Dos und Don’ts für Curvys

1. Juni 2017 | von

Liebe Soulfully-Leserinnen, jeder Mensch hat natürlich seinen eigenen Geschmack in Sachen Mode und Styling und das ist auch gut so. Denn Mode soll Spaß machen und Freude bringen, für mich eine der wichtigsten Regeln. Ich gebe dir heute ein paar hilfreiche Tipps zum Thema Dos und Don’ts für Große Größen. Vorab möchte ich aber betonen, dass es bei Plus-Size-Mode keine klaren Regeln gibt, an die man sich halten muss. Doch genauso wie bei allen anderen Größen gibt es Formen und Stoffe, die einfach vorteilhafter und femininer sind.

Die wichtigsten Dos für Große Größen:

  • Demin. Egal ob als Rock oder Overall, dieser Stoff wirkt immer sportiv und frisch.
  • Ein tiefer V-Ausschnitt betont das Dekolleté und wirkt sehr elegant und feminin.
  • Plateau-Absätze machen eine tolle Figur, da sie das Bein strecken und sportlich wirken (selbst Ashley Graham hat mir persönlich verraten: „Plateau is perfect for Plus-Size“).
  • Ausgestellte Röcke in Kombination mit kurzem oder reingestecktem Oberteil.
  • Klassische Kette um das Dekolleté zu betonen.
  • Lange Ketten strecken den Hals.
Meine persönliche Auswahl an Lieblingsklamotten:
  • Querstreifen wirken lässig und sportiv und sind nicht unvorteilhaft.
  • Enge Stoffhosen bringen nach unten hin eine schlanke Silhouette.
  • Spitze an Kleidern, Blusen oder sogar Hosen wirkt elegant und feminin.
  • Oversized Pullover in Kombination mit einem schmalen Unterteil (z.B einer Leggings oder einer engen Stoffhose).
  • Layering ist modern und wirkt sportlich. Zum Beispiel ein kurzer Blouson über einem langen Oberteil.
  • Cut-outs und schulterfreie Kleider sind modern und gerne gesehen.
  • Cocktail-Kleider in schmaler Silhouette aus elastischen Materialien sind sehr vorteilhaft.
Absolute Must-haves für Große Größen:

stylingtipps otto grosse groessenplus size mode passene schnitte und stoffe

Die wichtigsten Don’ts für Große Größen:

  • Beerentöne sind out und inzwischen langweilig geworden.
  • Nur Schwarz und Grau kann auf Dauer trist wirken.
  • Hochgeschlossene Kragen.
  • Weite Culotte-Hosen.
  • Den Körper komplett in großen Tuniken oder Kleidern verhüllen.
  • Oversized Jacken können unvorteilhaft wirken.
  • Auf Neonfarben verzichten.
  • Maxikleider sind schwierig zu stylen und können den Körper unvorteilhaft betonen.
  • Unbequeme Shapewear ist oft nicht notwendig, meistens reicht Funktionsunterwäsche vollkommen aus.

vorteilhafte plus size trends otto mode

Alle Fotos © Eva Häberle

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!