Jumpsuit für Große Größen: Stylish & wandlungsfähig

24. März 2021 | von

Ein kur­zlebiger Trend? Von wegen! Der Jump­suit für Große Größen ist mit­tler­weile ein echter Klas­sik­er und über­aus wand­lungs­fähig. Wir zeigen dir, worauf du beim Kauf acht­en soll­test, welche unter­schiedlichen Schnitte es gibt und wie man einen Jump­suit kom­binieren kann.

Plus Size Denim Jumpsuit fuer grosse Groessen

Ein­teil­er, Over­all oder Jump­suit für Große Größen? Es gibt viele Namen für das trendi­ge It-Piece. Fash­ion­istas weltweit lieben dieses Klei­dungsstück. Kein Wun­der: Du kannst es zu vie­len ver­schiede­nen Anlässen tra­gen, es ist ein­fach zu stylen und ste­ht ein­fach jedem. Glaub­st du nicht? Dann kom­men hier unsere Styling-Tipps inklu­sive Fig­urber­atung für den Jump­suit in Plus Size.

Jumpsuit für Curvy – so geht der Trend:

Jumpsuit in Plus Size
Jumpsuit fuer Curvy Damen

Jumpsuit in Plus Size: Der richtige Schnitt

Ein lang­weiliges Design kann man dem Jump­suit für Große Größen wirk­lich nicht unter­stellen. Er kommt in vie­len unter­schiedlichen For­men daher, die sich sowohl von anderen Fash­ion­trends als auch von klas­sis­chen Basics inspiri­eren lassen. Aber welch­er Schnitt ist denn nun der passende für deinen Fig­ur­typ und welche Form ist über­haupt mod­ern? Hier kommt unsere Übersicht:

  • Long Sleeve oder Short Sleeve: Den Jump­suit bekommst du nicht nur mit kurzen T‑Shirt-Ärmeln, son­dern auch in ¾ oder kom­plett lan­gen Ärmeln. Welche du davon wählst, bleibt ganz dir und deinem indi­vidu­ellen Geschmack über­lassen. Eine modis­che Vari­a­tion: Cut-Outs an den Schul­tern set­zten diese Par­tie in Szene, die Ober­arme wer­den aber trotz­dem bedeckt und unschöne BH-Träger ver­schwinden unter denen des Jump­suits. Auch ein super Tipp für alle, die ihre kräfti­gen Ober­arme nicht so gerne zeigen.
  • Jump­suit ohne Ärmel: Ärmel­los geht natür­lich eben­so vielfältig. Viel Haut zeigst du mit Spaghet­titrägern und einem tiefen Auss­chnitt. Die bre­ite Träger­vari­ante mit V- oder Rund-Auss­chnitt wirkt weniger ver­spielt und passt beispiel­sweise zu ele­gan­teren Anlässen. Ein Hin­guck­er sind asym­metrische Träger, die eine Schul­ter frei lassen. Jump­suits für Curvys müssen eben nicht ver­hüllen. Du kannst das tra­gen, was du möcht­est. Over­alls aus leicht­en Stof­fen und schmalen Trägern sind übri­gens ein per­fek­tes Sommeroutfit.
  • Pantsuit: Sieht aus wie zwei Teile, ist aber eins. Der Pantsuit ist eine Vari­ante des Jump­suits für Große Größen, bei der Ober- und Unterteil ver­schieden­far­big sind. Ein toller Effekt, mit dem sich auch kräftige Ober­schenkel oder bre­ite Hüften kaschieren. Eine gedeck­te Farbe im Unterteil lässt die Beine optisch schmaler wirken, während der Oberkör­p­er durch knal­lige Muster betont wird. Super, nicht nur für den X- und A‑Figurtyp.
  • Mate­rialmix: Nur weil es ein Ein­teil­er ist, heißt das nicht, dass er aus einem Mate­r­i­al beste­hen muss. Die Design­er arbeit­en beispiel­sweise häu­fig mit ein­er Kom­bi­na­tion aus Jer­sey und Mesh bzw. anderen trans­par­enten Mate­ri­alien als Eye­catch­er. Das hat einen ähn­lichen Effekt wie der Pantsuit. Der Jump­suit für Plus Size kann so genutzt wer­den, um deine Pro­por­tio­nen har­monisch wirken zu lassen. So entste­hen auch span­nende Stilmixe, wenn beispiel­sweise zarte und derbe Stoffe kom­biniert werden.
  • Croisière Jump­suit: Über­set­zt heißt das so viel wie Kreuz­fahrt-Jump­suit und genau diesen mar­iti­men Charme bringt der Ein­teil­er rüber. Das Revers, die dop­pelte Knopfrei­he und die Bügelfalte der weit geschnit­te­nen Hose erin­nern an eine Kapitän­suni­form, aber fem­i­nin­er. Der Schnitt passt zu allen Fig­ur­typen. Das Revers lenkt den Blick aufs Dekol­leté und zieht so den Blick nach oben. Tipp: Ein per­fek­ter Jump­suit für kurvige Frauen, die ihren Bauch kaschieren möcht­en. Die lock­er geschnit­tene Hose umspielt zudem Hüften, Po und Oberschenkel.
  • Jump­suit mit Car­men-Auss­chnitt: Einen roman­tis­chen Touch bekommt der Jump­suit für Große Größen durch den schul­ter­freien Car­men-Auss­chnitt. Zarte, som­mer­liche Far­ben dominieren meist bei diesen Mod­ellen, aber es gibt auch Ein­teil­er in ele­gan­tem Schwarz oder leuch­t­en­den Tönen. Eine gute Styling-Option, wenn du deine Ober­arme lieber bedeck­en möchtest.
  • Wick­eloberteil: Drap­ing liegt voll im Trend und kann sowohl ele­gant als auch läs­sig gestylt wer­den. Dieser Schnitt führt das Auge von ein­er Schul­ter hin­unter zur gegenüber­liegen­den Hüfte und betont dabei das Dekol­leté. Außer­dem lässt er die Taille schlanker erscheinen und gle­icht durch den V‑Ausschnitt bre­ite Schul­tern und einen großen Busen aus. Ein trendi­ger Jump­suit für Plus Size und für alle Figurtypen.
  • hochgeschlossene Ein­teil­er: Mit Rol­lkra­gen, kleinem Rund­hal­sauss­chnitt, Neck-Hold­er oder zugeknöpftem Blusenkra­gen – ein hochgeschlossen­er Jump­suit für Curvys sieht beson­ders gut an Frauen mit langem Hals aus. Hast du hinge­gen einen kurzen Hals und ein run­des, volleres Gesicht, lassen dich diese Schnitte optisch eher klein­er und gedrun­gen erscheinen. Ein V‑Ausschnitt streckt dich hinge­gen. Tipp: Wenn du einen Jump­suit für Große Größen ele­gant kom­binieren willst, sind Blusenkra­gen perfekt.
  • Bag­gy Jump­suit: Dieses Mod­ell zeich­net sich durch seinen Over­size-Schnitt aus. Sowohl Beine als auch Oberteil fall­en extrem weit und lock­er. Beson­ders cool wirkt der Jump­suit in Plus Size mit Bohemi­an ange­haucht­en Prints und leuch­t­en­den Far­ben. Kleine Frauen kön­nen in dem vie­len Stoff aber schnell ver­loren wirken.
  • schlankes Bein: Ein Gegen­trend zum Bag­gy-Schnitt ist der Jump­suit mit enger geschnit­ten­em Bein. Achtung beim Kauf: Es sollte den­noch lock­er sitzen. Liegt es zu eng an, betont es kräftige Ober­schenkel und lässt sie bre­it­er wirken. Oft ist das Oberteil weit­er geschnit­ten, sodass es deinen Bauch umspielt und ide­al für einen läs­si­gen Look ist.
  • Jump­suit mit Mar­lene-Hose: Die Mar­lene­hose ist ein echter Klas­sik­er, der in den 30er-Jahren durch den androg­y­nen Look von Schaus­pielerin und Sän­gerin Mar­lene Diet­rich geprägt wurde. Auch beim Jump­suit für kurvige Frauen hat sich dieser Schnitt durchge­set­zt. Er kann zudem kräftige Ober­schenkel und bre­ite Hüften schmaler wirken lassen. Wichtig für den Effekt: Das Oberteil sollte kör­per­nah geschnit­ten sein. So liegt der Fokus auf dein­er schmalen Taille, dem Busen und den Schultern.
Jumpsuit fuer kurvige Frauen

Worauf sollte man beim Jumpsuit für Große Größen achten?

Wie so oft gilt bei Mode: Der richtige Sitz macht’s! Der Jump­suit sieht nur gut aus, wenn er opti­mal sitzt. Das ober­ste Styling-Gebot lautet deshalb: Die Ein­teil­er soll­ten nicht zu eng sein, von den knal­len­gen Cat­suits also lieber die Fin­ger lassen. Kleinen, kräfti­gen Frauen ste­hen Mod­elle mit hohem Bund. Mit einem auf­fäl­li­gen Gür­tel wird die Taille betont und ein V‑Ausschnitt streckt optisch. Kräftige Ober­arme lassen sich durch einen Jump­suit für Plus Size mit Ärmeln kaschieren. Wer etwas mehr Bauch hat, fährt mit Jump­suits gut, die eine tief sitzende Hüft­par­tie und ein lock­er fal­l­en­des Oberteil haben. Ein weit­er Schnitt an Beinen und Po mit hoher, enger Taille ist hinge­gen für Frauen opti­mal, die viel Hin­tern und starke Ober­schenkel haben. Aber bei allen Tipps zum The­ma Jump­suit in Plus Size gilt immer: Trage das, worin du dich wohlfühlst. Du musst nicht auf bes­timmte Schnitte, Muster oder Far­ben acht­en, beto­nen oder kaschieren. Es geht alleine darum, den Style zu find­en, der dich glück­lich macht.

Gemusterten Jumpsuit kombinieren
Jumpsuit und Jeansjacke kombinieren

Jumpsuit kombinieren: Looks für unterschiedliche Anlässe 

Es ist nicht immer ganz ein­fach, den richti­gen Look für den passenden Anlass zu find­en. Wie oft standen wir schon vor dem Klei­der­schrank und hat­ten abso­lut nichts anzuziehen? Der Jump­suit für Große Größen schafft Abhil­fe. Er lässt sich prak­tisch zu allen Gele­gen­heit­en tra­gen. Die Kom­bi­na­tion mit anderen Teilen ver­lei­ht ihm entwed­er ein ele­gantes, fes­tlich­es, läs­siges oder casu­al Ausse­hen. Natür­lich gibt es nicht nur Basic-Mod­elle, son­dern auch Vari­a­tio­nen, bei denen der Jump­suit für Plus Size an sich ele­gant und fes­tlich ist, weil er eben so designt wurde. Wir zeigen dir ver­schiedene Mod­elle, geben Styling-Tipps und erk­lären, zu welchen Gele­gen­heit­en du den Look tra­gen kannst:

Der erste Look beste­ht aus einem gemusterten Jump­suit mit 7/8‑Hose, kurzen Ärmeln und einem Oberteil mit Wick­e­lauss­chnitt. Das ermöglicht bequemes An- und Ausziehen. Das Muster ist ein absoluter Eye­catch­er und bringt Schwung in den Look. Ein Jump­suit für Plus Size den du im Som­mer mit schö­nen San­dalen und ein biss­chen Schmuck tra­gen kannst oder aber in der küh­leren Jahreszeit mit ein­er Jacke stylst. Entspan­nt wirken Jean­s­jack­en oder Led­er­jack­en. Ein Long­blaz­er oder ein Long­cardi­gan machen das Out­fit etwas ele­gan­ter und fit für den Job.

Aufre­gen­der Muster-Jump­suit in Großen Größen:

Gestreifter Jumpsuit fuer Plus Size
Jumpsuit und Lederjacke kombinieren

Eben­falls gemustert und ein tolles It-Piece für den Som­mer ist der sehr weit geschnit­tene Streifen-Over­all. Zusam­men mit der­ben Boots und Led­er­jacke macht er aber auch gute Laune an tris­ten Tagen. Durch die knal­li­gen Far­ben, den extrav­a­gan­ten Schnitt und das Muster braucht es beim Styling gar nicht viel: Schlichte Acces­soires lassen sich am besten mit dem Jump­suit kom­binieren. Er wirkt aber auch ganz ohne Schmuck, Jack­en etc. Ein tolles Out­fit für den All­t­ag und wenn du dich mit Fre­un­den triffst.

Som­mer­lich­er Jump­suit-Look zum Nachstylen: 

Jumpsuit mit Knopfleiste und Taschen in Plus Size
Sportlicher Jumpsuit fuer grosse Groessen

Sportlich wird es mit diesem Jump­suit für Große Größen. Er ist an den Util­i­ty Look angelehnt und hat auf­fäl­lige Brust­taschen sowie eine große Knopfleiste am Oberteil. Dazu passen grobe Strick­jack­en, aber auch Sweat­shirt-Jack­en mit Reißver­schluss, Blousons und Jean­s­jack­en. Sneak­er, Boots oder San­dalen ergänzen den Look je nach Jahreszeit. Ein per­fek­tes Urlaub­sout­fit oder aber ein toller Begleit­er im All­t­ag, wenn es eher casu­al sein soll.

Robuster Util­i­ty-Jump­suit für Casu­al Looks:

Eleganter Jumpsuit fuer grosse Groessen
Jumpsuit mit Spitze fuer grosse Groessen

Melanie trägt einen fes­tlichen Jump­suit für Große Größen. Der Mate­rialmix mit Spitze sieht sehr ele­gant aus. Die lan­gen Ärmel bedeck­en die Arme, wirken aber trotz­dem leicht durch die Trans­parenz des Stoffs. Um den Look abzu­run­den, brauchst du nur ein paar ele­gante Schuhe mit etwas Absatz, eine Tasche, z. B. eine Clutch, und etwas Schmuck. In Mela­nies Rat­ge­ber für fes­tliche Frisuren bekommst du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, für das per­fek­te Haarstyling. Schon bist du bere­it, um auf ein­er Hochzeit, einem ele­gan­ten Date, ein­er Fam­i­lien­feier oder bei ein­er schick­en Busi­ness-Ver­anstal­tung zu glänzen. Tipp: Es muss nicht immer Schwarz sein. Du kannst auch etwas Farbe ins Spiel bringen.

Ele­gan­ter Jump­suit-Look zum Nachstylen:

Denim Jumpsuit fuer Plus Size
Denim Jumpsuit fuer grosse Groessen kombinieren

Nicht nur als klas­sis­che Jeans ste­ht Den­im hoch im Kurs. Auch als Jean­skleid oder eben als Jump­suit für Große Größen ist das Mate­r­i­al abso­lut ange­sagt. Maren hat eine leichte Som­mer­vari­ante zu einem kusche­li­gen Cardi­gan in der Trend­farbe Gelb gestylt. Dazu trägt sie läs­sige Stoff-Sneak­er. Super für einen Spazier­gang, einen Aus­flug ins Grüne oder einen Stadt­bum­mel. Es geht aber auch street­styliger für eine Par­ty zum Beispiel. Dafür kannst du statt Sneak­er ange­sagte Cow­boystiefel zum Jump­suit kom­binieren und einen Blou­son oder eine Over­size-Jacke bzw. einen Blaz­er darüber stylen. Das ergibt einen tollen Stilbruch.

Plus-Size-Den­im-Jump­suit zum Nachshoppen:

Jumpsuit ohne Aermel fuer grosse Groessen
Gestreifter Sommer Jumpsuit fuer grosse Groessen

Theodo­ra ist ein Muster-Fan und zeigt einen Jump­suit für Curvys mit Streifen. Der Over­all ist ohne Ärmel und wirkt dadurch sehr som­mer­lich. Der tiefe Auss­chnitt streckt und zeigt dein tolles Dekol­leté. Dazu kannst du Wedges oder flache San­dalen für eine Garten­par­ty kom­binieren oder hohe Schuhe für ein Date bzw. im Büro. Je nach­dem, ob du den Jump­suit für Große Größen ele­gant oder läs­sig tra­gen möcht­est, stylst du Blaz­er, Jean­s­jacke, Cardi­gan oder Led­er­jacke dazu. Natür­lich kannst du auch einen läs­si­gen Over­size-Pullover zum Jump­suit kom­binieren. Ver­spielt und wild wirken Ein­teil­er mit Ani­mal Print. Tipp: Da das Muster sehr unruhig ist, sollte alles, was du dazu kom­binierst, eher mono­chrom sein. Son­st kommt der Print nicht zur Gel­tung und es wirkt schnell zusam­mengewür­felt statt styl­ish. Leo-Print ist nicht dein Fall? Dann ver­such doch ein anderes Muster wie Punk­te, Blu­men, Eth­no etc.

Jump­suit mit Print für Große Größen stylen:

Jumpsuit fuer kurvige Frauen stylen

Fazit: Der Jumpsuit für kurvige Frauen ist ein Must-have

Der Jump­suit für Große Größen ist ein Fash­ion-No-Go? Abso­lut nicht! Er ist sog­ar ein echt­es Must-have. Für feier­liche Anlässe bietet der Jump­suit in Plus Size eine stil­volle Alter­na­tive zum Kleid oder dem eher biederen Hose­nanzug. Vor allem die Mod­elle aus weich fließen­den Stof­fen oder mit Spitze wirken sophis­ti­cat­ed, ohne too much zu sein. Selb­st im Büro ist der Jump­suit längst angekom­men und lässt sich schnell für die After-Work-Par­ty umstylen. Hier empfehlen sich gedeck­te Far­ben und Designs ohne auf­fäl­lige Muster. Im All­t­ag sehen Ein­teil­er aus Den­im, Leinen oder Vari­anten mit auf­fäl­li­gen Prints richtig gut aus und brin­gen Farbe in deinen Style. Wichtig beim Jump­suit für Curvys: Er muss richtig sitzen. Das heißt, dass er schön lock­er fall­en sollte, auch enger geschnit­tene Mod­elle. Anson­sten kannst du dich aus­to­ben, was Kom­bi­na­tio­nen und Stile ange­ht. Das Tolle: Der Over­all begleit­et dich durch das ganze Jahr.

Wie würdest du den Jump­suit kombinieren?

Letzte Kommentare (4)

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!

Lydia
Freitag, 15. Juli 2016, 13:13 Uhr

Wo finde ich den Jump­suit im Kapi­tel “Hochzeit? Klar !“ ? Der Jump­suit der darunter angezeigt wird ist nicht der Gle­iche und auch nicht so hüb­sch wie der, den du auf dem Foto trägst. Der Jump­suit, den du trägst hat mich richtig begeistert.

    Marie
    Montag, 18. Juli 2016, 9:50 Uhr

    Hal­lo Lydia,

    vie­len Dank für deinen Kom­men­tar! Der Jump­suit den Melanie in “Hohchzeit?Klar” trägt, ist der selbe wie im “Kapi­tel” “Per­fek­ter Par­ty­be­gleit­er”- nur anders gestylt.:) Hier der Link
    Link verborgen
    Lei­der ist der schon fast ausverkauft, aber sobald er wieder in mehreren Größen ver­füg­bar ist, kön­nen wir dir gerne bescheid geben!

    Liebe Grüße
    Sarah aus dem Soulfully-Team

bu
Donnerstag, 14. Juli 2016, 9:17 Uhr

Schon seit einiger Zeit lese ich hier bei soul­ful­ly mit, weil mich Mode inter­essiert, weil ich Mode (gerne) verkaufe und weil ich selb­st eine Kon­fek­tion­s­größe 44/46 trage (und übri­gens auch genau so einen Jump­suit besitze, wie den auf den Fotos mit dem “Wick­el-Oberteil”).
Ein Jump­suit ist wirk­lich ab und an der per­fek­te Begleit­er, ganz egal ob abends oder tagsüber, das zeigen die Stylingtipps hier sehr gut. Toller Blog mit einem tollen, vorteil­haften (!!) Styling, cha­peau — weit­er so!!
PS: Manche Blog­beiträge und Stylings hier sind allerd­ings über­denkenswert und wären sich­er auch inter­es­sant für die Design­er und Bek­lei­dungs­fir­men, da manche Blogs oft gut zeigen, wie vorteil- aber genau­so auch unvorteil­haft Mode oft ausse­hen kann.
Fre­undliche Grüße 🙂

    Marie
    Freitag, 15. Juli 2016, 9:00 Uhr

    Vie­len lieben Dank für deinen Kom­men­tar! Es ist immer schön zu hören, dass unsere Beiträge unsere Leser inspirieren!
    Danke auch, für dein ehrlich­es Feed­back — das nehmen wir gerne auf!

    Liebe Grüße
    Sarah aus dem Soulfully-Team