Karomuster für Große Größen modern kombinieren

7. Oktober 2020 | von

Karos find­en sich derzeit über­all in der Mode: kari­erte Oberteile und Blusen, kari­erte Hosen, Röcke, Klei­der und Män­tel. Wir zeigen dir, wie du das Karo­muster für Große Größen kombinierst.

Karomuster fuer Plus Size kombinieren

Ein modis­ch­er Ever­green, der beson­ders im Herb­st an kein­er Fash­ion­ista fehlen darf, ist das Karo­muster. Große Größen trauen sich oft nicht an den Klas­sik­er, da Muster ja bekan­ntlich auf­tra­gen sollen. Auf diesen Styling-Mythos kannst du aber gut und gerne verzicht­en. Wir zeigen dir, wie du den Trend stylst und wie du Karo­hemd, Karob­laz­er, Karo­rock etc. für deinen indi­vidu­ellen Fig­ur­typ vorteil­haft kom­binieren kannst.

Welche Art von Karomuster gibt es?

Auch wenn man es vielle­icht meinen würde, aber Karo ist nicht gle­ich Karo. Damit du weißt, welch­es du über­haupt in deinem Schrank hast, haben wir für dich das kleine Ein­maleins der Karo­muster zusam­mengestellt. Große Größen müssen – ent­ge­gen viel­er Styling-Mythen – nicht auf den Muster-Trend verzicht­en. Denn mit den richti­gen Teilen siehst du nicht nur super-modisch, son­dern auch super-in-shape aus, aber dazu später mehr. Jet­zt erst mal eine schnelle Lehrstunde in Sache Karo­muster für Große Größen:

Fash­ion-Inspi­ra­tio­nen im Tartan-Style:

  • Tar­tan – der bunte Schotte: Bess­er bekan­nt als das typ­is­che „Schot­ten-Muster“. Karos in mehreren Far­ben wer­den so untere­inan­der ver­webt, dass ein unverkennbares sym­metrisches Muster entste­ht. Ursprünglich zur Unter­schei­dung ver­schieden­er schot­tis­ch­er Clans ent­wor­fen, vere­inen sie heute am häu­fig­sten in den Far­ben Rot, Grün, Beige und Blau die Fash­ion­istas weltweit. Die aktuell bekan­nteste Vari­ante ist ver­mut­lich das Burberry-Karo.

Wie wäre ein Look im Glencheck-Karo?

  • Glencheck – das sportliche Trend­muster: Ein tra­di­tionelles, sehr feines Karo­muster. Meist tre­f­fen hier feine Karos in gedeck­ten Grau-Tönen auf größere, darüber liegende Karos in leuch­t­en­den Kon­trast­far­ben. Dieses Muster lässt sich durch auf­genähte Galon-Streifen auch beson­ders gut zu sportlichen Looks kombinieren.

Der ele­gante Hah­nen­tritt für Große Größen:

  • Hah­nen­tritt – der ele­gante Klas­sik­er: Namensge­ber des meist schwarz-weißen Musters sind tat­säch­lich die Fußab­drücke der gefiederten Tiere. Durch seine Schlichtheit ist dieses Karo­muster bis heute eines der ele­gan­testen. Am besten kom­binierst du es mit roten High­lights in deinen Acces­soires oder mit einem roten Lippenstift.

Rock­ige Styles mit dem Holzfäller-Karo:

  • Holzfäller-Karo – der läs­sige All­rounder: Eine Wieder­bele­bung erfährt aktuell auch das in den 90er Jahren vor allem bei Grunge-Anhängern beliebte Holzfäller-Muster, das längst nicht mehr nur als Flanell­hem­den daher kommt. Ob als Long­bluse zur Leg­gins oder gewick­elt und geknotet zur Jeans: Dieses Muster ver­sprüht ein­fach Läs­sigkeit. Die eher waagerecht ange­ord­neten, meist qua­dratis­chen Karos sind hier etwas größer und nicht so ineinan­der ver­woben wie beim Tartan-Muster.

Tra­di­tionell und doch mod­ern mit Vichy-Karo in Großen Größen:

  • Vichy-Karo bzw. Ging­ham — der tra­di­tionelle Ever­green: Bei diesem Karo­muster han­delt es sich um ein ein­fach­es, sich über­lagern­des Streifen­muster mit gle­ich bre­it­en Zwis­chen­räu­men. Die Grund­farbe ist Weiß, das Karo typ­is­cher­weise Rot, Schwarz oder Blau. Mit­tler­weile gibt es das Vichy-Karo aber auch in Pastelltö­nen. Oft ist es auf Tra­cht­en­mode zu find­en, aber es kann auch für mod­erne Looks kom­biniert werden.

Argyle-Karo — unter­schätzter Fashion-Star:

  • Argyle-Karo – der unter­schätzte Exot: Bekan­ntester Vertreter dieses Karo­musters ist ver­mut­lich die Burling­ton-Socke. Dabei ist das fast drei­di­men­sion­al wirk­ende Muster viel zu schade, um unter Hosen­beinen zu ver­schwinden. Auch auf Pullovern kommt dieses, aus raut­en­för­mi­gen, schachbret­tar­tig ange­ord­neten Blöck­en beste­hende Muster heute gerne zum Ein­satz. Üblicher­weise kreuzen Streifen in Kon­trast­far­ben die Rauten.
Karo Rock fuer grosse Groessen

Karomuster für Große Größen kombinieren: Dos & Don’ts

Schaut man sich die aktuellen Kollek­tio­nen der Design­er an, kommt man um Karos nicht herum. Ger­ade Karo­ho­sen für Große Größen sind abso­lut ange­sagt. Ein echt­es Mode-High­light, denn sie lassen sich sowohl ele­gant als auch rock­ig oder läs­sig stylen. Das gilt übri­gens auch für den Karo­rock in Großen Größen. Er ist ein Klas­sik­er der Damen­mode und kommt mit Stiefeln, Boots oder Heels beson­ders gut. Das Karokleid für große Größen feiert sein Fash­ion Come­back und ist ein überzeu­gen­des State­ment, vor allem im trendi­gen Hah­nen­trittmuster oder im der­ben Holzfäller-Karo. Im Kon­trast dazu ste­hen eher zarte Chif­fon-Stoffe statt grobes Flanell. Die kari­erte Bluse für Große Größen oder auch das läs­sigere Karo­hemd passen gut in den All­t­ag und brin­gen etwas Abwech­slung in unseren Klei­der­schrank. Was du beacht­en musst, wenn du Karo­muster kom­binieren und für Plus Size stylen möcht­est, ver­rät dir unsere Checkliste:

Dos:

  • Kari­erte Hose bei kräfti­gen Ober­schenkeln: Es heißt zwar, dass Muster dick machen, aber das stimmt so nicht. Auch wenn du kräftige Beine und bre­ite Hüften hast, kannst du eine kari­erte Hose für Große Größen stylen. Ger­ade ver­spielte Karo-Vari­anten lenken das Auge ab. Die Kom­bi­na­tion aus einem dun­klen Grund­ton und knal­ligeren High­lights kaschiert beson­ders gut. Große Muster wirken nicht so mas­siv wie „klein kari­erte“ Stoffe. Diag­o­nal ver­laufende Muster streck­en und lassen bre­ite Hüften optisch schmaler ausse­hen als waagerechte.
  • Schlicht­es Karo­muster bei viel Bauch: Gehörst du zum O‑Figurtyp und hast eine aus­geprägte Bauch­par­tie, ste­hen dir Karoklei­der und kari­erte Oberteile in Großen Größen, die ein schlicht­es Karo­muster mit nur weni­gen sich kreuzen­den Lin­ien haben. Dazu ein lock­er­er Schnitt. So umspielst du den Bauch, ohne ihn zu sehr zu beto­nen. Karo­ho­sen und Röcke dür­fen gerne ver­spielt sein und den Fokus auf deine tollen Beine lenken.
  • Muster­mix und Karos: Wie bei vie­len Trend­far­ben ist auch beim Karo­muster der Allover-Look ger­ade sehr ange­sagt. Ein kari­ert­er Hose­nanzug, ein kari­ertes Kleid oder ein kari­ert­er Rock für Große Größen kom­biniert mit ein­er kari­erten Bluse sind also per­fekt für ein schnelles Karo-Out­fit. Du kannst aber auch andere Muster dazu stylen. Beim Muster­mix kommt es darauf an, geschmack­voll völ­lig unter­schiedliche Muster zu kom­binieren. Gar nicht so ein­fach. Wenn du auf Num­mer sich­er gehen willst, bleib­st du ein­fach in der­sel­ben Farb­fam­i­lie. Dabei kannst du nichts falsch machen. Ani­mal Print, Botan­i­cal, Streifen oder andere grafis­che Muster – alles ist erlaubt. Magst du es nicht ganz so wild, nimmst du dir ein­fach ein Teil im Karo­muster und kom­binierst es mit ein­er ein­far­bigen Hose, Blaz­er etc. So kannst du auch wun­der­bar deine Pro­por­tio­nen aus­gle­ichen und deine Vorzüge styl­ish betonen.

Don’ts:

  • Große Karo­muster für kleine Curvys: Gehörst du zu den kleineren Frauen, soll­test du Karo­muster für Große Größen wählen, die eben­falls klein­er aus­fall­en wie zum Beispiel der Hah­nen­tritt oder das Vichy-Karo. Dun­kles Karo auf eben­falls dun­klem Hin­ter­grund streckt noch ein biss­chen. Kom­binierst du eine uni­far­bene Hose zur kari­erten Bluse, wird deine Sil­hou­ette weniger ges­taucht als beim Allover-Look.
  • Kari­erte Bluse bei bre­it­en Schul­tern und großer Brust: Natür­lich kannst du kari­erte Oberteile tra­gen, wenn du einen kräfti­gen Oberkör­p­er hast. Möcht­est du aber bre­ite Schul­tern und eine große Brust schmaler wirken lassen, sind kari­erte Hosen und Röcke eher dein Ding. Zusam­men mit einem schlicht­en, ein­far­bigen Oberteil sehen sie nicht nur cool aus, son­dern leg­en den optis­chen Fokus mehr auf den Unterkörper.
  • Zu viel Stilmix: Das Karo­muster für große Größen ist an sich schon ein State­ment. Dazu kommt, dass in dieser Sai­son noch mit unter­schiedlichen Mate­ri­alien gespielt wird wie derbes Holzfäller-Karo auf zarten Stof­fen. Mis­chst du jet­zt noch unter­schiedliche Fash­ion-Stile, wird das Ganze unüber­sichtlich und chao­tisch. Deshalb lieber eine klare Lin­ie fahren, statt sich im Karo-Dschun­gel zu verrennen.
Karo Hose Marlene Schnitt fuer grosse Groessen
Karierte Hose fuer grosse Groessen

Karokleid, Karohose oder Karomantel? 5 Looks für Plus Size

Als Inspi­ra­tion, wie du das Karo­muster für Große Größen kom­binieren kannst, haben wir fünf ganz unter­schiedliche Looks für dich zusam­mengestellt. Los geht’s mit der trendi­gen Karo­hose für Große Größen, ein­mal als „klein kari­erte“ und „groß kari­erte“ Vari­ante. Dazu stylst du einen schlicht­en Pullover, zum Beispiel einen Rol­lkra­gen oder ein Over­size Sweat­shirt. Sneak­er lassen das Out­fit extra-läs­sig wirken. Ele­gan­ter wird es mit Booties oder Stiefelet­ten. Ger­ade Look in Schwarz-Weiß passen zu jed­er Gele­gen­heit und sind eigentlich immer angesagt.

Hier geht’s zum Karohosen-Look:

Militaer Kleid fuer Damen in grossen Groessen
Kariertes Kleid fuer grosse Groessen

Ein Karokleid für Große Größen kann nicht nur rustikal-cool, son­dern auch ele­gant kom­biniert wer­den. Dabei ist es egal, ob du dich für ein Hemd­blusen­kleid oder ein Etuik­leid entschei­dest. Um den Look clean zu hal­ten, wählst du am besten ein schlicht­es Karo­muster mit uni­far­ben­em Grund­ton. Dazu kannst du einen Par­ka oder einen schlicht­en Über­gangs­man­tel tra­gen. Im Früh­ling oder Som­mer braucht der Look gar nichts weiter.

Das Karokleid für Große Größen zum Nachstylen:

Karierte Bluse fuer grosse Groessen
Karierte Bluse für Große Größen in Schwarz und Rot

Plus Size Karo­hemd kom­binieren? Nichts leichter als das! Die lange kari­erte Bluse für Große Größen macht zusam­men mit Overknees eine gute Fig­ur. Dazu noch eine Led­er­jacke oder Jean­s­jacke und fer­tig ist das rock­ige Out­fit. Ein Blaz­er bringt das Ganze mehr in Rich­tung Busi­ness. Einen läs­si­gen All­t­agslook stylst du, wenn du Leg­gins und Sneak­er dazu trägst. Hältst du die restlichen Teile eher dunkel, kann das Karo­hemd für Damen gerne auch etwas bunter ausfallen.

Style das Karo­hemd für Plus Size Damen:

Karierter Blazer fuer Damen mit grossen Groessen stylen
Karierter Blazer fuer grosse Groessen

Ein It-Piece, das in keinem Klei­der­schrank fehlen darf, ist der kari­erte Blaz­er für Große Größen. Er ist unglaublich wand­lungs­fähig und kann rock­ig, aber auch ele­gant und vor allem immer all­t­agstauglich kom­biniert wer­den. Zum Beispiel zu einem schlicht­en schwarzen Top und ein­er hellen Jeans. Oder aber zu einem State­ment-Shirt und Led­er-Leg­gins. Ein biss­chen chic, ein biss­chen wild und ein­fach ein Hin­guck­er. Grau passt zu vie­len Styles, es kann aber auch gerne bunter sein.

Style den Karob­laz­er für Große Größen:

Rock Herbst Modetrends fuer grosse Groessen
Karierter Uebergangsmantel Plus Size

Egal, ob im Win­ter, Herb­st oder Früh­jahr: Ein kari­ert­er Man­tel für Große Größen ist immer ein styl­ish­er Begleit­er. Er passt zum Rock genau so wie zur Hose und kann ele­gant bzw. läs­sig kom­biniert wer­den. Beson­ders har­monisch wird der Look, wenn du das gesamte Out­fit far­blich abstimmt. Ein orange-far­ben­er Rock sieht toll zu einem rot-orange-kari­erten Man­tel aus. Dazu noch ein Jean­shemd und das Out­fit ste­ht. Oder du arbeitest mit einem schlicht­en Schwarz-Weiß-Look aus Shirt und Paperbag-Hose und nutzt einen knal­li­gen Man­tel als Eyecatcher.

Trendi­ger Look mit kari­ertem Man­tel für Große Größen:

Karomuster Kleidung in grossen Groessen

Fazit zum Karomuster für Große Größen 

Plus Size Frauen soll­ten nie auf Muster verzicht­en, vor allem nicht auf den Klas­sik­er Karo. Denn ent­ge­gen der vie­len Vorurteile, ist das Karo­muster für große Größen sehr schme­ichel­haft. Du musst nur wis­sen, wie du es für deinen Fig­ur­typ kom­binieren kannst. Ein­far­bige Karo­muster wirken nicht so volu­minös und tra­gen deshalb nicht auf. Ver­spielte Karos lenken das Auge geschickt ab, kön­nen aber auch schnell sehr mas­siv wirken. Einen coolen Look ergeben sie trotz­dem. Das Geniale an Karoklei­dern, Karo­ho­sen und Co.: Sie lassen sich auf viele unter­schiedliche Arten stylen. Du musst dich also nicht für ele­gant oder läs­sig entscheiden. Mit den richti­gen It-Pieces kannst du je nach Lust und Laune den Stil wech­seln. 

Wie stylst du das Karo­muster für Große Größen am lieb­sten? 

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!