Herbstzeit ist Dirndl-Zeit

19. Juli 2019 | von

Es ist August. Der Hochsom­mer geht, der Früh­herb­st kommt. Und mit ihm die Zeit der Volks­feste. Allen voran natür­lich das Okto­ber­fest: Die „Mut­ter aller Volks­feste“, die Wiesn, naht – und plöt­zlich dreht sich auch außer­halb Bay­erns alles um ein bes­timmtes Klei­dungsstück: das Dirndl.

Ja, ein­mal im Jahr ent­deckt ganz Deutsch­land (und die Ital­iener …), was in Bay­ern zum Leben und zum All­t­ag gehört. Hier trägt man Dirndl nicht nur ins Bierzelt, son­dern auch zu vie­len anderen Gele­gen­heit­en. Dirndl geht eigentlich immer. Und das nicht ohne Grund: Im Dirndl ist frau immer richtig ange­zo­gen – und sieht außer­dem immer fabel­haft aus. Kein anderes Klei­dungsstück lässt uns weib­lich­er ausse­hen, kein anderes rückt unsere Reize so char­mant in den Vorder­grund und lässt ver­meintliche Män­gel in den Hin­ter­grund treten! Das Dirndl passt immer und jed­er: groß und klein, jung und alt, rundlich und schlank.

Dirndl für Große Größen

Kein Wun­der also, dass in Bay­ern jede Frau ein Dirndl im Schrank hän­gen hat. Min­destens! Oft­mals sind es aber auch mehrere: Ein klas­sis­ches für Hochzeit­en, ein ele­gantes aus Sei­de für die Oper oder das The­ater, ein fröh­lich­es, kürz­eres fürs Volks­fest und das Bierzelt. Das Schöne ist: Trotz viel­er neuer Dirndl-Trends kom­men Dirndl nie aus der Mode. Wer in ein gutes, klas­sis­ches Dirndl investiert, hat für Jahre oder gar Jahrzehnte Freude daran!

Dirndl für Übergrößen

Auch wenn man im Grunde wenig falsch machen kann, habe ich für die „New­bies“ noch ein paar Dirndl-Tipps:

  • Wenn Du nur ein Dirndl kaufen willst, dann wäh­le ein klas­sis­ches. Rote, grüne und schwarze Dirndl und weiße Bluse gehen immer und sehen immer gut aus.
  • Weniger ist mehr: Das gilt auch fürs Dirndl. Zu viel Chichi macht aus einem Dirndl schnell ein Faschingskostüm. Dirndl punk­ten mit hochw­er­ti­gen Mate­ri­alien und guter Pass­form, nicht mit Glitzer­steinchen, wil­dem Muster­mix und viel Spitze.
  • Sich­er, an Tee­nies sehen auch Mini-Dirndl süß aus – ich plädiere den­noch für knie- bis waden­lang. Kurze Dirndl wirken oft unpro­por­tion­iert, lange trägt man zu sehr fes­tlichen Anlässen.
  • Zu den Acces­soires: Natür­lich kann man für Tra­cht­en­schuhe und ‑taschen extra Geld aus­geben – muss man aber nicht. Eine schlichte, max­i­mal mit­tel­große Tasche (beson­ders prak­tisch sind zier­liche Umhänge­taschen, denn ein Volks­fest­be­such kann dur­chaus Dynamik entwick­eln) und halb­ho­he klas­sis­che Pumps passen immer.
  • Und nun der Spezial-Tipp für Sin­gles: Eine links gebun­dene Schleife sig­nal­isiert „Anban­deln erlaubt“!

Meine Lieblings-Dirndl bis Größe 56:

Na dann: viel Spaß!

Letzte Kommentare (5)

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!

Anna vom Soulfully-Team
Dienstag, 8. September 2015, 14:47 Uhr

Liebe Andrea, danke für Dein Feed­back! Bist Du mit der Bluse zufrieden, die Du bestellt hast? Unter “Dazu passt” wer­den auf der Artikel­seite auch passende Blusen vorgeschla­gen, es kann sein, dass es aus­gerech­net zu Deinem Dirndl keinen Vorschlag gab. Gerne kannst Du uns die Artikel­num­mer nen­nen, damit wir da nochmal nach­schauen kön­nen. 🙂 Liebe Grüße, Anna vom Soulfully-Team

Mittwoch, 2. September 2015, 15:48 Uhr

So, eins der Dirndl ist jet­zt in meinen Einkauf­sko­rb gewan­dert. Wom­it ich allerd­ings gän­zlich über­fordert war, war die passende Bluse zu find­en, die zum Auss­chnitt passt. Es wurde auch gar keine Bluse zum dazukaufen ange­boten, und die braucht man doch wirk­lich. Statt dessen wur­den Schuhe und Ket­ten empfohlen.

Auf alle Fälle bin ich schon rasend ges­pan­nt ob es mir passt und steht. 

Her­zliche Grüße

Andrea

Matzmieze
Sonntag, 30. August 2015, 10:37 Uhr

es stimmt wirklich,im Dirndl sieht jede Frau klasse aus.Deine Vorschläge sind fabelhaft,da ist für jede was dabei.

Mittwoch, 26. August 2015, 19:36 Uhr

Bin nicht aus Bay­ern und kon­nte den Dirndl früher nie viel abgewin­nen. Wahrschein­lich weil viele nach bayrisch­er Verklei­dung aus­ge­se­hen haben. Danke daher für deine Tipps. 

Und die oben vorgestell­ten Dirndl sehen großar­tig aus. Und dir ste­ht deins beson­ders gut.

    Mittwoch, 26. August 2015, 20:56 Uhr

    Danke, liebe Andrea! Ich ver­ste­he dich vol­lkom­men: Ich finde auch, dass die “mod­er­nen” Dirndl oft mehr nach Fasching ausse­hen als nach Tra­cht! Deshalb habe ich bewusst eher klas­sis­che Dirndl aus­gewählt. Pop-Dirndl finde ich auch grauenhaft!