Man muss auch mit 60 plus das Leben feiern

23. Dezember 2020 | von

Lebensereignisse mit großer Bedeu­tung ste­hen bei mir im kom­menden Jahr an und alle zeigen mir, wie deut­lich es nun in Rich­tung zweite, oder ist es sog­ar die dritte, Leben­shälfte geht. Und die muss trotz allem gefeiert wer­den. Ich ver­rate dir, warum das die wichtig­ste Lek­tion ist, die ich bish­er ler­nen durfte.

Elegantes Kleid fuer Plus Size

Ein neuer Lebens­ab­schnitt ste­ht bevor. Aber ist das ein Grund, in Panik zu ger­at­en? Ich finde nicht! Das Altern ist ein The­ma, das mich beschäftigt und sich­er auch viele andere. Abzuwen­den ist es nicht. Aber meine Per­spek­tive hat sich über die let­zten Jahre schon sehr verän­dert – zum Pos­i­tiv­en. Und genau darum geht es. Die Feste feiern, wie sie fall­en. Das alte Sprich­wort hat Recht. Und es gibt ein paar gute Argu­mente, sich auf das, was vor uns liegt, zu freuen.

Winteroutfit fuer grosse Groessen

Veränderung ist ein ständiger Begleiter

In meinen Dreißigern waren es meine Kinder, um die sich alles drehte, mehr als um mich selb­st. In den Vierzigern habe ich Kar­riere gemacht und meine Haut­cremes wur­den pflegein­ten­siv­er. Ab Fün­fzig kamen der große Job­wech­sel, Hyaluron-Pflege und es reifte die Erken­nt­nis in mir, dass ich nicht mehr zur Jugend gehöre. Bei jedem sechzig­sten Geburt­sta­gen in unserem Fre­un­deskreis kon­nte ich mich schon mal daran gewöh­nen, dass mein großer Moment auch immer näher rückt und meine Gedanken fin­gen an, um die Zukun­ft zu kreisen. Wie wird sie ausse­hen? Wie wird es mir erge­hen? Wer­den auch meine Zukun­ft­säng­ste stärk­er? Ich erin­nere mich noch gut, wie Äng­ste das Alter mein­er Eltern dominiert haben und habe mir damals geschworen, dass ich genau das für mein Leben nicht möchte.

Brille fuer rundes Gesicht

Wie geht man mit Zukunftsängsten um?

Natür­lich bin auch ich nicht frei von Äng­sten, die mich heim­suchen. Die Größte von allen ist es, krank zu wer­den und früh zu ster­ben. Das ken­nen wir alle. Lei­der habe ich schon liebe Fre­unde viel zu jung ver­loren und Ver­lustäng­ste lassen sich am schw­er­sten unter­drück­en. Das Gute aber ist, dass ich tat­säch­lich eine Meis­terin im pos­i­tiv­en Denken bin und im aktiv­en Ver­drän­gen von bösen Gedanken. Ich bin überzeugt davon, dass Äng­ste krank machen und dass man sie nur über­windet, indem man offen­siv mit ihnen umge­ht. Konkret bedeutet das für mich, dass ich immer ordentlich zu allen Vor­sorge­un­ter­suchun­gen gehe, um klare Fak­ten zu schaf­fen. Was auch hil­fre­ich ist: Ich bin ein klein­er Hypochon­der und das ist im Alter nicht das Schlecht­este, wie ich fest­stellen kon­nte. Mein hypochon­drisch ver­an­lagter Onkel hat es mit seinen regelmäßi­gen Check-Ups schon geschafft, 94 zu wer­den. Ich habe beschlossen, das mach ich ihm jet­zt nach!

Silberhochzeit feiern

Darauf freue ich mich

Viel ist passiert in den ver­gan­genen 25 Jahren und ich freue mich auf das näch­ste Kapi­tel, denn Altern heißt nicht nur Abschied­nehmen, es heißt auch Neues ken­nen­zuler­nen und die gewonnene Zeit zum Genießen zu nutzen! Ich freue mich auf weniger Stress im Job und auch „die Rente“ ist nicht mehr allzu fern. Ich freue mich auf die pos­i­tiv­en Dinge, die hof­fentlich noch anste­hen: die Hochzeit­en der Töchter, die Geburten der Enkelkinder und viele, viele Reisen mit meinem Mann. Mit­tler­weile schätze ich mich sog­ar glück­lich, das näch­ste Jahrzehnt zu erre­ichen. Schließlich ist das Alter ja nur eine Ansamm­lung von Zahlen. Meine weise Mut­ter hat mir mit Anfang Achtzig erk­lärt, dass sie sich immer noch wie vierzig fühlt. Da kann ich ihr nur beipflicht­en. Auch ich füh­le mich wie max­i­mal 40 und so darf es bitte bleiben!

Tunika fuer grosse Groessen

Tipps zum Jungbleiben

Etwas habe ich endlich begrif­f­en: Jung­bleiben begin­nt im Kopf. Wer neugierig ist, bleibt auch jung. Das habe ich nicht erfun­den, aber ich empfinde es als wahr und es ist mein Mantra gewor­den. Dinge verän­dern sich und das ist gut so. Der Kör­p­er fängt lei­der schon manch­mal an, zu schwächeln. Dage­gen muss man etwas tun, auch wenn es mir immer noch schw­er fällt. Bewe­gung hil­ft, beweglich und fit zu bleiben, neue Sprachen zu ler­nen, trainiert das Hirn (bei mir ist es Por­tugiesisch) und spezielle Hyaluron-Cremes und Seren helfen mein­er Haut, glatt auszuse­hen und wirken tat­säch­lich ein wenig gegen die Zeichen der Zeit. So empfinde ich es und freue mich über jedes Kompliment.

Modernes Outfit in Plus Size mit Pullover
Jeans und Sneaker fuer Plus Size stylen

Fremd- und Selbstwahrnehmung

Alles nur Illu­sio­nen? Ich beobachte die Looks mein­er gle­ichal­ten Fre­undin­nen und ver­gle­iche mich mit ihnen. Da hat sich nichts verän­dert, das begin­nt im Kinder­garten und endet auch im Alter­sheim nicht. Hat meine schlanke Fre­undin mehr Fal­ten als ich? Oder sehe ich meine nur nicht? Ist es hier mit mein­er Wahrnehmung wie bei meinen über­schüs­si­gen Pfun­den? Die nehme ich mit­tler­weile irgend­wie auch anders wahr … Was ich eigentlich sagen will ist, dass ich noch eine Weile brauchen werde, bis ich meine Fal­ten als schön empfind­en werde, aber ich übe und lerne immer dazu.

Midi Kleid mit Karomuster fuer grosse Groessen
Kariertes Kleid mit langen Aermeln fuer grosse Groessen

Keine langweilige Oma: Stylishe Looks zum Feiern

Noch bevor ich in ein neues Jahrzehnt starte, ste­ht unsere Sil­ber­hochzeit an. Diese Par­ty muss lei­der vertagt wer­den, aber was soll’s? Mein Mann und ich feiern unser Jubiläum im kleinen Kreis mit unseren Töchtern. Über mein Out­fit mache ich mir so meine Gedanken. Auf alle Fälle muss mein Kleid ein Schot­tenkaro haben, denn in Schot­t­land haben wir vor 25 Jahren geheiratet. Hier kom­men zwei Vorschläge – mir gefall­en bei­de sehr gut und ich werde spon­tan entschei­den, welch­es Kleid es wer­den darf. Im Moment ist dieses Kleid mit dem aus­gestell­ten Rock mein Favorit.

Paillettenkleid fuer grosse Groessen
Glitzerkleid fuer grosse Groessen

Da Feiern zum Leben dazu gehört und ich den Glam­our liebe, habe ich gle­ich noch zwei Klei­der, die ich dir zeigen möchte. Ich über­lege immer noch, welch­es für meinen Nach­feier-Par­ty-Marathon wohl das Beste wäre. Das Pail­let­ten­kleid ist von Sarah Lind­holm. Es engt nicht ein und wäre die erste Option. Dazu trage ich meine Pra­da-Pumps und funkel­nde Glitzer-Ohrringe.

Elegantes Blazerkleid fuer Plus Size
Elegantes Mantelkleid fuer Plus Size

Option 2 ist dieses Man­telk­leid von Miyabi Kawai für Sheego. Ich finde es toll, weil es so schön fig­urbe­tont ist. Im Moment noch mein Favorit. Der pinke Gür­tel gehört zum Kleid und viel mehr braucht es nicht – nur meine Glitzer-Cre­olen, die Glitzer-Clutch und die Lackpumps.

Blazerkleid mit Taillengürtel fuer grosse Groessen

Fazit: Ich bin glücklich mit dem, was ist

Da gibt es keinen Zweifel. Ich bin gesund, immer noch ver­liebt in den gle­ichen Mann, habe zwei wun­der­volle Töchter. Ich arbeite noch immer in zwei bis drei Jobs, die mir Spaß machen und gebe die Hoff­nung nicht auf, Neun­zig zu wer­den, so wie meine Großel­tern und mein Onkel. Ich werde alles ver­suchen, dass dieses Ziel erre­icht wird. Dazu gehört auch, weit­er zu feiern und das Leben in allen Facetten zu genießen, auch wenn es mal nicht so ist, wie wir uns das wün­schen. Dann muss man eben noch etwas härter daran arbeit­en, dass man seine Ziele erreicht.

Ihr Lieben, bleibt froh und gesund!

xoxo Susie

Letzte Kommentare (2)

Kommentar schreiben: Werde aktiv und rede mit!

Lieselotte
Montag, 22. Februar 2021, 17:40 Uhr

Ich bin 70 Kon­fek­tion­s­grösse 50 und bin sehr gern gut angezogen.Leider gibt es in dieser Größe sehr,sehr wenige schöne,bunte Sachen in Baum­wolle oder Sei­de oder Leinen. Ausser­dem haben die Klei­der und Blusen Zipfel und Rund­hal­sauss­chnitte-unpassent für kräftige alte Men­schen und Busen dür­fen wir auch nicht haben.Alles Was schön ist geht nur bis Größe 46.Bitte bitte ihr net­ten DESIGNER sprecht mal mit uns Alten dann kön­nten wir noch mehr genießen. Mit den besten Wün­schen von Lieselotte

Hannelore
Donnerstag, 24. Dezember 2020, 21:28 Uhr

Liebe Susie,
als erstes möchte ich schreiben, dass mir per­sön­lich das Kleid von Sarah Lind­holm am besten gefällt.
Als näch­stes möchte ich schreiben, dass der 60. Geburt­stag nicht weh tut 😉. Ich bin in meinem 63. Leben­s­jahr und freue mich jet­zt schon auf Okto­ber 2021, dann bin ich eine Rent­ner­in. Es macht viel aus, im Kopf jung zu bleiben. Ich habe viele Inter­essen und ver­suche, sie auch auszuleben (Lesen, Kino, The­ater, Musi­cal, Reisen/Städtereisen/Kreuzfahrten).
Ich wün­sche Ihnen alles Gute.

Viele Grüße aus Düsseldorf
Hannelore