht, was er ver­passt. Das Mate­r­i­al mit langer Tra­di­tion hat es erfol­gre­ich in die Mode von heute geschafft und das nicht nur bei Braut- bzw. Abend­klei­dern. Egal ob Spitzen­kleid, Spitzen­rock oder Spitzen­shirt in Großen Größen – aus Kom­plett-Spitze oder nur mit Spitzen­de­tails – mit einem dieser Trend-Teile kannst du tolle All­t­agslooks kreieren. Damit sie dein­er Fig­ur schme­icheln, soll­test du lediglich auf den richti­gen Schnitt achten.

Viel Spaß beim Nachstylen!

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!