Lady in Red

18. Oktober 2017 | von

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich Frauen über 30 an diesen romantischen Slow-Dance „Lady in Red“ von Chris de Burgh erinnern. Für mich ist es einer dieser Songs, zu denen ich in meiner Teenie-Zeit mit Jungs eng umschlungen tanzte. Wenn ich den Song höre, dann tauchen bei mir auch Bilder von Romantic-Comedys auf, die ich früher schaute und dachte, dass genau so Liebe ist.

Es hat mich viele Jahre gekostet, herauszufinden, dass Liebe und Beziehungen ein wenig komplizierter sind. Aber ich habe diese amerikanischen Filme sehr gemocht und wartete bis der richtige Typ auftaucht. Glücklicherweise dann endlich vor drei Jahren!! Sobald ich also „Lady in Red“ höre, fühle ich mich wie ein Teenie-Mädchen, das ganz entzückt ist von der glamourösen Liebe. Die Farbe Rot ist schon ein Statement an sich. Rot ist voller Power und ich glaube sie birgt in sich auch sinnliche Kraft. Ich möchte jetzt nicht zu sehr ins Esoterische abrutschen, dennoch denke ich, dass Rot eine gute Inspiration für Kreativität ist. Auch wenn es um die Zusammenstellung eines Outfits geht. Zudem ist Rot auch noch ziemlich trendy in diesem Herbst und Winter. Wenn es nach mir ginge, sollte Rot sowieso immer Saison haben.

Ich habe zwei ganz unterschiedliche Outfits zusammengestellt, in denen ich Rot als Statement trage. Und eines ist sicher: wenn du die „Lady in Red“ bist, wirst du, ob im Büro, auf einem Date, bei einer Party oder im Kino auf jeden Fall nicht unbemerkt bleiben.

Many shades of Red

Hier bei diesem urbanen und eleganten Outfit, habe ich leicht unterschiedliche Rottöne miteinander kombiniert.

Bloggerin Tati zeigt die Trendfarbe Rot in Plus-sizeBloggerin Tati zeigt die Trendfarbe Rot in Plus-size

Es ist nicht immer leicht genau die gleichen Töne zu finden, wenn die Stücke von verschiedenen Marken, Läden und aus verschiedenen Zeiten sind. Also warum nicht einfach damit spielen? Einzelne Stücke können so zusammengebracht werden. In diesem Fall ein langer Strick-Cardigan, ein Spitzen-Top, ein Unterzieh-Top, ein Pashmina-Schal, Hose und Pumps (Rote Pumps sind für mich sowieso ein totales Muss).

Lass es einen Versuch Wert sein. Nimm drei bis vier rote Teile und trage sie alle zusammen. Natürlich kann man die auch mit Schwarz kombinieren, schau dir dazu Susannes tollen Post zu ihrem roten Anzug an.

Das kleine Rote

Ich war im Große-Größen-Sortiment surfen auf der Suche nach einem roten Kleid. Und das hier ist mein absoluter Liebling. Der kleine Schlitz am Ausschnitt betont die Figur und gibt dem Kleid eine sexy Note. Der Schnitt ist sehr schmeichelhaft. Der Stoff ist leicht zu tragen und angenehm warm und knitterfrei – also kein langes Bügeln notwendig.

Bloggerin Tati zeigt die Trendfarbe Rot in Plus-sizeBloggerin Tati zeigt die Trendfarbe Rot in Plus-size

Doch beim roten Kleid soll es nicht bleiben. Dazu kommen kleine rote Ohrringe, eine rote Netzstrumpfhose und natürlich Pumps. Total einfach und unabhängig von deinem Hintergrund. Schon während wir diese Bilder gemacht haben, bekam ich außergewöhnlich viele Komplimente. Rot ist und bleibt einfach anziehend.

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!