Neue Masche – mit Strick durch den Herbst

10. Januar 2018 | von

Logo, Kleidung aus Strick wärmt uns in der kalten Jahreszeit, diese Saison ist sie allerdings neben praktisch auch noch super trendig. Keine andere Warengruppe hat sich aktuell so stark weiterentwickelt. Strick beschränkt sich längst nicht mehr nur auf Pullover. Die feinen und groben Maschen sind mittlerweile als Jacken, Kleider und sogar Blazer und Hosen zu sehen. Gestrickte Flared-Hosen und Strick im Allover-Look waren DAS Thema der Runways und ein kleines Modevögelchen hat mir gezwitschert, dass diese Entwicklung noch längst nicht ausgeschöpft ist.

Auch in der Plus-Size-Industrie ändert sich bezüglich Strick gerade sehr viel. Ich erinnere mich noch sehr gut an vergangene Winter, in denen ich vergeblich nach modischen Strickteilen gesucht habe. Kein Label wollte sich dem Thema annehmen, alle dachten, dass Strick zu schwierig sei … Immerhin tragen grobe Strickwaren auf und welche dicke Frau möchte freiwillig dicker aussehen? Doch genau dieses Beispiel zeigt, wie wichtig die Arbeit der Blogger und Body-Positivity-Aktivisten ist. Mode ist ein Anrecht, das nicht auf Kleidergröße beschränkt sein sollte und das schließt Strick mit ein. Dass es mittlerweile eine größere Auswahl an stylischen Strickteilen gibt, bestätigt, dass wir uns auf einem guten Weg befinden.

Der Boxyshapepullover:

Boxypullover3

Weit geschnittene Pullover lösen ganz klar schmale Pullover ab. Sie bringen Lässigkeit und Modernität in jedes Outfit. Ob man hierbei feine oder grobe Maschen bevorzugt, bleibt jedem selbst überlassen. Ich entscheide mich aber für den Chunky Knit. Er steht für große, derbe Maschen, ist casual und ausdrucksstark. Ich trage die groben Maschen am liebsten in Form eines verkürzten Rollkragenpullovers. Der eignet sich – im Gegensatz zu langen Pullovern –  perfekt für Röcke, Flared Hosen und lässige oder ausgestellte Hosen, wie die Culotte oder Jogginghosen.

Das Strickkleid:

Strickkleid2

Strickkleider sind ein absolutes Key-Piece in dieser Saison. Dabei ist aber nicht an klassische Feinstrick-Kleider zu denken, sondern gemeint sind weite, lässige Schnitte, um den Look modern zu machen. Das neue Strickkleid erinnert eher an einen großen Longpullover, der gerne weite Ärmel oder einen hohen Kragen haben darf. Overkneestiefel oder dunkle Baumwollstrumpfhosen kombiniert mit Booties runden das Outfit ab und geben dem Look eine Portion Sexyness.

Der Strickmantel:

Strickmantel3

Diese sind nicht nur unglaublich warm und kuschelig, sondern dazu überaus angesagt. Coatigan ist das neue Stichwort – eine Symbiose aus Coat und Cardigan. Die Länge sollte sich irgendwo zwischen knie- und bodenlang befinden und im Allgemeinen gilt: je länger die Jacke, desto modischer. Dazu verleiht sie jedem noch so simplen Outfit das besondere Etwas. Skinnyjeans und T-Shirt sind die ebenso simple wie passende Kombi. Ich trage Coatigans besonders gerne, da ich dazu meine geliebte Ledershorts im Herbst noch tragen kann. Die Jacke macht den Look edgy und hält mich dazu noch warm. Weniger Hartgesottene dürfen zu Shorts oder Röcken natürlich blickdichte Strumpfhosen tragen. Der Look bleibt letztendlich bestehen.

Auch im OTTO-Shop gibt es schöne Ware aus Strick:

 

Strickkleidung

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!