Schnitte & Stoffe in 2017

16. August 2017 | von

Liebe Soul­ful­ly-Leserin­nen, heute berichte ich über für uns sehr bedeu­tende The­men: Schnitte und Stoffe. In der Mode­branche durch­laufen sie einen ständi­gen Wech­sel, da sich Trends immer wieder verän­dern und weit­er­en­twick­eln. Das bedeutet also, dass auch diese Kom­po­nen­ten sich durch­laufend verän­dern müssen.

Viele stellen sich oft die Frage, ob sich dieses The­ma 1 zu 1 auf Plus-Size-Mode über­set­zten lässt, da es dabei ange­blich bes­timmte Nor­men oder Regeln gibt. Doch dieser Mei­n­ung bin ich abso­lut nicht. Man muss seinen Kör­p­er nicht mehr ver­steck­en und kaschieren, son­dern kann ihn selb­st­be­wusst zeigen. Trends bezüglich Stof­fen, Schnit­ten und Mustern für Große Größen haben schon lange keine eige­nen Regeln oder Nor­men mehr und lassen sich in der Tat 1 zu 1 übertragen!

Heutzu­tage ver­steckt man den Kör­p­er nicht mehr unter ein­er Hülle oder viel Klei­dung, son­dern set­zt ihn ein und spielt mit seinen Pro­por­tio­nen. Mit­tler­weile ste­ht das Selb­st­be­wusst­sein im Vorder­grund, der eigentliche Trend ist es, seinen Kör­p­er und seine Kur­ven richtig einzusetzen.

plus size trends

Wichtig zu wis­sen ist, dass es viele ver­schiede­nen Fig­ur-Typen gibt, denn jed­er Fig­ur-Typ lässt sich anders beto­nen, schme­icheln oder kaschieren. Deshalb ist es schwierig zu sagen, welch­er Schnitt kurvi­gen Frauen beson­ders gut seht. Doch viele Frauen wis­sen gar nicht, ob sie zum Beispiel eine X‑,Y‑oder O‑Figur haben oder ob sie beson­ders schmale Beine oder einen lan­gen Oberkör­p­er haben. Also, erste Regel: Erken­nen Deinen Fig­ur-Typ. Dann ist es empfehlenswert sich hier über Soul­ful­ly Inspi­ra­tio­nen zu holen. Ger­ade wenn es um Out­fit-Kom­bi­na­tio­nen, Fash­ion- oder Styling-Beratung geht. Jede Sil­hou­ette und jed­er Kör­p­er ist natür­lich ver­schieden, ganz klar, doch mit ein paar Tricks lässt sich jede Fig­ur opti­mal betonen.

grosse groessen schnitte und trends trends mollige frauen

Oft werde ich gefragt, ob es einen bes­timmten Schnitt gibt, der nie aus der Mode kom­men wird und auch noch nach Jahrzehn­ten gut ankommt. Ich bin mir sich­er, dass das klas­sis­che Kleid mit einem schö­nen und geschmack­vollen Dekol­leté immer funk­tion­ieren wird, da es zeit­los und unheim­lich fem­i­nin ist. Eine gute Ärmel- und Schul­ter­lö­sung ist beim Kleid eben­falls sehr wichtig. Hier kann man je nach Fig­ur-Typ mit ver­schiede­nen Län­gen und For­men variieren.

Das perfekte Kleidungsstück für Große Größen

Trends spie­len für uns natür­lich immer eine große Rolle, deshalb ver­suchen wir immer wieder neue und trendaffine Pro­duk­te auf den Markt zu brin­gen. Wenn ich jet­zt sofort ein Klei­dungsstück desig­nen kön­nte, würde ich mich für das Key-Item, welch­es ich schon länger im Auge habe, entschei­den. Wir nen­nen es die Schluse, also ein T‑shirt, welch­es jedoch eher ein­er Bluse ähnelt.  Im Vorder­grund ste­ht hier der Mate­r­i­al-Mix, der heutzu­tage beson­ders im Trend ist.

Meine Auswahl an Schlusen:

Die Schluse sieht von vorne also aus wie eine ele­gante Bluse, mit tollem Auss­chnitt und aus gewebtem Stoff. Der Rück­en ist jedoch aus Jer­sey, so entste­ht eine tolle neue Optik, die außer­dem Bequem­lichkeit bietet. Sie ste­ht für den Casu­al Chic und lässt sich her­vor­ra­gend mit ein­er klas­sis­chen Jeans, ein­er Kun­stleder­hose oder ein­er Leg­gings kom­binieren. Diese The­men sind momen­tan im Trend und lassen sich her­vor­ra­gend auf unsere Ziel­gruppe übertragen.

Alle Fotos © Eva Häber­le

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!