Herbstzeit ist Dirndl-Zeit

10. August 2018 | von

Es ist August. Der Hochsommer geht, der Frühherbst kommt. Und mit ihm die Zeit der Volksfeste. Allen voran natürlich das Oktoberfest: Die „Mutter aller Volksfeste“, die Wiesn, naht – und plötzlich dreht sich auch außerhalb Bayerns alles um ein bestimmtes Kleidungsstück: das Dirndl.

Ja, einmal im Jahr entdeckt ganz Deutschland (und die Italiener …), was in Bayern zum Leben und zum Alltag gehört. Hier trägt man Dirndl nicht nur ins Bierzelt, sondern auch zu vielen anderen Gelegenheiten. Dirndl geht eigentlich immer. Und das nicht ohne Grund: Im Dirndl ist frau immer richtig angezogen – und sieht außerdem immer fabelhaft aus. Kein anderes Kleidungsstück lässt uns weiblicher aussehen, kein anderes rückt unsere Reize so charmant in den Vordergrund und lässt vermeintliche Mängel in den Hintergrund treten! Das Dirndl passt immer und jeder: groß und klein, jung und alt, rundlich und schlank.

Dirndl für Große Größen

Kein Wunder also, dass in Bayern jede Frau ein Dirndl im Schrank hängen hat. Mindestens! Oftmals sind es aber auch mehrere: Ein klassisches für Hochzeiten, ein elegantes aus Seide für die Oper oder das Theater, ein fröhliches, kürzeres fürs Volksfest und das Bierzelt. Das Schöne ist: Trotz vieler neuer Dirndl-Trends kommen Dirndl nie aus der Mode. Wer in ein gutes, klassisches Dirndl investiert, hat für Jahre oder gar Jahrzehnte Freude daran!

Dirndl für Übergrößen

Auch wenn man im Grunde wenig falsch machen kann, habe ich für die „Newbies“ noch ein paar Dirndl-Tipps:

  • Wenn Du nur ein Dirndl kaufen willst, dann wähle ein klassisches. Rote, grüne und schwarze Dirndl und weiße Bluse gehen immer und sehen immer gut aus.
  • Weniger ist mehr: Das gilt auch fürs Dirndl. Zu viel Chichi macht aus einem Dirndl schnell ein Faschingskostüm. Dirndl punkten mit hochwertigen Materialien und guter Passform, nicht mit Glitzersteinchen, wildem Mustermix und viel Spitze.
  • Sicher, an Teenies sehen auch Mini-Dirndl süß aus – ich plädiere dennoch für knie- bis wadenlang. Kurze Dirndl wirken oft unproportioniert, lange trägt man zu sehr festlichen Anlässen.
  • Zu den Accessoires: Natürlich kann man für Trachtenschuhe und -taschen extra Geld ausgeben – muss man aber nicht. Eine schlichte, maximal mittelgroße Tasche (besonders praktisch sind zierliche Umhängetaschen, denn ein Volksfestbesuch kann durchaus Dynamik entwickeln) und halbhohe klassische Pumps passen immer.
  • Und nun der Spezial-Tipp für Singles: Eine links gebundene Schleife signalisiert „Anbandeln erlaubt“!

Meine Lieblings-Dirndl bis Größe 56:

Susanne Dirndl S1 T1
Dirndl 3tlg. in edel changierender Optik
Susanne Dirndl S1 T2
Turi Landhaus Dirndl midi mit Paspualeinfassungen am Oberteil
Susanne Dirndl S1 T3
Turi Landhaus Dirndl midi mit weichfallendem Rockteil
Susanne Dirndl S1 T4
Turi Landhaus Dirndl midi mit Paspualeinfassungen am Oberteil
Susanne Dirndl S1 T5
Hannah Dirndl lang mit Karree-Ausschnitt
Susanne Dirndl S1 T6
Love Nature Dirndl midi in edlem Look

Na dann: viel Spaß!

Letzte Kommentare (5)

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!

Anna vom Soulfully-Team
Dienstag, 8. September 2015, 14:47 Uhr

Liebe Andrea, danke für Dein Feedback! Bist Du mit der Bluse zufrieden, die Du bestellt hast? Unter „Dazu passt“ werden auf der Artikelseite auch passende Blusen vorgeschlagen, es kann sein, dass es ausgerechnet zu Deinem Dirndl keinen Vorschlag gab. Gerne kannst Du uns die Artikelnummer nennen, damit wir da nochmal nachschauen können. 🙂 Liebe Grüße, Anna vom Soulfully-Team

Mittwoch, 2. September 2015, 15:48 Uhr

So, eins der Dirndl ist jetzt in meinen Einkaufskorb gewandert. Womit ich allerdings gänzlich überfordert war, war die passende Bluse zu finden, die zum Ausschnitt passt. Es wurde auch gar keine Bluse zum dazukaufen angeboten, und die braucht man doch wirklich. Statt dessen wurden Schuhe und Ketten empfohlen.

Auf alle Fälle bin ich schon rasend gespannt ob es mir passt und steht.

Herzliche Grüße

Andrea

Matzmieze
Sonntag, 30. August 2015, 10:37 Uhr

es stimmt wirklich,im Dirndl sieht jede Frau klasse aus.Deine Vorschläge sind fabelhaft,da ist für jede was dabei.

Mittwoch, 26. August 2015, 19:36 Uhr

Bin nicht aus Bayern und konnte den Dirndl früher nie viel abgewinnen. Wahrscheinlich weil viele nach bayrischer Verkleidung ausgesehen haben. Danke daher für deine Tipps.

Und die oben vorgestellten Dirndl sehen großartig aus. Und dir steht deins besonders gut.

    Mittwoch, 26. August 2015, 20:56 Uhr

    Danke, liebe Andrea! Ich verstehe dich vollkommen: Ich finde auch, dass die „modernen“ Dirndl oft mehr nach Fasching aussehen als nach Tracht! Deshalb habe ich bewusst eher klassische Dirndl ausgewählt. Pop-Dirndl finde ich auch grauenhaft!