Wunderwaffe – Hohe Schuhe!

Männerschuhe tragen

Ihr habt keine Lust auf Ballerinas, Sneaker und andere flache Schuhe? Dann ist dieser Post genau der richtige für Euch. Denn ich zeige Euch heute, wie ihr im Nu Euer Bein strecken und in Szene setzen könnt. Alles, was ihr dafür benötigt, ist ein hoher und bequemer Schuh. Ich rate im Frühjahr und Sommer zu Slingback-Pumps mit einem Absatz von bis zu sieben Zentimetern. Achtet unbedingt darauf, dass der Absatz nicht zu dünn und hoch ist, da Ihr sonst keinen Halt mehr habt und sehr geübt sein müsst.

Slingback-Pumps tragen

Slingback-Pumps haben den Vorteil, dass sie auch noch bei leicht angeschwollenen Füßen passen. Denn wer kennt es nicht: Ihr tanzt oder lauft den ganzen Tag in hohen Schuhen und macht dann den großen Fehler sie kurz auszuziehen – FAIL! Jetzt wird das erneute Reinkommen umso schwerer. Ich persönlich trage fast nur auf Shootings oder zum Abendessen (Auto raus – rein ins Lokal und sitzen) hohe Schuhe, da ich selten welche finde, in denen ich es den ganzen Tag bedingungslos aushalte. Trotzdem liebe ich Looks in hohen Schuhen. Sie sehen einfach so viel schöner und eleganter aus. Dieser Schuh hier hat vorne eine Art eingebautes „Wölkchen aus Gel“ und ist dadurch besonders bequem.

Höhere Schuhe strecken das Bein ungemein und lassen Euch viel graziler gehen. Buckliges Gehen ist hier schier unmöglich, da man automatisch die Schultern zurücknimmt, um die Balance halten zu können. Ich gehöre leider auch zu denjenigen, die ihre Schultern immer hochziehen und einen uneleganten Gang haben – aber ich übe derzeit an einer neuen Gangart.

Slingback-Pumps

Ich habe mich hier für einen BOHO-Style entschieden. Die farbenfrohe Bluse passt so gut zu hellen Jeans oder Hosen und den Pumps in der Farbe Taupe. Die Hose habe ich – wie immer – ein bisschen hochgekrempelt, um die Knöchel zu zeigen. Alternativ kann man aber jetzt auch wieder zu 7/8 Längen zurückgreifen und spart sich somit das Umkrempeln.

Meine Auswahl an Slingback-Pumps:

Der Figurtyp O oder leicht H, wie ich ihn habe (relativ schmale Beine im Verhältnis zum Oberkörper bzw. Bauch), kann in schmal geschnittenen Hosen glänzen. Darüber einfach ein etwas längeres und locker fließendes Oberteil tragen und darauf achten, dass es den Hosenbund bedeckt. Das sieht einfach schöner aus, weil sich der Bauch sonst unschön abzeichnen könnte. So sieht dieser Style am besten aus und passt zu Eurem Typ.

Wisst Ihr schon, welchen Figurentyp Ihr entsprecht?

Leserkommentare
Keine Kommentare

Sage uns Deine Meinung und hinterlasse einen Kommentar

http://

_