Sommer: Dicke Oberarme kaschieren?

27. Mai 2020 | von

Frauen find­en an sich viele „Prob­lem­zo­nen“, ob Bauch, Beine, Po oder im Som­mer die Ober­arme. Deshalb beschäftigt sich dieser Beitrag mit genau diesem The­ma — den Oberarmen.

Oberteile für dicke Oberarme
Kleider mit Ärmeln für den Sommer

Spaghet­ti-Träger oder Oberteile mit kurzen Ärmeln kom­men für viele Curvys nicht infrage. Das ist zwar schade, weil es wirk­lich tolle Som­mer­mode für Große Größen gibt, aber wenn du dich mit bedeck­ten Armen wohler fühlst, ist das natür­lich total okay. Hier find­est du Tipps, wie du deine Ober­arme kaschieren kannst und trotz­dem luftig ange­zo­gen bist.

Stilvoll im Sommer: Shirt- und Blusenkleider 

Heute dreht sich alles um das The­ma Ober­arme. Soll man sie lieber ver­steck­en oder ganz selb­st­be­wusst zeigen? Es ist immer wieder ein heiß disku­tiertes The­ma und es gibt dabei zwei Frak­tio­nen. Viele kurvige Frauen sind unzufrieden mit ihren „schlaf­fen“ Ober­ar­men. Sie empfind­en sie oft­mals als zu dick oder gar „fleis­chig“ und verzicht­en daher im Som­mer auf jegliche Art von Tops oder T‑Shirts, wenn die Ober­arme zu sehen sind.

„Vor­weg möchte ich an dieser Stelle erwäh­nen, dass ich noch nie ein Prob­lem damit hat­te, meine Ober­arme zu zeigen. Natür­lich sind diese wie mein restlich­er Kör­p­er nicht durch­trainiert und schlank, son­dern eben auch rundlich und fülliger.” 

Doch ich kenne viele Mädels und Fre­undin­nen, die ihre Arme auch mit schlanker Fig­ur nicht gerne zeigen. Ich finde das völ­lig in Ord­nung und ver­ste­he es, wenn man gewisse Kör­per­stellen lieber bedeck­en möchte. Auf Ver­steck­spiele steh ich per­sön­lich allerd­ings nicht so. Trotz­dem gibt es Tage, da greife auch ich gerne auf Vari­anten zurück, die die dick­en Ober­arme bedeck­en, da es die Etikette von mir erwartet oder ein beson­deres Ereig­nis anste­ht, bei dem ich die Ober­arme verdeck­en möchte. Dies hat jedoch mehr gesellschaftliche Gründe. Ein Beispiel sind z.B. Hochzeit­en oder beson­dere Anlässe in der Arbeit. Klar, T‑Shirts wären eine sehr ein­fache und schnelle Lösung, aber lei­der auch nicht immer die Beste und wer möchte im Som­mer schon nur mit ein­fachen T‑Shirts herum­laufen? Für alle, die im Som­mer gerne luftige Klei­der und lockere Looks tra­gen, trotz­dem aber ihre dick­en Ober­arme kaschieren möcht­en, habe ich heute eine stylis­che Alternative.

 

Coole und bequeme T‑Shirtkleider für den Sommer:

Blusen­klei­der zum Nachstylen:

Oberarme kaschieren mit Statement-Ärmeln 

Die Trends State­ment-Ärmel und Rüschen kom­men für Frauen, die ihre Ober­arme gerne kaschieren möcht­en, wie gerufen. Weite und flat­terige Ärmel sor­gen für die opti­male Luftzu­fuhr bei heißen Tem­per­a­turen und sind oft­mals vom Mate­r­i­al her auch sehr angenehm zu tragen.

Statement-Ärmel kaschieren dicke Oberarme
Coole Sommer-Looks mit Statement-Ärmeln

Viele Mod­elle kom­binieren geschickt durch­sichtige und nicht-durch­sichtige Mate­ri­alien. Man sieht etwas, aber eben nur durch einen Hauch Stoff. Das gibt Selb­st­be­wusst­sein, weil man nicht ganz so nackt ist, ist aber auch gle­ichzeit­ig nicht zu warm. Per­fekt für schwüle Som­mertage und ein trendi­ger Son­nen­schutz oben­drein! Lock­er fal­l­ende Trompe­tenärmel oder Fle­d­er­mausärmel lassen dicke Ober­arme zudem optisch schmaler wirken, da der Stoff schme­ichel­haft fließen kann.

Trägst du zu enge Ärmel, zeich­net sich schnell etwas ab und du schwitzt noch mehr, weil der Stoff keine Luft an die Haut lässt. Schau dir Wüsten­völk­er an: Beduinen tra­gen lange, weite Gewän­der, um sich vor der sen­gen­den Sonne zu schützen und den Kör­p­er möglichst kühl zu hal­ten. Diese Tech­nik kannst du beson­ders gut an Klei­dern mit lan­gen Ärmeln testen. Wenn du darauf acht­est, dass die Ärmel kurz vor dem Handge­lenk, also an der dünnsten Stelle des Arms, enden, hat das sog­ar noch einen schlank machen­den Effekt. Du kannst sie natür­lich auch bis zur gewün­scht­en Länge hochkrem­peln. Tipp: Natür­lich kannst du dicke Ober­arme auch mit einem dün­nen Cardi­gan oder ein­er Jean­s­jacke kaschieren, allerd­ings eignet sich dün­ner Hemd­stoff viel bess­er, um cool zu bleiben. Hemd­blusen sind ger­ade sehr ange­sagt. Schnapp dir also ein­fach eine Over­size-Bluse, lass die unteren Köpfe offen und knote sie lock­er an den Hüften. Dieser Look passt pri­ma zu Röck­enKlei­dern mit A‑Linie oder Hosen.

Hemdbluse richtig kombinieren
Boyfriend-Bluse im Sommer tragen

Hier find­est du die bei­den Looks von Theodo­ra und Isabell:

Off-Shoulder statt Spaghetti-Träger 

Zur Zeit gibt es wieder sehr viele Spaghet­titräger-Klei­der und ‑Tops. Mag ich ehrlich gesagt auch nicht so gerne, da es bei manchen Klei­dern passieren kann, dass diese zu sehr in die Schul­tern ein­schnei­den. Und über­haupt lassen die dün­nen Trägerchen den Schul­ter- und Brust­bere­ich häu­fig noch volu­minös­er ausse­hen. Das muss man mögen und mit Selb­st­be­wusst­sein tra­gen. Es gibt aber auch eine styl­ishe Alter­na­tive, mit der du dicke Ober­arme gekon­nt kaschieren kannst: Im OTTO-Shop selb­st suche ich immer gerne nach „Off-Shoul­der-Kleid“ oder „Off-Shoul­der-Oberteil“ (Kannst du ganz easy in der Rubrik „Große Größen“ tun). Dort erscheinen sehr viele Teile mit kurzen oder län­geren Ärmeln. Hier kannst du auch Klei­der mit State­ment-Ärmeln oder Volan­tk­lei­der find­en und zur Anprobe bestellen. Der Off-Shoul­der-Trend oder auch Car­men-Auss­chnitt verdeckt die Ober­arme und wirkt sehr fem­i­nin. Ein per­fek­ter Som­mer­be­gleit­er, der alle Fliegen mit ein­er Klappe schlägt: kaschierte Ober­arme, luftig, mod­ern und viel­seit­ig. Im Soul­ful­ly Off-Shoul­der-Rat­ge­ber erfährst du noch mehr zum Trend und bekommst viele Styling-Tipps inklu­sive Figuren-Beratung.

Off-Shoul­der Sommer-Looks:

Vorzüge betonen und geschickt von den Oberarmen ablenken 

Ich weiß, dass du vielle­icht denkst, dass alle auf deine Ober­arme guck­en, aber das stimmt gar nicht. Wir selb­st nehmen Dinge, die uns an uns nicht gefall­en, viel stärk­er wahr als alle anderen. Es ist natür­lich schw­er, die eigene Unsicher­heit zu über­winden und nicht ständig auf seine „Prob­lem­zone“ zu guck­en. Meine Bitte an dich: Ver­such es! Das Leben und die Mode machen so viel mehr Spaß, wenn du dich und deinen Kör­p­er akzep­tierst. Bis es soweit ist, kannst du deine Ober­arme natür­lich mit den bish­eri­gen Tipps kaschieren. Aber pro­bier ab und an auch mal etwas Neues, das macht nicht nur gute Laune, son­dern du ent­deckt auch ganz neue Seit­en an dir. Mein let­zter Tipp für dicke Ober­arme ist ein gekon­ntes Ablenkungs­man­över. Denn mit Klei­dung und Acces­soires kannst du Fokus­punk­te set­zen und bes­tim­men, wo die Blicke der anderen lan­den. Ein toller Auss­chnitt lenkt die Aufmerk­samkeit beispiel­sweise auf dein Dekol­leté und kann dazu noch optisch streck­en. Magst du deine Beine lieber als deinen Oberkör­p­er, dann kom­biniere zu einem schlicht­en, dun­klen Oberteil eine knal­lige Hose oder einen Rock mit auf­fäl­ligem Muster. Alles, was du gut an dir find­est, kannst du so beto­nen. Der Rest gerät in den Hin­ter­grund und fällt gar nicht weit­er auf. Dicke Arme? Was für dicke Arme? Hast du den tollen Po und die sexy Hüfte gese­hen? Genau solche Kom­mentare wollen wir!

Sommerliche Looks für dicke Oberarme
Diese Styles lenken von dicken Oberarmen ab

Ich hoffe, ich kon­nte dir einige gute Tipps mit auf den Weg geben, wie du deine Ober­arme kaschieren kannst. Klei­der mit Ärmeln, die bis zur Mitte des Ober­arms oder bis kurz vorm Handge­lenk gehen und weit geschnit­ten sind, bedeck­en, machen schlanker und hal­ten dich schön kühl. Achte dabei auf luftige Mate­ri­alien, die den Schweiß gut aufnehmen. Off-Shoul­der-Teile bedeck­en dicke Ober­arme, ohne sie zu ver­steck­en, und wirken sehr fem­i­nin und mit Mustern oder anderen Hin­guck­ern lenkst du den Blick ein­fach auf die Stellen, die du an dir selb­st magst. 
 
Viel Spaß beim Aus­pro­bieren und trau dich ruhig mal etwas! 

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!